focus        XBRL – ein neuer Standard für           die Finanzkommunikation
focus        Liebe Leserinnen und Leser                              Lieber Leser, liebe Leserin        Der Kapitalmarkt f...
Bilanz – Aktiva           Jahr 1                                   Bilanz – Aktiva           Jahr 1           Sachanlagen ...
Was leistet XBRL?                                             XBRL ermöglicht nicht zuletzt die Visualisierung wirt-XBRL-U...
Die Vorteile von XBRL                  » Höhere Datenqualität durch Vermeidung von Übertragungsfehlern           auf einen...
Unique Selling Proposition fürs ReportingUnd die Schweiz? Die SIX Group und die eidgenös-sische Finanz- und Steuerverwaltu...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Trends in der Rechnungslegung: XBRL

345

Published on

Published in: Investor Relations
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
345
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Trends in der Rechnungslegung: XBRL

  1. 1. focus XBRL – ein neuer Standard für die Finanzkommunikation
  2. 2. focus Liebe Leserinnen und Leser Lieber Leser, liebe Leserin Der Kapitalmarkt fordert eine immer grössere Ef- Herzliche Gratulation! Da Sie sich für XBRL inte- fizienzsteigerung im Bereich der Unternehmens- ressieren, gehören Sie (zumindest im deutsch- berichterstattung nach der Maxime: schneller, sprachigen Raum) ohne Zweifel zu den Pio- kostengünstiger und gleichzeitig transparenter. nieren der Finanzmarktkommunikation. Dieses Ziel kann mit XBRL erreicht werden. Die Angesichts der internationalen Verbreitung und Dy- Computersprache minimiert Übertragungsfehler namik dieses Standards ist das allerdings ein zwei- bei der Verarbeitung von Daten und ermöglicht die schneidiges Statement ... umso wichtiger ist es, die anschliessende multiple Weiterverarbeitung der weltweite Dynamik der Einführung von XBRL auch übertragenen Informationen. Die Realität sieht weni- bei uns zum Tragen zu bringen. Zentrale Vorausset- ger idealtypisch aus. Jene Unternehmen, die XBRL zung dafür ist das Wissen um den Standard und eingeführt haben, mussten erkennen, dass nicht alle die damit verbundenen Vorteile und Änderungen. Geschäftsvorfälle vorbehaltlos standardisiert werden können. Die Einführung von XBRL erfordert eine Es freut mich daher, im Namen von XBRL CH (www. intensive Auseinandersetzung mit dem Thema. xbrl-ch.ch), der offiziellen Schweizer XBRL Jurisdik- tion, diese Dokumentation als ersten Anknüpfungs- Lohnt sich daher die weitere Beschäftigung mit XBRL punkt für Ihre Entdeckung von XBRL zu unterstützen. nicht? Wir von sensus denken doch. Diese neue Ich wünsche Ihnen eine interessante Xpedition! Technologie ist auf dem richtigen Weg. Es wurden bereits bedeutende Schritte in Richtung praktische Christian Dreyer, CFA Umsetzung vollzogen. Die Entwicklung von länder- Präsident XBRL CH spezifischen Taxonomien wird von der XBRL Inter- national Organisation vorangetrieben. Es ist somit nur eine Frage der Zeit, bis sich XBRL im Rahmen der Finanzberichterstattung fest etabliert hat. Barbara Galliker Guglielmetti, M.Sc.com Senior Consultant, sensus Investor & Public Relations
