Your SlideShare is downloading. ×

Learntec 2011

445

Published on

Published in: Technology, News & Politics
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
445
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Quelle: www.nytimes.com , www.idc.com
  • Individueller Mittelwert
  • Transcript

    • 1. Lernkommunikation mit neuen Medien Warum Ambiente schaffen? Was ist der Unterschied zu Serious Games oder LMS?
    • 2. Was wäre denn, wenn wir begeistern?
    • 3. Strategie Nr.1 e-learning Inhalte die audiovisuell aktuelle Inhalte vorstellen!
      • Aufmerksamkeit
      • nutzt Nachrichtenwert der Lerninhalte
      • anlassbezogene
      • kontextorientierte Inhalte
      + Periodizität (Podcasting) audiovisuelle authentische knowledge nuggets =
    • 4. … und manche Lerninhalte eigenen sich dann auch gleich zum Präsentieren…
    • 5. Strategie Nr. 2 eine virtuelle Welt für Intranet und iPad
      • Orientierung (virtuelles Zuhause)
      • simuliertes Umfeld (ausprobieren!)
      • Räume für verschiedene Lerninhalte!
      • Zugang für verschiedene Zielgruppen
      • starker Verweis zu bestehenden Systemen (Wikipedia, Intranet, Fileserver)
      Lernambiente + Lerninhalte nach Inhaltepyramide =
    • 6. virtuelle Lernwelten nach dieser Methode haben wir e-learning 2.0 jüngst umgesetzt für: … sowie: Mesonic, Hoerbiger, XEROX, Frequentis und EMCO
    • 7. virtuellen Welt á la AUDI
    • 8. Virtuelle Lernwelten. Schaffen wir Ambiente. Bewegen wir Lernzielgruppen.
    • 9. “ People love to learn but hate to be taught.” (Michael Yacobian, internationally renowned trainer)
    • 10. “ Erzähl mir etwas und ich vergesse es. Zeig mir etwas und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich verstehe.” (Konfuzius, 551-479 v. Chr.)
    • 11. “ In five years the best education will come from the web” (Bill Gates, 2010)
    • 12. Quelle: www.wired.com das Internet verdrängt das web!
    • 13. “ Die PC-orientierte Ära ist vorbei” “ 2011/2012: Smartphones & Tablet-PCs überholen herkömmliche Computer” “ 50% der weltweit rund 2,1 Mrd. Internetnutzer wird 2011 mobil auf das Internet zugreifen”
    • 14. Mihály Csíkszentmihályi ENTWICKLUNG mit der FLOW-Theorie?
    • 15. eine Flow-Aktivität Zustand völliger Konzentration Gleichgewicht von Anforderungen Fähigkeiten. Klares Ziel. Schnelles Feedback. >> intrinsische Belohnung >> motiviert zur Wiederholung
    • 16.  
    • 17. Die Phasen der Veränderung nach J.D. Duck
    • 18. audiovisuelle Lernkommunikation podcasting für Mitarbeiter Lernkommunikation für Kunden CSR Communication New Hired Orientation QM Communication knowledge nuggets
    • 19. Authentizität in der Lernkommunikation! >> DEMO-CD gerne auf Anfrage: www.create.at
    • 20.  
    • 21.  
    • 22. Television Telephone/ Human talk Film Radio Letter Media Gap NARROWCASTING Mass communication becomes abnormal, publishing to personal communities becomes viable
      • Media Markets based upon Content Distribution Channels
      • Differed
      • Real Time
      • Mass Communication ( Broadcasting )
      • P2CoP, Publishing to Communities of Practice ( Narrowcasting )
      Narrowcasting = Bridging the media gap for Content Personalisation & Community Building Newsletter Journals Book Newspaper 1- 1 minute 1 hour 1 day 1 week 1 month Delay (secs) 1 10 100 1000 10000 100000 1000000 Audience Modified Slide from Tomita (1980)) The Future of Mass Media Norman
    • 23.  
    • 24. Christoph Schmidt-Mårtensson Geschäftsführung | Mediendramaturgie | CD create-mediadesign GmbH Taubstummengasse 7/3 | A-1040 Wien Tel: +43-1-78 66 318-11 [email_address]

    ×