RRESEESEAARCHRCH DADATATA RREPOSITORIUMEPOSITORIUM
http://www.radar-projekt.orghttp://www.radar-projekt.org
Bremen, den 06...
Agenda
• Vorstellung des Projekts RADAR
• Aktueller Entwicklungsstand
• RADAR Workshop
103. Bibliothekartag
Bibliotheken: ...
Agenda
• Vorstellung des Projekts RADAR
• Aktueller Entwicklungsstand
• RADAR Workshop
3103. Bibliothekartag
Bibliotheken:...
Projekt RADAR
• RADAR = Research Data Repositorium
• Projektziel: Aufbau und Etablierung eines
disziplinübergreifenden For...
5
Projektinhalte
• Forschungsdatenarchivierung als generische Dienstleistung
– Bitstream Preservation
• Fokus: ‚small data...
6
Motivation
• Viele Baustellen… … durch fehlende:
– Infrastrukturen
keine oder Datenzentren nur für bestimmten Teil der D...
7
Aufgaben
• Den Wissenschaftler ‚an die Hand nehmen…‘
– Dienstleistung für die Archivierung und Datenpublikation
– Sicher...
8
Zielgruppe
• Wissenschaftler
– Archivierung und Publikation
– Projektbezogene Forschung
• Bibliotheken und weitere Insti...
4. Domäne
Dissemination
 Fachportale,
Wissenschaftler
9
RADAR im Domänenmodell
1. Private
Domäne
 Arbeitsplatz des
Wisse...
10
Partner und Kompetenzen
Geschäftsmodell
SW-Entwicklung
Datenpublikation
RZ-Betrieb
Langzeitarchivierung
Wissenschaftlic...
11
Fünf Partner – drei Sichtweisen
103. Bibliothekartag
Bibliotheken: Wir öffnen Welten
Arbeitspakete in RADAR
12
AP 1: Projektmanagement (TIB/FIZ)AP 1: Projektmanagement (TIB/FIZ)
AP 2:
Anforderungs-
analyse
(...
Agenda
• Vorstellung des Projekts RADAR
• Aktueller Entwicklungsstand
• RADAR Workshop
13103. Bibliothekartag
Bibliotheken...
AP 1: Projektmanagement
• Aufbau Projektwebsite
• Entwicklung RADAR-Designs und Flyers
• Außendarstellung durch Vorträge u...
AP 2: Anforderungsanalyse
• Evaluierung bestehender
– Infrastrukturen (u. a. ZENODO, figshare, DRYAD)
– Geschäftsmodelle u...
AP 3: Metadatenprofile
• Erstellung allgemeines Metadatenschemas (Basis DataCite)
• Erstellung fachspezifischer Metadatens...
AP 4: Datenmanagement
• Systemspezifikation und technische Beschreibung der geplanten
RADAR Use Cases und Schnittstellen
•...
Schematische Architektur
18
Benutzungsoberfläche
Repository
Hardware
Rechenzentrum
RZ Services
APIAPI
Management
ComputeCo...
Detaillierte Architektur
19103. Bibliothekartag
Bibliotheken: Wir öffnen Welten
AP 5: Datenpublikation
• Workflows und Kundenprofile zum Angebotsmodell
1.) Entscheidung zwischen Basisangeboten Archivier...
21
Forschungsdaten publizieren
• Realität der Datenpublikation
Modifiziert nach Dallmeier-Tiessen S. et al. 2012: ODE - Op...
22
Forschungsdaten publizieren
• Idealfall der Datenpublikation
Modifiziert nach Dallmeier-Tiessen S. et al. 2012: ODE - O...
23
Beispiel Workflow Kundenentscheidung
103. Bibliothekartag
Bibliotheken: Wir öffnen Welten
AP 6: Geschäftsmodell und Rahmenbedingungen
• Hardware-Kosten sinken kontinuierlich
• Administrationskosten bleiben weitge...
