• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Social Media Fallstudie Salzkammergut (Österreich)
 
  • 1,698 views

Social Media Strategie für touristische Destinationen

Social Media Strategie für touristische Destinationen

Statistics

Views

Total Views
1,698
Views on SlideShare
1,698
Embed Views
0

Actions

Likes
1
Downloads
23
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Social Media Fallstudie Salzkammergut (Österreich) Social Media Fallstudie Salzkammergut (Österreich) Presentation Transcript

    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Fallstudie S l k F ll t di Salzkammergut t Der Auftritt einer Destination im Social Web Mit Unterstützung von http://www.tourismuszukunft.de 1
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Agenda • Vorstellung Salzkammergut • Social Web S S i l W b Strategie von Salzkammergut i S l k • Zukünftige Massnahmen • Lessons Learned 2
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 3
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Vorarbeiten zur Social Web Strategie • Analyse von Keywords und Konkurrenz • F l Festlegung von Themen und Zi l Th d Zielgruppen fü für Subregionen • V t il Verteilung von K Kompetenzen auf Region und t fR i d Subregionen 4
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 5
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus UGC auf Website Quelle: http://www.visitlondon.com/accommodation/ 6
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 7
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.dachstein-salzkammergut.at/ 8
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus User generated Content auf Website Ziele • Authentische Inhalte (Identifikation) • Aggregation von Informationen • Differenzierung gegenüber anderen Diff i üb d Websites • Vertrauen schaffen 9
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 10
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.dachstein-salzkammergut.at/ 11
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: Newsletter Mammut 12
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.whistlerblackcomb.com/rss/index.htm 13
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.austria.info/at/oesterreich-entdecken/ski-fliegen-lernen-1173554.html 14
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 15
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.whistlerblackcomb.com/connect/index.htm 16
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.swiss.com/web/DE/about_swiss/media/Pages/SocialMediaNewsroom.aspx 17
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Vernetzung Ziele • Virale Verbreitung von Inhalten • Empfehlungsmarketing • mehr Traffic für die eigene Webseite • Interessentenbindung 18
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 19
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.youtube.com/user/Salzkammergutvideo 20
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: http://www.whistlerblackcomb.com/photos/index.htm 21
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Medien auf externen Plattformen Ziele • Präsenz von Social Media bei Suchmaschinenergebnissen (Universal Search) • Kundengewinnung 22
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 23
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 24
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Quelle: https://www.xing.com/net/prid53e63x/austriatourism2.0 25
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Aktiv in Communities vernetzen Ziele • Kundengewinnung (Fish where the fish are) • Interaktion/Dialog mit Kunden/Interessenten • Kundenservice • Marktforschung (Kunden kennenlernen) 26
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus 27
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Lessons Learned der Fallstudie • Social Web ≠ Facebook • Social Web S i l W b ≠ neuer W b f i Webauftritt • Social Web ≠ einmalige Aktion • Social Web ≠ komplexe Tools • Social Web ≠ Kirchturmdenken 28
    • 18.06.2010 Institut für Tourismus Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Dr. Michael Fux +41 79 356 18 96 https://www.xing.com/profile/Michael_Fux http://www.ifitt.ch http://twitter.com/mfux p Mit Unterstützung von http://www.tourismuszukunft.de 29