  3. 3. Bilanz – Aktiva Jahr 1 Bilanz – Aktiva Jahr 1 Sachanlagen 2 736 Sachanlagen 2 736 Finanzanlagen 66 Finanzanlagen 66 Anlagevermögen 2 802 Anlagevermögen 2 802 Vorräte 2 016 Vorräte 2 016 <Firma XY> Forderungen 2 064 <CHF> Forderungen 2 064 Umlaufvermögen 4 080 <per 31.12.2008> Umlaufvermögen 4 080 Summe Aktiva 6 882 Summe Aktiva 6 882 Abbildung 1 Abbildung 2 Links ist die Zahl «Summe Aktiva» mit verschiede- nen Kennzeichen versehen, rechts steht die Zahl ohne zusätzliche InformationenXBRL (eXtensible Business Reporting Language) ist beziffert ist und den Stichtag 31.12.2008 betrifft. Ohneeine frei verfügbare und nutzbare Computersprache, XBRL müssen alle diese Zusatzinformationen oderdie einen standardisierten Austausch von Finanzinfor- Tags zuerst mühselig aus dem Geschäftsbericht her-mationen zwischen verschiedenen Parteien ermög- ausgesucht werden.licht. Sie gewährleistet eine regulierte Vermittlungvon elektronischen Dokumenten wie beispielsweise «XBRL bringt die Industrielle Revolution inFinanzkennzahlen, Jahresabschlüsse usw. Diese Finanzkommunikation und -analyse.»Computersprache wurde 1999 vom amerikanischen Christian Dreyer, CFAWirtschaftsprüfer Charles Hoffmann für die Fachan- Präsident XBRL CHwender von Unternehmenskennzahlen entwickelt.Die Berichterstattung über Finanzinformationen ist Taxonomienein wichtiger Bestandteil der globalen Kapitalmärkte Finanzberichte können aber viel komplexer und viel-und das wesentliche Kommunikationsinstrument für fältiger sein als das oben erwähnte Beispiel. Buchhal-den Informationsaustausch zwischen Unternehmen tungsgrundsätze – wie beispielsweise Umsatzkosten,auf der einen und Analysten und Investoren auf der Bruttogewinn oder transitorische Aktiva – müssenanderen Seite. eindeutig und unmissverständlich gekennzeichnet wer- den. Deshalb werden in XBRL die technischen Spezifi-Was genau ist XBRL? kationen des Standards getrennt von der Geschäftslo-Die Zielsetzung von XBRL liegt in der Etikettierung von gik entwickelt. So können sogenannte Taxonomien fürGeschäftsinformationen. Auf diese Weise können die beliebig viele Buchhaltungsnormen entwickelt werden.Informationen von verschiedenen Softwareanwendun- Taxonomien sind nicht anderes als Datenwörterbü-gen identifiziert werden. Bis heute müssen bspw. Ana- cher, die die branchenspezifischen, verbindlichen undlysten die in den Geschäftsberichten enthaltenen Zah- geläufigsten Buchhaltungsgrundsätze definieren. Sielen umständlich manuell in ihre Kalkulationstabellen geben exakt an, was jede Zahl abbildet und wie sicheintippen. Dieser aufwändige Vorgang kostet Zeit und diese auf andere Zahlen in der Taxonomie bezieht. Sobirgt mögliche Fehlerquellen bei der Übertragung. Um gibt es selbstverständlich unterschiedliche Taxono-dies zu verhindern, werden in der elektronischen Spra- mien für IFRS, US-GAAP, das deutsche HGB usw.che XBRL die Zahlen mit Kennzeichen (Tags) verse-hen. In der Abbildung 1 ist die Summe der Aktiva mitverschiedenen Kennzeichen, den so genannten Tags,versehen. Wenn diese Kennzahl im XBRL-Format wei-tergeleitet wird, werden alle angeschlossenen Zusatz-informationen auch übermittelt. Der Empfänger erhältdiese Finanzinformation und erkennt, dass die SummeAktiva der Firma XY angehört, in Schweizer Franken
  4. 4. Was leistet XBRL? XBRL ermöglicht nicht zuletzt die Visualisierung wirt-XBRL-Unternehmensdaten behalten ihre Bedeutung und schaftlicher Daten aller Art, jeglicher Struktur sowieihren Kontext bei jedem Austausch oder jeder Analyse jeden Umfangs und überträgt alle Formen strukturier-bei. Die Vorteile von XBRL resultieren aus dieser einzigar- ter Unternehmensdaten wie Finanz-, Controlling- undtigen Eigenschaft. Folgendes leistet XBRL: Konsolidierungsdaten aus unterschiedlichen Finanz- buchhaltungssystemen sowie Steuerinformationen.» Qualitativ hochwertige Informationen Die Unternehmensdaten sind selbstprüfend, identi- fizierbar und müssen nicht manuell in eine Tabellen- kalkulation eingegeben werden.» Schnellere und bessere Informationssuche XBRL erleichtert die Informationsgewinnung, denn Finanzdaten können einfach in ein Kalkulationsblatt übertragen werden. Zudem können XBRL Informa- tionen in Echtzeit bereitgestellt werden. Diese Fakto- ren führen zu einer erhöhten Transparenz der Finanz- berichterstattung.» Erhöhte Analysequalität Die XBRL-Unternehmensdaten sind interaktiv; darum kann man Performancevergleiche erstellen und bspw. spanische Abschlüsse mit deutschen oder chinesi- schen positionsweise nach den genauen Richtlinien des jeweiligen Bilanzierungsstandards vergleichen. Wenn die verwendete Taxonomie es erlaubt, kann der Bericht mit einem Mausklick in andere Sprachen übersetzt werden. So liegt die IFRS Taxonomie bei- spielsweise in Englisch, Italienisch, Französisch, Nie- derländisch, Chinesisch, Arabisch und Spanisch vor.» Effizienter Datenaustausch Wichtige Empfänger für die standardisierten Daten- formate sind sowohl Investoren, Analysten und Wirt- schaftsprüfer als auch Steuerämter, Handelsregister, Börsen und Aufsichtsbehörden.
  5. 5. Die Vorteile von XBRL » Höhere Datenqualität durch Vermeidung von Übertragungsfehlern auf einen Blick:focus » Erhöhte Transparenz » Verbesserte Vergleichbarkeit » Flexibilität » Schnellere und automatisierte Auswertungen » Neue Wege in der Unternehmensfinanzierung » Günstigere Kreditkosten durch elektronische Ratings Die Nachteile von XBRL » Kosten auf einen Blick: » Einschränkung bilanzpolitischer Handlungsspielräume » Beratungs- und Softwarebedarf » Erhöhter Informationsfluss » Stetige Entwicklung der Technologie Die Vor- und Nachteile von XBRL Schlüsseltechnologie in der Finanzberichterstattung Die elektronische Sprache kann Investoren mit Fak- Ungeachtet aller berechtigten Einwände entwickelt sich ten und Zahlen beliefern, aber einige Informationen XBRL zur Schlüsseltechnologie in der Finanzbericht- kommen von anderen Quellen wie bspw. aus der erstattung kapitalmarktorientierter Unternehmen und Unternehmensstrategie, den Industrietrends und dem ist in vielen Ländern bereits erfolgreiche Praxis. Hier direkten Kontakt mit dem Management. XBRL kann übertreffen nicht die Grossen die Kleinen, sondern die nur die Daten und Informationen produzieren, die vom Schnellen die Langsamen. In den USA müssen ab 2011 Unternehmen geliefert werden. Und doch liegt der alle börsenkotierten Firmen in XBRL an die Börsenauf- bedeutendste Vorteil von XBRL vor allem in der Ver- sicht berichten. In China müssen die an den Börsen meidung von Fehlern bei der Übertragung der Zahlen. von Schanghai und Shenzhen gelisteten Unternehmen Weitere Vorzüge sind sicherlich die höhere Transpa- schon jetzt in XBRL berichten. Indien will XBRL bald renz und die bessere Vergleichbarkeit. Dies besitzt zum obligatorischen Standard erklären, und in Japan vor allem auf internationaler Ebene Gültigkeit und ist berichten bereits 80% aller an der Tokioter Börse ko- komplementär zum IFRS-Prozess. Schliesslich kann tierten Unternehmen in XBRL. Die Bankenkommission eine Finanzberichterstattung mittels XBRL ein ausge- Frankreichs nimmt seit Mitte 2007 die Basel-II-Bericht- zeichnetes Werkzeug für eine Kapitalbeschaffung dar- erstattung in XBRL entgegen. Ein anderes Projekt hat stellen, nicht zuletzt für klein- und mittelkapitalisierte die Neugestaltung der gesamten