20130712 - Mediaplanung - MediaCom - Joachim Feher

643 views
457 views

Published on

MEDIAPLANUNG
Konsistent gattungsübergreifend Media aus einem Datenmodell heraus zu planen, gilt seit jeher als die große Forderung von Werbern. Nun sieht es so aus, dass es erreicht wurde; die Fusion der Datensilos einzelner steckt in der Pilotphase ihres ,Media-Servers´. In Deutschland arbeitet die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse seit Jahren daran. Die „ma Intermedia“ ist, wie es heißt „in Planungsphase“. Media-Insights aus den Märkten.

Joachim Feher ist seit dem Jahr 2000 für die MediaCom Vienna tätig – seit 2007 als CEO. Zuvor war Feher bei ORF-Werbung als Leiter der Mediaforschung (1993-1995) und als Marketing-Leiter (1995-1999) sowie bei der ORF-Enterprise als Leiter für Planung, Service & Kommunikation aktiv. Feher war 2009 Mitglied der Media-Jury in Cannes und ist darüber hinaus Mitglied in der Österreichischen Auflagenkontrolle, der Media-Analyse und dem Österreichischen Werberat. Er absolvierte ein Studium der Publizistik & Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Wien und erhielt 1992 seinen Magistertitel der Philosophie.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
643
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
11
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

20130712 - Mediaplanung - MediaCom - Joachim Feher

  1. 1. Vielfalt statt Einfalt Der MediaServer by MediaCom, 12.07.2013
  2. 2. Communication Touchpoints wachsen rasant
  3. 3. Von linearen Plänen zu Communication Networks
  4. 4. Print- studie Radio- test ÖWA+ […] [Cine MA] OSA Konsum -analyse Teletest Der MediaServer, Das Satellitenmodell ■ Tagesablauf ■ Profiling ■ Fusionen
  5. 5. Von der Idee zur Umsetzung Sommer 2008 Start MA Erneuerungsdialog Winter 2008 Einsetzen einer Steuerungsgruppe Sommer 2009 Vorstellung Konzept „MediaServer“ Herbst 2009 Konkretisierung „MediaServer“ Winter 2010 Propententenkomitee „MediaServer“ Herbst 2011 Technische Kommission „MediaServer“ Sommer 2012 Gründung Verein „MediaServer“ Jänner 2013 Beauftragung Pilotstudie Juni 2013 Beginn Feldzeit Pilotstudie
  6. 6. Die Pilotstudie Grundgesamtheit: Österreichische deutschsprechende Bevölkerung ab 14 Jahren in Privathaushalten Sampling / Recruiting Telefon – Random Last Digit Instrumente Day after Recall Mobiles Endgerät Inhalte Tagesablauf gestern, Profiling, Soziodemografie 7 Tage, jede Stunde 4 Viertelstunden, Vorher DAR-Fragebogen Methode CAWI (CAPI, CASI) ME (CAWI, CAPI, CASI) Stichprobengröße 1.500 500
  7. 7. Ohne Konventionen zum Intermediavergleich wird der MediaServer zum intellektuellen Zeitvertreib abseits der Praxis
  8. 8. Ohne Beweis der Stärke des Mediums bleibt nur noch der Rabatt als Argument

×