• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Social Media Day Aachen 2012: Social Media Marketing für den Mittelstand
 

Social Media Day Aachen 2012: Social Media Marketing für den Mittelstand

on

  • 310 views

2012 referierte Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs auf dem Social Media Day Aachen über Social Media Marketing für den Mittelstand. ...

2012 referierte Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs auf dem Social Media Day Aachen über Social Media Marketing für den Mittelstand.

Auch 2013 gibt es wieder einen Social Media Day in Aachen. Die Planungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren (www.socialmediaday-aachen.de).

Statistics

Views

Total Views
310
Views on SlideShare
310
Embed Views
0

Actions

Likes
1
Downloads
7
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Social Media Day Aachen 2012: Social Media Marketing für den Mittelstand Social Media Day Aachen 2012: Social Media Marketing für den Mittelstand Presentation Transcript

    • SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR DEN MITTELSTAND Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs (Social Media Aachen) Social Media Day Aachen 2012, 6. November
    • THESE I „Die Potenziale sind da, doch die Aktivität ist ausbaufähig.“
    • THESE I 0% 10% 20% 30% 40% 50% Ja Nein Noch in Planung ab 500 Mitarbeiter bis 499 Mitarbeiter Gesamt „Die Potenziale sind da, doch die Aktivität ist ausbaufähig.“ Quelle: Bitkom-Studie: Social Media in deutschen Unternehmen. Nutzt Ihr Unternehmen Social Media? (2012)
    • THESE I „Die Potenziale sind da, doch die Aktivität ist ausbaufähig.“ „SOCIAL MEDIA IN KMU“ (STUDIE)  Prof. Dr. Heike Simmet (Hochschule Bremerhaven)  500 kleine und mittelständische Unternehmen  75% sind in mind. einem Social Network aktiv  20% aktualisieren ihre Beiträge täglich  54% bei Facebook  51% bei Xing
    • THESE II „Im B2C-Marketing sind soziale Medien bereits etabliert.“
    • THESE II „Im B2C-Marketing sind soziale Medien bereits etabliert.“ Echtzeitdialog ImageMultiplikatoren Community Interaktion Service Kommunikation BekanntheitReichweite
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“ 36% 46% 18% ja nein untentschlossen Kann eine Facebook-Seite Ihre Homepage sinnvoll ergänzen & für intensiveren Kunden- und Bewerberkontakt genutzt werden? Quelle: Studie der Brands & Friends GmbH, 01/2011
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“ 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% Social Bookmarks Corporate Blogs Microblogs Foren/Fachblogs Fachportale Themenblogs Wikis Video-Portale Social Communities Die wichtigsten Social Media Kanäle für B2B-Marketer in % Quelle: www.onlinemarketing-blog.de/2012/09/25/infografik-b2b-online-marketing-und-social-media/
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“ WAS HEMMT?
    • THESE III „Im B2B-Marketing ist man noch nicht ganz überzeugt.“ WAS HEMMT?
    • THESE IV „Facebook ist aktuell das mächtigste Instrument für KMU.“
    • THESE IV „Facebook ist aktuell das mächtigste Instrument für KMU.“ Mit 24 Mio. aktiven Nutzern die größte Reichweite Corporate Identity Timeline & Milestones Social Media Relations Interactive Storytelling Apps Gewinn- spiele Facebook Ads Micro- targeting Statistiken Consumer Insights
    • THESE IV „Facebook ist aktuell das mächtigste Instrument für KMU.“ Service & Support Kundenbindung & Neukundengewinnung Firmen- & Produktimage Rekrutierung & Employer Branding Open Innovation & MaFo
    • THESE V „Die Zukunft bringt mehr als Facebook.“
    • THESE V „Die Zukunft bringt mehr als Facebook.“
    • VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT. Ich freue mich auf Ihre Fragen.