0
Multifaceted and innovative: the HTW Berlin
Multifaceted and innovative:  Specialist profile <ul><li>Approximately 60 Bachelor`s and Master`s </li></ul><ul><li>degree...
Awards and prizes
Awards and prizes  <ul><li>Total E-Quality Science Award </li></ul><ul><li>Award from the German Federal Ministry of Educa...
Awards and prizes für HTW and its members (selection) <ul><li>BruttoSozialPreis ( national award )   </li></ul><ul><li>Ger...
Awards and prizes (selection) <ul><li>Lucky Strike Junior Design Award </li></ul><ul><li>The Raymond Loewy Foundation awar...
Historical roots
Historical roots <ul><li>Founding of the vocational school for decomposition,  </li></ul><ul><li>composition and design, l...
Historical roots <ul><li>1994   Formation of the HTW Berlin as a legally independent  </li></ul><ul><li>institution of hig...
Mission statement, partners and cooperation partners
Mission statement <ul><li>In a discursive process in 1999, lecturers, staff and students  </li></ul><ul><li>agreed on ten ...
Partners <ul><li>120 partner universities in 30 different countries: </li></ul><ul><li>USA  |  Mexico  |  Brazil  |  Austr...
Cooperation partners <ul><li>The HTW collaborates on a regional, national and global </li></ul><ul><li>basis with: </li></...
Two locations in Berlin: Treskowallee campus and Wilhelminenhof campus
Two very attractive locations in the southeast of Berlin <ul><li>Treskowallee Campus  </li></ul><ul><li>in Karlshorst </li...
The HTW on Treskowallee campus
Treskowallee campus <ul><li>University board and administration, central units </li></ul><ul><li>Department 3 Business I <...
Wilhelminenhof campus
Wilhelminenhof campus <ul><li>Departement 1  Engineering I  </li></ul><ul><li>Applied Automation  |  Electrical Engineerin...
Wilhelminenhof campus <ul><li>Departement  4 Business II </li></ul><ul><li>Applied Computer Science  |  International Medi...
The departments and their study programmes
Departement 1  Engineering I <ul><li>Electrical Engineering (B) </li></ul><ul><li>Telecommunications (B) </li></ul><ul><li...
Departement 2  Engineering II <ul><li>Civil Engineering  </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Automotive  </li></ul><...
Departement 3  Business I <ul><li>Business Administration </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Real Estate Management...
Departement 4  Business II <ul><li>Applied Computer </li></ul><ul><li>Science (B/M) </li></ul><ul><li>Business Computing <...
Departement 5  Design <ul><li>Clothing Technology/ </li></ul><ul><li>Fabric Processing (B/M) </li></ul><ul><li>Fashion Des...
Practice-oriented didactics <ul><li>Approximately 270 professors and 700 assistant lecturers  </li></ul><ul><li>teach at t...
Bachelor's degree study programmes <ul><li>Admission requirements:   Secondary school/high school with </li></ul><ul><li>s...
Master’s degree study programmes  (consecutive) <ul><li>Admission requirements:   Bachelor's degree   </li></ul><ul><li>Du...
Master’s degree study programmes  (postgraduate) <ul><li>Admission requirements:   University degree (e.g. German </li></u...
Distance learning and advanced training <ul><li>Distance learning: correspondence study courses </li></ul><ul><li>MBA Corp...
Research for the future <ul><li>Around 100 different research and development projects in the </li></ul><ul><li>areas of t...
Development of proceeds from third-party funding
Interdisciplinary competence centres <ul><li>Facility management </li></ul><ul><li>Media & networks & mobile computing </l...
Infrastructure for interested business founders <ul><li>The start-up competence centre &quot;Business Start-Ups and </li><...
HTW Management
HTW Management <ul><li>University Board </li></ul><ul><li>Board of Trustees </li></ul><ul><li>Main administration office <...
The University Board  (and its business units) <ul><li>Professor Dr Michael Heine  </li></ul><ul><li>Chairman of the Unive...
The University Board  (and its business units) <ul><li>Professor Dr Klaus Semlinger </li></ul><ul><li>Vice President, resp...
