Constraints Management

  • 715 views
Uploaded on

Session wbc2010

Session wbc2010

More in: Business , Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
715
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
2

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Constraints Management Die Energien komplexer Systeme kanalisieren und freisetzen. Paul Bayer / wandelweb.de / 12.6.2010
  • 2. Constraint: Was ist das? Einschränkung, Begrenzung von Variation, Entscheidungen, Zusammenhängen bedingt durch Struktur, Charakter, Zusammensetzung, Dynamik, Regeln, Denkmuster …
  • 3. Was macht einen Schmetterling? Paul M. Brakefield: Evo-devo and constraints on selection
  • 4. Buntbarsche in afrikanischen Seen a) Tanganjika See b) Malawi See Die Barsche in jedem See haben jeweils einen gemeinsamen Vorfahren. Paul M. Brakefield: Evo-devo and constraints on selection
  • 5. Fazit von evo-devo* Constraints beschränken die Ent wicklung einer Art (eines Systems), gleichzeitig ermöglichen und kanalisieren sie ihre (seine) Ent wicklung, die Variation kommt nur mit Hilfe der Constraints zustande. * Evolutionäre Entwicklungsbiologie, Z.B. Pere Alberch, Stephen Jay Gould
  • 6. Das Cynefin-Modell vier Arten von Systemen / Systemcharakteristiken
  • 7. Constraints benutzen Beispiel Aikido
  • 8. Aikido: Iriminage
  • 9. Aikido: Messer gegen Schwert
  • 10. Zu stark eingeschränkt (overconstrained) Achtung: Komplexe Systeme können versagen, wenn sie zu stark eingeschränkt werden.
  • 11. Halb eingeschränkt (semi-constrained) Einschränkungen müssen komplexen Systemen Spielräume zur Ent wicklung und Selbstorganisation lassen.
  • 12. Constraints im Verkehr
  • 13. Ent wicklungslogik von Systemen Constraints und S-Kurven
  • 14. Begrenzung Kanalisierung Systemevolution
  • 15. Systemverbesserung und Innovation, Kaizen und Kaikaku
  • 16. Wachstum, Wandel Zufrieden- heit Glück, Erfolg kein Stabilität, Wandel Sicherheit Systemkonflikt
  • 17. Theory of Constraints Durch Fokus auf den Constraint Stabilität und Wachstum in Einklang bringen
  • 18. Die fünf Fokussierungsschritte 1. Identifiziere den Constraint 2. Nutze den Constraint aus. 3. Ordne alles andere diesen Entscheidungen unter 4. Er weitere (breche) den Constraint 5. Gehe zurück zu Schritt 1 (lasse nicht Trägheit zum nächsten Constraint werden)
  • 19. Der Produktionskonflikt eine ungenutzte Ressource ist Verschwendung ständig überall für lokale Verschwendung Effizienz sorgen reduzieren Kostenreduzierung erfolgreiche Produktions- leitung Leistungsverbesserung immer die gesamte ständig den Fluss Wirksamkeit verbessern beachten man kann nicht eine hohe Gesamtleistung erzielen und gleichzeitig überall lokale Effizienz haben
  • 20. lokale Effizienz oder maximaler Fluss? 10 10 10 10 10 =? 90% 90% 90% 90% 90% 14 10 9 16 12 =? 75% 69% 95% 79% 87%
  • 21. lokale Effizienz oder maximaler Fluss? 10 10 10 10 10 90% 90% 90% 90% 90% 14 10 9 16 12 75% 69% 95% 79% 87%
  • 22. Das Pfadfinderbeispiel
  • 23. Drum-Buffer-Rope
  • 24. Die TOC-Produktionslösung