Your SlideShare is downloading. ×
0
Titanic Beispiel
Titanic Beispiel
Titanic Beispiel
Titanic Beispiel
Titanic Beispiel
Titanic Beispiel
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Titanic Beispiel

703

Published on

Session #wbc2010

Session #wbc2010

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
703
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Die Rettung der Titanic Ein Fallbeispiel für die Vier-Schritte-Methode Paul Bayer, wandelweb.de, 12.6.2010
  • 2. Die Tragödie der Titanic 1912
  • 3. Die Situation der Titanic Die Titanic hat gestoppt Die Titanic ist beschädigt und droht zu sinken: •  Schmale Spalte (2-3 cm breit, insg. x m lang) •  Wasser dringt in fünf Abteile ein. •  Die Pumpen in Kesselraum 6 halten derzeit mit. •  Wenn fünf Abteile voll Wasser laufen, ist die Titanic verloren. In diesem Fall sinkt sie in etwa zwei Stunden. Schlitze in Wasser in Wasser im Schiffswand den Decks Schiffsboden 12. April 1912, 23:40 Uhr, Neumond, spiegelglatte See (-2°C) mit Eisbergen und Eisschollen Rettung kommt in frühestens vier Stunden: Zu wenig Rettungsboote sind vorhanden: •  Die Carpathia hat geantwortet und kommt in ca. 4 Stunden. •  2200 Passagiere sind an Bord •  Die California liegt etwa in 30 km Entfernung, aber es •  Rettungsboote sind für 1200 Leute da besteht kein Funkkontakt mehr. Sie könnte in zwei Stunden •  3000 Rettungswesten sind da, aber die Überlebenszeit im kommen. eiskalten Wasser ist ca. 4 min.
  • 4. Titanic – die wirkliche Geschichte 23:50 10 Minuten nach der Kollision ist die Titanic wieder weitergefahren – ohne einen vollständigen Lagebericht. Die Fahrt drückt dann das Wasser in das Schiff. 0:00 Der Kapitän führt selbst eine Inspektion durch. 0:10 Er kommt zu dem Schluss: das Schiff sinkt und die Maschinen werden gestoppt. 0:40 Das Schott zwischen Kesselraum 5 und 6 bricht. Jetzt läuft das Wasser weiter ins Schiff. 0:45 Dann werden nach und nach die Rettungsboote zu Wasser gelassen – mit 475 unbesetzten Plätzen. Aus Angst vor Panik sind die Passagiere nicht informiert worden. 2:00 Alle Rettungsboote sind ausgesetzt. Die Wasserlinie erreicht das vordere Bootsdeck. 2:20 Die Titanic sinkt mit 1500 Leuten an Bord. 4:10 Die Carpathia rettet die ersten Überlebenden.
  • 5. Fazit zur Titanic •  Auch die schwierigsten Probleme können durch richtiges Beobachten, Orientieren, Entscheiden und Handeln gelöst werden. •  Die Menschen halten oft zu lange an falschen Vorstellungen fest. –  „Die Titanic ist praktisch unsinkbar.“ –  „Das Schiff sinkt.“ –  „Der Eisberg ist schädlich.“ •  Die Menschen verlieren oft in schwierigen Situationen „den Kopf“ und tun nicht das Richtige. •  Deswegen muss das Handeln in Problemsituationen trainiert werden.

×