12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Maren Fick, FH Wr. Neustadt

  • 442 views
Uploaded on

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
442
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
14
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. EINFACH UNVERWECHSELBAR:PERSONAL BRANDINGUND EMPLOYER BRANDINGIM SOCIAL WEB01 MANAGER: EINE MENSCHLICHE MARKE?02 EMPLOYER BRANDING FÜR HUNGRIGE TALENTE03 STUDIUM IM WEB 2.0 UND HOCHSCHUL-MARKETINGDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 2. MANAGER: EINE MENSCHLICHE MARKE?DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 3. KENNEN SIE MARIJN DEKKERS?DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 4. VORSTANDSVORSITZENDER BAYER AGBAYER AG GEHÖRT ZU DEN 10 WELTWEIT UMSATZSTÄRKSTENCHEMISCHEN UND PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE KONZERNENFOTOTEST VOR DEN WERKSTOREN DER BAYER AG ZEIGTE:VIELE DER MITARBEITER KANNTEN IHREN EIGENEN CHEF NICHT(lt. Handelsblatt durchgeführt von einer Düsseldorfer Werbeagentur) Bildquelle: The Hindu Business Line; Marijn Dekkers, Chairman of Bayer AG. DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.eu VERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social Web DATUM 1207_2012
  • 5. UNTERNEHMER ALS PERSONEN DERÖFFENTLICHKEIT PRÄGEN NACHHALTIGIHRE UNTERNEHMEN ODER MARKENBildquellen: Steve Jobs, Gründer Apple Inc. aus dayandadream.com und Marc Zuckerberg, Grüder facebook aus we_magazine und Ingvar Kamprad, Gründer IKEA aus Luxedb, Luxury Magazine DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.eu VERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social Web DATUM 1207_2012
  • 6. S. 43 wiEINFACH UNVERWECHSELBAR Nr. 8 DIE ZEIT SCHWARZ cyan magenta yellow 19 pa ab 17 43 GRAFIK 17. Februar 2011 DIE ZEIT No 8 19 he au No 88 läc 20 Konsumgeschichten: Der Ursprung des Unter- 21 1 nehmens datiert auf das Jahr 1795. Aber erst seit 1937 werden un Markenprodukte unter dem be Namen des Gründers vertrieben. wu Das traditionell wirkende Logo ein stammt aus den siebziger Jahren pro 51 3 Gegen die ständigen 26 Erkältungen englischer Nr. 8 DIE ZEIT S. 43 Hochseefischer entwickelte der SCHWARZ Be Apotheker James Lofthouse eine säu Tinktur aus Lakritze, Eukalyptus da und Menthol, die er bald auch in hu Pastillenform anbot pri 5 Das Bremer Unternehmen THEMA: 31 wurde mit klarem Blick auf den globalen Markt in Übersee MARKEN en gegründet. Zum Beispiel bedient W Unverwechselbar der Apostroph im Namen Co die Lesegewohnheiten englisch- Die Themen der de sprachiger Konsumenten letzten Grafiken: Alt 87 43 GRAFIK Politische Tiere 17. Februar 2011 Der Markenname führt 33 7 geografisch in die Irre – entwickelt wurde das Produkt 86 19 Eine gute Marke erkennt man schon von Weitem. Viele Produkte sindN 8 DIE ZEIT o von einem New Yorker Laden- Hochwasser Sc er zu regelrechten Ikonen geworden – und es gibt sie oft schon länger, als besitzer. Die namensgebende Stadt galt damals als der Inbegriff 85 ne von Fortschritt und Natürlichkeit Kaffee ur man denkt. Erkennen Sie diese 51 Packungen? Weitere Grafiken Ein Apotheker in Bielefeld im Internet: 9 verwendete als Marken- 37 www.zeit.de/grafik zeichen einen Scherenschnitt