Gamification in der Hotellerie - Vortrag beim Hotelcamp 2012

2,486 views
2,327 views

Published on

Präsentation beim Hotelcamp 2012 in Bendorf mit Beispielen zum Thema "Gamification in der Hotellerie".

Published in: Travel
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,486
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
125
Actions
Shares
0
Downloads
12
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Gamification in der Hotellerie - Vortrag beim Hotelcamp 2012

  1. 1. www.tourismuszukunft.de 12.-14.10.2012 Gamification in der Hotellerie Hotelcamp 2012 Friends Hotel Mittelrhein
  2. 2. Was bedeutetGamification? © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 2
  3. 3. Was bedeutet Gamification? Gamification – Eine Definition Als Gamification oder Gamifizierung bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext. Zu diesen spieltypischen Elementen gehören unter anderem Erfahrungspunkte, Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten, virtuelle Güter oder Auszeichnungen. Durch die Integration dieser spielerischen Elemente soll im Wesentlichen eine Motivationssteigerung der Personen erreicht werden, die ansonsten wenig herausfordernde, als zu monoton empfundene oder zu komplexe Aufgaben umsetzen müssen. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gamification © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  4. 4. Beispiele im Tourismus © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 4
  5. 5. Lufthansa Blue Legends © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 5
  6. 6. Virtuelles „Einchecken“ an Lufthansa Standorten weltweit Blue Legends: App vernetzt Vielflieger • An Flughäfen, in Lounges und auf Lufthansa Flügen virtuell über foursquare „einchecken“ • Einchecken, wird mit Rängen und Abzeichen (Badges) belohnt: • „Expert Pilot-Badge“ auf der am häufigsten genutzten Flugstrecke • „Early Bird-Badge“ für Frühaufsteher, die vor 6 Uhr einchecken • „Bis zum Mond-Badge“ für User, die mehr als 388.000 km mit Lufthansa zurücklegt haben © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  7. 7. Blue Legends • www.lufthansa.com/blue-legends © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  8. 8. Blue Legends © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  9. 9. Blue Legends © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  10. 10. Blue Legends © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  11. 11. Starwood Hotels © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 11
  12. 12. Virtuelles „Einchecken“ in Starwood Hotels Starwood preferred Guest • Starwood Hotels & Resorts Worldwide hat das Customer Loyalty Programm “Starwood preferred Guest” mit Location Based Service erweitert • Durch Foursquare oder Facebook Check-ins sammeln Gäste Starpoints, können Hotelübernachtungen gewinnen und erhalten Ermäßigungen für Restaurants und Bars • Pro Monat wird der „SPG Mayor“ gekürt – Person mit den meisten Check-ins © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  13. 13. Starwood preferred Guest © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  14. 14. Marriott International,Inc. © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 14
  15. 15. Facebook Spiel „MyMarriottHotel” Marriott International, Inc. • Facebook App „MyMarriottHotel” führt mögliche neue Arbeitnehmer in die Hotelindustrie ein Recruiting Kampagne bei der sich User mit dem Thema Hotelmanagement - und der Marke Marriott – auseinanderzusetzen sollen • Spiel ermöglicht in die Rolle eines Hotelmanager zu schlüpfen, bspw. Küche • Verlinkung zur Careers Seite von Marriott reale Stellenausschreibungen • Ziel des Spiels: Besetzung von 50.000 Stellen weltweit © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  16. 16. MyMarriottHotel • http://www.facebook.com/marriottjobsandcareers © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  17. 17. MyMarriottHotel © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  18. 18. MyMarriottHotel © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  19. 19. MyMarriottHotel © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  20. 20. MyMarriottHotel © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  21. 21. MyMarriottHotel © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  22. 22. Diskussion/Ideen © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus 22
  23. 23. Gamification in der Hotellerie Diskussion und Ideen • Ideen gibt es viele, nur werden diese oft nicht umgesetzt! • Oftmals haben Themenhotels es einfacher als große Tagungshotels, spielerische Elemente in ihr Angebot einzubauen • Mögliche Gamification Elemente im Hotel: − Dem Gast ein leerstehendes Zimmer anbieten, in dem er alle Möbel selbst aufbauen muss − Thema Musik: Bereitstellung von Instrumenten − Würfeln am Check-in und je nach Ergebnis wird das Zimmer an den Gast vergeben © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  24. 24. Gamification in der Hotellerie Diskussion und Ideen − GPS-Schnitzeljagd durch die Region in Kooperation mit regionalen Partnern bei denen Puzzlestücke gesammelt werden müssen − Gäste kochen sich mit Unterstützung von Köchen ihr eigenes Essen im Hotelrestaurant − Leinwände und Malutensilien in Hotelzimmern bereitstellen, so dass verschiedene Gäste an einem Kunstwerk zusammen arbeiten − Bürogolf für Tagungsteilnehmer durch versch. Hotelräume − Kooperation von verschiedenen Hotels, um Onlinespiel zu einem Thema anzubieten © Tourismuszukunft — Institut für eTourismus
  25. 25. Tourismuszukunft HRA 2436 | Registergericht Ingolstadt Ust.-ID: DE261821378Marktforschung GmbH & Co. KG Vertreten durch:Kardinal-Preysing-Platz 14 Tourismuszukunft Holding GmbH85072 Eichstätt HRB 5661 Registergericht IngolstadtTel: +49 8421 70743-0Fax: +49 8421 70743-25 Vertreten durch:www.tourismuszukunft.de Daniel Amersdorffer Florian Bauhuberwww.facebook.com/tourismuszukunft Jens Oellrich

×