Social Collaboration mit SAP Jam
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Social Collaboration mit SAP Jam

on

  • 428 views

Lernen Sie die SAP Vision für Social Software kennen und erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeit der Plattform SAP Jam im Personalwesen. Erfahren Sie mehr unter: http://www.sap.de/hcm

Lernen Sie die SAP Vision für Social Software kennen und erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeit der Plattform SAP Jam im Personalwesen. Erfahren Sie mehr unter: http://www.sap.de/hcm

Statistics

Views

Total Views
428
Views on SlideShare
428
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Social Collaboration mit SAP Jam Social Collaboration mit SAP Jam Presentation Transcript

  • Social Collaboration mit SAP Jam Giovanna Enea | SAP Enterprise Social Software 20. März 2013
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 2 Agenda Wie sieht ist die Social Software Strategie von SAP aus? SAP Jam – Einsatzmöglichkeiten im Personalwesen Demos Diskussion
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 3 Neue Form der Zusammenarbeit DIGITAL VERBUNDEN SOZIAL VERNETZT BESSER INFORMIERT
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 4 Soziale Elemente durchdringen das gesamte Unternehmen Interaktion Kunden Interessenten Partner Potenzielle Mitarbeiter Lieferanten Externe Aktivitäten Vertrieb/Marketing Kundensupport, Bezugsquellenfindung, Einkauf Personalbeschaffung Partnerschaften Zusammen- arbeit der Mitarbeiter Vertrieb Marketing Service und Support Personalwesen Finanzen Beschaffung Außerhalb des Unternehmens Innerhalb des Unternehmens EMPOWERMENT Schnelle Reaktion ENGAGEMENT Ständige Interaktion EXPERTEN Kluge Entscheidungen
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 5 Entkoppeltes Social Networking funktioniert nicht! Ergebnis: soziale Geisterstädte “77 % der Mitarbeiter haben das soziale Netzwerk ihres Unternehmens noch nie benutzt und nur 3 % nutzen es einmal am Tag.” Forrester Research, 2012 Isoliert von Geschäftsprozessen Minimale Akzeptanz Wert für Unternehmen nicht ersichtlich
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 6 SAP Vision für Social Software Ergebnisorientierte Zusammenarbeit durch die Zusammenführung von Menschen, Daten, Inhalten und Prozessen Gemeinsame Angebotsauswahl Zusammenarbeit und Ideenfindung mit Lieferanten Gemeinsame Absatz- und Produktionsplanung Mitarbeiter Kunden Lieferanten und Partner Informelles Lernen Social Onboarding Social Recruiting Collaborative goals & performance mgmt Gemeinsames Opport. Management Gemeinsames Kampagnenmanagement Gemeinsames Partner- und Lieferantenmanagement Soziale Geschäftsprozesse zur Unterstützung der: Wo Sie arbeiten Ergebnisorientiert Auf einer sicheren sozialen Plattform Social Collaboration Anbindung an andere Unternehmens- anwendungen SAP Business Suite SuccessFactors BizX Suite SAP Cloud Apps 3rd-party Analytics SAP HANA Daten / Datenbanken sap.com/jam
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 7 SAP Jam – Kernelemente Externe Zusammenarbeit Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Lieferanten Strukturierte Zusammenarbeit Brainstorming, Problemlösung, Entscheidungsfindung mit Business-Tools (Ranking, Pro-/Kontra-Aufstellung usw.) Soziale Geschäftsprozesse Soziale Elemente in Anwendungen und Prozessen, z. B. beim Opportunity Management, Kampagnenmanagement Security and Administration Enterprise social networking Gruppen, Feeds, Diskussionen usw.
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 8 SAP Jam – Marktführer im Bereich Social Talent Management Führende Marktposition  „Visionär“ laut Gartners magischem Quadranten zu Social Software am Arbeitsplatz von 2010-12  „Führend“ in IDC-Bericht zur Nutzung sozialer Elemente in integriertem Talentmanagement 2012  1. Platz bei Info-Tech-Bericht zu Anbietern von Plattformen für die Zusammenarbeit 2012  Wichtiger Anbieter laut IDC-MarketScape zu Social Software 2012
