• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
SAP ERP HCM Self-Services: ein Klassiker im modernen Gewand
 

SAP ERP HCM Self-Services: ein Klassiker im modernen Gewand

on

  • 542 views

Informieren Sie sich über die Entwicklung der SAP Self-Services, aktuelle Herausforderungen sowie das Zusammenspiel von Self-Services und mobilen Apps. Erfahren Sie mehr unter: http://www.sap.de/hcm

Informieren Sie sich über die Entwicklung der SAP Self-Services, aktuelle Herausforderungen sowie das Zusammenspiel von Self-Services und mobilen Apps. Erfahren Sie mehr unter: http://www.sap.de/hcm

Statistics

Views

Total Views
542
Views on SlideShare
542
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
10
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    SAP ERP HCM Self-Services: ein Klassiker im modernen Gewand SAP ERP HCM Self-Services: ein Klassiker im modernen Gewand Presentation Transcript

    • SAP ERP HCM Self-Services ein Klassiker im modernen Gewand Dierk Poley, Senior Solution Expert SAP HCM Karlsruhe, 19.-20. März 2013
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 2 Agenda SAP Self-Services – Historie und aktuelle Herausforderungen Employee Self-Service - ESS Manager Self-Service - MSS Neue Wege gehen – mobile Aspekte und Shared Services Der schnelle Weg zum Produktivstart
    • SAP Self-Services Historie und aktuelle Herausforderungen
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 4 4 Fokusthemen leiten unsere Strategie für HR Lösungen Benutzerfreundlichkeit, mobile, analytische & cloud-basierte Anwendungen Analytisches HCM Strategische Ausrichtung von HR auf Basis von Fakten Mobile HCM Anwendungen Mitarbeiten das mobile Arbeiten ermöglichen Benutzer- freundlichkeit Neuen Standards der nächsten Generation von Mitarbeitern gerecht werden UX Cloud-basierte Lösungen Innovationen einfach konsumierbar machen
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 5 Self-Service Historie 20102004 2005 2007 20081997 1999 2002 4.5B 4.6C 4.7 my SAP ERP 2004 ERP 6.0 EhP2 EhP3 EhP4 EhP5 ESS ITS MDT MSS 60.1 (HTMLB) ESS / MSS ERP 2004 WDJ ESS 1.2 MSS 1.3 ESS 1.3 MSS 1.4 ESS 1.4 MSS 1.5 ESS 1.5 ESS 1.0 MSS 1.0 3.1i
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 6 Ausgangssituation Herausforderung  HR muss administrative Aufgaben reduzieren  Verlagerung administrativer Aufgaben von HR an Führungskräfte und Mitarbeiter (ESS, MSS)  Optimierung von Ressourcen und Prozessen  Bestmöglichen Service an interne Kunden liefern Lösung  Self Services für Mitarbeiter und Führungskräfte  Nahtlos in SAP HCM integriert  Shared Service Framework auf Basis Framework  Employee File Management auf Basis von Open Text Vorteile  Höhere Effizienz und Qualität durch Prozessstandardisierung und Automatisierung  Verkürzte Such- und Prozesszeiten durch sofortigen Zugriff auf alle relevanten Dokumente  Prozesse können rollenübergreifend gesteuert und automatisch verbucht werden  Einsparung von Lagerkosten für Papierakten  Verbesserte Kontrolle und Einhaltung von Gesetzesanforderungen  Ermöglicht einen mehrsprachigen Einsatz und ist ideal geeignet für Shared Service Center
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 7 Eingeschränkte Effizienz Manuelle Prozesse behindern die Personalarbeit  Vorhandene Daten werden von Mitarbeitern redundant in Formularen oder Vordrucken erfasst.  Ausgedruckte Anträge müssen über die Hauspost zur Genehmigung vorgelegt werden.  Die Prozessbearbeitung ist durch Schnittstellen und Medienbrüche gekennzeichnet.  Verlorene Belege können zur Daten- und Informationsverlusten führen.  Ausdrucke und Formulare können nicht nur unzureichend vor einer unberechtigten Auswertung geschützt werden. Schulungs- antrag Urlaubs- antrag Stammdaten Freigabe Erfassung im HCM-System
