100 Prozent
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

100 Prozent

on

  • 1,317 views

Präsentation zum Besuch des Werkbunds Rheinland-Pfalz bei der juwi-Gruppe, Wörrstadt. Thema: Energieland Rheinland-Pfalz. 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2030.

Präsentation zum Besuch des Werkbunds Rheinland-Pfalz bei der juwi-Gruppe, Wörrstadt. Thema: Energieland Rheinland-Pfalz. 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2030.

Statistics

Views

Total Views
1,317
Views on SlideShare
1,304
Embed Views
13

Actions

Likes
1
Downloads
6
Comments
0

2 Embeds 13

http://www.dwbrlp.de 12
http://webcache.googleusercontent.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    100 Prozent 100 Prozent Presentation Transcript

    • Programm für den Besuch des Werkbundes Rheinland-Pfalz am 19. März 2010 von 16 bis 19:30 Uhr in Wörrstadt 16:00 Uhr: Begrüßung und Präsentation der juwi-Gruppe (Christian Hinsch) 16:45 Uhr: Wanderung zum Wörrstadter Windpark (5 Enercon E 82) und zur Freiflächen-Solaranlage (5,6 MW-Leistung) 18:30 Uhr: Vortrag „100% erneuerbar bis 2030 in Rheinland-Pfalz“ (Michael Lengersdorff) mit Diskussion bei einem kleinen Imbiss 19:30 Uhr: Ende der Veranstaltung und Rückfahrt www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 1
    • Energieland Rheinland-Pfalz 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2030 Utopie… oder reale Vision? www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 2
    • Rheinland-Pfalz heute: abhängig von Importen Strombedarf in RLP: ca. 27 TWh (Eigenstromerzeugung: ca. 30%) Solarenergie Situation heute: 0,4% Fossile Energien Bioenergie 21,6% überwiegend auf Basis fossiler 0,7% Energien Wasserkraft 3,3% Windenergie 6,7% Stromimporte 67,3% www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 3
    • Das Ende des fossilen Zeitalters www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 4
    • Rheinland-Pfalz 2030: Der Mix macht uns unabhängig! Strombedarf im Jahr 2030: ca. 22 TWh (Eigenstromerzeugung: 100%) Wasserkraft 5 - 10% Fossile Brennstoffe 0% Geothermie 10 - mie 15% % Wi Windenergie 40% Annahme: Reduzieren des Bioenergie 20% Stromverbrauch % um ca. 20% Solarenergie 20% www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 5
    • 100% erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz! Beispiel Windenergie Windenergie: ca. 40% (= 9,0 Mrd. kWh) 500 Anlagen der 6-MW-Klasse 100 Parks á 5 Anlagen entspricht einem Flächenbedarf von ca. 30 ha pro Park, insgesamt ca. 3.000 ha das sind ca. 0,2% der landwirtschaftlichen Fläche und ca. 0,2% der Waldfläche Fazit: Um rund 40% des Strombedarfs in RLP durch Windenergie zu gewinnen besteht nur minimaler Flächenbedarf www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 6
    • 100% erneuerbare Energien im Landkreis Windenergie im Landkreis Alzey-Worms: Beispiel: Windpark Rheinhessen-Pfalz Aktuell am Netz: 28 Anlagen, 0,6 und 1,5 MW Gesamtleistung: 33 MW Jahresertrag: 56,7 Mio. kWh Leistung 2020: 20 Anlagen à 6 MW Gesamtleistung: 120 MW Jahresertrag: 220 Mio. kWh Dies entspricht dem Jahresverbrauch von 16.000 Haushalten und einer CO2-Einsparung von ca. 34.000 Tonnen pro Jahr. Im Jahr 2020 könnten 100.000 Haushalte mit regenerativem Strom versorgt und dabei etwa 200.000 Tonnen CO2 eingespart werden. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 7
    • Technologiesprünge in der Windenergie Positive Auswirkungen auf die Jahreserträge dank moderner Windenergie- Technologie am Beispiel Landkreis Alzey-Worms Standorte Flomborn Flomborn Flomborn im Landkreis Hochborn Spiesheim (alt) (neu) (Zukunft) Alzey-Worms Inbetriebnahme 1995 1997 1999 2003 ??? Leistung 250 kW 500 kW 1.000 kW 1.800 kW 6.000 kW Nabenhöhe 40 m 65 m 70 m 65 m 135 m Rotor 30 m 40 m 60 m 70 m 126 m Jahresertrag 300 MWh 900 MWh 1.800 MWh 2.700 MWh 18.000 MWh Ertragsfaktor 1 3 6 9 60 (1 = Hochborn) www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 8
