• Save
Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848

on

  • 788 views

Vortrag von Dr. Thomas Stockinger (Universität Eichstätt) am 26. Juni 2013, Stadtarchiv Speyer. Es handelt sich um eine leicht gekürzte Version der PPT-Folien.

Vortrag von Dr. Thomas Stockinger (Universität Eichstätt) am 26. Juni 2013, Stadtarchiv Speyer. Es handelt sich um eine leicht gekürzte Version der PPT-Folien.

Statistics

Views

Total Views
788
Views on SlideShare
786
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 2

https://twitter.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848 Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848 Presentation Transcript

  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848 Thomas Stockinger Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Vortrag Erinnerungsstätte Rastatt 27. Juni 2013
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Gesetz über Einführung einer Provisorischen Centralgewalt für Deutschland vom 28. Juni 1848 Abdruck im Reichs-Gesetz-Blatt Nr. 1, 29. September 1848
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Gesetz über Einführung einer Provisorischen Centralgewalt für Deutschland vom 28. Juni 1848 Art. 1. Bis zur definitiven Begründung einer Regierungsgewalt für Deutschland soll eine provisorische Centralgewalt für alle gemeinsamen Angelegenheiten der deutschen Nation bestellt werden.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Gesetz über Einführung einer Provisorischen Centralgewalt für Deutschland vom 28. Juni 1848 Art. 2. Dieselbe hat a) die vollziehende Gewalt zu üben in allen Angelegenheiten, welche die allgemeine Sicherheit und Wohlfahrt des deutschen Bundesstaates betreffen, b) die Oberleitung der gesammten bewaffneten Macht zu übernehmen [...], c) die völkerrechtliche und handelspolitische Vertretung Deutschlands auszuüben, und zu diesem Ende Gesandte und Consuln zu ernennen.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Gesetz über Einführung einer Provisorischen Centralgewalt für Deutschland vom 28. Juni 1848 Art. 6. Der Reichsverweser übt seine Gewalt durch von ihm ernannte, der Nationalversammlung verantwortliche Minister aus. [...]
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Anton R. v. Schmerling Innenminister Lithographie von J. Kriehuber
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums Karl zu Leiningen RM Äußeres Joh. G. Heckscher RM Inneres Anton v. Schmerling RM Krieg Eduard v. Peucker RM Handel Arnold Duckwitz RM Justiz Robert v. Mohl RM Finanzen Hermann v. Beckerath
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums Karl zu Leiningen RM Äußeres Joh. Gustav Heckscher Maximilian v. Gagern Ludwig v. Biegeleben RM Inneres Anton v. Schmerling Friedrich Bassermann Joseph v. Würth RM Krieg Eduard v. Peucker RM Handel Arnold Duckwitz Gustav Mevissen Joh. Baptist Fallati RM Justiz Robert v. Mohl Christian Widenmann RM Finanzen Hermann v. Beckerath Karl Mathy August – September 1848
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Robert v. Mohl an seine Ehefrau Pauline Mohl, 1848 August 8: Nun bat man uns zu warten; nach 1 ½ Stunden boten sie uns 1 Ministerium (ein noch zu schaffendes, für die öffentlichen Arbeiten) an und 2 Secretariate. WLB Stuttgart, Cod. hist. 4o 506/III, Fasz. 28c, Nr. 187.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums vakant (faktisch: Schmerling) RM Äußeres Anton v. Schmerling Maximilian v. Gagern Ludwig v. Biegeleben RM Inneres Anton v. Schmerling Friedrich Bassermann Joseph v. Würth RM Krieg Eduard v. Peucker RM Handel Arnold Duckwitz Joh. Baptist Fallati RM Justiz Robert v. Mohl Christian Widenmann RM Finanzen Hermann v. Beckerath Karl Mathy September – Dezember 1848
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Heinrich von Gagern Ministerpräsident Photographie von J. Seib
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums Heinrich v. Gagern RM Äußeres Heinrich v. Gagern Maximilian v. Gagern Ludwig v. Biegeleben RM Inneres Heinrich v. Gagern Friedrich Bassermann RM Krieg Eduard v. Peucker RM Handel Arnold Duckwitz Joh. Baptist Fallati RM Justiz Robert v. Mohl Christian Widenmann RM Finanzen Hermann v. Beckerath Karl Mathy Dezember 1848 – Mai 1849
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums vakant (interimistisch: Grävell) RM Äußeres August Jochmus RM Inneres Maximilian Grävell RM Krieg August zu Sayn- Wittgenstein RM Handel (vakant) RM Justiz Joh. Hermann Detmold RM Finanzen Ernst Merck Mai – Juni 1849
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Präsidentschaft des Gesamtreichsministeriums August zu Sayn-Wittgenstein RM Äußeres August Jochmus RM Inneres Johann Hermann Detmold RM Krieg August zu Sayn- Wittgenstein RM Handel (vakant) RM Justiz Johann Hermann Detmold RM Finanzen Ernst Merck Juni – Dezember 1849 RM Marine August Jochmus