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 8 Bedeutung von Self Services Einbindung von Mitarbeitern und Führungskräften durch Self Services  Personalarbeit effektiv bearbeiten,  Mitarbeiter und Führungskräfte erhalten einen direkten Zugriff auf relevante Daten im HR und pflegen personalwirtschaftlich relevante Daten selbstständig,  greifen auf das komplette Informationsangebot Ihres Unternehmens zu,  drucken auf Wunsch Formulare und Bescheinigungen selbsttätig,  Prozesse ohne Umwege direkt beeinflussen und steuern. Was wird von Self Service Anwendungen erwartet ? Einfache Bedienung  keine Schulung,  umfangreiche Hilfestellung durch das System,  Integration mit einem Workflow-Management- System.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 9 Motivation – Die nächste Generation Self-Services Self-Services der nächsten Generation  Neues und verbessertes Interactions Design und UI  Anpassungen und Verbesserungen basieren auf dem Benutzer Feedback und Erfahrungen. Harmonisierte UIs  Einheitliche Services und Profile (Talent-, Vergütungsprofile, Persönliches Profil) basierend auf einer UI Technologie, mit Vorkonfigurierten Sichten ermöglichen den Zugriff auf HCM Daten über relevante HCM Rollen Niedrigerer TCO  Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten mit reduziertem TCO (NWBC)  Einheitliche Technology für Self-Services (Web Dynpro ABAP)
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 10 Employee und Manager Self-Service in einem SAP NetWeaver Portal SAP NetWeaver Portal Erweiterung des Prozesses auf gelegentliche Benutzer Performance- und Succession- Management Schulungen Planung und Analysen Zeit- und Personaleinsatz- planungGlobales Personalwesen und Personal- abrechnung HR- Self-Services Rekrutierung Talentmanagement Mitarbeiterdaten Organisationsdaten Kompetenzdaten
    • Employee Self-Service
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 12 SAP Self-Services Employee Self-Services - ESS Mitarbeiter können ihre persönlichen Daten einsehen, ggf. aktualisieren und eine Vielzahl von personalwirtschaftlichen Services nutzen!  ~13 Millionen User weltweit  Einfache und sichere Bedienbarkeit  Transparenter Return On Investment (ROI)
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 13 Self-Services für Mitarbeiter Mitarbeiter (ESS) können ihre persönlichen Daten einsehen, ggf. aktualisieren und eine Vielzahl von personalwirtschaftlichen Services nutzen!  Persönliche Daten  Arbeitszeiten  Urlaubsantrag  Zeit- / Entgeltnachweis  Bewerbung  Travel Management  Talentmanagement  Elektronische Personalakte
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 14 Neue Nutzererfahrung für Mitarbeiter mit SAP ERP HCM (EhP 6) UX
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 15 Persönliche Daten - Mitarbeiterprofil  Das neue Konzept: das Persönliche Profil präsentiert einen Überblick der Daten in Form von Visitenkarten/ Biz Cards (UI Building Blocks) auf einer Seite  Zum Ändern von Daten muss nur noch ein Service aufgerufen werden. Von der Überblicksseite aus wird direkt auf den Änderungsscreen navigiert.  Reduzierter Aufwand bei der Erstellung des ESS Menüs. Nur ein Service für die Änderung der Persönlichen Daten für alle unterstützten Länder.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 16 Mitarbeiter Self Service Vorteile und Nutzen  Beteiligung der Mitarbeiter  Stärkung der Verantwortung der Mitarbeiter  Höhere Transparenz der eigenen Personaldaten  Intuitiv erlernbare Oberflächen und Dialoge  Hohe Aktualität der Daten / keine Liegezeiten  Die Personalabteilung hat immer „geöffnet“  Unterstützung der Personalabteilung von administrativen Routinearbeiten  Mehr Raum für qualitative Personalarbeit
    • Manager Self-Service
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 18 SAP Self-Services Manager Self-Services - MSS  Unterstützung von HR Business-Prozessen  Einfach zu bedienende Oberfläche  Unterstützung mit den richtigen Informationen zur richtigen Zeit
