• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
TK-Broschüre: "Die TK in Hamburg"
 

TK-Broschüre: "Die TK in Hamburg"

on

  • 495 views

Mit dieser Broschüre gibt die TK-Landesvertretung einen Überblick über die Aktivitäten der TK in Hamburg. ...

Mit dieser Broschüre gibt die TK-Landesvertretung einen Überblick über die Aktivitäten der TK in Hamburg.

Dieses Dokument kann für redaktionelle Zwecke und mit dem Hinweis "Quelle: Techniker Krankenkasse" honorarfrei verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen.

Statistics

Views

Total Views
495
Views on SlideShare
495
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-NoDerivs LicenseCC Attribution-NonCommercial-NoDerivs LicenseCC Attribution-NonCommercial-NoDerivs License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    TK-Broschüre: "Die TK in Hamburg" TK-Broschüre: "Die TK in Hamburg" Document Transcript

    • Die TK inHamburgen – Leistungen PositionDaten –
    • g Die TK in Hambur k auf einen Blic UNTERNEHMEN ANSPRUCH Die TK ist ein moderner Gesundheitsdienst- Die TK steht für exzellenten Service und leister, der starke Leistungen, kompetente solide Finanzen. Sie macht ihren Versicher- Beratung und komfortablen Service mitein- ten den medizinischen Fortschritt zugäng- ander verknüpft. Als verlässlicher Partner lich und tritt für ein effizientes und zukunfts- sorgt die TK für die medizinische Versor- sicheres Gesundheitswesen ein. Auch gung ihrer gut 310.000 Versicherten in Ärzte und Krankenhäuser kennen die TK Hamburg. Die TK in Hamburg beschäftigt als verlässlichen Partner. Gemeinsam mit am Sitz der Hauptverwaltung rund 2.740 ihnen entwickeln wir Konzepte für eine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet qualitativ hochwertige und effiziente medi- rund 90 junge Menschen zu Sozialversi- zinische Versorgung und bieten sie unseren cherungsfachangestellten und Kaufleuten Versicherten als zusätzliches Leistungs- im Gesundheitswesen aus. angebot an. LEISTUNG UND MEHR INVESTITIONEN Die TK bietet mehr als der Gesetzgeber ver- 2010 hat die TK für die medizinische Versor- langt. Wir sind immer auf der Suche nach gung ihrer Versicherten in Hamburg 498 der besseren Lösung. Deshalb entwickeln Millionen Euro ausgegeben. Das bedeutet wir neue Versorgungsangebote oder ver- rechnerisch 1.879 Euro je Versichertem. bessern bestehende. Mit acht Geschäfts- Mit mehr als 150 Millionen Euro entfiel der stellen und zwei spezialisierten Zentren größte Anteil auf die Krankenhausbehand- sowie einer rund um die Uhr erreichbaren lungen. Für die ambulante ärztliche Versor- Telefonauskunft erfüllt die TK alle Anforde- gung gab die TK knapp 107 Millionen Euro rungen an kompetente Beratungsleistun- aus, für die zahnärztliche Versorgung fast gen. In Hamburg befinden sich außerdem 50 Millionen. Die Ausgaben für Arzneimittel die Hauptverwaltung sowie das wissen- summierten sich auf rund 92 Millionen schaftliche Institut der TK für Nutzen und Euro. Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG). Die TK in Hamburg – herausgegeben von der Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Hamburg, Habichtstraße 28, 22305 Hamburg, Tel. 040 - 69 09-55 00, Fax 040 - 69 09-55 55, E-Mail lv-hamburg@tk.de, verantwortlich: Maren Puttfarcken, Redaktion: John Hufert, Renate Janssen. © Alle Rechte vorbehalten. Statistische Angaben: Stand November 2011.2 | Die TK in Hamburg
