CfP w.e.b.Square 2011
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

CfP w.e.b.Square 2011

on

  • 3,288 views

 

Statistics

Views

Total Views
3,288
Views on SlideShare
1,788
Embed Views
1,500

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

7 Embeds 1,500

http://sandrainthesky.wordpress.com 1157
http://www.sandrahofhues.de 335
https://twitter.com 3
http://tweetedtimes.com 2
http://twitter.com 1
http://webcache.googleusercontent.com 1
http://translate.googleusercontent.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

CfP w.e.b.Square 2011 Presentation Transcript

  • 1. MITDENKEN MITDISKUTIEREN MITSCHREIBENStudentische Zusammenarbeit im Netz: Im Netz wird diskutiert, gemeinschaftlich Wissen gesammelt und überhaupt partizipiert, was das Zeug hält – so scheint es. Auch den studentischen AlltagSegen oder Fluch? prägt das Internet schon lange: Für Referate und Gruppenarbeiten wird nicht selten auf Google Docs und Skype zurückgegriffen. Auch die Universitäten fördern die Zusammenarbeit im Netz. So wird beispielsweise noch dieses Semester das Projekt „Demokratix“ in den Digicampus der Universität Augsburg integriert. Studierende können dann bequem online auf Probleme in Studium und Lehre hinweisen sowie Lösungsvorschläge einreichen. Öffentliche Ideensammlungen und Kollaboration im Netz sind im Trend, werfen jedoch auch Fragen auf: Arbeiten wirklich so viele User aktiv mit? Und was passiert eigentlich, wenn keiner mitmacht? Erleichtert oder erschwert das Internet nun die gemeinsame Arbeit? Welche versteckten Stolpersteine gibt es? Werden Studierende womöglich überfordert von den Ansprüchen medienerprobter Kommilitonen sowie der Internetgemeinde? Studentische Zusammenarbeit im Netz – Segen oder Fluch? Jetzt seid ihr gefragt. Neben dem Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten gibt euch w.e.b.Square die Möglichkeit, eure Ansichten kund zu tun: Was ist eure Meinung, welche Erfahrungen habt ihr bereits gemacht? Mit diesem Call rufen wir Studierende zum Schreiben von zwei- bis dreiseitigen freien Texten auf. Wissenschaftliche Arbeiten sollen eine Länge von ungefähr sechs bis acht Seiten haben. Die Redaktion von w.e.b.Square veröffentlicht eure Texte nach redaktioneller Sichtung in der Ausgabe vom Herbst 2011. Wir freuen uns auf zahlreiche interessante Eingänge! Das w.e.b.Square-Redaktionsteam www.websquare.info websquare@imb-uni-augsburg.de
  • 2. MITDENKEN MITDISKUTIEREN MITSCHREIBENStudentische Zusammenarbeit im Netz: Wissenschaftliche ArbeitSegen oder Fluch? Sachlicher Sprachstil | Zitierweise nach APA | Vollständige Literaturangaben Schrift 11 pt | Zeilenabstand 14 pt | Rand 3 cm | 6-8 Seiten Essay, Plädoyer, Meinung, Interview, Erörterung... Freier Text, der eigene Ansichten enthalten darf | Keine Vorgaben in Bezug auf den Sprachstil | Schlüssige Argumentation | Schrift 11 pt | Zeilenabstand 14 pt | Rand 3 cm | 2-3 Seiten Einsendung der Beiträge Bis zum 28. August 2011 an websquare@imb-uni-augsburg.de. Nach dem Review-Verfahren bekommt ihr eure Beiträge zum 10. September zurück. Die endgültige Abgabe ist der 25. September. Bitte schickt auch eine Immatrikulationsbescheinigung als Scan mit. Das Themenheft erscheint im Herbst 2011. Über w.e.b.Square w.e.b.Square ist die wissenschaftliche Online-Zeitschrift des Instituts für Medien und Bildungstechnologie der Universität Augsburg. Unter dem Motto „von Studierenden für Studierende“ werden auf www.websquare.info hervorragende studentische Arbeiten veröffentlicht. Seit Ende 2009 wird w.e.b.Square unter der ISSN 1869-2184 bei der Deutschen Nationalbibliothek gelistet.
  • 3. MITDENKEN MITDISKUTIEREN MITSCHREIBENStudentische Zusammenarbeit im Netz: Wissenswertes zum dritten w.e.b.Square-CallSegen oder Fluch? Da der ein oder andere unter euch vermutlich noch nichts im wissenschaftlichen Bereich veröffentlicht hat, findet ihr hier einige hilfreiche Infos. Wer kann Beiträge einreichen? Jeder, der an einer Hochschule immatrikuliert ist, kann sich an unserem Aufruf beteiligen. Was ist ein Review-Verfahren? Eure Texte werden von einem studentischen Redaktionsteam gelesen und begutachtet. Nach dem Review erhaltet Ihr Feedback, ob Ihr in die nächste Ausgabe der Zeitschrift aufgenommen werdet. Welche Beiträge können eingereicht werden? Die Beiträge können aus allen Disziplinen kommen, die sich mit dem Einsatz von Web 2.0-Werkzeugen in Lehre und Studium, aber auch mit deren Wirksamkeit in anderen Organisationen beschäftigen. Auch Seminararbeiten können in überarbeiteter Form gerne eingereicht werden. Was bringt euch eine Veröffentlichung auf w.e.b.Square? Als Studierender erarbeitet man oft Texte zu aktuellen Fragestellungen, die anschließend in der Schublade verschwinden. Bei w.e.b.Square habt ihr die Chance, eure Beiträge zu veröffentlichen. Ihr habt die Möglichkeit, einen wissenschaftlichen oder freien Text zu verfassen und bekommt ein Feedback von uns. Wenn euer Beitrag auf www.websquare.info veröffentlicht wird, werdet ihr mit einem eigenen Autorenprofil gelistet.