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Bericht über den Stand der Kassen, 1848 August 8: In der Matrikularkasse sind 75.159 fl. 29 x. vorhanden. Die diversen Festungsfonds enthalten insgesamt 2.778.476 fl. 30 x. BArch, DB 57/1, fol. 4–6.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Zirkularschreiben von Finanzminister Merck an den Bevollmächtigten der deutschen Staaten, 1849 Juli 14: Jedenfalls erhellt aber aus unserer Mittheilung, daß die Einzel-Regierungen sich zur ernsten Aufgabe machen müssen, ihren finanziellen Verpflichtungen gegen das Reich nachzu-kommen, wenn nicht die Wirksamkeit der Centralgewalt aus Mangel an Mitteln in das Stocken gerathen soll. BArch, DB 52/12, fol. 45.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Personalstand der Ministerien der Zentralgewalt, 1849 Februar 15 BArch, DB 54/1, fol. 61–73. Ministerialbeamte Äußerer Dienst, Kommissionen etc. Gesamtministerium 2 RM Äußeres 8 11 RM Inneres 10 RM Justiz 3 7 RM Handel 12 4 RM Krieg 32 3 RM Finanzen 11 Abt. Marine 9
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Handbuch für den preußischen Hof und Staat für das Jahr 1848: Personalstand des Innenministeriums
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Personalstand einiger Ressorts im Vergleich: Preußen (Anfang 1848) vs. Zentralgewalt (Anfang 1849) Preußen Zentralgewalt Äußeres (Innendienst) 44 8 Inneres 52 10 Justiz 41 10 Finanzen und Handel 124 27
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Schreiben von Innenminister Schmerling an den Präsidenten des böhmischen Landrechts zu Prag, 1849 Juli 14: Die in der Organisation begriffene Deutsche Reichskanzlei bedarf eines tüchtigen Registratursdirektors, und da ein Solcher hier nicht zur Verfügung steht, beehre ich mich, an Euer Excellenz das Ersuchen zu stellen, den Ihnen unterstehenden Herrn Landrechtsregistranten Joseph Rausek [...] auf unbestimmte Zeit beurlauben [...] zu wollen. BArch, DB 54/1, fol. 87.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Moritz Mohl an Robert von Mohl, 1848 August 23: Lieber Robert, soeben war Senator Clooß bei mir und bat mich, unter vielen Entschuldigungen, ich möchte mich doch bei Dir für einen hiesigen Gensdarmen Vanderburg, welcher eine Dienerstelle bei einem der Ministerien suche, ver- wenden. Er diene, ich glaube 11 Jahre, sey ein durchaus zuverlässiger Mann, [...] WLB Stuttgart, Cod. hist. 4o 506/III, Fasz. 23e, Nr. 83.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Abrechnung des Expeditsdirektors Rausek über Anschaffungen von Bürorequisiten, 1848 September 8 (Auszüge; insgesamt 38 Posten) BArch, DB 57/228, fol. 9–11. Ausgabenposten Betrag Datum 6 Wasserflaschen, 6 Lavoirs, 12 Gläser 7 fl. 48 x. 1848 August 19 17 Schreibzeuge diverser Qualität 12 fl. 36 x 1848 August 21 7 Pfund Talgkerzen 2 fl. 34 x. 1848 August 22 6 Boden- und 6 Handbesen 6 fl. 12 x. 1848 August 22 Nähgarn 12 x. 1848 August 24 6 Papierkörbe 5 fl. 24 x. 1848 August 24 4 Paar Leuchter 13 fl. 24 x. 1848 August 29 Reinigung der Amtslokale 50 fl. 38 x. 1848 September 7
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Portalbau des Palais Thurn und Taxis („Bundespalais“), Große Eschenheimer Straße Stahlstich von W. Lang, 1845
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Protokoll der 1. Sitzung des Gesamtreichsministeriums, 1848 August 19 Eigenhändig aufgenommen von Unterstaatssekretär Friedrich Daniel Bassermann BArch, DB 52/1, fol. 1.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Protokoll der 3. Sitzung des Gesamtreichsministeriums, 1848 August 24 Reinschrift nach Protokollierung durch Franz Ferdinand von Dusch BArch, DB 52/1, fol. 10.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Protokoll der 172. Sitzung des Gesamtreichsministeriums, 1849 Oktober 8 Eingetragen in einen amtlichen Vordruck BArch, DB 52/14, fol. 1.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Vollmacht für Moritz Adolph Briegleb als Reichskommissar für Sachsen, 1849 Mai 7: Sämtliche Civil- und Militär-Behörden im Königreich Sachsen werden hiermit aufgefordert, den Verfügungen und Requisitionen des Reichscommißärs Briegleb ungesäumt und unweigerlich nachzukommen und denselben zur Erhaltung des Reichsfriedens [...] kräftigst zu unterstützen. BArch, DB 52/10, fol. 53.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Bericht des Reichskommissars Ammon aus Bernburg, 1849 Januar 17: Übrigens wird auch Bedürfniß meiner ferneren Anwesenheit hier von keiner Seite geltend gemacht. BArch, DB 54/35, fol. 27.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Gesetzes-Entwurf, betreffend die Bekanntmachung der Gesetze der National- Versammlung und der Verordnungen der provisorischen Centralgewalt. Vorgelegt von Justizminister Mohl in der 3. Sitzung des Gesamt- Reichsministriums, 1848 August 24. BArch, DB 52/1, fol. 15.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Schreiben des Justizministers Mohl an den Bevollmächtigten für Preußen Ludolf Camphausen, 1848 Oktober 22. Die Stände-Versammlungen der Einzelstaaten, seien jene nun verfassunggebend oder nicht, seien diese mächtiger oder kleiner, können keine Revisionsinstanz für die gesetzgebende Gewalt der deutschen Reichs-Versammlung bilden . BArch, DB 52/3, fol. 45.
  • Ministerien aus dem Nichts Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt Einige Forschungsperspektiven - Elitensoziologie und Mentalitätsgeschichte der Eliten - Praxeologische Analyse des Verwaltungshandelns - Kulturtransferforschung und Verflechtungsgeschichte - Politische Kommunikation und Medialität - Rolle von Klientel und Parentel - Struktur und Probleme supranationaler Organisationen
  • Danke für Ihre Aufmerksamkeit.