    • Hamburg profitiert von der Gesundheitswirtschaft“Interviewmit Maren Puttfarcken, Kampagne „Organspende macht Schule“ oderLeiterin der TK-Landesvertretung in Hamburg „Netz mit Web-Fehlern“ ein Projekt gegen , ZUR PERSON Internetsucht von Jugendlichen, das wirSie sind seit dem 1. Januar 2012 im Amt. gemeinsam mit der Landesstelle für Sucht-Als Leiterin der TK-Landesvertretung fragen durchführen.repräsentieren Sie die mitgliederstärksteKrankenkasse in Hamburg. Bisher haben In der Gesundheitspolitik steht die Finan-Sie Gesundheitspolitik vor allem aus der zierungsfrage immer wieder im Mittel-Sicht von Krankenhäusern oder aus der punkt. Die Versicherten fürchten steigendejournalistischen Warte betrachtet. Sehen Beiträge, während die Arbeitgeber vor zuSie Ihre neue Aufgabe als Seitenwechsel? hohen Lohnkosten warnen. Maren Puttfarcken (44)Puttfarcken | Medizin und Gesundheitsversor- Puttfarcken | Da haben wir zunächst einmal arbeitet seit vielen Jah-gung waren in meiner Biografie immer schon eine gute Botschaft für unsere Versicherten: ren in unterschiedlichenein wichtiges Thema; geändert hat sich der Sie müssen im Jahr 2012 keinen Zusatzbeitrag Funktionen in der Ham-Blickwinkel. Ich freue mich besonders darauf, zahlen! Und alle Mitarbeiterinnen und Mitar- burger Gesundheits-die medizinische Versorgung für die Menschen beiter der TK arbeiten hart daran, dass das wirtschaft. Nach ihrem Studium absolviertein Hamburg mitzugestalten. Aus früheren auch weiterhin so bleibt. die gebürtige Hambur-Zeiten habe ich noch ein gutes Netzwerk aus gerin eine AusbildungPolitikern, Ärzten und Verbändevertretern, das Insgesamt wird der Gesundheitssektor leider zur Redakteurin an derich weiter ausbauen möchte. Dabei geht es immer noch ganz überwiegend als Kostenfaktor Henri Nannen-Journalis-um den konstruktiv-kritischen Dialog, aber gesehen. Dabei bietet gerade die Gesund- tenschule in Hamburg.auch um eine verlässliche, partnerschaftliche heitswirtschaft ein hohes Wachstums- und Berufliche StationenZusammenarbeit. Beschäftigungspotenzial – insbesondere in der waren der NDR-Hör- funk, stellvertretende Metropolregion Hamburg. Deshalb beteiligen Pressesprecherin imKönnen Sie schon sagen, wo Sie Ihre wir uns an Aktivitäten zur Förderung der LBK Hamburg sowiegesundheitspolitischen Schwerpunkte Gesundheitswirtschaft in Hamburg und sind Redakteurin bei dersehen? als TK zum Beispiel Mitglied im Verein Gesund- Financial Times heitsmetropole Hamburg e. V. Deutschland. Im Job-Puttfarcken | Glücklicherweise fange ich ja sharing leitete sie den Bereich Unterneh-nicht bei Null an, sondern baue auf ein sehr In den vergangenen zehn Jahren hat sich menskommunikation/erfahrenes Team. Die TK-Landesvertretung die Zahl der TK-Versicherten in Hamburg Marketing im UKE.ist seit mehr als 20 Jahren ein verlässlicher mehr als verdoppelt. Welche Bedeutung hat Seit Anfang JanuarPartner in der Hamburger Gesundheitsland- der Zulauf, den die TK erfährt, für Sie? ist sie Leiterin derschaft. Die gute Vernetzung ermöglicht es uns, Landesvertretunginnovative Projekte und Leistungsangebote Puttfarcken | Das ist ein riesiger Vertrauens- Hamburg der Techniker Krankenkasse.auf den Weg zu bringen. Hier haben meine beweis! Die Menschen erkennen, dass wirVorgängerin, Angelika Schwabe, und ihr Team in guten Service und innovative Produktewichtige Akzente gesetzt und Vorhaben an- investieren. Wachstum ist aus meiner Sichtgestoßen, an