Fe vom Kopf seiner Tochter Ka Johanna. Dieser »Hellkopf« da symbolisiert laut Unternehmens- Pr philosophie die kluge Hausfrau se 14 Der Markenname verweist 44 auf die Ausgangsprodukte Milch und Kakao. Das Produkt an wird seit der Einführung im Jahr di 1901 in violettes Papier ver- 19 packt. Die Kuh war am Anfang au aber noch schwarz-weiß es 17 Das Kindergesicht auf der 49 Verpackung gehört seit 1929 zum Markenauftritt. Seit- Un her wurde es erst dreimal M ausgetauscht. Das aktuelle Kind se lächelt uns seit 1983 an – seit D 2002 von einer Faltschachtel bu http://www.zeit.de/2011/08/ Ursprünglich trug die 43 Capri Sonne 44 Nudossi 45 Tic Tac 46 Bifi 47 Ferrero Rocher 48 Lätta 49 Red Bull 50 Bionade 51 Bluna 21 Marke ein h im Namen Chéri 35 Hohes C 36 Hipp 37 Iglo Fischstäbchen 38 duplo 39 Nutella 40 Twix 41 Club Cola 42 Ferrero Küsschen 50 und wurde als »buttergleich« Sport 28 Jägermeister 29 Smarties 30 Nescafé 31 Fanta 32 Uncle Ben’s Reis 33 Rotstern Schokolade 34 Mon Ko be worben. Der Buchstabe 20 Haribo Goldbären 21 Rama 22 Langnese Honig 23 Kaba 24 Maoam 25 Afri Cola 26 Ahoi Brause 27 Ritter D Id IG-Kultmarken-Headline wurde später gestrichen, um 13 Rotkäppchen-Sekt 14 Milka 15 Sinalco 16 Toblerone 17 Brandt Zwieback 18 Wasa Knäckebrot 19 Löwensenf eine Verwechslung mit Rahm- D Philadelphia 8 Coca-Cola 9 Dr. Oetker Backpulver 10 Leibniz-Keks 11 Maggi-Würze 12 Bärenmarke produkten auszuschließen frü Auflösung: 1 Köllnflocken 2 Apollinaris 3 Fisherman’s Friend 4 Prinzenrolle 5 Beck’s 6 Heinz Tomatenketchup 7 Schon 1925 experimentierte 26 der Kaufmann Theodor Beltle mit Natron und Wein- säure. Noch heute produziertDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.eu das Unternehmen jährlich hundert Millionen Tüten seines Nr. 8 DIE ZEIT prickelnden Produkts S.43 SCHWARZ cyan magenta yellowVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social Web 31 Das Produkt entstand aufgrund eines Liefer-DATUM 1207_2012 engpasses im Zweiten Weltkrieg. Weil die Rohstoffe für Coca- Cola knapp wurden, erfand die deutsche Konzerntochter eine Alternative auf Molkebasis Die volkseigene DDR- 33
  • 7. MARKEN ENTWICKELN SICH HEUTE AUS VISIONEN > DIE WERDEN MASSGEBLICH VON MANAGERN DER UNTERNEHMEN GETRAGENDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 8. MANAGEMENT SOLLTE GLAUBWÜR- DIG MARKENWERTE VERKÖRPERN > KERNFÄHIGKEITEN, KERNKOMPETENZEN UND DEREN POTENTIAL TRANSPORTIEREN > INTEGRITÄT, PERSÖNLICHKEIT, BEKANNTHEITSGRAD, VORBILDFUNKTION > MITARBEITERLOYALITÄT > POSITIVE AUSWIRKUNG AUF UNTERNEHMEN UND PRODUKTDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 9. SOZIALE NETZWERKE SPIELEN IM PERSONAL REPUTATION MANAGE- MENT IMMER GRÖSSERE ROLLE > NETZWERKEN UND PERSONAL BRANDING SIND STRATEGISCHE FAKTOREN GEWORDENDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 10. BEISPIELE PERSONAL BRANDINGDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 11. DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 12. GERINGE HALTBARKEITSDATEN DER MANAGERPOSTEN ERSCHWEREN MARKENAUFBAU > DAUER, IN DER EIN VORSTAND AUF SEINEM POSTEN BLEIBT, IST UNTER DEN TOP-100-KONZERNEN IN DEN VER- GANGENEN FÜNF JAHREN UM 30% GESUNKEN. > FEHLTRITTE FÜGEN UNTERNEHMEN IMAGESCHADEN ZUDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 13. IN KRISENZEITEN IST DIE REPUTA- TION DER WICHTIGSTE FAKTOR FÜR DIE KUNDENBINDUNG > FÜR 83% DER - ENTGEGEN DER ALLGEMEINEN SCHLECH- TEN KONJUNKTURLAGE - ERFOLGREICH WACHSENDEN UN- TERNEHMEN DER WICHTIGSTE ASPEKT (Rheinbacher MBA-Studie 2010, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, „NRW im Aufbruch, Lernen aus der Krise – Erfolgsfaktoren für die Zukunft“)DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 14. EMPLOYER BRANDING FÜR HUNGRIGE TALENTEDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 15. IMAGE EINES UNTERNEHMENS ALS GUTER ARBEITGEBER IST RELEVANT BEURTEILUNG VON JOBS/UNTERNEHMEN DURCH BEWERBER: > FÜR 26% DER JOBANWÄRTER: EINSTIEGSGEHALT WICHTIG > 16% DER JOBANWÄRTER LEGEN VIEL WERT AUF DIE ARBEITSZEITEN > 15% ACHTEN AM MEISTEN AUF DAS ARBEITGEBERIMAGE (Studie der Fachhochschulen Mainz und Wiesbaden)DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 16. DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 17. JUNGE MENSCHEN SUCHEN NACH GUTEM ARBEITSKLIMA UND SELBST BESTIMMTEN ARBEITSZEITEN > NICHT MEHR EIN GANZES ARBEITSLEBEN IN EINER FIRMA > WER SICH WENIGER UM POSITIVES IMAGE ALS ARBEIT- GEBER UND DEN DIALOG MIT POTENTIELLEN BEWERBERN BE- MÜHT, ZAHLT I.D.R. HÖHERE GEHÄLTERDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 18. SOCIAL WEB BIETET DIE BESTE BASIS FÜR EINEN DIALOGAUFBAU MIT POTENTIELLEN BEWERBERN > 70% ALLER OFFENEN STELLEN WURDEN 2009 ONLINE BE- SETZT, NUR 15% IN PRINTMEDIEN BEWORBEN > NETWORKING FINDET FÜR EINE JUNGE ZIELGRUPPE, DEN DIGITAL NATIVES, VORNEHMLICH IM WEB STATT (Studie Recruiting Trends 2010, Universität Bamberg und Frankfurt/M.)DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 19. HEWITT-STUDIE: ARBEITGEBERATTRAKTIVITÄT – EMPLOYERBRANDING UND TALENT SUPPLY2010- Probleme liegen teilweise an der demografi-schen Verteilung- es mangelt v.a. an Fach- und Führungskräf-ten- aber viele Aufgaben lösbar mit EmployerBranding und Kommunikation- Quelle Hewitt und http://blog.recrutainment.de/2010/06/02/hewitt-studie-arbeitgeber-attraktivitat-%E2%80%93-employer-branding-und-talent-supply-2010-einige-kernaussagen/- 76 ausgewählte Unternehmen aus Deutsch-land und Österreich; Tätigkeitsbereich 56%global,31% international und 13% regional- nachfolgendes Chart als Auszug DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.eu VERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social Web DATUM 1207_2012
  • 20. BEISPIELE EMPLOYER BRANDINGDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 21. STUDIUM IM WEB 2.0 UND HOCHSCHUL-MARKETINGDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 22. EMPLOYER BRANDING EMPLOYER BRANDINGUNTERNEHMEN > BEWERBER HOCHSCHULENREPUTATIONSAUFBAU <> PRODUKTE, DIENST- SCHÜLERLEISTUNGEN REPUTATIONSAUFBAU > „PRODUKT WISSEN“DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 23. SOCIAL MEDIA WIRD IN DEN USA SEIT JAHREN ERFOLGREICH IN STUDIENALLTAG INTEGRIERT > STUDENTEN INFORMIEREN, FACHDISKUSSIONEN FÜHREN > EIGENINITIATIVE FÖRDERN > NETZWERK ZU UNTERNEHMEN AUFBAUEN (+EHEMALIGEN) > SCHÜLER FÜR STANDORT BEGEISTERN, IMAGEAUFBAUDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 24. BEISPIELE SOCIAL MEDIA AN UNISDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 25. FH WIENER NEUSTADTDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 26. FH WIENER NEUSTADTDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 27. VIELEN DANKDOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012
