Your SlideShare is downloading. ×
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleGeschäftsmodelle gewinnen bei der Entwicklung von Unternehmen immer mehr an ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleAber was ist ein Geschäftsmodell?
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle    Ein Geschäftsmodell beschreibt das Grundprinzip, nach dem ein Unternehme...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleWie sehen Geschäftsmodelle     in der Praxis aus?
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleNehmen wir als Beispiel eine Kuh bzw.     eine Milchviehwirtschaft. Denken w...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Das klassische Geschäftsmodellfür diesen Betrieb könnte wie folgt        da...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell                          c                 Cl   assiWichtige Partne...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle   Dem Milka-Beispiel folgend, könnte manKühe als Werbeträger einsetzen. Das...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner            Kern-Aktivitäten...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner            Kern-Aktivitäten...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner            Kern-Aktivitäten...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner                  Kern-Aktiv...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Warum immer nur auf Pferden reiten?Die Kuh als Reit-Tier ist eine Alternati...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner           Kern-Aktivitäten  ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner            Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                   N ewWichtige Partner            Kern-Aktivitäten ...
Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell                    N ewWichtige Partner             Kern-Aktivitäte...
Verrueckte Kuh
Verrueckte Kuh
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Verrueckte Kuh

2,607

Published on

Anwendung des "Business Model Canvas" (Geschäftsmodell-Rahmen) anhand des "Verrückte Kuh"-Beispiels. Hier sind einmal ein paar wenige Ideen für neue Geschäftsmodelle gegenübergestellt, um zu verdeutlichen, wie neue Geschäftsmodelle mit dem BMC "designed" werden können.

Published in: Business
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,607
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Verrueckte Kuh"

  1. 1. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleGeschäftsmodelle gewinnen bei der Entwicklung von Unternehmen immer mehr an Bedeutung!
  2. 2. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleAber was ist ein Geschäftsmodell?
  3. 3. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Ein Geschäftsmodell beschreibt das Grundprinzip, nach dem ein Unternehmen,Werte für seine Kunden schafft, ausliefert und dadurch Einnahmen generiert.
  4. 4. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleWie sehen Geschäftsmodelle in der Praxis aus?
  5. 5. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
  6. 6. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – GeschäftsmodelleNehmen wir als Beispiel eine Kuh bzw. eine Milchviehwirtschaft. Denken wir darüber nach, was man mit dieser Kuh bzw. diesem Betrieb noch anstellen könnte und wie die zugehörigen Geschäftsmodelle aussehen könnten.
  7. 7. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Das klassische Geschäftsmodellfür diesen Betrieb könnte wie folgt dargestellt werden:
  8. 8. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Kern-Ressourcen VertriebskanäleKostenstruktur Einnahmequellen
  9. 9. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Molkerei Molkerei Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Verbrauch Verbraucher er Restaura Restaurants ntsKostenstruktur Einnahmequellen
  10. 10. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente qualitativ qualitativ hochwertige hochwertige Milch Milch Molkerei Molkerei Ho he Ho he Milchmenge Milchmenge Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Verbrauch Verbraucher Käse vom Käse vom er Erzeuger Erzeuger Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte nts ProdukteKostenstruktur Einnahmequellen
  11. 11. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente qualitativ qualitativ hochwertige hochwertige Milch Milch Molkerei Molkerei Ho he Ho he Milchmenge Milchmenge Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch Verbraucher Käse vom Käse vom Molkereii Molkere er Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts ProdukteKostenstruktur Einnahmequellen
  12. 12. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente qualitativ qualitativ hochwertige hochwertige Langfristig Langfristig Milch Milch Automatisiert Automatisiert Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle Ho he Ansprachlle Milchmenge Milchmenge Ansprache e Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch Verbraucher Käse vom Käse vom Molkereii Molkere er Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts ProdukteKostenstruktur Einnahmequellen
