Your SlideShare is downloading. ×
Mit mobilem Lernen zur erweiterten Methodenkompetenz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Mit mobilem Lernen zur erweiterten Methodenkompetenz

122
views

Published on

Welche Lehrmethode eignet sich wann – und wofür – besonders gut? Als Antwort auf diese Frage können Hochschullehrende auf die Android-App „MobiDics“ zu- rückgreifen und dabei ihr Wissen über …

Welche Lehrmethode eignet sich wann – und wofür – besonders gut? Als Antwort auf diese Frage können Hochschullehrende auf die Android-App „MobiDics“ zu- rückgreifen und dabei ihr Wissen über Lehrmethoden systematisch erweitern. Im Workshop geht es zum einen darum, MobiDics als Element hochschuldidaktischer Qualifizierung kennenzulernen. Zum anderen werden die Entstehung sowie die In- tegration dieser Anwendung in hochschuldidaktischen Angeboten thematisiert.

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
122
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013Barbara Beege und Angelika Thielsch ProLehre Hochschuldidaktik Mit mobilem Lernen zur erweiterten Lehrmethodenkompetenz Entstehung und strukturelle Integration der App „MobiDics“ im Hochschulkontext Hier geht’s zur App … und hier zum Etherpad http://etherpad.studiumdigita le.uni- frankfurt.de/OcLuzAakLe
  • 2. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Ziele: Sie werden…. • ein Beispiel mobilen Lernens zur Stärkung hochschuldidaktischer Methodenkompetenz kennenlernen, • die Entwicklung der App diskutieren, • MobiDics ausprobieren Anwendungsfelder reflektieren, • Ebenen der Integration der App kritisch beleuchten und • Feedback zur Weiterentwicklung und Verbesserung der App geben können.
  • 3. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Reflexion meiner Lehrmethoden(wahl) Denn: Der Fokus der App liegt auf dem Einsatz von Methoden in der Hochschullehre! Think-Pair-Share 2 + 3 + 5 • Welche Methoden nutzen Sie gerne in der Lehre? • Wodurch bzw. durch wen erhalten Sie eine Motivation, um neue / andere Methoden auszuprobieren?
  • 4. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 1. Entstehung der Idee Was passiert, wenn Lehrende der TU München an einer hochschuldidaktischen Weiterbildung von ProfiLehre durchgeführt von Sprachraum / LMU München, eine für Sie neue Methodenvielfalt kennenlernen? Die müsste es als App geben – immer griffbereit!
  • 5. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 2. Die Grundlage ARIVA-Schema A usrichten V orwissen I nformieren V erarbeiten A uswerten versch. Sozialformen Plenum frontal Plenum interaktiv Partnerarbeit Kleingruppenarbeit EinzelarbeitZeit Gruppengröße Veranstaltungsart Zusammensetzung der TN
  • 6. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 3. Erste Schritte – Frag‘ die Nutzer/innen (2011) 6 33 49 49 51 63 69 80 92 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Die gewünschte Funktionalität (in %); Umfrage-TN: 135; Valide Ergebnisse: 103 (w = 53; m = 50), Durchschnittsalter: 32,9 Jahre
  • 7. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 4. Weiterentwicklung Individualisieren und vernetzen! Wie finde ich Methoden noch schneller? Wie kann ich Änderungen einfügen? Wie merke ich mir, welche Methode ich wofür genommen habe? …und was für Methoden wenden andere Lehrende aus meinem Fach/ die auch eine Vorlesung/ eine Übung machen etc. an? …
  • 8. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 5. Aufbau des Marketings • Icons zum Schnelleinstieg • Bilder zur Erklärung • Flyer zum Kennenlernen … und natürlich ein passendes Logo 
  • 9. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 6. Testphasen mit Lehrenden Im Rahmen … • hochschuldidaktischer Angebote an der LMU • eines Beta-Tests mit Lehrenden der LMU sowie der TUM.
  • 10. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Fragen & Kommentare …..noch nicht ins Etherpad geschrieben? Dann jetzt gerne tun und so Gedanken und Anregungen sichern!
  • 11. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Ein erster Blick in die App
  • 12. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik 1, 2, 3…. Los! Erkunden Sie die App 10‘ (Noch nicht runtergeladen? Wir haben Test-Accounts  ) • Suchen Sie eine Methode für eine reale Veranstaltung • Machen Sie Notizen: –Welche Suchkriterien eignen sich für Sie besonders gut? –Welchen Eindruck haben Sie von der Usability der App?
  • 13. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Kreativsein und Netzwerken erwünscht!  Ich möchte eine „neue“ Methode eintragen.  Ich möchte meine Favoriten unter den Methoden schnell wieder finden.  Ich möchte wissen, wie ich die (erfolgreich) abgewandelt habe… und wieso?  Ich möchte Erfahrungen anderer Lehrender mit den Methoden sehen können?
  • 14. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Ab geht die (Luft)Post! Überlegen Sie: • Wie kann die App zu den Lehrenden kommen? • Wie können Sie Kolleg/innen von der App/ihrem Nutzen begeistern? Notieren Sie Ihre Ideen auf ein Papier Besprechen Sie Ihre Gedanken anschließend mir einer Person, die vor / hinter Ihnen sitzt.
  • 15. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik … z.B. durch Integration in HD-Angebote Gründe: • Wer den Weg in die Hochschuldidaktik erst einmal findet…  Wege: • Integriert in einen Workshop • Begleitend zu einer mehrstufigen Weiterbildung • Als Teil des Beratungsangebots • Begleitend zu einem Coaching • …
  • 16. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Ab geht die (Luft)Post… nun wortwörtlich 
  • 17. ProLehre Barbara Beege und Angelika Thielsch gmw13, Frankfurt a.M., 05.09.2013 Hochschuldidaktik Danke fürs Mitmachen und auf bald! …. und wer noch mehr mag: Fragt uns gerne! • Barbara Beege (beege@sprachraum.lmu.de) • Angelika Thielsch (angelika.thielsch@zvw.uni-goettingen.de) Oder informiert sich durch Ausprobieren & Lesen! • Zur App: https://www.mobidics.org/mobidics/account/login.php • Weitere Infos rund um MobiDics, das Team, Veröffentlichungen etc.: http://www.mobidics.org/startseite.html Die Rechte der in dieser Präsentation verwendeten Fotos liegen, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei A. Thielsch.