• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Der eine Trick, der Ihnen sofort das Gedächtnis verbessert
 

Der eine Trick, der Ihnen sofort das Gedächtnis verbessert

on

  • 607 views

Warum vergessen wir eigentlich so viele Dinge von denen, die wir uns eigentlich merken können? Die Antwort ist: Vergessen ist überlebenswichtig. Das heißt, Menschen, die nicht vergessen, die alles ...

Warum vergessen wir eigentlich so viele Dinge von denen, die wir uns eigentlich merken können? Die Antwort ist: Vergessen ist überlebenswichtig. Das heißt, Menschen, die nicht vergessen, die alles gleichzeitig in einem Kopf haben, denen geht es überhaupt nicht gut. Das Gehirn hat einen eingebauten Vergessensmechanismus. Das Gehirn wählt aus nach dem Kriterium „Was ist möglicherweise überlebenswichtig?“

Erfahren Sie in diesem Video mehr dazu!
www.Centered-Learning.de

Statistics

Views

Total Views
607
Views on SlideShare
607
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Der eine Trick, der Ihnen sofort das Gedächtnis verbessert Der eine Trick, der Ihnen sofort das Gedächtnis verbessert Document Transcript

    • "AUDIOTRANSKRIPTION" Der eine Trick, der Ihnen sofort das Gedächtnis verbessertHallo und schönen guten Tag. Mein Name ist Tom Freudenthal von Centered Learning. Wirbringen seit ungefähr zehn Jahren Menschen bei, wie man schneller liest, wie manInformationen effektiver verarbeiten kann und wie man insgesamt besser und schnellerlernt. Und das machen dann Manager oder Studenten oder Büroangestellte oder Leute, diein der Weiterbildung stecken, um ihre Karriere zu verändern.Videolink: http://www.facebook.comUnd eine Frage, die wir ganz oft bekommen ist: "Warum vergessen wir eigentlich so vieleDinge von denen, die wir uns eigentlich merken können?" Ja, und die Antwort ist: Vergessenist überlebenswichtig. Das heißt, Menschen, die nicht vergessen, die alles gleichzeitig ineinem Kopf haben, denen geht es überhaupt nicht gut. Das ist keine Gewinnergebnis-Qualität. Und das heißt, das Gehirn hat einen eingebauten Vergessensmechanismus. Unddas ist auch sehr wichtig, wenn man bedenkt, dass man heute z.B. an einem Tag in derwestlichen Welt so vielen Informationen ausgesetzt ist, wie ein Mensch im 15. Jahrhundertsein ganzes Leben lang.Das heißt es gibt tausende von Informationen und Reizen, die jeden Tag in unserem Gehirnankommen und dort konkurrieren, um einerseits Aufmerksamkeit, aber auch um einen Platzim Gedächtnis. Und das heißt, das Gehirn muss auswählen. Die Frage ist jetzt aber, "Wiedenn eigentlich?". Und das ist der entscheidende, zentrale Punkt. Das Gehirn wählt ausnach dem Kriterium "Was ist möglicherweise überlebenswichtig?".Die Dinge, die nicht überlebenswichtig erscheinen oder nicht interessant unter diesemAspekt, die gehen dann halt in die hinteren Regale. © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
    • Die sind zwar vielleicht nicht weg, aber an die kommen wir so schnell nicht mehr ran. So,das heißt, der entscheidende Schritt, um das zu verbessern, das Problem, um sich Dingebesser zu merken, die man sich eigentlich merken will, ist, das Gehirn davon zuüberzeugen, dass diese ankommende Information überlebenswichtig ist. Eigentlich ganzeinfach: Die Erkenntnis, dass das Gehirn auswählen muss und dass es auswählt nach derFrage "Was ist überlebenswichtig oder nicht?", die führt doch ganz schnell zur Lösung. Dasheißt wir müssen unser Gehirn davon überzeugen, dass diese Information in irgendeinerForm wichtig ist.Bei Schockerlebnissen z.B. funktioniert das ja ganz von alleine. Das prägt sich immer fürden Rest des Lebens ein. Aber wir können ja nicht aus jeder Information, die wir uns merkenwollen, ein Schockerlebnis machen, aus jeder Gabe oder jeder Zahl. Da gibt es jetzt ganz,ganz viele Techniken und Methoden, die wir auch weitergeben. Aber eine z.B. ist ganzeinfach: Nämlich, sich bei der Aufnahme der Aufnahme der Information eine klare Intentionzu setzen. Ich sage Ihnen mal ein Beispiel: Ich bin gerade zurückgekommen in die USAnach Hause und habe Bilder mitgebracht. Gemälde. Und die wollten wir jetzt rahmen unddafür brauchten wir jetzt Rahmen und auch Passepartouts.So, nun habe ich also die Bilder gemessen: 18x24. Diese Zahl hab ich nicht wiedervergessen, obwohl ich eigentlich ein ziemlich schlechtes Zahlengedächtnis habe. Und zwardeswegen nicht, weil ich sie brauchte, um im Laden dann dem Angestellten zu sagen, wiegroße mein Rahmen sein soll.Das heißt, und die Sache ist im Prinzip sehr, sehr einfach: Beim Eintritt der Information, beider Aufnahme der Information, müssen Sie sich selber sagen: "Das ist wichtig!". Am bestennatürlich: "…weil ich das und das damit machen will.". Und wenn das passiert, und wenn Siesich das bewusst an dieser Stelle auch klarmachen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehrgroß, dass Sie sich die Dinge auch wirklich merken. Und zwar völlig ohneVisualisierungstechniken, ohne Gedächtnistraining. Das geht von selbst. Und zwar sofort!Es entscheidet einfach das Gehirn, sagt: "Okay, mein Mensch hat mir gesagt, das istwichtig. Okay, also merke ich mir das!" © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