  13. 13. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente qualitativ qualitativ hochwertige hochwertige Langfristig Langfristig Milch Milch Automatisiert Automatisiert Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle Ho he Ansprachlle Milchmenge Milchmenge Ansprache e Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch Verbraucher Käse vom Käse vom Molkereii Molkere er Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts ProdukteKostenstruktur Einnahmequellen Milchliefer- Verkauf Verkauf Milchliefer- vertrag eigener eigener vertrag Produkte Produkte
  14. 14. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente qualitativ qualitativ hochwertige hochwertige Langfristig Langfristig Milch Milch Automatisiert Automatisiert Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle Ho he Ansprachlle Milchmenge Milchmenge Ansprache e Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch gute Kühe gute Kühe Käse vom Molkereii Verbraucher er Käse vom Molkere Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- produktion produktion Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts Produkte Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Milchliefer- Verkauf Verkauf Milchliefer- vertrag eigener eigener vertrag Produkte Produkte
  15. 15. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Qualitätt qualitativ qualitativ Qualitä Langfristig sichern hochwertige hochwertige Langfristig sichern Automatisiert Milch Milch Automatisiert Molkerei Molkerei Beziehung Beziehung Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle eigene Ho he eigene Ansprachlle Produktion Milchmenge Milchmenge Ansprache Produktion e sichern sichern Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch gute Kühe gute Kühe Käse vom Molkereii Verbraucher er Käse vom Molkere Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- produktion produktion Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts Produkte Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Milchliefer- Verkauf Verkauf Milchliefer- vertrag eigener eigener vertrag Produkte Produkte
  16. 16. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Qualitätt qualitativ qualitativ Qualitä Langfristig sichern hochwertige hochwertige Langfristig sichern Automatisiert Züchter Milch Milch Automatisiert Molkerei Molkerei Züchter Beziehung Beziehung Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle eigene Ho he eigene Ansprachlle Produktion Milchmenge Milchmenge Ansprache Produktion e sichern sichern Tierarztt Tierarz Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch gute Kühe gute Kühe Käse vom Molkereii Verbraucher er Käse vom Molkere Futter- Futter- Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Weide & lieferantt lieferan Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- produktion produktion Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts Produkte Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Milchliefer- Verkauf Verkauf Milchliefer- vertrag eigener eigener vertrag Produkte Produkte
  17. 17. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Milchkuh Geschäftsmodell c Cl assiWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Qualitätt qualitativ qualitativ Qualitä Langfristig sichern hochwertige hochwertige Langfristig sichern Automatisiert Züchter Milch Milch Automatisiert Molkerei Molkerei Züchter Beziehung Beziehung Molkerei Molkerei Ho he Individue Individuelle eigene Ho he eigene Ansprachlle Produktion Milchmenge Milchmenge Ansprache Produktion e sichern sichern Tierarztt Tierarz Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Butter & Butter & Vertrag mit Vertrag mit Verbrauch gute Kühe gute Kühe Käse vom Molkereii Verbraucher er Käse vom Molkere Futter- Futter- Erzeuger Erzeuger (Abholung)) (Abholung Weide & lieferantt lieferan Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- produktion produktion Individuelle Individuelle Restaura Restaurants Produkte Hofladen Hofladen nts Produkte Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur EinnahmequellenMilchvieh--Milchvieh Personall Instand-- Instand Verkauf Verkauf Persona Milchliefer- Milchliefer- Haltung Haltung haltung haltung vertrag eigener eigener vertrag Laden Laden Produkte Produkte Instand-- Instand Vermarktung Vermarktung haltung Hoff haltung Ho
  18. 18. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
  19. 19. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Dem Milka-Beispiel folgend, könnte manKühe als Werbeträger einsetzen. Das passende Geschäftsmodell könnte so aussehen:
  20. 20. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Kern-Ressourcen VertriebskanäleKostenstruktur Einnahmequellen
  21. 21. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Agenture Agenturen n Firmen Firmen Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Organi- Organi- sationen sationenKostenstruktur Einnahmequellen
