SOCIAL MEDIA MONITORING & ANALYSE ZUR RISIKOPRAEVENTION BEI GROSSVERANSTALTUNGEN

  • 590 views
Uploaded on

Im Rahmen eines flankierenden Forschungsprojektes hat RADiOSPHERE die Durchführbarkeit des Projektes mit führenden Sozial Media Monitoring Werkzeugen verprobt. …

Im Rahmen eines flankierenden Forschungsprojektes hat RADiOSPHERE die Durchführbarkeit des Projektes mit führenden Sozial Media Monitoring Werkzeugen verprobt.
Ziel des eigenen Forschungsvorhabens ist es, Social Media Monitoring als Baustein in der Risiko-Prävention zu definieren und die Leistungsfähigkeit und den Nutzen abzugrenzen. In dieser ausführlichen Präsentation wird auf den Einsatz von talkwalker von Trendiction referenziert.

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
590
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. WACKEN, MARATHON, OKTOBERFEST Social Media Monitoring und Analyse zur Risikoprävention bei Großveranstaltungen 18.09.13 1
  • 2. Wer spricht zu Ihnen? Wer ist RADiOSPHERE? Heinz D. Schultz • Studium VWA und Uni Stuttgart (Betriebswirt) • MBA der Harvard Business School (Stipendium) • Stationen: ITT, Schweizer Bankverein, EMC2, ATG, Blue Martini, I2 Technologies, Mindlab Solutions, RADiOSPHERE • Funktionen in den letzten 15 Jahren: MD, VP, CEO • Geo: USA (6 Jahre), Schweiz (5 Jahre), Europa+DACH (19) • Spezialgebiete: Webanalyse, SoM Monitoring, Cloud, SaaS, Social- CRM, SoM Analytics, Customer Journey • Business Developer, Mensch, Vater, Hundebesitzer, BBQ- Enthusiast • Pionier für Social Web-Intelligence und WEB 2.0 Veteran 18.09.13 2 RADiOSPHERE GmbH • RADiOSPHERE wurde im September 2012 gegründet. Sitz des Unternehmens ist Dettingen unter Teck bei Stuttgart. • Als Pionier im Social Media Monitoring und der Webanalyse greifen die Spezialisten von Radiosphere auf das fundierte Wissen um talkwalker, Radian6 und Netmind zurück. • Schwerpunkt der Leistungen ist das kontinuierliche Monitoring von Online Daten sowie das Zusammenführen von Social Media und Webanalyse Daten zu einer umfassenden 360° Sicht.
  • 3. Mission • Großveranstaltungen wie Konzerte, Sportveranstaltungen oder Festivals tragen stets ein unbekanntes Risiko mit sich. • Aus den Fehlern vergangener Veranstaltungen hat man gelernt und will diese Risiken künftig im Vorfeld erkennen und verhindern. • Social Media Monitoring & Analyse ermöglicht es Online Medien wie Facebook, Twitter sowie nationale und internationale Blogs und Foren vor und während der Veranstaltung zu beobachten, sich in kritischen Situationen sofort per Email alarmieren zu lassen und so Vorhersagen im Zusammenhang mit der Sicherheit von Großveranstaltungen zu simulieren. • Ziel ist es, praktikable und zukunftsfähige Lösungsansätze für die Veranstalter und Behörden aufzuzeigen. 18.09.13 3
  • 4. Motivation • Im Rahmen eines flankierenden Forschungsprojektes hat RADiOSPHERE die Durchführbarkeit des Projektes mit führenden Sozial Media Monitoring Werkzeugen verprobt. • Ziel des eigenen Forschungsvorhabens ist es, Social Media Monitoring als Baustein in der Risiko-Prävention zu definieren und die Leistungsfähigkeit und den Nutzen abzugrenzen. 18.09.13 4
  • 5. Grundlage 18.09.13 5
  • 6. Begriffsdefinition: Großveranstaltungen • Großveranstaltungen sind Veranstaltungen, zu denen täglich mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden, oder bei denen die Zahl der zeitgleich erwarteten Besucherinnen und Besucher ein Drittel der Einwohnerzahl der Gemeinde übersteigt und sich erwartungsgemäß mindestens 5.000 Personen zeitgleich auf dem Veranstaltungsgelände befinden, oder die über ein erhöhtes Gefährdungspotential verfügen. Quelle: MIK NRW Ministerium für Inneres und Kommunales - Projektbericht 18.09.13 6
