Erfolgreiche Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und Produktportalen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Erfolgreiche Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und Produktportalen

on

  • 931 views

Vortrag von Björn Emeritzy (SoQuero GmbH, Head of Data Feed Marketing) auf der Internet World Fachmesse & Kongress 12.-13. April 2011 zum Thema Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und ...

Vortrag von Björn Emeritzy (SoQuero GmbH, Head of Data Feed Marketing) auf der Internet World Fachmesse & Kongress 12.-13. April 2011 zum Thema Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und Produktportalen.

Statistics

Views

Total Views
931
Views on SlideShare
931
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
6
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Erfolgreiche Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und Produktportalen Erfolgreiche Neukundenakquise in Preissuchmaschinen und Produktportalen Presentation Transcript

  • Erfolgreiche Neukundenakquise inPreissuchmaschinen undProduktportalenInternetworld Fachmesse & KongressICM München, 12. April 2011Björn Emeritzy
  • Agenda  Produktdatenmarketing  Chancen  Herausforderungen & Stolpersteine  Optimierung2
  • ProduktdatenmarketingKanälePreissuchmaschinen Affiliate Netzwerke Marktplätze Google Services Whitelabelshops, Retargeting, Display, WM-Generator, Social … 3
  • ProduktdatenmarketingKanäle 4
  • ProduktdatenmarketingChancen  Reichweite der Produktportale und Preisvergleicher hat in den letzten Jahren zugenommen, Tendenz weiter steigend  Produktportale nehmen mittlerweile für nahezu alle Artikelabfragen in den gängigen Suchmaschinen die Top- Rankings ein  Fester Platz im Kaufentscheidungsprozess  Zunehmende Vertikalisierung: Für Online Shops nahezu aller Branchen bestehen geeignete Platzierungsmöglichkeiten5
  • ProduktdatenmarketingChancen  Listungen steigern neben dem Abverkauf auch die Brand Awareness der Shops  Angst vor Verramschen/ „Bad Neighbourhood“ häufig unnötig – Preis allein nicht entscheidendes Kriterium  Zunehmend Portale mit ausgeprägtem Erlebnis- und Shoppingcharakter – Platzierung auch für High Quality Brands attraktiv  Produktdatenmarketing zählt heute bereits zu den umsatzstärksten Instrumenten im Online Marketing für Online Shops6
  • ProduktdatenmarketingChancen QUALIFIZIERTER REI CHWEITENAUFBAU NEUKUNDENGEWINNUNG U M SAT Z STE I G E R U N G7
  • HerausforderungenGrundproblem Ressourcenbindung Exponentielle Zunahme von Kosten, Aufwand und Zeit mit jeder zusätzlichen Portallistung:  n-Ansprechpartner  n-Exporte / Formate  n-Preismodelle  n-Reportings Webshop8
  • ProduktdatenmarketingKlassische Fehler  Listungen nach I/O Prinzip Start mit kompletten Sortiment in Kanälen, keine Aussteuerung  Methode Selbstbedienung für Portale: Keine portalspezifische Datenbereitstellung durch Händler  Struktur des Feeds wird im Laufe der Zeit nicht an aktualisierte Portalbedürfnisse angepasst  Lediglich Erfüllung der Minimalanforderungen an die Daten: Zuatzinformationen wie Promotexte, Streichpreise, Gütesiegel, Gutscheincodes, filterrelevante Attribute etc. werde nicht berücksichtigt.9
  • OptimierungGrundsatzentscheidung PRODUKTDATENMARKETING vs. PRODUKTDATENVERTEILUNG10
  • OptimierungZentrale Themen SET UP AUSLIEFERUNG TRACKING & REPORTING CONTENT OPTIMIERUNG PERFORMANCE OPTIMIERUNG11
  • OptimierungContent  Global - vollständiger Masterfeed  Optimierung gruppierter Daten (Template Engine)  Einzelproduktoptimierung (Produkt CMS)  Promotexte & Marketing Messages (dynamisch)  Inhalte austauschen & rewriten (Bsp. Aktion in Titelerweiterung)  Umgang mit Varianten & Deltafeeds  Bidding  Kalkulation & Darstellung  Versandkosten nach Art  Gutscheinpreise  Streichpreise  Prozent Rabatt  Wert Rabatt12
  • OptimierungPerformance  Kooperationsmodell prüfen (Affiliate vs. CPC)  Erstellung und Pflege von Black- & White-Listen für Produkte oder Sub- / Kategorien  Dynamische, portalspezifische Aussteuerung der Produktfeeds nach Performancekriterien und/ oder Datenfeedattributen, z.B. Kombinationen aus  Preis  Verfügbarkeiten/ Bestände  Conversion  ROMI  KUR  Klicks  Umsatz  Marge13
  • Take awayAnregung  Marketingpotenzial von Produktdaten vollständig ausnutzen  Etablierung des Produktdatenmarketings als eigenständige Disziplin im Online Marketing Mix Ihres Unternehmens  Keine Produktdatenverteilung Kampagnencharakter verleihen, Steuerbarkeit gewinnen, Optimierungspotentiale nutzen  Einsatz von Technologien zur Pozessautomatisierung14
  • Kontakt Stand E 102 b.emeritzy@soquero.de Tel. +49 (0)69 – 254 949 6715
  • Björn EmeritzyHead of Data Feed MarketingSoQuero GmbHLudwigstraße 31D-60327 Frankfurt am MainTel: +49 69 25.49.49.67Fax: +49 69 25.49.49.49E-Mail: b.emeritzy@soquero.deWeb: http://www.soquero.deWeitere Standorte der Intershop AG: Jena, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Berlin, Melbourne, San Francisco© 2011 Intershop Communications AG / SoQuero GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Alle Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Angaben in diesemDokument dienen nur der Produktbeschreibung und stellen keine zugesicherten Eigenschaften im Rechtssinn oder Garantien dar. Garantien bedürfen einerausdrücklichen und schriftlichen Bestätigung von Intershop. Intershop behält sich Änderungen und Anpassungen vor.