The Board of Trustees <ul><li>The Board of Trustees is the link between the </li></ul><ul><li>university and the state on ...
The central units  (service providers at the university) <ul><li>Computer centre </li></ul><ul><li>All IT-Services (E-Mail...
The central units  (service providers at the university) <ul><li>Library </li></ul><ul><li>1 central library, 1 branch lib...
Cooperation Centre for Applied Sciences <ul><li>Consulting and support for research and education </li></ul><ul><li>Sponso...
Statistics
Number of students
Thanks for your interest!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Englischsprachige Standardpräsentation für die HTW Berlin

649

Published on

Published in: Education, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
649
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin-Wartenberg in Blankenburg 1994 Errichtung der FHTW Berlin als rechtlich selbstständige Hochschule 1996 Integration der Fachhochschule der Deutschen Telekom 2004 Zehnsprung: Feier des 10-jährigen Bestehens als selbstständige Hochschule
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin-Wartenberg in Blankenburg 1994 Errichtung der FHTW Berlin als rechtlich selbstständige Hochschule 1996 Integration der Fachhochschule der Deutschen Telekom 2004 Zehnsprung: Feier des 10-jährigen Bestehens als selbstständige Hochschule
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Hier können noch weitere Informationen stehen. 1874 Gründung der Fachschule für Dekomponieren, Komponieren und Musterzeichnen, später Textil- und Modeschule der Stadt Berlin, später Ingenieurschule für Bekleidungstechnik; seit 1990 Sektion Bekleidungstechnik der Ingenieurhochschule Berlin 1948 Gründung der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen; seit 1988 Ingenieurhochschule Berlin 1991 FHTW Berlin in Gründung, geführt als Abteilung der Technischen Fachhochschule Berlin; Eingliederung der Ingenieurhochschule Berlin sowie Übernahme der Liegenschaften der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst sowie der Ingenieurhochschule Berlin- Wartenberg in Blankenburg
  • Transcript of "Englischsprachige Standardpräsentation für die HTW Berlin"

    1. 1. Multifaceted and innovative: the HTW Berlin
    2. 2. Multifaceted and innovative: Specialist profile <ul><li>Approximately 60 Bachelor`s and Master`s </li></ul><ul><li>degree study programmes in the fields of: </li></ul><ul><li>Technology </li></ul><ul><li>Business </li></ul><ul><li>Computer science </li></ul><ul><li>Cultural studies </li></ul><ul><li>Design </li></ul>
    3. 3. Awards and prizes
    4. 4. Awards and prizes <ul><li>Total E-Quality Science Award </li></ul><ul><li>Award from the German Federal Ministry of Education And Research </li></ul><ul><li>for the FHTW's special commitment to gender equality </li></ul><ul><li>Best Practice Hochschule 2001 </li></ul><ul><li>“ Best practice university” award from the CHE centre for university </li></ul><ul><li>development for reform efforts in the area of university management </li></ul><ul><li>ReformFachhochschule </li></ul><ul><li>Award from the &quot;Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft” </li></ul><ul><li>for training, consulting and service offers especially for business </li></ul><ul><li>start-ups, young entrepreneurs and middle-sized companies </li></ul>
    5. 5. Awards and prizes für HTW and its members (selection) <ul><li>BruttoSozialPreis ( national award ) </li></ul><ul><li>Germany's largest creative and strategy award for non-profit marketing </li></ul><ul><li>Tiburtiuspreise ( Tiburtius awards ) </li></ul><ul><li>Award from the state of Berlin for the best theses and dissertations </li></ul><ul><li>Wilhelm-Lorch Award </li></ul><ul><li>Award for the best new talents in the textile and fashion industry </li></ul><ul><li>Best of Unpublished German Book Design </li></ul><ul><li>Competition held by the Frankfurt Book Fair </li></ul><ul><li>KTW Software Award for Women </li></ul><ul><li>Special prize for the promotion of the next generation of female IT experts </li></ul>