  • 7. Situation in Deutschland • Bei der Auseinandersetzung mit der Praxis im Ausland wurde vor allem deutlich, dass in Deutschland zwar gute Fachkenntnisse zu Bewältigung von kritischen Situationen bestehen, es aber nur vereinzelt Fachwissen gibt, wie das Entstehen von kritischen Situationen auf Veranstaltungen möglichst bereits durch eine umsichtige Vorplanung vermieden werden kann. Quelle: MIK NRW Ministerium für Inneres und Kommunales - Projektbericht 18.09.13 7
  • 8. GROSSVERANSTALTUNGEN IN DEUTSCHLAND 18.09.13 8
  • 9. Beispiel: Großveranstaltungen (Messen) in Deutschland mit über 100.000 Besuchern 18.09.13 9 Auszug
  • 10. Beispiel: Musikveranstaltungen über 100.000 Besucher in Deutschland Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Musikfestivals 18.09.13 10 Auszug
  • 11. Beispiel: Musikveranstaltungen unter 100.000 Besucher in Deutschland Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Musikfestivals Und über 250 weitere Musik- Veranstaltungen! 18.09.13 11 Auszug
  • 12. DAS IST NOCH NICHT ALLES! • Neben den Messen und Musikveranstaltungen gibt es unzählige Volksfeste, Motorsport, Sport- und Fußballveranstaltungen........... 18.09.13 12Bildquelle: http://gallery.wacken.com/displayimage.php?album=lastup&cat=81&pos=6
  • 13. DAS IST NOCH NICHT ALLES! • Es bewegen sich pro Jahr zwischen 16 bis 25 Millionen Menschen auf Großveranstaltungen ! 18.09.13 13Bildquelle: http://gallery.wacken.com/displayimage.php?album=lastup&cat=81&pos=6
  • 14. Testumgebung OPEN-AIR FESTIVALS IM SOMMER 2013 18.09.13 14
  • 15. Unsere Testgruppe 18.09.13 15
  • 16. Herausforderung • Beiträge auf Facebook, Twitter, Blogs und Foren zu der Veranstaltungen müssen abdeckt werden • Historische Daten mit mind. 12 Monats-Rückblick verwaltet (pre-now-post) • Daten in nahezu Echtzeit verarbeiten kann um Veranstaltungen vor, während und nach der Durchführung auswerten zu können • die automatisierte Suche nach Buzzwords, sprich Themen, über die gesprochen wird, ermöglicht • Eine schnelle ad hoc Suche ermöglicht um Spezialabfragen in Echtzeit durchführen zu können • eine automatisierte Alert- und Reporting-Funktion besitzt • die deutsche Sprache gut beherrscht • Hohe Trefferrelevanz respektive Trefferqualität • Eine umfangreiche Quellenabdeckung in Deutschland besitzt Das Monitoring Werkzeug sollte folgende Rahmenbedingung erfüllen: 18.09.13 16
  • 17. FRAGESTELLUNGEN Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 17
  • 18. Eignung der Kanäle Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 18
  • 19. Eignung der Kanäle • Eignen sich die Onlinekanäle zur Erhebung von aussagefähigen Netzgesprächen? • Wenn ja, welche sind zu favorisieren? • Sind die aufgezeichneten Netzgespräche repräsentativ? • Lassen sich in den Netzgesprächen Muster erkennen, die als Präventions-Kriterium genutzt werden könnten? • u.v.a Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 19
  • 20. Erfassungsumfang - Kanäle 37.6% 24.0% 16.2% 12.7% 6.4% 1.7% 1.4% 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 7000 01/07/13 05/07/13 09/07/13 13/07/13 17/07/13 21/07/13 25/07/13 29/07/13 02/08/13 06/08/13 10/08/13 14/08/13 18/08/13 22/08/13 26/08/13 30/08/13 03/09/13 07/09/13 11/09/13 Nachrichten Andere Youtube Blogs Foren Facebook Twitter 18.09.13 20
  • 21. 1) Setup – Beiträge aus allen Kanälen Zur Ausgangsituation und Verortung aller Beiträge, werden alle Online-Kanäle erfasst. • Facebook • Twitter • Youtube • Blogs / Foren • Nachrichten • Magazine • Online News • Zeitungen • Nachrichtenagenturen • TV/Radio 18.09.13 21