die ich anknüpfen werde. Eine aber kein Selbstzweck. Wir versichern inwichtige Aufgabe bleibt zum Beispiel die Hamburg 310.000 Menschen und haben einenVerbesserung der Versorgung psychisch Marktanteil von gut 20 Prozent. Dies ist einkranker Menschen in Hamburg. Pfund, das wir gesundheitspolitisch und zur Mitgestaltung der medizinischen VersorgungWir verstehen uns als Ansprechpartner für in Hamburg in die Waagschale legen werden.politische Entscheidungsträger in der Stadt.Gleichzeitig wollen wir bei aktuellen Themenauch selbst Impulse setzen, uns mit eigenenVeranstaltungen an der Diskussion beteiligenund Projekte anschieben. Beispielsweise die Die TK in Hamburg | 3
    • Kooperationen für Versicherte NetzWerk psychische Gesundheit Viele Menschen leiden an Depressionen, Angststörungen oder anderen psychischen Erkrankungen. Sie erleben häufig, dass bei akuten Problemen schnelle Hilfe im ambu- lanten Bereich nicht erreichbar ist. Die Folge sind wiederholte Krankenhauseinweisungen im Krisenfall – auch bei Patienten, die besser ambulant behandelt worden wären. Hier sorgt die TK als erste Krankenkasse HINTERGRUND mit dem NetzWerk psychische Gesundheit (NWpG) für Abhilfe. Dabei sollen Patienten Integrierte Versorgung möglichst so unterstützt werden, dass sie | Die Integrierte Versor- trotz ihrer psychischen Erkrankung im ge- Das NetzWerk psychische Gesundheit hilft auch gung ermöglicht es wohnten familiären, beruflichen und sozialen in akuten Krisen den Krankenkassen, Umfeld bleiben können. Auch Angehörige mit ausgewählten erhalten auf Wunsch Hilfe. deutschland, die an Brust-, Darm- oder Lymph- Leistungserbringern drüsenkrebs leiden, steht eines der moderns- Verträge zu schließen. Im Rahmen der Versor- Das NetzWerk psychische Gesundheit (NWpG) ten Diagnosegeräte für die ambulante Krebs- gung arbeiten Kranken- ist ein gemeinsames Projekt der TK, der Abi- diagnostik und -therapie zur Verfügung. Hier- häuser, Ärzte und tato Managementgesellschaft für seelische über hat die TK eine Vereinbarung mit dem andere Heilberufe eng Gesundheit und des Universitätsklinikum PET/CT-Zentrum Hamburg abgeschlossen. zusammen. Ziel ist es, Hamburg-Eppendorf (UKE). Es wird für Versi- die Versorgungsqualität cherte in ganz Hamburg angeboten und Die sogenannte PET/CT (Positronen-Emissi- der Patienten zu ver-bessern, indem einzelne ergänzt die fachärztliche Versorgung. Ein Team ons-Tomografie/Computertomografie) erhöht Therapieschritte besser aus erfahrenen Medizinern, Sozialarbeitern, die Leistungsfähigkeit der Krebsdiagnostikaufeinander abgestimmt Fachpflegern und Therapeuten arbeitet eng mit deutlich. Mit der PET wird das Krebsgewebe oder Lücken in der niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie präzise lokalisiert. Die CT zeichnet eine genaue Regelversorgung Psychotherapeuten zusammen. Diesem An- anatomische 3-D-Landkarte des Körpers. Durch geschlossen gebot haben sich andere Krankenkassen ange- die Kombination der beiden bildgebenden Ver- werden. schlossen bzw. ihre Teilnahme zugesichert. fahren können Lage und Stadium des Tumors schnell und eindeutig bestimmt werden. So Innovative Krebsdiagnostik PET/CT erspart die PET/CT- Untersuchung dem Patien- ten einen beschwerlichen Diagnosemarathon. Für Patienten mit einer bösartigen Tumor- erkrankung sind die Heilungschancen umso Zweitmeinung bei Rückenoperation größer, je spezifischer diese diagnostiziert wird. Je genauer