Your SlideShare is downloading. ×
0
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

E-Books, Literatur und Co. - Präsentation von Tobias Scheible

444

Published on

Was es mit diesen Höllenmaschinen auf sich hat, ob sie Fluch oder Segen für Literaturfreunde sind und ob sie Bücherwürmer und Leseratten in ihrem Bestand gefährden, das habe ich in diesem Vortrag …

Was es mit diesen Höllenmaschinen auf sich hat, ob sie Fluch oder Segen für Literaturfreunde sind und ob sie Bücherwürmer und Leseratten in ihrem Bestand gefährden, das habe ich in diesem Vortrag während der Literaturwoche Albstadt verraten. Der Übergang vom Druck-Zeitalter zur digitalen Ära ist dabei ebenso sein Thema wie die Vorteile der „eReader“ gegenüber Printmedien, ihre Handhabung und die Frage: Wo gibt es sie? Diesen und weiteren Fragen bin ich in meinem Vortrag im Kunst-Werk-Haus nachgegangen.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
444
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011Literatur, E-Books und CoWENN ZWEI WELTENAUFEINANDER TREFFEN…TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 1
  • 2. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ÜBER MICHTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 2• Seit über 17 Jahren in der IT-Welt unterwegs• 2001 Gründung der webcreation – Feldmann & Scheible GbR• 2003 Abschluss als Technischer Kommunikationsassistent• 2004 bis 2009 Studium der Kommunikation- und Softwaretechnik• Seit 2009 Web-Entwickler in einer Werbeagentur• Präsentation und weitere Infos auf meinem Blog:http://scheible.eu
  • 3. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 3E-Books
  • 4. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 4Amazon verkauft mehrE-Books als gedruckteBücher.T3n News, 20.05.2011
  • 5. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 5Auf 105 verkaufteE-Books kommen100 gedruckte Bücher.T3n News, 20.05.2011
  • 6. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 6E-Books
  • 7. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 7• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 8. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 8• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 9. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 9Geräte
  • 10. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011DESKTOP-RECHNERTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 10
  • 11. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011LAPTOP / NOTEBOOK / NETBOOKTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 11
  • 12. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TABLETTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 12
  • 13. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011E-BOOK READERTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 13
  • 14. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011E-BOOK READERTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 14
  • 15. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011DISPLAY-TECHNIKENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 15Flüssigkristallbildschirm (LCD)• schnelle Reaktion• gute Farbdarstellung• eigene Beleuchtung• scharfes BildElektronisches Papier (ePaper)• guter Blickwinkel• statische Anzeige ohne Flimmern• sehr dünn und leicht (biegsam)• viele Größen und Formen• wenig Energie für die Anzeige• Sonnenlicht
  • 16. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011E-BOOK READERTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 16
  • 17. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 17• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 18. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 18• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 19. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 19Formate
  • 20. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 20
  • 21. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011E-BOOK FORMATETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 21• .txt (Textdateien)• .html (Hypertext Markup Language)• .epub (electronic publication)• .pdf (PDF-Dateien)• .pdb (Palm Media eReader)• .mobi (Mobipocket)• .lrf / .lrx (Sony E-Books)• .azw (Amazon Kindle)
  • 22. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011.TXT (TEXTDATEIEN)TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 22Eine Textdatei ist im Gegensatz zu einer Binärdatei ohne die Verwendungspezieller Programme lesbar und kann mit einem einfachen Texteditor– wiebeispielsweise mit Notepad unter Microsoft Windows oder vi unter Unix –betrachtet und bearbeitet werden.Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/E-Book).HTML (HYPERTEXT MARKUP LANGUAGE)Die Hypertext Markup Language ist eine textbasierte Auszeichnungssprachezur Strukturierung von Inhalten wie Texten, Bildern und Hyperlinks inDokumenten. HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web undwerden von einem Webbrowser dargestellt.Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/HTML)