Prognostizierte Kosten für Bitstream Preservation
1. Jahr
Speicherung
10. Jahr 30. Jahr
Aufbereitung der
Daten für
Archivi...
Bezahlmodelle
• Einmalzahlung
– Kompatibel mit Finanzstrukturen von Forschungsprojekten
– Für Dauer einer Haltefrist (z.B....
Archivierung als Dienstleistung
• Reine Archivierung technisch hinreichend verstanden
• Sinnvoll, Skaleneffekte zu nutzen
...
AP 7: Evaluierung
• Bisheriges Feedback
– generischer Ansatz begrüßt, da FDM zurzeit oft auf fachspezifische
Datenarchive ...
Agenda
• Vorstellung des Projekts RADAR
• Aktueller Entwicklungsstand
• RADAR Workshop
29103. Bibliothekartag
Bibliotheken...
30
Einladung zum 1. RADAR Workshop
16. September 2014, 10:00 – 16:00 Uhr
Karlsruhe, Zentrum für Kunst- und Medientechnolog...
Programm des Workshops
• Vorstellung des zweistufigen Dienstleistungsmodells
• Vorstellung geplanter Workflows zur Service...
RRESEESEAARCHRCH DADATATA RREPOSITORIUMEPOSITORIUM
http://www.radar-projekt.orghttp://www.radar-projekt.org
Vielen Dank!Vi...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Das RADAR Projekt: Datenarchivierung und -publikation als Dienstleistung – disziplinübergreifend, nachhaltig, kostendeckend

426

Published on

Vortrag von Dr. Janna Neumann (TIB) und Matthias Razum (FIZ Karlsruhe) am 6. Juni 2014 auf dem 103. Deutschen Bibliothekartag in Bremen

Projektinfos: http://www.radar-projekt.org

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
426
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Daten auf privaten / institutionellen Festplatten  Primärdaten/Datensätze
    DZ / Repositorien  Datensammlungen / strukturierte Datenbanken
    Supplements  bearbeitete Forschungsdaten oder eigenständige Datenpublikation
    Artikel  Artikel mit FoDa / Daten in Veröffentlichungen
  • Das RADAR Projekt: Datenarchivierung und -publikation als Dienstleistung – disziplinübergreifend, nachhaltig, kostendeckend

    1. 1. RRESEESEAARCHRCH DADATATA RREPOSITORIUMEPOSITORIUM http://www.radar-projekt.orghttp://www.radar-projekt.org Bremen, den 06.06.2014 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten Das RADARDas RADAR Projekt:Projekt: Datenarchivierung und -publikationDatenarchivierung und -publikation als Dienstleistung –als Dienstleistung – disziplinübergreifend, nachhaltig,disziplinübergreifend, nachhaltig, kostendeckendkostendeckend RESEARCH DATA REPOSITORIUM Dr. Janna Neumann (TIB) und Matthias Razum (FIZ Karlsruhe)
    2. 2. Agenda • Vorstellung des Projekts RADAR • Aktueller Entwicklungsstand • RADAR Workshop 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten 2
    3. 3. Agenda • Vorstellung des Projekts RADAR • Aktueller Entwicklungsstand • RADAR Workshop 3103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    4. 4. Projekt RADAR • RADAR = Research Data Repositorium • Projektziel: Aufbau und Etablierung eines disziplinübergreifenden Forschungsdatenrepositoriums • Projektinfos: http://www.radar-projekt.org • Laufzeit: 01.09.2013 bis 30.08.2015; mögliche Verlängerung bis 30.08.2016, gefördert durch 4103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    5. 5. 5 Projektinhalte • Forschungsdatenarchivierung als generische Dienstleistung – Bitstream Preservation • Fokus: ‚small data‘ aus den ‚small sciences‘ • Ergänzung zu etablierten disziplinspezifischen Datenzentren • Zweistufiger Ansatz – Disziplinübergreifendes Angebot Archivierung – Erweitertes Angebot zur Datenpublikation und -archivierung (inkl. DOI) • Geschäftsmodell  ‚pay to publish‘ 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    6. 6. 6 Motivation • Viele Baustellen… … durch fehlende: – Infrastrukturen keine oder Datenzentren nur für bestimmten Teil der Daten – wissenschaftliche Anbindung oft schlecht nachvollziehbar – Qualitätssicherung eingeschränkte Kommentierbarkeit von Daten, limitierte Zitierbarkeit – Sichtbarkeit limitierte Auffindbarkeit; Änderungen im Datensatz oft nicht nach zu verfolgen – Nutzerfreundlichkeit kaum Anwendung für Datenmanagement mit Mehrwert für Wissenschaftler – Schnittstellen web, mobile, API 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    7. 7. 7 Aufgaben • Den Wissenschaftler ‚an die Hand nehmen…‘ – Dienstleistung für die Archivierung und Datenpublikation – Sicherstellung der Nutzbarkeit und Referenzierbarkeit – Beratung bei Metadaten und Lizenzierung • Dauerhaftigkeit gewährleisten – Robuste Speicherinfrastruktur – Etablierung von LZA-Prozessen – Geschäftsmodell • Dissemination – Disziplinübergreifenden Ansatz sicherstellen – Weitere Nutzergruppen/Disziplinen gewinnen 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    8. 8. 8 Zielgruppe • Wissenschaftler – Archivierung und Publikation – Projektbezogene Forschung • Bibliotheken und weitere Institutionen – Bitstream Preservation und DOI – Anbindung eigener Portale (Schnittstellen) – Institutionelles Angebot zum Forschungsdatenmanagement • Kultureinrichtungen – Bitstream Preservation und DOI – Digitalisate (Access- /Masterkopien) 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    9. 9. 4. Domäne Dissemination  Fachportale, Wissenschaftler 9 RADAR im Domänenmodell 1. Private Domäne  Arbeitsplatz des Wissenschaftlers 2. Kollaborative Domäne  Infrastruktur des Instituts 3. Öffentliche Domäne  Archiv 3. Öffentliche Domäne  Archiv RADAR – 2 Angebote: 1. Archivierung 2. Publikation & Archivierung Geschäftsmodell Infrastruktur Software Metadatenstandards DOI-Vergabe Verträge Schnittstellen Datenauswahl Datendokumentation Datentypen / Datenformate Datenauswahl Datendokumentation Datentypen / Datenformate NachnutzungNachnutzung DataCite, Verlage Modifiziert nach Treloar, A., Harboe-Ree, C. (2008) Data management and the curation continuum. How the Monash experience is informing repository relationships. VALA2008 14th Biennial Conference, Melbourne und Klump, J. (2009) Managing the Data Continuum. Online: http://oa.helmholtz.de/fileadmin/user_upload/Data_Continuum/klump.pdf 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    10. 10. 10 Partner und Kompetenzen Geschäftsmodell SW-Entwicklung Datenpublikation RZ-Betrieb Langzeitarchivierung Wissenschaftliche Anforderungen IPBIPB LMULMU TIBTIBSCCSCC FIZFIZ RADAR Kontakt zu Verlagen und Fachgesellschaften 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    11. 11. 11 Fünf Partner – drei Sichtweisen 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    12. 12. Arbeitspakete in RADAR 12 AP 1: Projektmanagement (TIB/FIZ)AP 1: Projektmanagement (TIB/FIZ) AP 2: Anforderungs- analyse (IPB/LMU) AP 3: Metadaten- profile (IPB/LMU, TIB) AP 4: Daten- management (FIZ/SCC) AP 5: Daten- publikation (TIB) AP 6: Geschäftsmodell und Rahmen- bedingungen (FIZ, SCC) AP 7: Evaluierung (IPB/LMU)AP 7: Evaluierung (IPB/LMU) 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    13. 13. Agenda • Vorstellung des Projekts RADAR • Aktueller Entwicklungsstand • RADAR Workshop 13103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    14. 