    • Ja, mein Vorschlag ist: Probieren Sie das mal. Das funktioniert sofort. Wie gesagt, ganzohne Visualisierungs- oder Gedächtnistrainingsmethoden. Und der einzige entscheidendePunkt ist, dass Sie beim Eintritt der Information sich diese Intention setzen müssen: "Das istjetzt wichtig!" Am besten natürlich das verbinden mit irgendeiner Anwendung. Dafunktioniert das noch besser.Aber rein diese Intention "Das will ich mir jetzt merken" an dem Punkt, wo die Informationreinkommt ins Gehirn, das nützt schon eine Menge. Okay, wenn Ihnen dieses Videogefallen hat, wir haben noch sehr viel mehr davon gemacht, insgesamt 20. Die sind alledrüben auf Centered-Learning.de. Sind alle gratis, alle nützlich, alle praktisch anwendbar.Und wenn Sie Lust haben, gehen Sie da mal rüber und schauen mal nach, ob Sie die auchgebrauchen können. So, das war mein Tipp für heute.Audiolink: http://www.hotshare.net/audioIn diesem Sinne einen herzlichen Gruß,Ihr Tom Freudenthal © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
    • Wer wir sind....Das deutsche Team: Tom Freudenthal - Geschäftsführung und Inhaber von Centered Learning Ehemaliger klassischer Musiker, Pädagoge, Journalist, Therapeut - heute Trainer, Marketingspezi und treibende Kraft hinter den diversen Bereichen von Centered Learning: dem SpeedLearningService, den Selbstlernkursen und dem SpeedReadingTrainer, Online- Workshops, Live-Seminaren, Inhouse-Trainings und der Trainerausbildung. Ist mit einer tollen Amerikanerin verheiratet, lebt halb in den Staaten und hat einen Hund namens Lenny. Leidet unter einem ständigen Überfluss an neuen Ideen ;-) Eine ausführliche Biographie und Curriculum Vitae vom Tom finden Sie hier. Trish Spino-Freudenthal - Finanzen ist nicht nur der Ruhepool von Centered Learning, sondern auch erstaunlich begabt, mit begrenzten Deutschkenntnissen komplexe Probleme beim Aufbau der Firma zu lösen. Ehemalige Hebamme und sehr erfahren in alternativen Lebensformen. Sorgt heute dafür, dass alle pünktlich bezahlt werden und alles 100%ig korrekt abläuft ;-) Bevor Sie zum guten Geist im Hintergrund von Centered Learning wurde, spielte sie eine wichtige Rolle beim Aufbau eines anderen Projekts: Reuniting America - ein Versuch, die unterschiedlichen politischen Lager in den USA an einen Tisch und ins Gespräch zu bringen. © Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
    • Ulrike Sänger - Wissensfabrik und Support, Centered Learning Trainerin Diplom-Betriebswirtin, Technische Redakteurin und Trainerin in der Erwachsenenbildung. Komplexe Software ihren Anwendern verständlich zu machen, war über viele Jahre eine spannende Aufgabe, aber auch die effektive Organisation von Abläufen in unterschiedlichen Branchen waren ganz ihr Fall. Seit 2006 ist sie mit Centered Learning verbunden. Hält heute die Stellung in Deutschland, wenn die Freudenthals in Amerika sind - ist Ansprechpartnerin für alles was mit Kunden und Centered Learning zu tun hat. Im SpeedLearningService ist sie zuständig für die Verwaltung der Wissensfabrik. Und das alles, dank Internet, von Stuttgart aus ;-) Manuel Vossel - Webseitenmanager Der jüngste im Boot, aber was ihm an Alter fehlt, macht er durch Pfiffigkeit und schnelle Auffassungsgabe wieder wett. Studiert Elekrotechnik in Aachen und weiß für fast alle technischen Probleme in unseren Internetsystemen eine Antwort. Ist einer der lebenden Beweise dafür, dass Centered Learning wirklich funktioniert, weil er mit die besten Prüfungsergebnisse in seinem Semester schreibt ;-) Daniel Müller - Webmaster War von Anfang an dabei als kompetenter Berater und Programmierer dieses Internet-Abenteuers namens Centered Learning. Wo andere sagen "geht nicht", da sagt er, das könnten wir so machen ;-) Steuert die Tiefen des Codes von Mönchengladbach aus, macht nebenbei laute Musik und ist Prüfer bei der IHK.© Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis
    • Rainer Schotte - Design Der erste Profi an Bord, der wirklich was von Design versteht. Kann im Handumdrehen aus Toms in Word etwas holperig erstellten Ideen etwas Schönes machen. Hat eine kleine Tochter und wohnt in Bielefeld. Mark-Andre Hecht - Programmierer ...ist der Programmierer der Wissensfabrik im SpeedLearningService. Studiert an der Fachhochschule Informatik und findet letztlich für alles, was wir hier im SpeedLearningService brauchen eine Lösung...hat ne Katze, liebt Lasertechnik und wohnt in Bielefeld.© Tom Freudenthal Centered Learning Deutschland - Hagenstrasse 5 - 59955 Winterberg Alle Rechte vorbehalten. Abdruck und Verwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis