Wie kann man beim Lesen und Lernen Unwichtiges von Wichtigem trennen?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Wie kann man beim Lesen und Lernen Unwichtiges von Wichtigem trennen?

on

  • 584 views

Eine Frage beschäftigt die Menschen immer wieder, und zwar wie Sie das Wichtige vom Unwichtigen trennen sollen. Wie kann man das Wichtige herausfinden und das Unwichtige weglassen?...

Eine Frage beschäftigt die Menschen immer wieder, und zwar wie Sie das Wichtige vom Unwichtigen trennen sollen. Wie kann man das Wichtige herausfinden und das Unwichtige weglassen?

Fachbücher müssen unbedingt auf Wichtige Themen im Inhaltsverzeichnis durchsucht werden, und nur diese dann wirklich gelesen werden.
Sie glauben gar nicht, wie viel Zeit Sie dadurch sparen, wie viel Energie und wie schnell Sie dann wirklich an das Essentielle in Ihrem Fachbuch kommen.
Es kostet Überwindung, jedoch es lohnt sich wirklich!


Erfahren Sie in diesem Bericht mehr zur Umsetzung!
www.Centered-Learning.de

Statistics

Views

Total Views
584
Views on SlideShare
584
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Wie kann man beim Lesen und Lernen Unwichtiges von Wichtigem trennen? Document Transcript