14. AP 1: Projektmanagement • Aufbau Projektwebsite • Entwicklung RADAR-Designs und Flyers • Außendarstellung durch Vorträge und Publikationen – Präsentationen: DFG-Biodiversitätsdatenworkshop, GDCh-NMR- Diskussionstagung, DFN-Forum Kommunikationstechnologien – Publikationen: ZfBB, Wiki forschungsdaten.org,GDCh Nachrichten aus der Chemie • Gespräche zur Anbindung interdisziplinärer Forschungsbereiche aus Ingenieurswissenschaften, Mathematik & Informatik 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    15. 15. AP 2: Anforderungsanalyse • Evaluierung bestehender – Infrastrukturen (u. a. ZENODO, figshare, DRYAD) – Geschäftsmodelle und – Verwendbarkeit/Anbindung für RADAR • Analyse – Disziplinübergreifende/fachwissenschaftliche Anforderungen – bestehender Prozesse für Sammlung und Registrierung von Forschungsdaten • RADAR als wichtige Ergänzung durch – generische Ausrichtung – geplante zweistufige Servicestruktur – Archivierung und Publikation innerhalb des deutschen Rechtsrahmens 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    16. 16. AP 3: Metadatenprofile • Erstellung allgemeines Metadatenschemas (Basis DataCite) • Erstellung fachspezifischer Metadatenschemas (NMR; 2D-DIGE) • Zusammenführung zu einem deskriptiven Metadatenschema – 9 Pflichtfeldern – 18 erweiterte, generische Felder (fachspezifische Anpassung) • Start der XSD-Implentation des Schemas • Entwicklung allgemeines und fachspezifisches Glossar 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    17. 17. AP 4: Datenmanagement • Systemspezifikation und technische Beschreibung der geplanten RADAR Use Cases und Schnittstellen • Erstellung der Anwendungsfälle abgeschlossen (50) • Wireframes für die zentralen Anwendungsfälle (11) liegen vor • Arbeiten am Interaction Design beginnen gerade • Webdesign folgt anschließend 17103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    18. 18. Schematische Architektur 18 Benutzungsoberfläche Repository Hardware Rechenzentrum RZ Services APIAPI Management ComputeCompute StorageStorage LL Cache HL Cache Ingest 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    19. 19. Detaillierte Architektur 19103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    20. 20. AP 5: Datenpublikation • Workflows und Kundenprofile zum Angebotsmodell 1.) Entscheidung zwischen Basisangeboten Archivierung oder Publikation 2.) Varianten der Datenpublikation (direkt, Embargo, Verlag) 3.) Ausbaustufe Übergang Archivierung --> Datenpublikation • Nachnutzbarkeit durch Autorenrichtlinien – Formatempfehlungen, Lizenzmodellen und Zitierstandards • Anbindung DOI-Service durch Schnittstellenbeschreibung – DOI-Zuweisung im Angebot Datenpublikation • Entwurf Nutzungs- und Datenschutzbedingungen für RADAR 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    21. 21. 21 Forschungsdaten publizieren • Realität der Datenpublikation Modifiziert nach Dallmeier-Tiessen S. et al. 2012: ODE - Opportunities for Data Exchange. D6.1 Summary of the studies, thematic publications and recommendations. ODE-WP6-DEL-0001-1_0 Artikel DZ / Repositorien Supplements (Primär-)Daten auf privaten /(Primär-)Daten auf privaten / institutionellen Festplatteninstitutionellen Festplatten wenige Daten Fehlende Archive in vielen Fachdisziplinen! Potenzial zum ‚Data Dumping‘  überladen ~ 75 % FD niemals veröffentlicht 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    22. 22. 22 Forschungsdaten publizieren • Idealfall der Datenpublikation Modifiziert nach Dallmeier-Tiessen S. et al. 2012: ODE - Opportunities for Data Exchange. D6.1 Summary of the studies, thematic publications and recommendations. ODE-WP6-DEL-0001-1_0 FD in Artikeln FD in Datenzentren und Repositorien Supplements Daten auf privaten / institutionellen Festplatten Verknüpfung von Text & Daten (‚enhanced publications‘) Wenn andere Datenintegration nicht möglich Journals verlangen FD-Ablage Unterstüzung ‚enhanced publications‘; PID Generisch & disziplinspezifisch; Schnittstellen für Anbindung RADAR  Archivierung  Publikation  Schnittstellen 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    23. 23. 23 Beispiel Workflow Kundenentscheidung 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    24. 24. AP 6: Geschäftsmodell und Rahmenbedingungen • Hardware-Kosten sinken kontinuierlich • Administrationskosten bleiben weitgehend stabil • Wartung und Softwarekosten steigen moderat • Management/Reporting kann weitgehend automatisiert werden • Relatives Risiko: Energiekosten • Teuerster Schritt ist die Überwindung der „Curation Boundary“  einmalige Kosten! 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    25. 25. Prognostizierte Kosten für Bitstream Preservation 1. Jahr Speicherung 10. Jahr 30. Jahr Aufbereitung der Daten für Archivierung und Access Speicherung (HW, Bänder, Energie) QA / Reporting SW-Erstellung QA / Reporting SW-Erstellung Management Management Projizierte Entwicklung der Kostenanteile pro Speichereinheit (Symbolische Darstellung!) 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    26. 26. Bezahlmodelle • Einmalzahlung – Kompatibel mit Finanzstrukturen von Forschungsprojekten – Für Dauer einer Haltefrist (z.B. 10 Jahre) oder „ewig“ • Jährliche Zahlung – (Wahrscheinlich) sinkende Kosten pro Jahr – Für institutionelle Nutzer 26103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    27. 27. Archivierung als Dienstleistung • Reine Archivierung technisch hinreichend verstanden • Sinnvoll, Skaleneffekte zu nutzen • Dienstleister kann „Backend“ betreiben • Institutionelle Nutzer/Disziplinen können „Frontend“ anpassen („Branding“) oder eigene Lösung nutzen • Fokussierung auf jeweilige Kompetenzen 27103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    28. 28. AP 7: Evaluierung • Bisheriges Feedback – generischer Ansatz begrüßt, da FDM zurzeit oft auf fachspezifische Datenarchive beschränkt – langfristig soll qualitätsgesicherte Datenspeicherung inkl. Peer-Review und funktionelle LZA angestrebt werden • Erstes Testsystem bis Q4 2014 – Durchführung von Nutzertests am IPB & LMU 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    29. 29. Agenda • Vorstellung des Projekts RADAR • Aktueller Entwicklungsstand • RADAR Workshop 29103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    30. 30. 30 Einladung zum 1. RADAR Workshop 16. September 2014, 10:00 – 16:00 Uhr Karlsruhe, Zentrum für Kunst- und Medientechnologie Programm, Registrierung, usw. unter http://www.fiz-karlsruhe.de/events/ Quelle: Wikimedia Commons, User: JOEXX CC-BY-SA 3.0 RADAR Workshop 103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    31. 31. Programm des Workshops • Vorstellung des zweistufigen Dienstleistungsmodells • Vorstellung geplanter Workflows zur Servicestruktur und möglicher Verlagsanbindung • Expertendiskussion zur generischen Ausrichtung und Umfang des geplanten Systems 31103. Bibliothekartag Bibliotheken: Wir öffnen Welten
    32. 32. RRESEESEAARCHRCH DADATATA RREPOSITORIUMEPOSITORIUM http://www.radar-projekt.orghttp://www.radar-projekt.org Vielen Dank!Vielen Dank!
    1. A particular slide catching your eye?

      Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

    ×