Your SlideShare is downloading. ×
Powerpoint Duits
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Powerpoint Duits

1,020

Published on

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,020
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Virales Marketing Thomas Geysmans Jenny Kinable Levi Mulders Frank Van Litsenborg
  • 2. 8
  • 3. 7
  • 4. 6
  • 5. 5
  • 6. 4
  • 7. 3
  • 8.  
  • 9.  
  • 10. Frank: Allgemein
  • 11. Vorstellung + Motivation
    • Virales Marketing  Marketingform
    • Interessant und sehr aktuell
    • Ein wichtiger Faktor (Kommunikations-Welt)
  • 12. Vorstellung + Arbeitsverteilung
    • Frank : Allgemein
    • Jenny: Virales Marketing und Soziale
    • Netzwerke
    • Levi : Beispiele
    • Thomas : Probleme und Kritik
  • 13. Struktur
    • Einführung
    • Darstellung
        • Virales Marketing im Allgemeinen
        • Virales Marketing und Soziale Netzwerke
        • Beispiele
        • Probleme und Kritik
    • Schlussfolgerung
    • Fragenrunde und Bewertung
  • 14. Allgemein
    • Virales Marketing  Marketingform
    •  die Soziale Netzwerke
    • “ viral”  ein Virus von Mensch zu Mensch
    • weitertragen
  • 15. Allgemein
    • Kunden aktiv  ungesteuerte
    • Veränderungen
    • Z.B. : Marketing-Botschaft
    • Nützlich  Zielgruppen erreichen
    • Effekte erzielen
  • 16. Allgemein
    • Die Effekte  nicht planbar
    • Malcolm Gladwell ("Der Tipping Point")
    •  die Planungsparameter
        • das Virus
        • die Überträger
        • der Nährboden
    • Ein nebulos Thema
  • 17.  
  • 18.  
  • 19. Jenny: Soziale Netzwerke
  • 20. Soziale Netzwerke
    • Social Media Marketing
    • Das Internet
    • Neuartigen Webseiten
  • 21. Soziale Netzwerke
    • Gegenseitigen Austausch
    • Meinungen und Medieninhalten
        • Videos
        • Fotos
        • Texte
    • Vernetzen und kommunizieren
    • Virtuellen Profile und Marken
  • 22. Soziale Netzwerke
    • Werbeagenturen
    • Viel Potenzial
    • Möglichkeiten des Internet
    • Positives Image
  • 23. Soziale Netzwerke
    • Mentos-Coke-Experiment
    • Millionenfach angeklickt
    • Phänomen
    • Coco-Cola wehrte sich
    • Unfreiwillige Werbung
  • 24. Soziale Netzwerke
    • Umfrage 
    • Größte Potenzial
    • Weniger Bedeutung
  • 25. Soziale Netzwerke
    • Keine Erfolgsgarantie
    • Am Ball bleiben
    • Zusätzlich
    • Traditionellen Werbeformen
  • 26. Soziale Netzwerke
    • Exklusiv
    • Mehrwert
    • Relevanz
    • Rasante Verbreitung
  • 27.  
  • 28.  
  • 29. Levi: Beispiele
  • 30. Beispiel: Ikeas Facebook-Werbefeldzug
    • Ikea + alle großen Hersteller:
    • einfachsten Mitteln
    • = Werbeträger machen
    • Virale Marketingkampagne
    • = Eröffnung Ikea- Möbelhause
    • Boom sozialer Netzwerke
    • = Ikea Facebookprofil
  • 31. Beispiel: Ikeas Facebook-Werbefeldzug
    • Facebook:
        • Mitglieder, Fans werden
        • Im eigenen Profil angezeigt
        • = kostenlos Werbung
        • Zuerst Möbelstück mit seinem Namen verknüpfte:
        • das jeweilige Objekt gewinnen
  • 32. Beispiel: Ikeas Facebook-Werbefeldzug
    • Youtube :
        • Die Funktion: Freunden weitergesacht
        • Mehr Breitenwirkung
    • Ikea
        • Mit einem minimalen Aufwand
        • = potenzielle Kunden erreichen
        • Viral Marketing: Vernetzungsfreundigkeit
        • (kostenlose Werbung)
  • 33. Beispiel “Alzner-Experiment”
    • Autor Sebastian Fitzek:
    • Aufbau einer Fan-Community
    • Vm-people:
    • virale marketingcampagne für
    • “ der Seelenbrecher”
    • “ Alzner-Experiment”
  • 34. Beispiel “Alzner-Experiment”
    • Lesung “Der Seelenbrecher”
    • = Fitzek in eine Zwangsjacke gestoppt
    • Fitzek wahnsinnig geworden?
    • Wirklich verschwunden?
    • Aufmerksamkeit der Fans
  • 35. Beispiel “Alzner-Experiment”
    • In “Der Seelenbrecher“
    • = psychologisches Experiment
    • Leser nehmen am Alzner-Experiment teil:
    • Seite 346 (eine Zettel): alznerexsperiment.com
    • Eine rätselhafte Website:
    • Etappe = Wahrheit des Schriftstellers
  • 36.  
  • 37.  
  • 38. Thomas: Probleme und Kritik
  • 39. Probleme und Kritik
    • Mundpropaganda > riesige Werbeetats
    • Auch Risiken
  • 40. Probleme und Kritik
    • Inhalt im Vordergrund  Marke in den Hintergrund
    • Große Zielgruppe ≠ relevante Zielgruppen
    •  Meinungsführer beeinflussen
    • Eigenem Antrieb weitersagen
  • 41. Probleme und Kritik
    • Täuschungsmanöver
    •  Unter Beschuss  PR-Desaster
    • Einmal in Umlauf
    • Verbreitung von viraler Werbung
    •  Geld und Zeit
  • 42. Probleme und Kritik
    • Erfolgsmessung kaum möglich
    • Nicht unbedingt billig
    •  Seeding: gezielte Streuen
  • 43. Probleme und Kritik
    • Trend = ’Virales Marketing’-Agenturen
        • Kampagnen lostreten
        • Strategisch platzieren
        • Anschließende Verbreitung
  • 44. Schlussfolgerung
    • Marketingform
    • Ein Virus
    • Das Internet
    • Unkontrollierbar
  • 45. Schlussfolgerung
    • Lehrreich
    • Klares Bild
    • Relevant
    • Gute Marketingform
  • 46. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen?

×