    6. 6. Awards and prizes (selection) <ul><li>Lucky Strike Junior Design Award </li></ul><ul><li>The Raymond Loewy Foundation awards prizes to young designers </li></ul><ul><li>FIDICIN Medal from the Club for the History of Berlin </li></ul><ul><li>An award for the variety of research work on Berlin-historical subjects </li></ul><ul><li>Certificate of Excellence in Type Design from the Type Director Club New York </li></ul><ul><li>Award for the creation of a new font </li></ul><ul><li>German Award for Monument Conservation </li></ul><ul><li>Award for the conservation of constructional heritage </li></ul>
    7. 7. Historical roots
    8. 8. Historical roots <ul><li>Founding of the vocational school for decomposition, </li></ul><ul><li>composition and design, later engineering school </li></ul><ul><li>for clothing technology , s ince 1990: Division of Clothing </li></ul><ul><li>Technology at the Berlin University of Engineering </li></ul><ul><li>1947 Founding of the Engineering School for Mechanical </li></ul><ul><li>Engineering, Electrical Engineering and Civil Engineering; </li></ul><ul><li>from 1988 the Berlin University of Engineering </li></ul><ul><li>1991 HTW Berlin in founding; integration of the Berlin University </li></ul><ul><li>of Engineering and acquisition of property from the </li></ul><ul><li>University of Economics in Berlin-Karlshorst </li></ul>
    9. 9. Historical roots <ul><li>1994 Formation of the HTW Berlin as a legally independent </li></ul><ul><li>institution of higher learning </li></ul><ul><li>1996 Integration of the Telekom’s university of applied sciences. </li></ul><ul><li>2004 Celebration of the 10 th anniversary </li></ul><ul><li>2006 Relocation to the first building at the Wilhelminenhof </li></ul><ul><li>campus </li></ul><ul><li>2009 Renamed into HTW Berlin and Wilhelminenhof campus </li></ul><ul><li>opened </li></ul>
    10. 10. Mission statement, partners and cooperation partners
    11. 11. Mission statement <ul><li>In a discursive process in 1999, lecturers, staff and students </li></ul><ul><li>agreed on ten principles for common action. </li></ul><ul><li>The keywords here are: </li></ul><ul><li>social responsibility | interdisciplinarity | cooperation | </li></ul><ul><li>performance | quality | openness | equal opportunity | </li></ul><ul><li>internationality | know-how transfer | critical discourse </li></ul>
    12. 12. Partners <ul><li>120 partner universities in 30 different countries: </li></ul><ul><li>USA | Mexico | Brazil | Austria | Denmark | The Netherlands | </li></ul><ul><li>Switzerland | Sweden | Belgium | Great Britain | Italy | France | </li></ul><ul><li>Spain | Portugal | Ireland | Poland | Finland | Latvia | Lithuania | </li></ul><ul><li>Estonia | Hungary | Bulgaria | Greece | Russia | China | Australia | </li></ul>
    13. 13. Cooperation partners <ul><li>The HTW collaborates on a regional, national and global </li></ul><ul><li>basis with: </li></ul><ul><li>corporations and banks </li></ul><ul><li>universities, research institutes, </li></ul><ul><ul><li>institutions for research funding </li></ul></ul><ul><li>technology and foundation centres </li></ul><ul><li>museums, archives, cultural institutions </li></ul><ul><li>educational institutions </li></ul><ul><li>chambers and associations </li></ul>
    14. 14. Two locations in Berlin: Treskowallee campus and Wilhelminenhof campus
    15. 15. Two very attractive locations in the southeast of Berlin <ul><li>Treskowallee Campus </li></ul><ul><li>in Karlshorst </li></ul><ul><li>Wilhelminenhof Campus </li></ul><ul><li>in Oberschöneweide </li></ul>
    16. 16. The HTW on Treskowallee campus