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 19 Self-Services für Führungskräfte Führungskräfte (MSS) können die Daten ihrer Mitarbeiter einsehen, ggf. aktualisieren und eine Vielzahl von personalwirtschaftlichen Services nutzen!  Arbeitsübersicht  Teamübersicht  Allgemeine Informationen  Vergütungsinformationen  Personalentwicklung  Reisen und Spesen genehmigen  Analytics / Reporting  Elektronische Personalakte
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 20 New Manager Experience mit ERP HCM (EhP 6 und MSS AddOn 1.0) UX
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 21 MSS – Sicht auf unterschiedliche Profile Mitarbeiterprofil Übersicht und Informationen zu  Arbeitszeit und Urlaub  Organisatorische Daten  Vergütungshistorie  Talent Management  …
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 22 MSS – Manager Self-Service: Talenteinschätzung
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 23 MSS – Manager Self-Service: Talentinformation
    • Neue Wege gehen Mobile Aspekte und Shared Services
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 25 Mobile Apps für welche Zielgruppen? Fokus Rollen für mobile Anwendungen im HCM Bei welchen Zielgruppen im Unternehmen versprechen wir uns den größten Nutzen? Welche Personen müssen wir unbedingt in die Prozesse stärker als bisher involvieren?  Manager  Mitarbeiter  Personalreferent, HR Business Partner
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 26 „Mobile Timesheet“ - iPhone App Application for employees  “Mobile Timesheet” – Unterstützt Mitarbeiter bei der Arbeitszeiterfassung
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 27 „Travel Capture“ - Mobile App Applikationen für den Mitarbeiter Unterstützt Mitarbeiter bei der Reisekostenerfassung „Receipt Photo Capture “ – Fotografieren der Fotografieren der Spesenquittungen  Basis ist das SAP Reisekostenmanagement  Kein Sortieren und Einscannen der  Quittungen am Ende der Reise mehr erforderlich.  Spesenquittung fotografieren und direkt an die  Spesenabrechnung anhängen.  Spart Mitarbeiter und Unternehmen viel Zeit.  Spesenquittungen gehen nicht mehr verloren.  Zusätzlich können Sprach-Notizen zur Reise aufgenommen werden.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 28 „Mobile Workflow Inbox“ Applikation für den Manager  Unterstützt den Manager bei der Genehmigung/Ablehnung von Anträgen  Urlaubsantrag  Zeiterfassung  Reiseantrag  Workflow Inbox basierend auf dem Business Workflow.  Einfacher, schneller und sicheren Zugriff auf die Geschäftsprozesse.  Beschleunigung der Prozesse für Manager und Mitarbeiter.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 29 Woher bekomme ich SAP Apps? SAP Store: https://store.sap.com/mobile Apple App.Store: Stichwort: sap mobile apps Der SAP Store als App auf Ihrem Smartphone - jetzt installieren -
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 30 Fokus auf Wertschöpfende Tätigkeiten  Digitale Personalakte ist ein Teil des gesamten „HR Optimierungs- prozesses“  Effizientere HR Prozesse in der Administration (kein manuelles Suchen, Ablegen, Klassifizieren, Sortieren notwendig)  Zugriff jederzeit und überall - ideal für globale Unternehmen und Shared Services Organisationen  Signifikante Einsparungen durch Abschaffung von Papierarchiven  Workflowfunktionalitäten integriert in SAP HCM
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 31 Wer arbeitet mit der digitalen Personalakte? Anforderung Einfach zu bedienende Oberfläche Einfacher und schneller Zugriff auf die Personalakten und Dokumente Rolle Manager oder Mitarbeiter Rolle HR Sachbe- arbeiter welche in einem Shared Service Center arbeiten Anforderung Workflow-Unterstützung Informationen zur Verfügung stellen Einfacher und schneller Zugriff auf alle Personalakten und Dokumente Aufgaben Management Rolle HR Mitarbeiter welche mit SAP HR/HCM arbeiten Anforderung Nahtlose Integration in SAP HR/HCM Einfacher und schneller Zugriff auf alle Personalakten und Dokumente HR Business Partners Shared Service Center Employee and Manager Self Service SAP Employee File Management
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 32 Ticketselfservice am Beispiel SAP
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 33 Ticketselfservice am Beispiel SAP  Der Mitarbeiter kategorisiert seinen HR Auftrag („Ticket“) vor und ermöglicht dadurch eine noch schnellere Bearbeitung im Shared Service Center.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 34 Ticketselfservice am Beispiel SAP  Übersichtliche Eingabe des Sachverhaltes  Nach Absenden des Auftrages steht das „Ticket“ in der Inbox des Shared Service Centers zu weiteren Bearbeitung zur Verfügung.
    • Der schnelle Weg zum Produktivstart
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 36 SAP Rapid Deployment Solutions – der neue Standard für die Implementierung von Unternehmenslösungen aus dem SAP-Portfolio On Demand On Premise Mobil Implementierung Geschäfts- lösungen Analyselösungen Technologie Lösungsportfolio Branche und Geschäftsbereich SAP HANA Mobility Innovationen Software Service Inhalt Enablement
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 37 Straffen Sie Ihre Personalprozesse schnell und effizient Mit der Rapid Deployment Solution SAP® ERP for employee and manager self-service können Sie Ihre Personalprozesse schnell und effizient straffen. Durch die Nutzung Ihres vorhandenen SAP NetWeaver® Portals erhalten Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte webbasierten Zugriff auf Personalinformationen, -prozesse und -services.
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 38 Leistungsumfang Produktivstart in nur neun Wochen Diese Rapid Deployment Solution bietet:  Self-Service-Szenarien für Mitarbeiter und Führungskräfte zur Implementierung in eine vorhandene SAP-NetWeaver-Portalkomponente  die Möglichkeit zur Implementierung von Self-Service- Szenarien zu einem festen Preis für Unternehmen jeder Größe  eine festgelegte Implementierungszeit für ein Projekt mit fest definiertem Umfang  geringere Risiken und bessere Qualität durch vordefinierte Vorlagen für spezifische Prozesse Die einzelnen Aktivitäten werden während der Implementierung in einem speziellen Schritt-für-Schritt- Leitfaden erklärt
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 39 Anwendung Zielgruppe Wertbeitrag Self Services Mitarbeiter  Transparenz und Aktualität der eigenen Daten  Einfache und sichere Bedienbarkeit  Aktive Einbindung der Mitarbeiter in die Personalprozesse  Einheitliche, standardisierte und trotzdem personalisierte Prozesse Führungskräfte  Unterstützung der Führungskräften bei Personal- und Kostenverantwortung  Intuitive und personalisierbare Nutzung Personalabteilung  Basis zur Dezentralisierung personalwirtschaftlicher Aufgaben  Entlastung bei Routinetätigkeiten  Automatisierung von Prozessen durch Workflow-Einsatz  Mehr Effizienz und geringerer Auswand im Personalwesen  Mehr Freiraum für inhaltliche Personalarbeit durch Reduzierung administrativer Tätigkeiten IT-Abteilung  Einfache, intuitiv bedienbare Oberflächen  Senkung von Wartungsaufwand und Support  Hohe Benutzerakzeptanz  Kurze Implementierungszeiten  Keine zusätzliche Belastung der Hotline/Helpdesk Warum Self Services? Vorteile für alle Zielgruppen
    • Vielen Dank Contact information: Dierk Poley Senior Solution Expert HCM
    • © 2013 SAP AG. All rights reserved. 41 © 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Einige der von der SAP AG und ihren Distributoren vermarkteten Softwareprodukte enthalten proprietäre Softwarekomponenten anderer Softwareanbieter. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP AG und ihren Konzernunternehmen („SAP-Konzern“) bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Der SAP-Konzern übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://www.sap.com/corporate- en/legal/copyright/index.epx#trademark.