die Untersuchung ausfällt, Eine Operation an der Wirbelsäule ist kein desto zielgerichteter und effizienter lässt sich leichter Eingriff. Deshalb sind Patienten häufig die Therapie planen. TK-Versicherten in Nord- unsicher, ob die von ihrem Arzt empfohlene Rückenoperation nötig und ohne Alternative ist. TK-Versicherte können sich deshalb bei einem Expertenteam ohne lange Wartezeiten eine zweite professionelle Meinung einholen. In Hamburg stehen hierfür die Experten des Rückenzentrums Am Michel oder des Medizi- nischen Zentrums für integrierte Gesundheit zur Verfügung. Die Möglichkeit, offen einen zweiten Experten über mögliche Therapiealternativen zu befragen, ist wichtig für Rückenpatienten. Denn unge- fähr 80 Prozent aller Bandscheibenvorfälle können ohne operativen Eingriff behandelt werden. Die TK hilft ihren Versicherten, sich auf der Basis besserer Informationen zu ent- scheiden. Das Team des PET/CT-Zentrums in Hamburg 4 | Die TK in Hamburg
    • Homöopathische Behandlung aufVersichertenkarteAlternative Heilmethoden wie die Homöopathiewerden immer stärker nachgefragt. Bei derTK in Hamburg gehört die homöopathischeBehandlung zum Leistungsangebot. Versichertekönnen sich mit ihrer Krankenversicherungs-karte homöopathisch behandeln lassen. Mög-lich macht dies eine Kooperation zwischen derTK und dem Deutschen Zentralverein homöo-pathischer Ärzte (DZVhÄ). Die teilnehmendenÄrzte müssen eine besondere Qualifikationdurch den DZVhÄ erworben haben und sichregelmäßig fachspezifisch fortbilden. Homöopathie wird als alternative Heilmethode immer stärker nachgefragtDie homöopathische Versorgung nach diesem die Hebammen auf der Basis hoher Qualitäts-Angebot umfasst eine ausführliche Erstanam- standards eng zusammen. Neben der intensi-nese (mind. 60 Minuten) zur Untersuchung ven medizinischen Betreuung erhalten Mutterder Krankheitsursachen sowie notwendige und Kind besondere Leistungen. Das gilt fürFolgeanamnesen und begleitende Beratungen. die Geburtsvorbereitung und die Zeit nach derZur Behandlung gehören ebenfalls homöopa- Geburt. Mit einem erweiterten Neugeborenen-thische Analysen und die entsprechende Arz- Screening und einem Hörtest wird überprüft,neimittelauswahl. ob das Baby gesund ist. In den Partnerkliniken können Mutter und Kind kostenlos an einemBabyfocus: Für einen guten Start ins Leben Babyschwimmen- oder Babymassage-Kurs teilnehmen, der die enge Mutter-Kind-BindungEinen guten Start ins Leben – das wünschen weiter stärken soll.sich alle Eltern für ihr Kind. Damit das gelingt,müssen Mutter und Kind zu jeder Zeit optimal Erweiterte Vorsorgeversorgt sein. Das Angebot Babyfocus bietet HINTERGRUNDwerdenden Müttern von der Schwangerschaft In Hamburg haben TK-Versicherte bereits mitbis zu den ersten Monaten nach der Geburt 15 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf eine Weitere Informationeneine "Rundum"-Betreuung. Hierfür hat die TK Hautuntersuchung des gesamten Körpers. Die zu den TK-Angebotenerfahrende Partner gewonnen: das Marien- Vereinbarung beinhaltet, dass ein qualifizierter in Hamburg finden Sie im Internet unterund das Albertinen-Krankenhaus sowie koope- Facharzt für Hautkrankheiten den persönlichen www.tk.de/lv-hamburg.de,rierende Hebammen. Hauttyp des Patienten bestimmt, ein Bera- Rubrik „Vorsorge und tungsgespräch führt und eine körperliche Behandlung“ oderAls Kernstück der Integrierten Versorgung Untersuchung vornimmt. Die