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 9 Mitarbeiterunterstützung im 21. Jahrhundert Mitarbeiterengagement und Unternehmensproduktivität fördern Social HCM Employer Brand Expertensuche Social Recruiting Social Onboarding Social Learning Social Goals & Performance Zusammenarbeit & Kommunikation
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 10 Soziales Lernen Formelle Schulungen ergänzen und Fachwissen schnell verbreiten Vorteile  Senkung der Schulungskosten  Schnellerer Lernprozess  Höhere Mitarbeiterproduktivität Merkmale  Integration mit LMS  Einfaches Erstellen, Freigeben, Veröffentlichen und Kommentieren von Inhalten  Videos, Wikis, Blogs
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 11 Social Onboarding Neue Mitarbeiter schneller einarbeiten und an das Unternehmen binden Vorteile  Schnellere Einarbeitungszeit  Stärkere Bindung durch Netzwerk Merkmale  Assistent bei erstmaliger Anmeldung  Intelligente Empfehlungen für Personen und Gruppen  Automatische Gruppen  Community für neue Mitarbeiter
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 12 Zusammenarbeit und Kommunikation Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen Vorteile  Teamübergreifende Zusammenarbeit und Entscheidungsprozesse  Wissensaustausch  Zusammenarbeit mit externen Geschäftspartnern  Usw. Merkmale  Strukturierte Business-Tools  Experten-Communitys  Externe Zusammenarbeit
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 13 Demo
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 14 SAP Jam in SAP Business Suite integriert *Integration via SAIL
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 15 Neues im Februar 2013 Unternehmenswissen nutzen  Internes Fachwissen über Fragen-und-Antworten-Foren nutzen  Innovation durch Ideenforen fördern, über die Kollegen Ideen einreichen, bewerten und kommentieren können Weiterentwicklung durch Expertenmentoring  In einem privaten Bereich innerhalb einer größeren Gruppe arbeiten, um Ziele, Inhalte und Ratschläge auszutauschen Effizient Inhalte finden, erstellen und verbreiten  Sofortiges Feedback durch Bearbeitung von Dokumenten direkt in SAP Jam möglich  Inhalte mithilfe von Filtern und statischen URLs für Ordner leicht finden und freigeben  Mehrere Dokumente gleichzeitig hochladen  Konformität der Inhalte fördern, indem Administratoren für die Überwachung der Erstellung und Nutzung der Inhalte vorübergehende Super-User-Rechte erhalten
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 16 Ausblick Neue iPad-Anwendung* * Anwendung allgemein verfügbar 2013
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 17 Geplant für 1. HJ 2013 Anwendungs-fälle  Expertenmentoring – erweitert soziales Lernen durch informelle Trainings durch Fachexperten  Gemeinsames Call Center für Mitarbeiter – empfiehlt fachlich relevante Inhalte oder Fachexperten und leitet Fragen intern weiter  Kooperative Serviceportale für Kunden – Kunden können Servicetickets anzeigen, Supportanfragen erfassen und die soziale Wissensdatenbank durchsuchen Plattform  Experten-Tags  Fragen  Ideen  Empfohlene Ordner, private Ordner  Sammel-Upload/-Download von Dateien  Planung von Ereignissen  Auschecken und Bearbeiten von Dokumenten per Mausklick Integration und APIs  Folgen von Objekten in SAP CRM und SAP Sales OnDemand – Benachrichtigung bei Business-Objekt-Ereignissen  Integration: SAP Service OnDemand, SAP Social OnDemand  Integration von Gamification  Integration von Content Management (CMIS-Unterstützung)  Bidirektionales Drag-and-Drop zwischen SAP Jam und Desktop (WebDAV-Unterstützung) RRoadmap
  • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 18 Zusammenfassung & Nächste Schritte Social Silos funktionieren nicht – Social Software muss eng an Geschäftsprozesse und Unternehmensziele gekoppelt sein Vielzählige Einsatzmöglichkeiten – Interne Personalentwicklung (Onboarding, Learning, …), Wissensaustausch, Zusammenarbeit über organisatorische und geographische Grenzen hinweg SAP Jam für Ihr Unternehmen – Weitere Informationen sap.com/jam – Wo ist konkret das Potential für Ihre HR Prozesse? Kommen Sie auf uns zu!
  • Kontakt: Giovanna Enea SAP Enterprise Social Software giovanna.enea@sap.com Vielen Dank!