  • 1. "AUDIOTRANSKRIPTION" Wie kann man beim Lesen und Lernen Unwichtiges von Wichtigem trennen?Schönen guten Tag! Mein Name ist Tom Freudenthal. Ich bin der Gründer von CenteredLearning. Wir bringen seit Jahren inzwischen Tausenden von Menschen bei, schneller zulesen, mehr zu behalten und sich einfach effektiver mit dem täglichen Lesestoff zubeschäftigen.Videolink: http://www.facebook.comUnd eine Frage, die Menschen mir immer wieder stellen, hat damit zu tun, das Wichtige vomUnwichtigen zu trennen. Wie kann ich das Wichtige herausfinden und das Unwichtigeweglassen? Und das ist ja tatsächlich eine ganz essentielle Frage. Denn wenn ich das nichttue, vergeude ich sehr viel Zeit, sehr viel Arbeit und sehr viel Energie.Und Studien haben auch tatsächlich herausgefunden, dass wenn ich mich mit einemFachbuch aus meinem eigenen Bereich beschäftige, dann tatsächlich ungefähr im Schnittnur 20% wirklich wichtig sind. Und die anderen 80 Prozent können Sie eigentlich getrostweglassen.Womit hängt das jetzt zusammen? Einmal mit der Entstehungsweise von Büchern, also diebauen ja schon alle aufeinander auf. Es gibt praktisch kein Buch, was 100 Prozentoriginellen Inhalt hat. Und dann ist es auch manchmal so, dass der Verleger dann sagt: "Dasist ja alles gut und schön, aber das sind ein bisschen wenig Seiten. Schreib nochmal einpaar mehr!" Es hat aber auch damit zu tun, was Sie schon wissen.Das heißt es gibt drei Punkte, drei mögliche Dinge, die auf Sie zutreffen: Entweder esinteressiert Sie das, was Sie da lesen im Moment gar nicht oder Sie können es im Momentgar nicht gebrauchen. Oder es ist generell für Sie sowieso nicht interessant. © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
  • 2. Und in diesen Fällen ist es auch nicht sinnvoll, das zu lesen.Das heißt die Chancen sind auch bei Ihnen wahrscheinlich sehr groß, dass wenn Sie sichdas nächste Mal mit einem Fachbuch beschäftigen, Sie dann tatsächlich nur 20 Prozentbrauchen und der Rest ist nicht wirklich wichtig. Die Frage ist jetzt, wie macht man das? Alsoerster Schritt ist natürlich, Sie müssen die 20 Prozent irgendwie lokalisieren. Und dereinfachste Weg, das zu tun, ist, sich mit dem Inhaltsverzeichnis zu beschäftigen, umherauszufinden: Wo steht denn das, was ich jetzt wirklich brauche? Und dann wirklichgnadenlos da hingehen.Das ist am Anfang ein bisschen schwierig, weil man ja auch anders gepolt ist, aber wirklichdie Dinge weglassen, die im Moment nicht wichtig sind, sondern wirklich auf das zusteuern,was Sie im Moment verwenden können, wofür Sie sich im Moment auch wirklichinteressieren.Und was Sie auch benutzen wollen. Sie glauben gar nicht, wie viel Zeit Sie dadurch sparen,wie viel Energie und wie schnell Sie dann wirklich an das Essentielle in Ihrem Fachbuchkommen. Andere machen es anders. Die versuchen, das gesamte Buch zu lesen.Verwenden sehr viel Zeit darauf und kommen trotzdem nicht an den Punkt, wo das für SieWichtige steht, weil Sie oft vorher schon aufgeben. Manchmal steht es auf Seite 354 undSie sind vielleicht nur bis Seite 50 gekommen und dann wurde es so langweilig, dass Siedas Buch wieder weggelegt haben.Und das ist übrigens auch der Grund, warum diese Fachbuchstapel entstehen, die wir allezuhause haben. Sie dagegen, wenn Sie so vorgehen, wie ich Ihnen das ebenvorgeschlagen habe, Sie sparen die Zeit und wissen aber trotzdem, was Sie wissenmüssen. Ok, ich schlage Ihnen vor, das zu probieren. Sie werden feststellen, dass Sie sehrviel Zeit sparen dabei, dass das Ganze mehr Spaß macht. Es ist ein bisschen ungewohntam Anfang, weil man wirklich den Mut zur Lücke haben muss.Audiolink: http://www.hotshare.net/audio © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
  • 3. Das wegzulassen, was im Moment nicht wichtig ist. Aber das lohnt sich. So, wenn Sie dasGefühl haben, dass die Informationen in diesem Video in irgendeiner Form nutzbar seinkönnten für Sie, wir haben noch ungefähr 20 weitere davon gemacht.Die finden Sie alle drüben auf www.Centered-Learning.de. Sie gehen alle um das Thema"Schneller lesen, mehr behalten, effektiver mit dem Lesestoff umgehen". Und Menschennutzen diese Informationen, wie gesagt, im Alltag oder in ihrer Weiterbildung, oder wenn sieeine Prüfung haben, oder wenn sie im Studium stecken, oder aber eben einfach, um denStress im Büro mit dem täglichen Lesestoff zu reduzieren.Wenn Sie Lust haben, gehen Sie mal rüber: www.Centered-Learning.de und schauenIn diesem Sinne einen herzlichen Gruß,Ihr Tom Freudenthal © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
  • 4. Wer wir sind....Das deutsche Team: Tom Freudenthal - Geschäftsführung und Inhaber von Centered Learning Ehemaliger klassischer Musiker, Pädagoge, Journalist, Therapeut - heute Trainer, Marketingspezi und treibende Kraft hinter den diversen Bereichen von Centered Learning: dem SpeedLearningService, den Selbstlernkursen und dem SpeedReadingTrainer, Online- Workshops, Live-Seminaren, Inhouse-Trainings und der Trainerausbildung. Ist mit einer tollen Amerikanerin verheiratet, lebt halb in den Staaten und hat einen Hund namens Lenny. Leidet unter einem ständigen Überfluss an neuen Ideen ;-) Eine ausführliche Biographie und Curriculum Vitae vom Tom finden Sie hier. Trish Spino-Freudenthal - Finanzen ist nicht nur der Ruhepool von Centered Learning, sondern auch erstaunlich begabt, mit begrenzten Deutschkenntnissen komplexe Probleme beim Aufbau der Firma zu lösen. Ehemalige Hebamme und sehr erfahren in alternativen Lebensformen. Sorgt heute dafür, dass alle pünktlich bezahlt werden und alles 100%ig korrekt abläuft ;-) Bevor Sie zum guten Geist im Hintergrund von Centered Learning wurde, spielte sie eine wichtige Rolle beim Aufbau eines anderen Projekts: Reuniting America - ein Versuch, die unterschiedlichen politischen Lager in den USA an einen Tisch und ins Gespräch zu bringen. © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
  • 5. Ulrike Sänger - Wissensfabrik und Support, Centered Learning Trainerin Diplom-Betriebswirtin, Technische Redakteurin und Trainerin in der Erwachsenenbildung. Komplexe Software ihren Anwendern verständlich zu machen, war über viele Jahre eine spannende Aufgabe, aber auch die effektive Organisation von Abläufen in unterschiedlichen Branchen waren ganz ihr Fall. Seit 2006 ist sie mit Centered Learning verbunden. Hält heute die Stellung in Deutschland, wenn die Freudenthals in Amerika sind - ist Ansprechpartnerin für alles was mit Kunden und Centered Learning zu tun hat. Im SpeedLearningService ist sie zuständig für die Verwaltung der Wissensfabrik. Und das alles, dank Internet, von Stuttgart aus ;-) Manuel Vossel - Webseitenmanager Der jüngste im Boot, aber was ihm an Alter fehlt, macht er durch Pfiffigkeit und schnelle Auffassungsgabe wieder wett. Studiert Elekrotechnik in Aachen und weiß für fast alle technischen Probleme in unseren Internetsystemen eine Antwort. Ist einer der lebenden Beweise dafür, dass Centered Learning wirklich funktioniert, weil er mit die besten Prüfungsergebnisse in seinem Semester schreibt ;-) Daniel Müller - Webmaster War von Anfang an dabei als kompetenter Berater und Programmierer dieses Internet-Abenteuers namens Centered Learning. Wo andere sagen "geht nicht", da sagt er, das könnten wir so machen ;-) Steuert die Tiefen des Codes von Mönchengladbach aus, macht nebenbei laute Musik und ist Prüfer bei der IHK.© Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
  • 6. Rainer Schotte - Design Der erste Profi an Bord, der wirklich was von Design versteht. Kann im Handumdrehen aus Toms in Word etwas holperig erstellten Ideen etwas Schönes machen. Hat eine kleine Tochter und wohnt in Bielefeld. Mark-Andre Hecht - Programmierer ...ist der Programmierer der Wissensfabrik im SpeedLearningService. Studiert an der Fachhochschule Informatik und findet letztlich für alles, was wir hier im SpeedLearningService brauchen eine Lösung...hat ne Katze, liebt Lasertechnik und wohnt in Bielefeld.© Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis