Your SlideShare is downloading. ×
Social Media in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Social Media in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit

1,893
views

Published on

Vortrag für das Deutsche Rote Kreuz zum Thema Social Media in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Mit Elementen zum Thema Fundraising.

Vortrag für das Deutsche Rote Kreuz zum Thema Social Media in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Mit Elementen zum Thema Fundraising.

Published in: Technology

0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,893
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
35
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Quelle: ARD-ZDF Onlinestudie 2009
  • + 12 Prozentpunkte im VorjahresvergleichQuelle: Nielsen Online, Global Index, December 2008
  • In BrasilienzumBeispielistesschonjede 4. Minute.
  • If you bring a bottle of wine
  • Wirmoderieren die Kommentare, publizierenaberauchkritischeStimmen.
  • ImIdealfallkorrigieren die Nutzersichgegenseitig, ohnedasswireingreifenmüssen.
  • Überschriften, müssen so geschrieben sein, dass sie für sich stehen können. Ohne Kontext ist diese Überschrift absolut nichtssagend.
  • BeantwortungkonkreterFragen und generelleInteraktionmit "Fans" des RotenKreuzes.
  • SozialeNetwerkehabeneineunglaublichgroßeSpanne. Vomsehrallgemeinen.
  • Wo man sich als Experte in einem Fachbereich profilieren kann
  • Zumsehrpersönlichen.
  • Twitter ist in Deutschland nochverhältnismäßigklein – dawirdsichaberändern.
  • Schautvorallemnachinnen
  • Beschäftigt sich mit allem was thematisch verwandt ist, auch wenn es nicht intern ist.
  • Because we are already doing it in other situations.
  • WirsolleinarmerMensch in derPressestelle das allesschaffen? Gar nichtdenn …
  • Transcript

    • 1. Sprichmitmir!
      Social Media in derPresse- und Öffentlichkeitsarbeit
      Timo Lüge, IFRC10 September 2009 DRK, Freiburg
    • 2. In Deutschland nutzen67 % derBevölkerung das Internet
      Source: Night Owl City http://www.flickr.com/photos/airport/61638124/
    • 3. 51 % davonnutzenSocial Media
      Source: Night Owl City http://www.flickr.com/photos/airport/61638124/
    • 4. Das entsprichtzirka22 MillionenMenschen
      Source: Night Owl City http://www.flickr.com/photos/airport/61638124/
    • 5. Weltweit nutzen
      630 Mill.
      Social Media
    • 6. Wenn es einen Facebook-Pass gäbe
      Source: http://www.techcrunch.com
    • 7. Weltweit wird
      jede11. online Minute
      wird in einer online Community verbracht
    • 8. In vielen hochentwickelten Länder ist es
      jede6. Minute
    • 9. Das bedeutet:
      ImmermehrLeuteerfahren von Neuigkeitendurchpersönliche online Netzwerkewie ...
    • 10.
    • 11. Social Media NutzersuchennichtnachNachrichten, sieerwarten, dass die Nachrichtensiefinden.
    • 12. Um dieseNutzerzuerreichen, müssenwirTeilihresNetzwerkssein.
    • 13. Das sollteunsleicht fallen
    • 14. Wovonredenwireigentlich?
      DerBegriff "Social Media" beschreibt:
      Online-Anwendungen und Websites
      Eineneue Art zukommunizieren
      Eineenorme Chance für das Rote Kreuz
    • 15. Social Media Anwendungenhabengemein, dasssieeinen
      Dialog
      ermöglichen und erfordern.
    • 16. Social Media istgeeignet um
      • Inhaltezuveröffentlichen und weiterzugeben
      • 17. Gedanken, Emotionen und Informationenauszutauschen
      • 18. Menschenzumobilisieren
    • Inhalteveröffentlichenund weitergeben
      Source: Ed Yourdon http://www.flickr.com/photos/yourdon/3088582622/
    • 19. www.youtube.com/IFRC
    • 20. www.youtube.com/IFRC
    • 21.
    • 22. http://www.flickr.com/florian_hentschel/
    • 23. www.flickr.com/IFRC
    • 24. Inhalteerscheinenhäufig in unerwartetenZusammenhängen
    • 25.
    • 26.
    • 27. “CRRP hebtLebensstandards auf Sri Lanka”
      IstdieseSchlagzeileverständlich
      auf
      ?
    • 28. Source: Groovnick http://www.flickr.com/photos/groovnick/2111585345/
      Austausch von Gedanken,Emotionen und Informationen
    • 29. SozialeNetzwerke und Blogs
      Facebook
      studiVZ
      Xing

    • 30. www.facebook.com/RedCrossRedCrescent
    • 31. www.facebook.com/RedCrossRedCrescent
    • 32. www.linkedin.com
    • 33. www.linkedin.com
    • 34. www.patientslikeme.com
    • 35. twitter.com/Federation
    • 36.
    • 37. blogs.redcross.org.uk
    • 38. www.redcrosschat.org
    • 39. Menschenmobilisieren
    • 40. http://www.msf.org/shatteredlives
    • 41. ÄrzteohneGrenzen
      • kluge Facebook-Integration
      • 42. Hingucker
      • 43. UnterstütztMundzuMund Propaganda
      • 44. ErzeugtAufmerksamkeit
    • www.charitywater.org
    • 45. charity:water hat
      • innerhalb von dreiJahren10 Million USD Spendengesammelt
      • 46. 50,000 Spendern
      • 47. 250,000 USD an einem Tag, durchmit Twitter organisierten Events in über 200 Städtenweltweit
      • 48. 11 Angestellte
    • Wiemachtcharity:water das ?
      • GebenSpendern das GefühlzueinerGemeinschaftzugehören
      • 49. ExzellenterEinsatz von Social Media
      • 50. zurMobilisierung
      • 51. fürTransparenz
    • www.mycharitywater.org
    • 52. People to People Fundraising
      Ted Hart, James M. Greenfield, Sheeraz D. Haji
      ISBN: 0470120770
      € 30,00
    • 53. Social media istgeeignet um
      • Inhaltezuveröffentlichen und weiterzugeben
      • 54. Gedanken, Informationen und Emotionenauszutauschen
      • 55. Menschenzumobilisieren
    • Um die Menschenfürunszugewinnenmüssenwirsieals
      Kommunikations- partner
      miteinbeziehen.
    • 56. Wir müssen zuhören
      Source: slimmer_jimmerhttp://www.flickr.com/photos/slimjim/2180595798/
    • 57. www.tweetdeck.com
    • 58. Und eigentlichkönnenwir gut zuhören
    • 59.
    • 60. WirmüssenExperte, FreundundhilfreicherNachbarsein um die Leutezuerreichen.
    • 61. Source: programwitchhttp://www.flickr.com/photos/programwitch/1483871472/
    • 62. Source: CRIhttp://www.flickr.com/pioniericri-to
      EhrenamtlicheHelfersindderSchlüssel
    • 63. Kompetenzaufbauen
      Source: Matt Hammhttp://www.flickr.com/photos/matthamm/2945559128/
    • 64.
      • Das IFRC Social Media Toolkit kannhelfen
      https://fednet.ifrc.org/sw163509.asp
    • 65. Existierendesverwenden
      www.bestdefence.org
    • 66. Mitmachen!
      • Angestellte und ehrenamtlicheHelferdazubringen Social Media im Sinn des DRK zunutzen
      • 67. Regelnerklären
      Source: Hmmmlargearthttp://www.flickr.com/photos/e_hmm/499697596
    • 68. Source: [phil_h] http://www.flickr.com/photos/hi-phi/299994030/
    • 69. Social Media zwingtunsehrenamtlicheMitarbeiter und unsere “Kunden” alsgleichberechtigte Partner in die Kommunikationmiteinzubeziehen.
    • 70. Angst vorKontrollverlust?
      Source: Scr47cy http://www.flickr.com/photos/scr47chy/148867629/
    • 71. Das hierist die
      Alternative
      Source: FulvioCavagnini http://www.flickr.com/photos/optalidon/2541845213/
    • 72. Wirmüssenexperimentieren
      Source: Status Frustration http://www.flickr.com/photos/statusfrustration/134382294/
    • 73. Source: CRASH:Candy:http://www.flickr.com/photos/crash-candy/2455226534/
      Risikeneingehen
    • 74. Wennwirunser offline-Netzwerk onlinebringen
    • 75. Dannkönnenwirviel(e) erreichen
    • 76. Danke
      Source: Matt loves kicks http://www.flickr.com/photos/mattloveskicks/2000555581/