    17. 17. Treskowallee campus <ul><li>University board and administration, central units </li></ul><ul><li>Department 3 Business I </li></ul><ul><li>Business Administration | Business Law | Real Estate Management </li></ul><ul><li>Public Management | International Business | International and Development </li></ul><ul><li>Economics | </li></ul><ul><li>Department 4 Business II </li></ul><ul><li>Business Computing | Industrial Engineering and Management | Business </li></ul><ul><li>Mathematics | Media and Computing | Business Administration and Engineering | </li></ul><ul><li>Financial Services Risk Management </li></ul>
    18. 18. Wilhelminenhof campus
    19. 19. Wilhelminenhof campus <ul><li>Departement 1 Engineering I </li></ul><ul><li>Applied Automation | Electrical Engineering | Microsystems Technology | </li></ul><ul><li>Building Energy and Building Information Technology | Computer </li></ul><ul><li>Engineering | Environmental Engineering/Regenerative Energies | </li></ul><ul><li>Information Technology/Distributed Systems | Information and </li></ul><ul><li>Communication Technology </li></ul><ul><li>Departement 2 Engineering II </li></ul><ul><li>Civil Engineering | Automotive Engineering | Mechanical Engineering | Life Science Engineering | Industrial Environmental Computing | Facility Management | Construction and Real Estate Management </li></ul>
    20. 20. Wilhelminenhof campus <ul><li>Departement 4 Business II </li></ul><ul><li>Applied Computer Science | International Media and Computing | Interaction </li></ul><ul><li>Design/Game Design | Business Communication Management | Computer Science </li></ul><ul><li>and Business </li></ul><ul><li>Departement 5 Design </li></ul><ul><li>Clothing Technology/Fabric Processing | Communications Design | Fashion Design </li></ul><ul><li>Museums Studies | Conservation-Restoration/ Field Archaeology | Museum </li></ul><ul><li>Management and Communication | Geoarchaelogy and Field Archaelogy </li></ul>
    21. 21. The departments and their study programmes
    22. 22. Departement 1 Engineering I <ul><li>Electrical Engineering (B) </li></ul><ul><li>Telecommunications (B) </li></ul><ul><li>Information Technology/ </li></ul><ul><li>Distributed Systems (B) </li></ul><ul><li>Information and Commu- </li></ul><ul><li>nication Technology (M) </li></ul><ul><li>Applied Automation (M) </li></ul><ul><li>Computer Engineering (B) </li></ul><ul><li>Microsystems Technology (B) </li></ul><ul><li>Environmental Engineering/ </li></ul><ul><li>Regenerative Energies (B/M) </li></ul><ul><li>Building Energy and Building </li></ul><ul><li>Information Technology (B) </li></ul><ul><li>Systems Engineering (M) </li></ul>
    23. 23. Departement 2 Engineering II <ul><li>Civil Engineering </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Automotive </li></ul><ul><li>Engineering (B/M) </li></ul><ul><li>Mechanical </li></ul><ul><li>Engineering (B/M) </li></ul><ul><li>Facility Management </li></ul><ul><li>(B/M, with Beuth </li></ul><ul><li>University of Applied </li></ul><ul><li>Sciences Berlin) </li></ul><ul><li>Industrial Environmental </li></ul><ul><li>Computing (B/M) </li></ul><ul><li>Life Science Engineering </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Mechanical Engineering </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Construction and Real </li></ul><ul><li>Estate Management (M) </li></ul>
    24. 24. Departement 3 Business I <ul><li>Business Administration </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Real Estate Management </li></ul><ul><li>(B) </li></ul><ul><li>Public Management (B) </li></ul><ul><li>Business Law (B) </li></ul><ul><li>Non Profit Management </li></ul><ul><li>And Public Governance </li></ul><ul><li>International Business </li></ul><ul><li>International </li></ul><ul><li>and Development Economics </li></ul><ul><li>Real Estate Management (M) </li></ul><ul><li>Industrial Sales and </li></ul><ul><li>Innovations Management (M) </li></ul><ul><li>Finance, Accounting, Corporate </li></ul><ul><li>Law and Taxation (M) </li></ul><ul><li>Human Resources Management </li></ul><ul><li>(M) </li></ul>