  • 23. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011.EPUB (ELECTRONIC PUBLICATION)TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 23EPUB (Akronym für electronic publication) ist ein offener Standard für E-Books vom International Digital Publishing Forum (IDPF), der den älterenStandard Open eBook (OEB, beziehungsweise Open eBook PublicationStructure, OEBPS) ersetzt.Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Epub).PDF (PDF-DATEIEN)Das Portable Document Format ist ein plattformunabhängiges Dateiformatfür Dokumente, das vom Unternehmen Adobe Systems entwickelt wurde.Ziel war es, ein Dateiformat für elektronische Dokumente zu schaffen, dasunabhängig vom ursprünglichen Anwendungsprogramm originalgetreudargestellt werden kann.Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Pdf)
  • 24. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011.MOBI (MOBIPOCKET)TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 24Hier handelt es sich um das eBook-Format der Amazon-TochterfirmaMobipocket. Den dazugehörigen eBook-Reader gibt es für viele Plattformenund auch für viele Lesegeräte (z.B. Amazon Kindle, BeBook, Cybook Gen3oder Irex iLiad).Quelle: ebooknet.de (http://www.ebooknet.de/uebersicht-vergleich-ebook-formate).AZW (AMAZON KINDLE)Das eBook-Format für den Amazon Kindle eBook-Reader ähnelt demMobipocket-Format, benutzt aber eine eigene DRM-Technologie. Da dieeBooks für den Amazon Kindle drahtlos auf das Gerät geladen werden, siehtder Anwender die AZW-Dateien nicht direkt.Quelle: ebooknet.de (http://www.ebooknet.de/uebersicht-vergleich-ebook-formate)
  • 25. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011KONVERTER / READER CALIBRETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 25Calibre ist einefreie Software-Suite zur Verar-beitung undVerwaltung vonE-Book-Daten fürLinux, Mac OS Xund Windows.calibre-ebook.com
  • 26. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 26• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 27. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 27• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 28. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 28Praxis
  • 29. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ARTEN VON E-BOOKSTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 29• digitale KopienAbbild eines real existierendes Buches, das versucht, ein realexistierendes Buch durch Aussehen und simuliertes Umblätternnachzubilden.• virtuelle BücherErweiterte Bücher, die sich nicht an eine feste Abfolge halten und mitweiteren Inhalte angereichert werden.
  • 30. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011DIGITALE MAGAZINETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 30
  • 31. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011E-BOOK ANBIETERTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 31
  • 32. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011AMAZON KINDLETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 32
  • 33. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011AMAZON KINDLETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 33• Laut einer Studie des IDC(International Data Corporation)wurden weltweit rund 12,8 MillionenE-Book-Reader im Jahr 2010 verkauft,darunter 48 % (≈ 6,1 Mio.) Amazon-Kindle-Modelle• 773.000 elektronische Bücher und eineReihe von elektronischen Zeitungen(36.000 deutsche Bücher)• Mac- und Windows-Computer,Android-Mobiltelefone, Apple iPhoneund iPod touch, Blackberry-Mobiltelefone und Windows Phone 7• „Kindle Direct Publishing“ (KDP)Plattform für Autoren und (kleine)Verlage, um E-Books bei Amazon zuveröffentlichen
  • 34. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011AMAZON KINDLE 3TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 34
