Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Oktober 2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Oktober 2010

on

  • 4,087 views

Diese Präsentation wurde auf der SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE in Hamburg im Oktober 2010 gehalten. ...

Diese Präsentation wurde auf der SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE in Hamburg im Oktober 2010 gehalten.

Sie befaßt sich mit dem Thema Employer Branding durch Social Media, insbesondere Twitter.

Statistics

Views

Total Views
4,087
Views on SlideShare
3,382
Embed Views
705

Actions

Likes
2
Downloads
33
Comments
0

7 Embeds 705

http://www.digital-employer-branding.de 346
http://www.twittwoch.de 340
http://countup.posterous.com 8
http://newsroom.t-systems-mms.com 6
http://social-media-material.posterous.com 3
http://posterous.com 1
http://twitter.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Oktober 2010 Presentation Transcript

  • 1. „Employer Branding auf Twitter“ Stefan Wolpers • Twittwoch e.V. • 19. Oktober 2010
  • 2. Twittwoch e.V.: • Social Media (Marketing) von und für Unternehmen • Gemeinnütziger Verein • 10 Standorte • Gut 60 Events mit ca. 4.000 Teilnehmer p.a. • Weitere Formate: •  Workshops •  Kulturtwittwoch •  Social Media Preis 2010
  • 3. Twittwoch Standorte: •  Berlin •  Chemnitz •  Dresden •  Düsseldorf •  Frankfurt am Main •  Köln •  Leipzig •  München •  Nürnberg •  Stuttgart •  Sonstige: Hannover (CeBIT), Köln (Photokina)
  • 4. Teil I Kommunikation ändert sich
  • 5. Suchmaschinen- /Social Media-Traffic
  • 6. Conversation Prism 3.0 (von Brian Solis)
  • 7. Th. Hutter
  • 8. Facebook Essentials: •  Facebook Connect •  I Like-Button •  Facebook Credits •  Facebook Mobile •  Facebook Place •  Facebook Partner: •  Bing •  Skype
  • 9. Employer-Branding-Praxis: •  Studie: “Nutzung von Social Media im Employer Branding und im Online-Recruiting” [Talential.com, Prof. Dr. Thorsten Petry (Wiesbaden Business School), Personalwirtschaft] •  Ergebnisse der Studie: •  98% der Kandidaten •  71% der Unternehmen •  Twitternutzung: •  18% der Kandidaten mit < 3 Jahren Berufserfahrung •  30% der Kandidaten mit > 3 Jahren Berufserfahrung •  48% der Unternehmen •  Erfolge aus Unternehmenssicht: •  Steigerung der Bekanntheit: Ist: 37% (Soll: 84%) •  Recruiting von Mitarbeitern: Ist: 21% (Soll: 67%) •  Aufbau Arbeitgebermarke: Ist: 18% (Soll: 62 %) •  Führt EB zu höherer Atttraktivität? Nur für 9% der Kandidaten
  • 10. Social Media als Chance: •  Aufmerksamkeit bei bestimmten Zielgruppen nur noch bedingt käuflich •  Gefragt sind dort: –  Authentizität, Transparenz –  Kommunikation und –  Reputation •  Social Media allerdings zeitaufwendig: –  Eher Xing, LinkedIn... –  ...als Facebook und StudiVZ –  Aber Twitter?
  • 11. Teil II Twitter.com – Microblogging
  • 12. Twitteruser in Deutschland
  • 13. Twitteruser in Deutschland
  • 14. Web 2.0-Nutzung d. Personaler: Nutzung Wichtigkeit •  Xing: 30% 28% •  Google: 22% 20% •  LinkedIn: 12% 13% •  VZ-Netze: 8% 4% •  Facebook: 5% 6% •  Blogs: 4% 5% Quelle: Recruiting Trends 2010/Internet World Business 21/2010
  • 15. Twitter im US-Jobmarkt: •  2.000+ Jobtweets/Stunde •  50.000+ Jobtweets/Tag •  1.500.000+ Jobtweets/Monat Quelle: Sean Self und Brian Medina, Selfopportunity.com
  • 16. Teil III Empfehlungen für’s Microblogging
  • 17. Wer bekommt Aufmerksamkeit? •  Bekannte/berühmte Menschen •  Lustige Menschen •  Nützliche Menschen
  • 18. Erprobte Vorgehensweisen: •  Zuhören •  Kommunizieren (n:m) •  Wichtigen Leuten (der Branche) folgen •  Nützlich sein: –  Blogposts & News tweeten –  Retweeten –  Kommentieren •  Tweets •  Blogposts –  Fragen beantworten: •  Aus eigener Timeline •  Twitter-Search nutzen
  • 19. Erprobte Vorgehensweisen II: •  FollowFriday #FF •  Retweet-Dank •  Arbeit erleichtern: –  Quellenangabe: „...von @Safttante“ –  Retweet-fähiges Format: 118 Zeichen –  Hashtags nutzen: •  Schnelle Suche über Twitter •  Indizierung für Suchmaschinen (Keywords) •  Listen anlegen •  Keywords und Mitbewerber beobachten
  • 20. Über Twitter pitchen? •  Öffentlich: –  @Reply ... –  .@Reply ... •  Twitterprofil komplettieren •  URL einbinden (-> Landing-Page f. Pitch) •  Nicht nur pitchen •  Nicht spammen: –  „Als Spam melden“ –  Mehrfach den selben Inhalt tweeten •  Follow-up zwingend
  • 21. Beliebte Fehler: •  Auto-Follow •  Sich selbst retweeten •  @Replies oder (ernstgemeinte) DMs nicht beantworten • 
  • 22. Beliebte Fehler II: •  Schlechte Grammatik •  Zu persönlich werden •  @Replies/DMs zu langsam beantworten •  Zuviel oder zu wenig tweeten •  Twitter meist zur Eigenpromotion nutzen •  Ungenügendes Profil: –  Avatare –  Kennzeichnung der Twitterer: ^sw –  URL –  Bio –  Hintergrund –  Impressum
  • 23. Beliebte Fehler III:
  • 24. Stalk me: E-Mail: •  stefan.wolpers@twittwoch.de Twittwoch: •  @twittwoch •  facebook.com/twittwoch.ev •  twittwoch.de Myself: •  @StefanW •  wolpers.posterous.com •  diigo.com/list/stefanw