Rezension "Arbeitswelt im 21. Jahrhundert" mit Beiträgen von Dr. Christian Abegglen und Mag. Ronald Ivancic
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Rezension "Arbeitswelt im 21. Jahrhundert" mit Beiträgen von Dr. Christian Abegglen und Mag. Ronald Ivancic

on

  • 305 views

Ein zentraler Erfolgsfaktor der Arbeitswelt im 21. Jahrhundert wird die Innere Qualität unserer Organisationen sein. Das von Papmehl und Tümmers herausgegebene, sehr lesenswerte Buch unterstreicht ...

Ein zentraler Erfolgsfaktor der Arbeitswelt im 21. Jahrhundert wird die Innere Qualität unserer Organisationen sein. Das von Papmehl und Tümmers herausgegebene, sehr lesenswerte Buch unterstreicht dies anhand von Beispielen aus Wissenschaft und Praxis fundiert und aufschlussreich." Prof. Dr. Kuno Rechkemmer, Leiter des CGIFOS Instituts

Unsere Arbeitswelt steht vor gewaltigen Umbrüchen: Globalisierung, Digitalisierung, demographischer Wandel, Vereinbarkeit von Beruf und Familie - dies sind nur einige der aktuellen Herausforderungen. André Papmehl und Professor Hans Tümmers beschreiben Perspektiven und Praxis für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Mit Beiträgen von Christian Abegglen, Professor Klaus Armbrüster, Professor Knut Bleicher, Professor Hans H. Hinterhuber, Jörg Hofmann, Ronald Ivancic, Professor Ervin Laszlo, Professor Horst W. Opaschowski, Professor Christian Scholz, Ian Walsh und vielen mehr. Das Werk richtet sich an Unternehmensleiter, Geschäftsführer, Personalleiter, Führungskräfte, Wissenschaftler und Studenten.

Statistics

Views

Total Views
305
Views on SlideShare
305
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Rezension "Arbeitswelt im 21. Jahrhundert" mit Beiträgen von Dr. Christian Abegglen und Mag. Ronald Ivancic Rezension "Arbeitswelt im 21. Jahrhundert" mit Beiträgen von Dr. Christian Abegglen und Mag. Ronald Ivancic Document Transcript

  • UBRIKEN BÜCHER DRUCKFRISCH "DIE ARBEITSWELT IM 21. JAHRHUNDERT" Nicht nur rosige Aussichten Durchaus düster sieht der Saarbrücker Professor Christian Scholz vieles in der "schönen neuen Arbeitswelt". Aber er hat auch Hoffnung, falls Unternehmen "einen ehrlichen psychologischen Vertrag mit den Mitarbeitern abschließen". Insgesamt 25 Autoren werfen in diesem Sammelband einen Blick in die Arbeits- welt des nicht mehr ganz neuen 21.Jahrhunderts. Ihre 18 Beiträge wurzeln In den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Perspektiven. Die Herausgeber, der Unter- nehmensberater Andre Paprnehl und der Wissenschaftler Hans J. Tümmers, fordern in ihrem ein- führenden Problem aufriss eine ,,Agenda2020" in Form eines neu- en Sozialpakts für Deutschland. Zu ihren Vorschlägen gehören un- ter anderem ein lebenswürdiges, aber nicht bedingungsloses Min- desteinkommen, Bildung für alle und von Anfang an und ein Ende der Diskriminierung älterer Mitar- beiter. Der Honorarprofessor Pe- rer Speck diskutiert Wege der be- rufsbegleitenden Qualifizierung zum Bachelor und Master und Möglichkeitenzu deren Eigen-oder Fremdfinanzierung. Der in Füh- rungspositionen erfahrene Perso- Springer Gabler, 2013, 255 S., € 34,99 naler Stephan Dahrendorf rät in ISBN 3-658-01415-5 seinem Beitrag über "Standardin- strumente für eine innovative Personalarbeit" zur Suche nach einer dauerhaften "Balance aus Unternehmensstruk- tur und individueller Freiheit" (45). ChriscianAbegglenund RonaldIvan- cic von der Sr. Galler Business School raten in ihrem Aufsatz zum "Leben und Führen innerhalb fluider Struktu- ren" jungen Führungskräften dazu, sich an den zwölf Ratschlägen des Sr. Galle- ner Managementkonzepts "Integriertes Management" zu orientieren. Die Be- deutung von Gewerkschaften für ein die künftige Arbeitswelt prägendes öko- logisch und sozialnachhaltiges Wachs- tumsmodell betonen Jörg Hofmann und Christian Steffen alsVertreter der IG Metall. Der un- garische Wissenschaftsphilosoph Ervin Läszlo mahnt eine "Weltenwende" und die Überwindung eines kurzsichtigen, anthropozentrischen Weltverständnissesan. Zukunftsforscher Horst W. OpaschowskiprognostizierteineweiblichereArbeits- welt, in der es den "Re-Start mit 50" und das "Comeback mit 65" geben wird. Ian Walsh sagt in seinemAusblickeinen wirtschaftlichen Abstieg Deutschlands voraus: "One oft he major reasons for Germany's decline is demografie, as dis- cussed in previous chapters of this book. Others are weak productivity growth and deficits in education." (245) • dhs ANDRE PAPMEHL / HANS J. TÜMMERS (HG.) ~ Die Arbeitswelt im 21. Jahrhundert. Herausfor- derungen, Perspektiven, Lösungsansätze. Mitherausgeber Tümmers wünscht sich einen Ruck durch die deutsche Hochschullandschaft, damit deutsche Wirtschaftsfakultäten Anschluss an hoch angesehene Busi- ness Schools im Ausland finden. Als Referenzmodell schil- dert er den Weg der französischen Grandes Ecoles. Eine "University of the Future" entwirft das Autorenteam der "School for Transformative Leadership" an der Palacky- Universität im tschechischen Olmütz. Deren Bildungszie- le sind unter anderem "human poten- tial, social well-being (... ) and ecolo- gical resilience or sustainability" (%). Erreicht werden sollen diese unter an- derem durch das Lernen in "social transformation Iabs",etwa in Form von Service Learning, Clinical Learning oder durch Praktika in Firmen und Organisationen der Zivilgesellschaft. PERSONALFÜHRUNG 9/2013