    25. 25. Departement 4 Business II <ul><li>Applied Computer </li></ul><ul><li>Science (B/M) </li></ul><ul><li>Business Computing </li></ul><ul><li>(B/M) </li></ul><ul><li>Computer Science and </li></ul><ul><li>Business (B) </li></ul><ul><li>Business Communication </li></ul><ul><li>Management (B/M) </li></ul><ul><li>Industrial Engineering and </li></ul><ul><li>Management (B/M) </li></ul><ul><li>Business Mathematics (B) </li></ul><ul><li>Media and Computing </li></ul><ul><li>Interaction Design/ </li></ul><ul><li>Game Design (B) </li></ul><ul><li>Financial Services </li></ul><ul><li>Risk Management (M) </li></ul>
    26. 26. Departement 5 Design <ul><li>Clothing Technology/ </li></ul><ul><li>Fabric Processing (B/M) </li></ul><ul><li>Fashion Design (B/M) </li></ul><ul><li>Conservation and </li></ul><ul><li>Restoration/Field </li></ul><ul><li>Archaeology (B/M) </li></ul><ul><li>Communications Design </li></ul><ul><li>Museums Studies (B) </li></ul><ul><li>Museum Management and </li></ul><ul><li>Communication (M) </li></ul><ul><li>Geoarchaelogy and Field </li></ul><ul><li>Archaelogy (M) </li></ul>
    27. 27. Practice-oriented didactics <ul><li>Approximately 270 professors and 700 assistant lecturers </li></ul><ul><li>teach at the HTW Berlin. </li></ul><ul><li>The professors all have academic qualifications—many have </li></ul><ul><li>earned a doctorate—and also have at least three years of </li></ul><ul><li>practical experience in private enterprises or administration. </li></ul><ul><li>The assistant lecturers are qualified practitioners with </li></ul><ul><li>teaching experience. </li></ul>
    28. 28. Bachelor's degree study programmes <ul><li>Admission requirements: Secondary school/high school with </li></ul><ul><li>subject-specific university entrance </li></ul><ul><li>qualification, pre-study internship </li></ul><ul><li>if applicable </li></ul><ul><li>Duration of studies: 6 or 7 terms </li></ul><ul><li>Bachelor's thesis: approx. 8 weeks with final degree </li></ul><ul><li> (bachelor’s) </li></ul>
    29. 29. Master’s degree study programmes (consecutive) <ul><li>Admission requirements: Bachelor's degree </li></ul><ul><li>Duration of studies: 3-4 terms </li></ul><ul><li>Master’s thesis: approx. 3-6 months </li></ul><ul><li>Degree: Master's in the respective </li></ul><ul><li>field of study </li></ul>
    30. 30. Master’s degree study programmes (postgraduate) <ul><li>Admission requirements: University degree (e.g. German </li></ul><ul><li>&quot;Diplom&quot;) from a university or </li></ul><ul><li>university of applied sciences, professional experience </li></ul><ul><li>Duration of studies: 2–4 terms </li></ul><ul><li>Master’s thesis: approx. 3-6 months </li></ul><ul><li>Degree: Master’s </li></ul>
    31. 31. Distance learning and advanced training <ul><li>Distance learning: correspondence study courses </li></ul><ul><li>MBA Corporate Management | Mechanical Engineering | Industrial Engineering and </li></ul><ul><li>Management | Mathematics Prep Course | Conservation and Restoration | </li></ul><ul><li>Postgraduate master’s degree programmes </li></ul><ul><li>MBA Corporate Management | MBA Real Estate Management | International and </li></ul><ul><li>Development Economics | </li></ul><ul><li>Advanced training </li></ul><ul><li>Around 60 different courses on offer for executives and skilled employees from </li></ul><ul><li>companies/administration, staff, lecturers and young academic professionals </li></ul>
    32. 32. Research for the future <ul><li>Around 100 different research and development projects in the </li></ul><ul><li>areas of technology, business, computing, culture and design </li></ul><ul><li>Support of young academics through a postgraduate advance- </li></ul><ul><li>ment programme for doctoral candidates </li></ul><ul><li>Cooperation with the Berlin-based patent agency ipal for the </li></ul><ul><li>exploitation of R&D efforts </li></ul><ul><li>Cooperation with five affiliated institutes </li></ul>
    33. 33. Development of proceeds from third-party funding
