Your SlideShare is downloading. ×
CfP: Forum Young Scientists GMW'12
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

CfP: Forum Young Scientists GMW'12

540

Published on

Auf der Jahrestagung der GMW’12 besteht erneut die Möglichkeit, Forschungsthemen und -fragen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchs vorzustellen und zu diskutieren. Ein entsprechender Call …

Auf der Jahrestagung der GMW’12 besteht erneut die Möglichkeit, Forschungsthemen und -fragen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchs vorzustellen und zu diskutieren. Ein entsprechender Call for Presentations für das Forum Young Scientists steht jetzt auf den Seiten der GMW’12 zur Verfügung: http://www.gmw2012.at/foyos.html. Wir freuen uns über Einreichungen bis zum 31.05.2012.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
540
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  1. Call for Papers für das Forum Young Scientists auf der GMW’12Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) setzt sich für die Förderung deswissenschaftlichen Nachwuchses ein. Seit 2010 wird daher Doktorierenden die Möglichkeitgeboten, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen der Jahrestagung vorzustellen. Die Doktorierenden-beiträge sind thematisch nicht auf das Thema der Tagung begrenzt, vielmehr sind alle Forschungs-vorhaben rund um das Lehren und Lernen mit Medien in unterschiedlichen organisationalenKontexten herzlich willkommen. Neben theoriebezogenen und empirischen Forschungsvorhabenkönnen beispielsweise auch (Projekt-)Erfahrungen und spezifische Problemstellungen im ge-nannten Bereich vorgestellt und diskutiert werden.Ablauf des DoktorierendenforumsDas moderierte Doktorierendenforum findet am Preconference-Tag der GMW-Tagung 2012 (10.September 2012) statt. Doktorierende können hier in 30-minütigen Beiträgen (10 min Vortrag, 20min Diskussion) ihre Arbeiten – je nach Schwerpunkt wie Fragestellung, Design, erste Ergebnisse –vorstellen. Die Einreichung wird über das Konferenzmanagement-System der GMW-Tagung durch-geführt. Die Einreichungen für das Doktorierendenforum werden einem eigenen Begutachtungs-verfahren unterzogen und alle Doktorierenden erhalten eine ausführliche Rückmeldung auf ihreEinreichung von erfahrenen Reviewern, die dem Stadium der jeweiligen Arbeit Rechnung tragen.Auf der Doktorierenden-Stellwand besteht die Möglichkeit, sich selbst und das eigene Forschungs-vorhaben mit einem Steckbrief für die Tagungsteilnehmer/innen kurz zu präsentieren (sollten Siesich als Doktorand/in bei der Tagung anmelden, ist das Einschicken eines Steckbriefs verpflicht-end). In einer Kaffeepause auf der Hauptkonferenz findet dann ein „Doktorierendencafé“ zumpersönlichen Kennenlernen und zur Förderung des Austauschs mit dem Tagungspublikum statt.Hinweise zur EinreichungBitte stellen Sie auf einer Seite das Thema, die Fragestellung und das geplante ForschungsdesignIhrer Arbeit dar und fügen Sie einen Steckbrief zu Ihrer Person bei. Bitte benennen Sie ein oderzwei konkrete Fragen an die Diskussionsteilnehmer/innen. Geben Sie zu Beginn Ihres Beitrags bittean, wo bzw. wie Sie institutionell verortet sind, wie lange Sie schon an Ihrem Projekt arbeiten, wieviel Zeit Sie für Ihre Projekt aufbringen können und bis wann die Dissertation fertig gestellt seinsoll.Der Steckbrief sollte folgende Angaben erhalten: Name, Vorname; Studienfach, Abschluss,Universität und Jahr; Thema der Dissertation; Aktueller beruflicher Status; Forschungsinteressen;Sonstiges; Kontakt.Wir freuen uns auf Ihre Einreichung bis zum 31.05.2012!Ulf-Daniel Ehlers, Sandra Hofhues, Gergely Rakoczi, Tamara Ranner, Nicola Würffel

×