    • Technologiesprünge in der Windenergie Eine permanent verbesserte Technik führt zu: weniger Anlagen und deutlicher Steigerung des durchschnittlichen Jahresertrags pro Anlage Zwei Aspekte der modernen Windenergietechnologie tragen dazu bei: höhere Nennleistung & größere Rotoren höhere Nabenhöhe Ekmanschicht Prandtlschicht (bis 100 Meter) www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 9
    • 100% erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz! Beispiel Sonnenergie Solar: ca. 20% (= 4,5 Mrd. kWh, heute ca. 0,2 Mrd. kWh) Privater und genossenschaftlicher Wohnungsbau Strombeitrag: 1,6 Mrd. kWh pro Jahr; entspricht einem Flächenbedarf von 1.600 Hektar Gewerbe- und Industriebauten Strombeitrag: 1,5 Mrd. kWh pro Jahr; entspricht einem Flächenbedarf von 4.000 Hektar Freiflächen-Anlagen Strombeitrag: 1,4 Mrd. kWh pro Jahr; entspricht einem Flächenbedarf von 4.000 Hektar Fazit: In der Summe wird eine Fläche von ca. 96 Mio. m² (9.600 ha) oder rund 4% der Siedlungs- und Verkehrsfläche benötigt www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 10
    • 100% erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz! Beispiel Bioenergie Bioenergie: ca. 20% (= 4,5 Mrd. kWh) 500 Biogasanlagen à 0,5 MW = 250 MW 50 Biomasse-Kraftwerke (Holz) à 5 MW = 250 MW entspricht je 2,25 Mrd. kWh aus Biogasanlagen und 2,25 Mrd. kWh aus Biomasse-Kraftwerken Fazit: Das entspricht einem Flächenbedarf von ca. 85.000 ha (bei einem Ertrag von ca. 25.000 kWh pro Hektar) oder rund 11% der landwirtschaftlichen Fläche. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 11
    • 100% erneuerbare Energien im Landkreis Potentiale im Landkreis Alzey-Worms (berechnet am Strombedarf von 700 Mio. kWh) Windenergie: rund 50% (= 350 Mio. kWh/Jahr) Bestand: 60 Anlagen, 0,6 bis 2-MW-Klasse = 110 Mio. kWh Bis 2020: 20 Anlagen der 6-MW-Klasse = 350 Mio. kWh Solarenergie: rund 31% (= 220 Mio. kWh) Bestand: 156 Anlagen mit 1.600 kWh = 1,4 Mio. kWh Bis 2020: x Anlagen = 220,0 Mio. kWh Bioenergie: rund 19% (= 130 Mio. kWh) Bestand: 2 Anlagen mit 744 kWh = 3,1 Mio. kWh Bis 2020: 30 Anlagen der 500-kW-Klasse = 130,0 Mio. kWh www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 12
    • Lokale und regionale Vorreiter Morbach 100% ab 2009 Donnersbergkreis 100% bis 2015 Verbandsgemeinde Wörrstadt 100% bis 2017 Landkreis Alzey-Worms 100% bis 2020 Rheinland-Pfalz 100% bis 2030 www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 13
    • Die Morbacher Energielandschaft Die erste ländliche Region, die zu 100% regenerativ versorgt wird Investitionsvolumen: rund 40 Mio. Euro Windkraft: 28 MW 14 Anlagen Vestas V80 / 2.0 MW Jahresenergieertrag: 45 Mio. kWh Solarenergie: 1,1 MWpeak 8.400 PV-Module - Fläche: 10.1000 m² Jahresenergieertrag: 1,025 Mio. kWh Bioenergie: Biogasanlage auf Basis NaWaRos Jahresenergieertrag: 500 kW elekt./ 700 kW therm. = 3,8 Mio. kWh Holzpellets-Produktionsanlage Jahresproduktion: bis zu 20.000 Tonnen Gesamt-Stromertrag: 50 Mio. kWh Entspricht Jahresverbrauch: 15.000 Haushalten Einsparung Kohlendioxid (CO2): 32.000 Tonnen/a www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 14
    • Der Mix macht‘s Die 100%-ige Stromversorgung durch erneuerbare Energien ist machbar Solar 20% 100% EE durch den Wind 40% 100%igen Bioenergie 20% Energiemix Wasserkraft 5-10% Geothermie10-15% www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 15
