Your SlideShare is downloading. ×
SMGZH 2. Februar 2011: Tourismus im Mitmach-Web
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

SMGZH 2. Februar 2011: Tourismus im Mitmach-Web

1,369
views

Published on

Published in: Travel

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,369
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
25
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. #smgzhWLANUser: ServiceCenterPW: Service20097. Social Media Gipfel2. Februar 2011«Tourismus» Kaffee, Gipfel, Technik: 1 2 0.3 % 0.5 %WebsiteNews 5.0 %DialogVerkauf 3 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 1
  • 2. Social Media und Tourismus Lukas Hammer Luzern Tourismus Direktor Sales & Marketing @I_Love_Lucerne 4 Luzern Tourismus am Social Media Gipfel Zürich 5 wo sind wir tätig?Prioritätsmärkte CH, D, GB, USAKernmärkte China, Indien, Japan, KoreaAufbaumärkte 1 Italien, Russland, GolfstaatenAufbaumärkte 2 Osteuropa, Benelux, Spanien, Frankreich, Australien www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 2 6
  • 3. vertrauen wem vertrauen user? 7Das untangible Tourismusprodukt wirddank neuen Netzwerken greifbar. 8 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 3 9
  • 4. 1011 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 412
  • 5. wo sind wir aktiv? Von BtoB zu BtoC 13 wo sind wir aktiv? facebookGründung 28.03.2010Fans: 9‘402 (31.01.2011) 14 wo sind wir aktiv? facebook - demografieWer sind die meisten Luzern-Fans?Alter / Geschlecht? www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 5 15
  • 6. wo sind wir aktiv? facebook - demografie- 85% englischsprachig- Meiste Fans: Frauen ab 35 Jahren 16 wo sind wir aktiv? facebook - entwicklung 17 wo sind wir aktiv? facebook - kommentare www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 6 18
  • 7. integrierte kampagne biginlucerne.com / facebook - Mischung Wettbewerb / Facebook - User werden Botschafter 19 wo sind wir im aufbau? twitter- Kanal wird aus den USA betreut- Gleiche Namensgebung wie FB 20 wo sind wir im aufbau? youtube.com www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 7 21
  • 8. Fragen?Kontakt:Luzern TourismusLukas Hammerlukas.hammer@luzern.com041 227 17 16 22 Social Media und Tourismus Andreas Stöckli Radisson Blu Hotel Frankfurt General Manager @RadissonBlu_FRA 23 SURVIVAL OF THE TWITTEST www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 8 24
  • 9. Hotel-Ebene Radisson Blu Hotel, Frankfurt 25 26 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 9 27
  • 10. 28 Referrer-Report zum Radisson Blu Hotel, Frankfurt Source Omniture  60 % Suchmaschinen  23% Andere Seiten  16.6 % Direkteinagbe/ Lesezeichen  0.4% Social Networks  Top 5:  Facebook 88%  Flickr 5%  Blogspot.com 1.1%  Twitter 1.0 %  Linkedin 0.9%. 29 Flickr www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 10 30
  • 11. Flickr – Radisson Blu Hotel, Frankfurt. 31 Facebook 32 Facebook – Radisson Blu Hotel, Frankfurt 277 Buchung durch Facebook in den letzten 12 Monaten = 0.1% der Webbuchungen www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 11. 33
  • 12. Bewertungsportale 34 Bewertungsportale. 35 Highlights www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 12 36
  • 13. Justin Bieber http://www.youtube.com/watch?v=NPX84kTg_1s&feature=related  2.5 Mio mal auf Youtube innerhalb der ersten 3 Tage angeklickt, bis heute über 3.5 Mio mal gesehen. 37 Unternehmens-Ebene 38 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 13 39
  • 14. Referrer-Report zu Radisson Blu Hotels & Resorts Source Omniture  61.5 % Suchmaschinen  20.5% Andere Webseiten  17.5 % Direkteingabe/ Lesezeichen  0.5 % Social Networks  Top 5:  Facebook 88%  Flickr 6%  Twitter 1.0 %  Blogspot.com 1.0%  Vkontakte.ru 0.7. 40 Social Media Kit  Inhalte  DEFINITION SOCIAL MEDIA?  NUTZUNG SOCIAL MEDIA  DER ANFANG  FACEBOOK  TWITTER  VIRAL MARKETING – Einfache Ideen zum Start i  SOCIAL NETWORKING Richtlinien. 41 Highlights www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 14 42
  • 15. Gewinnen Sie den schönsten Urlaub der Welt  Zeitraum der Kampagne: 24.05.2010 – 24.07.2010. Der Gewinner musste einen interessanten Grund angeben, warum er/sie diesen Urlaub verdient, und so viele Stimmen wie möglich durch Einbindung seiner Netzwerke sammeln.  Die Unternehmenstrategie war es, rechtzeitig zur Sommerzeit, die Marke Radisson Blu dominant in den Vordergrund zu stellen und soviel Aufmerksamkeit wie möglich zu generieren. Hierbei wurden zur Unterstützung auch Drucksachen, PR, Radio, Outdoor-Publikationen, Online Medien, E-CRM und POS Materilaien eingebunden, um bestehende Kunden sowie auch Neu-Kunden anzusprechen die mit einer traditionellen Kampagne weniger zu erreichen wären.. 43 Gewinnen Sie den schönsten Urlaub der Welt  Reichweite der Kampagne: Der schönste Urlaub der Welt ging um die Welt – Google Analytics zeigt Besucher aus über 190 Ländern. 44 Erfahrungen  Auch in einer globalen Social Media Welt erfordern verschiedene Märkte, verschiedene Aktionen und ergeben verschiedene Reaktionen.  Erfolgreich zeigt sich eine Kombination aus Social Media and E-Mail  Kampagnenzeitraum – besser kurz und attraktiv  Facebook Anzeigen zeigten die höchste Klickrate in der Altersgruppe 45 – 64 Jahre bei den Damen sowie in der Gruppe 55 – 64 Jahre bei den Herren  Bei der Entwicklung von Kampagnen muss die Möglichkeit für Betrug so gering wie möglich gehalten werden. Manchmal ist die einfachste Lösung auch die Beste, anstelle komplizierter Prozesse. www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 15. 45
  • 16. Wir sehen uns zum Twittagessen! 46Nächste Gipfel:6. April 11. Mai MAZ http://goo.gl/xET9P1. Juni7. September2. November 47 www.socialmediagipfel.ch | 2.2.2011 | Seite 16 48