Liebe in der Postmoderne

1,669 views
1,518 views

Published on

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,669
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
6
Actions
Shares
0
Downloads
31
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Liebe in der Postmoderne

  1. 1. Liebe in der Postmoderne Fakten zu Familie, Partnerschaft und Sexualität aus Soziologie, Psychologie und Therapie illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  2. 2. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  3. 3. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  4. 4. Ölgemälde der Familie des Unternehmers Brökelmann von Engelbert Seibertz aus dem Jahr 1850 illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Wikipedia
  5. 5. Idealisierte Darstellung des bürgerlichen Familien- bildes (Neuruppiner Bilderbogen etwa 1860-1870) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Wikipedia
  6. 6. Die traditionelle Ehe des Wirtschaftswunders bis heute illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  7. 7. Die „normale“ Partnerschaft heute . ? ! : ?! illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  8. 8. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  9. 9. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  10. 10. Anteil der außerehelichen Lebendgeborenen im internationalen Vergleich (pro 100 Lebendgeborene) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Genderreport der Bundesregierung: Familien- und Lebensformen.
  11. 11. Durchschnittliches Heiratsalter Lediger in Deutschland (in Altersjahren) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Statistisches Bundesamt
  12. 12. Durchschnittsalter der Mütter bei der Geburt ihres ersten ehelich lebend geborenen Kindes in Deutschland (in Lebensjahren) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Genderreport der Bundesregierung: Familien- und Lebensformen.
  13. 13. Geburtenziffer (Kinder pro Frau) in Deutschland (West/Ost) 1950 bis 2000 abhängig von Wirtschaftslage und Wertewandel illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Genderreport der Bundesregierung: Familien- und Lebensformen.
  14. 14. Anteil der außerehelichen Lebendgeborenen im internationalen (pro 100 Lebendgeborene) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Genderreport der Bundesregierung: Familien- und Lebensformen.
  15. 15. Anteil der Singlehaushalte und %-Anteil der Bevölkerung illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Statistisches Bundesamt StatistischesDeutsches Jugendinstitut
  16. 16. Private Lebensformen im Alter von 18 und mehr Jahren in West- und Ostdeutschland 2004 (in %) illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Statistisches Bundesamt, Sonderauswertung; Datenbasis: Mikrozensu 2004
  17. 17. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  18. 18. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  19. 19. Normalität der Sexualisierung westlicher Gesellschaften illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle:
  20. 20. Stereotyp „Die Diva“ illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle:
  21. 21. Moderne TV-Formate illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle:
  22. 22. Das Weibliche als Versuchung - Eva illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle:
  23. 23. Sex in der Werbung illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle:
  24. 24. Häufigkeit von Sex mit dem Partner illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: www.theratalk.de, n = 13483 Männer und Frauen
  25. 25. Sexuelle Zufriedenheit illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: www.theratalk.de, n = 2330 Paare
  26. 26. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  27. 27. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  28. 28. Entwicklung der Eheschließungen und Scheidungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: BAT Freizeit-Forschungsinstitut 2003 und 2006 – N=2.000 Personen ab 14 Jahren im alter von 18 bis 39 Jahren
  29. 29. Soziologische Faktoren des Eherisikos illigcoaching illigcoachinggroup coaching Quelle: Babka von Gostomski, C.: Mannheimer Scheidungsstudie 1999
  30. 30. Gesundheitliche Aspekte • Unglücklich Verheiratete haben einen 25fach erhöhten Risikofaktor für Depressionen • Häufiger Bluthochdruckerkrankungen bei feindseliger Ehebeziehung • Geschiedene sind zu 30% häufiger beim Arzt illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  31. 31. Kommunikation als Indikator für Scheidungswahrscheinlichkeit • Starker Faktor zur Vorhersage von Ehescheidung (85-90% Treffer) Destruktive Kritik – Defensivität – Provokation / Feinseligkeit – Rückzug – 5/1 Rate in Negativität zu Positivität – illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  32. 32. Stress als partnerschaftliche Belastung • Subjektiv erlebter Stress verringert die Partnerschaftszufriedenheit und erhöht das Scheidungsrisiko illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  33. 33. Die Abwärtsspirale • Kommunikation Positiv vs. Negativ 1:5 • Verstärkte Selbst-/Fremdwahrnehmung Routinen funktionieren nicht mehr • Kaskadenmodell Sich beschweren, Rechtfertigen, Verachtung, Rückzug • Scheidung illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  34. 34. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  35. 35. Inhalt Familien im Zeitraffer Statistik Sexualität Scheidung Lösungen illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  36. 36. Grundbedürfnisse von Mann und Frau? Frau Mann Zärtlichkeit Sexuelle Erfüllung Gemeinsame Freizeitgestaltung Kommunikation Eine attraktive Partnerin Offenheit und Ehrlichkeit Finanzielle Sicherheit Harmonische Atmosphäre zuhause Anerkennung und Bewunderung Familienbindung illigcoaching illigcoachinggroup coaching
  37. 37. Vielen Dank. Tobias Illig www.ilcogroup.de illigcoaching illigcoachinggroup coaching

×