    • Amortisationszeit von Kraftwerken Rausgeworfenes Geld oder sinnvolle Investition? EE-Anlagen liefern mehr Energie, als für ihre Herstellung benötigt wurde www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 16
    • Preistreiber Erneuerbare Energien? Ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt (Jahresverbrauch: 4.050 kWh) zahlt pro Monat rund 4,50 Euro für eine umweltfreundliche Stromversorgung. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 17
    • Erneuerbare Energien sind Klimaschützer 1% des Bruttosozialprodukts (BSP) als jährliche Investition in den Klimaschutz verhindern bis 2200 bis zu 25 Prozent BSP-Kosten für Klimaschäden. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 18
    • Chancen für Rheinland-Pfalz Wählen wir die Vorreiterrolle - dann profitieren wir davon im Jahr 2030 in mehrfacher Hinsicht durch eine saubere Energieversorgung; dauerhaft stabile Strompreise mit Erzeugungskosten von wenigen Cent pro kWh – und deutlich unterhalb der zu erwartenden Erzeugungskosten konventioneller Kraftwerke; die Unabhängigkeit von Energieimporten; mehr Versorgungssicherheit durch viele dezentrale Kraftwerke. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 19
    • Chancen für Rheinland-Pfalz Wählen wir die Vorreiterrolle - dann profitieren wir davon im Jahr 2030 in mehrfacher Hinsicht durch Investitionen von rund 15 Milliarden Euro im Land Rheinland-Pfalz; jährliche Umsatzerlöse aus dem Betrieb regenerativer Kraftwerke von rund zwei Mrd. Euro und damit eine Erhöhung der regionalen Wertschöpfung; bis zu 50.000 neue Arbeitsplätze allein in Rheinland-Pfalz; gute Exportchancen auf dem Weltmarkt dank moderner Technologien; touristische Vermarktung innovative Konzepte. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 20
    • Jobmotor Erneuerbare Energien Entwicklung der Mitarbeiterzahlen (geschätzt bis 2012) 1 0 0 7 0 5 0 4 4 0 Bis Ende 2010 wird die juwi-Gruppe rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigen. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 21
    • Wirtschaftsfaktor Erneuerbare Energien Umsatzentwicklung in Mio. Euro (geschätzt bis 2012) 9 0 0 6 5 0 4 0 0 Der Jahresumsatz wird bis 2012 auf 1,5 Milliarden Euro steigen www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 22
    • Die Kampagne www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 23
    • Der Auftritt Ziel: „100% erneuerbar“ soll zu d e m Internetportal für erneuerbare Energien werden. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 24
    • Die Themen 100% Energiemix Energieeffizientes Leben Energie sparen Bauen Strom und Wärme Verkehr Energie und Politik Energie und Gesellschaft Energie und Zukunftsfähigkeit www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 25
    • Gemeinsam auf zukunftsfähigen Kurs Die 100% erneuerbar-Vision soll durch vielfältige Maßnahmen in Kindergärten in Schulen in Universitäten mit gesellschaftlich relevanten Gruppen wie Vereinen und Verbänden in die gesamte Gesellschaft getragen werden. Dazu wollen wir Botschafter aus allen Gesellschaftsschichten gewinnen, um noch viele „Grenzen durchbrechen“ zu können - insbesondere in den Köpfen. Dazu gehören auch Veranstaltungen auf allen Ebenen für das gemeinsame Ziel „100% erneuerbar bis 2030 in Rheinland-Pfalz“. www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 26
    • Gemeinsam auf zukunftsfähigen Kurs Es kommt auf jeden von uns an! Je schneller wir handeln, desto schneller erreichen wir 100% für eine lebens- und liebenswerte Umwelt. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! www.100-prozent-erneuerbar.de • Werkbund 19. März 2010 27