  • 35. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011AMAZON KINDLE 3TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 35• Der Bildschirm des Amazon Kindles basiert auf dem Konzept deselektronischen Papiers.• Eine internationale Version des Kindles ist verfügbar, in der ein 3G-Modul(UMTS-Modem) verbaut ist, mit dem Inhalte weltweit auf dem Kindleabgerufen werden können.• Die gekauften Bücher, Zeitschriften und Zeitungen werden durch eine DigitaleRechteverwaltung (DRM) geschützt.• Unterstützte Anzeigeformate sind Kindle (.azw), Text (.txt), HTML (.html),Microsoft Word (.doc), Bild (.jpeg, .gif, .png, .bmp), Portable Document Format(.pdf) und Mobipocket (.mobi, .prc).• Der Kindle kann auch Audiodateien (MP3, Audible Audio) abspielen und hatneben einem eingebauten Lautsprecher auch einen 3,5-mm-Klinke-Stereo-Ausgang.• Die Systemsoftware des Kindles basiert auf GNU/Linux; der Quelltext ist vonAmazon schon vor der Veröffentlichung des Produktes veröffentlicht worden.
  • 36. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011KOSTENLOSE E-BOOKSTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 36• Project GutenbergDas Project Gutenberg bietet wohl die umfangreichste Sammlung ankostenlosen Büchern. Hier kann man mittlerweile zwischen mehr als33.000 eBooks zu allen möglichen Themen wählen.• Google BooksAuch Google bietet so einiges an kostenlosen eBooks. Doch nicht alledavon kann man vollständig lesen und bei den meisten gibt es nur einekostenlose Vorschau von einigen Probeseiten.• BookboonDas Portal Bookboon ist in drei verschiedene Bereiche aufgeteilt:Reiseführer, Studium und Business. Zu diesen Bereichen gibt eskostenlose eBooks im PDF-Format.• PaperCPaperC bietet eine digitale Alternative zur Uni-Bibliothek. Hier kann manFachbücher aus allen möglichen Bereichen von Architektur bis Medizinkostenlos online lesen.
  • 37. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 37• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 38. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011THEMENTOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 38• Welche Geräte gibt es?• Welche Formate gibt es?• Wie sieht die Praxis aus?• Welche Trends sind inZukunft zu erwarten?
  • 39. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 39Trends
  • 40. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011FRANKFURTER BUCHMESSETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 40Das E-Book wird das gedruckte Buch noch lange nichtablösen. Aber es ist auf dem besten Weg, sich als festeGröße zu etablieren, wie vor der FrankfurterBuchmesse 2011 (12. bis 16. Oktober) in der Brancheallgemein anerkannt wird.Quelle: Ruhr Nachrichten (http://www.ruhrnachrichten.de/leben/digitale_welt/multimedia_news/E-Reader-und-E-Books-Das-Angebot-waechst;art408,1411646)
  • 41. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011AMAZON E-BOOKS FLATRATETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 41Bei Amazon soll man E-Books künftig nicht mehr nur kaufen, sondern auchim Rahmen einer E-Book-Flatrate zum Pauschalpreis ausleihen können. LautWall Street Journal verhandelt Amazon deshalb derzeit mit mehrerenVerlegern. Das Modell selbst gibt es beispielsweise bereits für Musik, Filmeund Serien: Die Nutzer zahlen einen monatlichen oder jährlichen Betrag undkönnen dann beliebig aus einer Bibliothek auswählen.Quelle: t3n News (http://t3n.de/news/amazon-arbeitet-e-book-flatrate-329951/)
  • 42. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011BEISPIEL SÜDKOREATOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 42Die südkoreanische Regierung will auf digitale Schulbücher umstellen. Bis2015 sollen Unterrichtsmaterialien online zur Verfügung stehen und überunterschiedliche Geräte abrufbar sein.Die Schulranzen südkoreanischer Schüler sollen leichter werden: Künftigmüssen die Pennäler keine Kilo-schweren Bücher mehr mit sichherumtragen. Die Regierung des asiatischen Landes hat angekündigt, bis2015 alle Schulbücher digitalisieren zu lassen, berichtet die öffentlich-rechtliche südkoreanische Rundfunkanstalt Korean Broadcasting System(KBS).Quelle: Golem.de (http://www.golem.de/1106/84590.html)
  • 43. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011ALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 43Fazit
  • 44. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 44• E-Books sind kein Trend oder Hype• E-Books stecken bei uns noch in den Kinderschuhen• E-Books fördern die Verbreitung von Wissen• E-Books sind nicht nur für Sehende da• E-Books können angepasst werden• E-Books können mehr Inhalte bereitstellen• E-Books haben keine Seitenbeschränkung• E-Books können von jedem veröffentlicht werden
  • 45. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011FRANKFURTER BUCHMESSETOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 45„Wenn wir einVollsortiment haben unddie Preise runtergehen,dann explodiert das.“Libri.de-Geschäftsführer Dalheimer
  • 46. E-BOOKSLiteraturwocheALBSTADT27.09.2011TOBIAS SCHEIBLE // SCHEIBLE.EU 46Vielen Dankhttp://scheible.eu

×