  • 28. > Copyright: Urheber- und Nutzungsrechte an den in dieser Publikation enthaltenen Arbeiten, Bild- und Schriftwerken sowie den zugrundeliegenden Ideen, Schöpfungen und Konzeptionen verbleiben bei Maren Fick auch wenn für die Präsenta- tion ein Honorar vom Auftraggeber bezahlt wurde. Jede vollumfängliche oder teilweise Reproduktion, Weitergabe oder sonstige Nutzung bedarf der vorherigen Zustimmung und ist gegebenenfalls gesondert honorarpflichtig. Die Weitergabe der Präsentationsschrift an Dritte, sowie eine Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung, Nachbildung oder sonstige Verwertung der präsentierten Ideen und Lösungen ist ohne vorherige Zustimmung nicht zuläs- sig. Z.B. auch über: Facebook, Slideshare, Skribd, Hootsuite, Tweetphoto sowie sämtliche Filesharingsysteme etc. Arbeiten, Bild- und Schriftwerke (insbesondere Arbeitsbeispiele, Schriftwerke, Fotos) anderer Urheber, die in dieser Publikation Verwendung finden, dienen ausschließlich internen Schulungszwecken. Eine Reproduktion, Nutzung oder weitere Verwendung der schöpferischen Werke Dritter bedarf der Zustimmung dieser Urheber und muss vorab von diesen gesondert eingeholt werden. Konzeptions- und Text- und Designhonorare inkludieren – wenn nicht anders vereinbart – Nutzungsrechte für das jeweils definierte Medium und die ausverhandelte Laufzeit weltweit und sind gültig ab Rechnungsdatum. Jede wei- tere Verwendung bedarf einer gesonderten Vereinbarung. Bei Präsentationen verbleiben alle Rechte bei Maren Fick, auch wenn für die Präsentation ein Honorar bezahlt wurde. Alle Rechte verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars bei Maren Fick. Konzeptions- und Text- und Designleistungen werden für den im Angebot benannten Kunden und Etat erbracht. Verwendung und Übertragung von Leistungen auf andere Kunden/Etats ist nicht im Nutzungsrecht mit eingeschlossen und bedarf vorheriger Genehmigung und ist somit gegebenenfalls honorarpflichtig. > Öffentlichkeitsarbeit: Werden die von Maren Fick erstellten Arbeiten vom Auftraggeber in eigener Sache verwendet, insbesondere für Presseveröffentlichungen, Einreichung zu Awards und Competitions, so ist Maren Fick in den entsprechenden Rubriken für „Creation“ (Idee, Konzept, Text, Design) namentlich anzuführen. Der Auftraggeber ist weiters damit einverstanden, dass Maren Fick die von ihr erstellten Werke für Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache verwendet. > Rechtliches: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder Beauftragung. Mit erstmaliger Auftragserteilung akzeptiert der Auftraggeber diese Geschäftsbedingungen vollinhaltlich auch für alle weiteren Beauftragungen. Erfül- lungsort und Gerichtsstand ist Wien.DOZENTIN FH WIENER NEUSTADT ©Maren Fick Dipl.-Des. (FH) | mail2maren@gmx.de | www.marenfick.euVERTRAG SUMMIT 12 Einfach unverwechselbar: Personal Branding und Employer Branding im Social WebDATUM 1207_2012