    34. 34. Interdisciplinary competence centres <ul><li>Facility management </li></ul><ul><li>Media & networks & mobile computing </li></ul><ul><li>Human-machine communication </li></ul><ul><li>World heritage – prevention – environmental analysis </li></ul><ul><li>Teaching and learning technology </li></ul><ul><li>International innovation and medium-sized enterprise research </li></ul><ul><li>Sustainable power supply for buildings </li></ul><ul><li>gameslab Berlin </li></ul><ul><li>Banks and regional development </li></ul><ul><li>Umberto Competence Centre </li></ul>
    35. 35. Infrastructure for interested business founders <ul><li>The start-up competence centre &quot;Business Start-Ups and </li></ul><ul><ul><li>Independent Entrepreneurship&quot; </li></ul></ul><ul><li>Business start-up lab </li></ul><ul><li>Business start-up centre for technical services </li></ul>
    36. 36. HTW Management
    37. 37. HTW Management <ul><li>University Board </li></ul><ul><li>Board of Trustees </li></ul><ul><li>Main administration office </li></ul><ul><li>Academic Senate </li></ul><ul><li>Departments </li></ul><ul><li>Central units </li></ul>
    38. 38. The University Board (and its business units) <ul><li>Professor Dr Michael Heine </li></ul><ul><li>Chairman of the University Board </li></ul><ul><li>Professor Hans-Herwig Atzorn </li></ul><ul><li>First Vice President, responsible for R&D, technology and knowledge </li></ul><ul><li>transfer, advanced training/distance learning etc. </li></ul>
    39. 39. The University Board (and its business units) <ul><li>Professor Dr Klaus Semlinger </li></ul><ul><li>Vice President, responsible for study programmes and teaching etc. </li></ul><ul><li>Dr. Stephan Becker </li></ul><ul><li>Chancellor, responsible for business, financial and budget issues, </li></ul><ul><li>as well as legal matters etc. </li></ul>
    40. 40. The Board of Trustees <ul><li>The Board of Trustees is the link between the </li></ul><ul><li>university and the state on one hand, and society </li></ul><ul><li>on the other hand. </li></ul><ul><li>External members: 8 independent experts </li></ul><ul><li>Internal members: 2 professors, 2 research associates </li></ul><ul><li>2 other staff members, 2 students </li></ul>
    41. 41. The central units (service providers at the university) <ul><li>Computer centre </li></ul><ul><li>All IT-Services (E-Mail, Web-Hosting and so on), 5 PC pools each </li></ul><ul><li>with 100 workstations, Internet café with WLAN </li></ul><ul><li>Sports </li></ul><ul><li>General physical fitness offers | dance and movement | ballgames | </li></ul><ul><li>board games | fitness and exercise | martial arts | racquet/net </li></ul><ul><li>sports | aquatics </li></ul>
    42. 42. The central units (service providers at the university) <ul><li>Library </li></ul><ul><li>1 central library, 1 branch library, around 350,000 volumes and </li></ul><ul><li>700 magazines, wide range of CD-ROM databases </li></ul><ul><li>Foreign languages </li></ul><ul><li>Courses in English, French, Italian, Japanese, Russian, Swedish, </li></ul><ul><li>Spanish, German (for foreigners), from everyday language use </li></ul><ul><li>to technical language and specialised terminology </li></ul>
    43. 43. Cooperation Centre for Applied Sciences <ul><li>Consulting and support for research and education </li></ul><ul><li>Sponsoring information (regional, national, EU) </li></ul><ul><li>Distance learning and part-time advanced training </li></ul><ul><li>Technology transfer and promotion of innovation </li></ul><ul><li>Promotion of business start-ups </li></ul><ul><li>Procurement of research services </li></ul><ul><li>Patent support </li></ul><ul><li>Trade fair and event organisation </li></ul><ul><li>Financial administration of third-party funding </li></ul>
    44. 44. Statistics
    45. 45. Number of students
    46. 46. Thanks for your interest!
    1. A particular slide catching your eye?

      Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

    ×