gesetzliche „Kinder und Jugendliche“ .arbeiten die Ärzte der Partnerkliniken und Regelung sieht dies im Rahmen der Krebs- vorsorge erst ab dem 35. Lebensjahr vor. Zusätzlich zu den Kinder- und Jugendvorsorge- Untersuchungen "U1" bis "U9" bietet die TK eine "U10" und "U11" für Kinder im Alter zwi- schen sieben und acht sowie neun bis zehn Jahren an. Soziale und psychische Aspekte stehen bei den neuen Angeboten im Mittel- punkt. Zur Jugenduntersuchung "J1" kommt mit der "J2" im Alter zwischen 16 und 17 Jahren eine weitere hinzu. Dabei geht es vor allem um die pubertätsbegleitende Beratung, das Erkennen von Sozialisations- und Verhaltensstörungen, aber auch um Gewicht und Körperhaltung der Jugendlichen. Babyfocus: Ein guter Start für Mutter und Kind Die TK in Hamburg | 5
    • Patienten den Rücken stärken Eine offene Kommunikation zwischen Patient für erfolgreiche Arztgespräche, für die Bewer- HINTERGRUND und Arzt ist eine der wichtigsten Vorausset- tung der Seriosität von Gesundheitsinforma- zungen für den Behandlungserfolg. Während tionen sowie für die Suche und Bewertung Priscus-Liste | Die früher viele Menschen zu ihrem Doktor noch von Ärzten, Kliniken und Internet-Apotheken. Priscus-Liste führt 83 als „Halbgott in Weiß“ aufgeblickt haben, Wirkstoffe auf, die für möchte die Mehrheit der Patienten heute Für Orientierung auf der Suche nach Gesund- ältere Menschen unter ausführlich informiert und in Entscheidungen heitsinformationen sorgt der TK-Patientendia- Umständen problema- eingebunden werden. log, der online ein virtuelles Expertengespräch tisch sein können. Sie soll Ärzte und Apothe- simuliert. Dabei greift das System die individu- ker unterstützen. Die Aber bekommen Hamburger Patienten die ellen Bedürfnisse und Wünsche des NutzersPriscus-Liste enthält die Gelegenheit, partnerschaftlich mit ihrem Arzt auf, merkt sich wie in einem Gespräch seine wesentlichen Anmer- zu kommunizieren? Im Rahmen einer reprä- Antworten und reagiert mit maßgeschneiderten kungen zum Einsatz sentativen Forsa-Befragung hat die TK festge- Informationen – es „denkt“ also mit. des jeweiligen Wirk- stellt, dass 42 Prozent der Hamburger Patien- stoffes sowie mögliche ten nicht oder nur selten mit ihrem Arzt über Arzneimittelkontoauszug schafft Therapiealternativen oder empfohlene die Vor- und Nachteile verschiedener Untersu- Transparenz Maßnahmen wie zum chungen und Behandlungen diskutieren. Jeder Beispiel Kontrollunter- vierte Hamburger wird von seinem Arzt selten Auch beim Thema Arzneimittel werden die suchungen, falls das oder nie nach der bevorzugten Behandlungs- TK-Versicherten nicht allein gelassen: Mit bedenkliche Arzneimit- methode gefragt. Hilfe von TK-ViA, der „Versicherteninformation tel dennoch eingesetzt Arzneimittel“ kann sich der Nutzer auf Wunsch , werden soll. Gut informiert entscheiden alle Arzneimittel auflisten lassen, die ihm in den letzten zwei Jahren verschrieben wurden. Um Patienten im Umgang mit Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern den Da gerade ältere Menschen häufig mehrere Rücken zu stärken, bietet die TK die Verbrau- Medikamente gleichzeitig einnehmen, die cherbroschüre „Kompetent als Patient – Gut gefährliche Wechsel- und Nebenwirkungen informiert entscheiden“ sowie die gleich- hervorrufen können, hat die TK außerdem die namige Kursreihe an. In den drei interaktiven sogenannte Priscus-Liste in das TK-Arzneimit- Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer Tipps telkonto aufgenommen. Experten haben im Auftrag des Bundesforschungsministeriums diese Liste von Arzneistoffen erstellt, deren Anwendung bei älteren Menschen besonders aufmerksam geprüft werden sollte. Nutzen TK-Versicherte die TK-ViA, erhalten sie einen Hinweis auf die Priscus-Liste, sofern sie das 65. Lebensjahr vollendet und entsprechende Arzneimittel in der Apotheke bezogen haben. Weitere Informationen | Mehr zum Thema „Kompetent als Patient“ gibt es unter www.tk.de, Webcode 225900 und zu „ TK-ViA“ mit dem Webcode 095542. Patienten legen vermehrt großen Wert auf eine offene Kommunikation mit ihrem Arzt. 6 | Die TK in Hamburg
    • teDie TK-Se r viceangeboin der Übersicht AUSGEZEICHNETGESCHÄFTSSTELLE INTERNETViele TK-Versicherte legen Wert auf das Das Internet ist für viele Menschen längstpersönliche Gespräch mit ihrer Kranken- das wichtigste Medium. Mit wenigenkasse. Die Kundenberater der TK helfen Klicks können in der Online-Filiale unterden Versicherten auch bei komplexen www.tk.de Daten aktualisiert, FormulareAnliegen. Sie kümmern sich beispiels- ausgefüllt oder der Erinnerungsservice fürweise um die Auswahl einer Kurklinik oder Vorsorge- und Arzttermine aktiviert werden.besprechen alle Fragen rund um die Pflege Die Seiten der TK sind bequem auch aufeines Angehörigen. Die nächste Geschäfts- jedem Handy abzurufen. Die TK bietetstelle der TK in Hamburg findet sich unter zudem Mini-Programme für Mobiltelefonewww.tk.de im Suchfeld „ vor Ort“ TK . und Tablet-PCs an, sogenannte Apps.TELEFON BETRIEBTK-Versicherte haben unter 0800 - 285 85 85 Die ehrenamtlichen Berater der TK sindjederzeit einen direkten Draht zu einem Mittler zwischen Geschäftsstelle undKundenberater – und zwar bundesweit Versicherten und helfen in Betrieben undgebührenfrei, 24 Stunden täglich an 365 Universitäten – ehrenamtlich, ohne Entloh-Tagen im Jahr. Außerdem geben Fachärzte nung. Vor allem neu gewonnene Mitgliederim TK-ÄrzteZentrum Auskunft (Telefon- haben Fragen und schätzen es, schnell undnummer 040 - 85 50 60 60 60). Und wenn unkompliziert informiert zu werden. Hierin Sachen Gesundheit von Babys, Kindern sind die ehrenamtlichen Berater ersteund Jugendlichen Rat gefragt ist, steht das Ansprechpartner. Die TK hat rund 220TK-FamilienTelefon unter 040 - 85 50 60 ehrenamtliche Beraterinnen und Berater60 50 zur Verfügung. in Hamburg. Die TK in Hamburg | 7
    • 01/2012 V 10.1/ 074Ihre AnsprechpartnerTK-Landesvertretung HamburgHabichtstraße 2822305 HamburgTel. 040 - 69 09 -55 00Fax 040 - 69 09 -55 55E-Mail lv-hamburg@tk.dewww.tk.de/lv-hamburgtwitter.com/TKinHHLeiterin:Maren PuttfarckenPresse- und Öffentlichkeitsarbeit:John HufertDie TK-Landesvertretung in Hamburg ist seit1990 aktiv und setzt sich seitdem für die Inter-essen ihrer Versicherten in der Hansestadt ein.Gemeinsam mit Ärzten, Krankenhäusern undanderen Partnern vereinbart sie TK-spezifischeLeistungsangebote und sichert eine umfassendemedizinische Versorgung. Im engen Kontaktmit Politik und Wissenschaft beteiligt sich dieLandesvertretung in Hamburg an der Weiter-entwicklung der Gesundheitsversorgung undverantwortet die Medienarbeit der TK im Land.TK-ServiceTeamSie haben Fragen zu Ihrer TK-Versicherungoder wollen Mitglied werden? Das TK-Service-Team freut sich auf Ihren Anruf.Tel. 0800 - 285 85 8524 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr(gebührenfrei innerhalb Deutschlands)