14.07.2011 T1 Markenführung Konstantin Kasapis + Eva Müller, BAWAG PSK

  • 754 views
Uploaded on

14.07.2011 T1 Markenführung Konstantin Kasapis + Eva Müller, BAWAG PSK

14.07.2011 T1 Markenführung Konstantin Kasapis + Eva Müller, BAWAG PSK

More in: Business , Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
754
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
38
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. BAWAG PSK MARKENFÜHRUNG –BRANDBUILDING IM NETZam Beispiel der Zielgruppe Jugend Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 2. Entwicklung junge Zielgruppen (in 1.000 Personen) 14 jährige 15-19 jährige 15-19 jährige: Anteil Lehrlinge/Berufstätige: 37 % 120 600 100 500 80 400 60 300 100 99 98 94 95 96 97 99 94 94 92 89 86 85 40 84 84 85 85 85 85 84 84 84 83 84 200 20 100 0 0 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 2015 2017 2019 2021 2023 2025 14 jährige 15 bis 19 jährige Q: Statistik Austria, Abfrage Statistische Datenbank (SDB) Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 3. Bedeutung junger Zielgruppen Jährliches Potential zur Aufnahme neuer Hauptkundenbeziehungen250.000 250.000 Auch bei weiter Definition der Bankwechsler200.000 bilden Jugendliche ein Viertel aller potentiellen neuen Hauptkunden wechslerpotential150.000 Weites100.000 Wechsler lt. 50.000 110.000 90.000 FMDS 0 Neueinsteiger WechslerNeueinsteiger: jährlich ins "bankfähige Alter" eintretende PersonenWechsler: Wechsel im FMDS unterschätzt, Schätzung des weiten Potentials auf Basis interner Daten und Marktinformationen Q: Statistik Austria; FMDS Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 4. Maßnahmen des Mitbewerbes•  Bank Austria: Gratis Jugendkonto + ermäßigte Tickets für Veranstaltungen und Gewinnspiele auf der Homepage www.megacard.at•  Erste Bank: Gratis Jugendkonto + 25 Gratis-SMS monatlich, gratis iTunes, Vergünstigungen in der Spark7-Vorteilswelt•  Raiffeisen: Raiffeisen Club: Gratis Jugendkonto + Gewinnspiele, Ticketing und Vergünstigungen•  Volksbank: Gratis Jugendkonto + Ticketing und Gewinnspiele Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 5. Keine eigene Jugendmarke –Einbettung in die Muttermarke•  Die BAWAG P.S.K. ist interessant, weil sie sich dort befindet, wo sich Jugendliche befinden – im Internet. sie das anbietet, was Jugendliche brauchen.•  Diese Positionierung wird erreicht durch innovative Produkte (deutlich überschaubarer und fokussierter als beim Mitbewerb) auch im Online-Bereich Zusatzangebote im Bereich •  Notwendigkeit •  Fun•  Das bedeutet, die BAWAG P.S.K. wird für Jugendliche zur fortschrittlichen Online-Vorteils- Bank, die Produkte und Services sind unabhängig von Filialen bedienbar, was den Unterschied zur Konkurrenz ausmacht. Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 6. Das ProduktB4-19 KontoBox•  Maestro Bankomatkarte•  B4-19 Anlagekonto online•  B4-19 Handy-/Laptop-/PDA-Versicherung (U.S.P.)•  Need-Service ‚Bildungshelfer‘•  Fun-Service ‚Up2Date Kalender‘ Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 7. Ziele•  Bekanntmachung der neuen B4-19 KontoBox inkl. ihrer neuen Services sowie des inkludierten Anlagekontos•  deutliche Absatzsteigerung durch die zielgruppen-affinen Services•  Positionierung der BAWAG P.S.K. als Bank, die für alle Jugendlichen von 14 – 19 das passende Konto und relevante Mehrwertleistungen bietet, (wie die eMobile Versicherung, die AusbildungsCoach Hotline und die Bonustimer App)•  Ausbau und kontinuierliche Stärkung der Markenpositionierung „Mitten im Leben“ sowie der Markenwerte „intuitiv, pionierhaft, verständlich, fair, emotional ansprechend, immer und überall“•  Verkauf von XXXX Stück•  Zielgruppe: Neukunden von 14 – 19 Jahre (Kernzielgruppe: 14 – 16 Jahre) Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 8. Die Idee Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 9. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 10. Klassik Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 11. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 12. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 13. Umsetzung online Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 14. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 15. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 16. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 17. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 18. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 19. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 20. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 21. Facebook Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 22. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 23. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 24. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 25. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 26. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 27. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 28. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 29. Involvement Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 30. QR Codes Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 31. Lernen Sie von den Besten!Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 32. Die Zahlen! Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK
  • 33. Die Highlights:•  Steigerung des Feedbacks auf den Facebookseiten um ca. 9.000 bzw. 12.000%•  Verdopplung der Fanzahlen auf beiden Facebookseiten•  1 Mio. Beitragsaufrufe auf Facebook•  60.000 gefangene Monster•  320.000 Seitenaufrufe (Page Impressions) auf monsterhetz.at•  durchschnittliche Besuchszeit auf monsterhetz.at: viereinhalb Minuten•  4,76 Seiten pro Besuch•  Und das in einem Zeitraum von 2 Monaten Lernen Sie von den Besten! Eva Müller und Konstantin Kasapis / BAWAG PSK