  22. 22. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente auffällige auffällige Werbung Agenture Agenturen Werbung n Hohes Hohes Medien-- Medien Firmen Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Hohe Wahr- Hohe Wahr- Organi- Organi- nehmung nehmung sationen sationenKostenstruktur Einnahmequellen
  23. 23. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente auffällige auffällige Werbung Agenture Agenturen Werbung n Hohes Hohes Medien-- Medien Firmen Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Direkt- nehmung nehmung marketing sationen sationen marketing Online- Online- Portall PortaKostenstruktur Einnahmequellen
  24. 24. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente auffällige auffällige Individuelle Individuelle Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Hohes Hohes Beratung Beratung Medien-- Medien Firmen Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Direkt- nehmung nehmung marketing sationen sationen marketing Online- Online- Portall PortaKostenstruktur Einnahmequellen
  25. 25. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente auffällige auffällige Individuelle Individuelle Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Hohes Hohes Beratung Beratung Medien-- Medien Firmen Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Direkt- nehmung nehmung marketing sationen sationen marketing Online- Online- Portall PortaKostenstruktur Einnahmequellen Werbe-- Werbe Auftritte Auftritte Milch- Milch- einnahmen einnahmen der Kuh produktion der Kuh produktion
  26. 26. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente auffällige auffällige Individuelle Individuelle Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Hohes Hohes Beratung Beratung Medien-- Medien Firmen Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Kü h e Direkt- nehmung nehmung marketing sationen sationen marketing Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Online- Online- produktion produktion Portall Porta Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Werbe-- Werbe Auftritte Auftritte Milch- Milch- einnahmen einnahmen der Kuh produktion der Kuh produktion
  27. 27. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Einfärben Einfärben auffällige auffällige Individuelle Individuelle der Kuh der Kuh Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Marketing Marketing Hohes Hohes Beratung Beratung Kunden-- Kunden Medien-- Medien Firmen akquise akquise Firmen interesse interesse Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Kü h e Direkt- nehmung nehmung marketing sationen sationen marketing Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Online- Online- produktion produktion Portall Porta Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Werbe-- Werbe Auftritte Auftritte Milch- Milch- einnahmen einnahmen der Kuh produktion der Kuh produktion
  28. 28. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Einfärben Einfärben auffällige auffällige Individuelle Individuelle Künstler f. Künstler f. der Kuh der Kuh Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Kuh-- Kuh Gestaltung Gestaltung Marketing Marketing Hohes Hohes Beratung Beratung Kunden-- Kunden Agentur- Medien-- Medien Firmen Agentur- akquise akquise Firmen Partner interesse interesse Partner Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Kü h e Direkt- Tierarztt Tierarz nehmung nehmung marketing marketing sationen sationen Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Online- Online- Futter- Futter- produktion produktion Portall Porta lieferantt lieferan Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Werbe-- Werbe Auftritte Auftritte Milch- Milch- einnahmen einnahmen der Kuh produktion der Kuh produktion
  29. 29. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Werbe-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Einfärben Einfärben auffällige auffällige Individuelle Individuelle Künstler f. Künstler f. der Kuh der Kuh Agenture Agenturen Werbung Werbung Ansprache Ansprache n Kuh-- Kuh Gestaltung Gestaltung Marketing Marketing Hohes Hohes Beratung Beratung Kunden-- Kunden Agentur- Medien-- Medien Firmen Agentur- akquise akquise Firmen Partner interesse interesse Partner Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Hohe Wahr- Hohe Wahr- Direkt- Organi- Organi- Kü h e Direkt- Tierarztt Tierarz nehmung nehmung marketing marketing sationen sationen Weide & Weide & Stall Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Online- Online- Futter- Futter- produktion produktion Portall Porta lieferantt lieferan Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Personall Produktion ProduktionMilchvieh--Milchvieh Persona Haltung Haltung Werbe-- Werbe Auftritte Auftritte Milch- Milch- einnahmen einnahmen der Kuh produktion Hof- Hof- der Kuh produktion Marketing Marketing infrastruktur infrastruktur
  30. 30. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle
  31. 31. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Geschäftsmodelle Warum immer nur auf Pferden reiten?Die Kuh als Reit-Tier ist eine Alternativefür mutige Reiter. Das Geschäftsmodell dazu sieht so aus:
  32. 32. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Kern-Ressourcen VertriebskanäleKostenstruktur Einnahmequellen
  33. 33. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Kernige Kernig Burschee Burschenn Mutige Mutige Madll Mad Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Organi- Organi- sationen sationenKostenstruktur Einnahmequellen
  34. 34. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Besonderes Besonderes Kernige Kernig Erlebnis Erlebnis Burschee Burschenn Mutige Mutige Reiten für Reiten für Madll Mad Mutige Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Organi- Organi- sationen sationen Besonderes Besonderes Event EventKostenstruktur Einnahmequellen
  35. 35. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Besonderes Besonderes Kernige Kernig Erlebnis Erlebnis Burschee Burschenn Mutige Mutige Reiten für Reiten für Madll Mad Mutige Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Veran-- Veran staltungen staltungen Organi- Organi- sationen sationen Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Event Event Reitverband Reitverband Internett InterneKostenstruktur Einnahmequellen
  36. 36. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Besonderes Besonderes Individuelle Individuelle Kernige Kernig Erlebnis Erlebnis Ansprache Ansprache Burschee Burschenn Reit-Club Reit-Club Mutige Mutige Reiten für Reiten für Madll Mad Mutige Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Veran-- Veran staltungen staltungen Organi- Organi- sationen sationen Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Event Event Reitverband Reitverband Internett InterneKostenstruktur Einnahmequellen
  37. 37. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Besonderes Besonderes Individuelle Individuelle Kernige Kernig Erlebnis Erlebnis Ansprache Ansprache Burschee Burschenn Reit-Club Reit-Club Mutige Mutige Reiten für Reiten für Madll Mad Mutige Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Veran-- Veran staltungen staltungen Organi- Organi- sationen sationen Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Event Event Reitverband Reitverband Internett InterneKostenstruktur Einnahmequellen Veran- Veran- Ausritte mit Ausritte mit Milch- Milch- staltungen staltungen der Kuh produktion der Kuh produktion
  38. 38. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Besonderes Besonderes Individuelle Individuelle Kernige Kernig Erlebnis Erlebnis Ansprache Ansprache Burschee Burschenn Reit-Club Reit-Club Mutige Mutige Reiten für Reiten für Madll Mad Mutige Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Kü h e Veran-- Veran staltungen staltungen Organi- Organi- Weide & sationen sationen Weide & Stall Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Event Event Reitverband Reitverband produktion produktion Internett Interne Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Veran- Veran- Ausritte mit Ausritte mit Milch- Milch- staltungen staltungen der Kuh produktion der Kuh produktion
  39. 39. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Auswahll Auswah geeigneter geeigneter Besonderes Besonderes Individuelle Individuelle Kernige Kernig Kü he Kü he Erlebnis Erlebnis Ansprache Ansprache Burschee Burschenn Marketing Marketing Reit-Club Reit-Club Training Training Mutige Reiten für Mutige der Kühe der Kühe Reiten für Madll Mutige Mad Mutige Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Kü h e Veran-- Veran staltungen staltungen Organi- Organi- Weide & sationen sationen Weide & Stall Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Event Event Reitverband Reitverband produktion produktion Internett Interne Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Veran- Veran- Ausritte mit Ausritte mit Milch- Milch- staltungen staltungen der Kuh produktion der Kuh produktion
  40. 40. Die verrückte Kuh „Nigunde“ – Reit-Kuh Geschäftsmodell N ewWichtige Partner Kern-Aktivitäten Wertversprechen Kundenbeziehungen Kundensegmente Auswahll Auswah geeigneter geeigneter Besonderes Besonderes Individuelle Individuelle Kernige Kernig Kuh-- Kuh Kü he Kü he Erlebnis Erlebnis Ansprache Ansprache Burschee Burschenn Trainer Trainer Marketing Marketing Reit-Club Reit-Club Veran-- Training Training Mutige Veran Reiten für Mutige staltungs der Kühe der Kühe Reiten für Madll staltungs Mutige Mad Partner Mutige Partner Kern-Ressourcen Vertriebskanäle Kü h e Kü h e Veran-- Veran Tierarztt // Tierarz Betreuer staltungen staltungen Organi- Organi- Betreuer sationen Weide & Weide & sationen Stall Besonderes Besonderes Kuh-- Kuh Stall Futtermittel- Fu ttermittel- Event Event Reitverband Reitverband Weiden Weiden produktion zum produktion zum Internett Interne ausreiten ausreiten Maschinen Maschinen Geräte GeräteKostenstruktur Einnahmequellen Veran- Veran- Ausritte mit Ausritte mit Milch- Milch- staltungen staltungen der Kuh produktion der Kuh produktion

×