Berichterstattungs- Unternehmen. Obwohl XBRL erst in wenigen Märkten landschaft unter XBRL zum Ziel. In Grossbritannien eine breite Verwendung findet, wird ein XBRL berich- liefern seit 2007 mehr als 125’000 Gesellschaften ihre tendes Unternehmen in Zukunft leichter die Aufmerk- Berichte freiwillig im XBRL-Format an die Aufsichts- behörden. Per 2011 müssen zudem alle Firmen ihre «Die XBRL-Standardisierung in der Finanz- Steuererklärungen in XBRL liefern. Spanien setzt seine berichterstattung sehe ich als Risiko. Gewisse Pionierrolle bei der Verbreitung von XBRL im Zusam- Geschäftstätigkeiten können nicht nach dem menhang mit der Geldwäschereiüberwachung fort. Schwarz-Weiss-Ansatz betrachtet werden.» Kay Bommer, Geschäftsführer DIRK – «XBRL wird sich erst in 5–8 Jahren in der Deutscher Investor Relations Verband Finanzberichterstattung de facto durchsetzen können. In der Zwischenzeit braucht es noch samkeit von Analysten gewinnen und eine internati- sehr viel Entwicklungsarbeit.» onale Anlegerbasis erreichen können. Als nachteilig Kay Bommer, Geschäftsführer DIRK – sind vor allem die Kosten anzusehen. Erstens müssen Deutscher Investor Relations Verband interne Prozesse der neuen Berichtsform angepasst werden und zweitens steigt der Bedarf an speziali- In den Niederlanden läuft ein Taxonomieprojekt, das siertem Personal, externer Beratung und Software. allen 600’000 Firmen eine verbilligte Einreichung der Steuerdeklarationen einräumen soll. Seit Anfang 2007 akzeptiert der deutsche Bundesanzeiger Geschäftsbe- richte im XBRL-Format zu kostengünstigeren Bedin- gungen. Auch die Steuererklärungen von Unternehmen werden demnächst in diesem Format obligatorisch.
  6. 6. Unique Selling Proposition fürs ReportingUnd die Schweiz? Die SIX Group und die eidgenös-sische Finanz- und Steuerverwaltung verhalten sichnoch abwartend. Allerdings bestehen keine Zweifel,dass sich das Format XBRL auch in der Schweiz durch-setzen und zum Standard werden wird. Die Einführungdes XBRL-Formats ist daher ein Thema für First Mo-vers und IR-Meinungsführer und eröffnet innovativenUnternehmen die Chance, sich in der Financial Com-munity zu profilieren. Gerne wird nämlich übersehen,dass Emittenten auch in der Finanzkommunikationihre USP finden müssen, um sich von anderen Titelnzu differenzieren und um sich die Aufmerksamkeitvon Analysten und Investoren zu verschaffen. «Die Finanzanalyse nimmt XBRL-Berichte heute noch kaum zur Kenntnis. Nach Anpassung der Research-Prozesse wird sie aber keine anderen mehr verarbeiten.» Christian Dreyer, CFA Präsident XBRL CHTechnische GrundlagenDie technische Grundlage von XBRL stellt dieWebsprache XML (eXtensible Markup Language) dar,die mit der bekannten Programmiersprache HTMLverwandt ist. Während HTML jedoch eigens für denZweck der Darstellung von Daten entwickelt wurdeund sich auf den Schwerpunkt konzentriert, wie diejeweiligen Daten aussehen sollen, verfolgt XML unddaher auch XBRL den Zweck der Beschreibung derDaten und fokussiert auf die Bedeutung der Daten.Sensus Investor & Public Relations ist ein aufFinanz- und Kapitalmarktkommunikation fokussier-ter Dienstleister. Sensus ist für nationale und inter-nationale Unternehmen unterschiedlicher Grösseund aus verschiedenen Branchen tätig. Das Teamsetzt sich aus erfahrenen und ausgewiesenen Kapi-talmarkt- und Kommunikationsprofis zusammen.Sensus Investor & Public RelationsBederstrasse 51 | CH-8002 ZürichPhone +41 43 366 55 11 | Fax +41 43 366 55 12www.sensus.ch | mail@sensus.ch

×