  • 22. 2) Setup – Seitenmonitoring Facebook und Twitter Das Seitenmonitoring ermöglicht Beiträge im Gesamtkontext zur verfolgen. Der FB und Twitter Kanal wird aktiv zur Kommentierung der Ist- Situation auf der Veranstaltung genutzt. „Im Fall der Testgruppe hauptsächlich über FB“ 18.09.13 22
  • 23. 3) Kategorien und Kriterien (Sample) Die erfassten Beiträge werden mit Hilfe von Filtern segmentiert. Diese Methode lässt sich in Echtzeit realisieren und wirkt auf den gesamten Beitragsbestand. Vorteil: Neue Filter lassen sich ad hoc erstellen und die Ergebnisse sind sofort verfügbar. Veränderungen durch unvorhersehbare Zwischenfälle können durch neue Filter erfasst werden. Hilfsmittel Tag-Cloud Buzz. 18.09.13 23
  • 24. 4) Alerts, Reports und Workflow Die von talkwalker erfassten Beiträge werden durch das Dispatcher-Team getagged und werden über das integrierte Reporting- und Benachrichtigungs-System an die verantwortlichen Koordinatoren ausgeliefert. Jede Arbeitsgruppe hat einen eigenen Zugriff auf Ihre Teilmenge der Beiträge. So wird erreicht, dass das „Rauschen“ niedrig gehalten wird und ein effizientes Beurteilen möglich wird. 18.09.13 24
  • 25. DATENERHEBUNG Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 25
  • 26. Datenerhebung: Export aus talkwalker 18.09.13 26 „Bei der Beurteilung aller Kanäle tritt ein großes „Grundrauschen“ auf, das die Netzgespräche zu einer gerade laufenden Großveranstaltung verfälscht.“
  • 27. Datenerhebung aller Kanäle 18.09.13 27
  • 28. Datenerhebung nur „Fast Channels“ 18.09.13 28 „Die Herausforderung ist es, eine Keyword-Kategorisierung zu implementieren die mindestens 5% aller Netzgespräche der FCs* erfasst .“ (Ideal sind 15-20%) *FSc: Fast Channels
  • 29. Datenerhebung nur „Fast Channels“ 18.09.13 29
  • 30. BEWERTUNG Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 30
  • 31. Bewertung über alle Kanäle 18.09.13 31 Heat-Map mit Bewertung pro Veranstaltung. Die Thresholds sind variabel!
  • 32. Bewertung über „Fast Channels“ 18.09.13 32 Heat-Map der FCs* mit Bewertung pro Veranstaltung. Die Thresholds sind variabel! *FSc: Fast Channels
  • 33. Alle Kanäle versus FB & Twitter Aufgabe für den SOMM Analysten: Kategorien kontinuierlich optimieren! „In unserem Beispiel sind die FCs*-CATs bei Chiemsee Reggae, Southside, Hurricane und Summerbreeze sehr gut vordefiniert.“ 18.09.13 33 Alle Kanäle Facebook & Twitter *FSc: Fast Channels CATs: Filter Kategorien
  • 34. Talkwalker realtime mit BI-Systemen Datenpräsentation via talkwalker API (realtime) und Export in ein Visual BI System. RADiOSPHERE® Dashboard 18.09.13 34
  • 35. Enhanced Analytics TREE-MAP zur Beurteilung der Beitrags-Qualität Sentiment und Beitragsmenge pro Kanal 18.09.13 35
  • 36. Unser Testkandidat für Alerts, Workflow & Reporting Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 36
  • 37. Alerts – für alle Kanäle Schwellwert18.09.13 37
  • 38. Alerts – für „Fast Channels“ S1 S2 S3 18.09.13 38
  • 39. Automatisiertes Benachrichtigungsystem S1 S2S3 Schwellwert Quelle: Orientierungsrahmen des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW18.09.13 39
  • 40. Implementierung in talkwalker 18.09.13 40 http://radiosphere.de/themen- portal/2013/august-2013-open-air-festivals
  • 41. ZUSAMMENFASSUNG Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 41
  • 42. Resümee • SOCIAL MEDIA MONITORING eignet sich als „ein Baustein“ für die Risikoprävention bei Großveranstaltungen • SOCIAL MEDIA SPEZIALWISSEN ist zur Konfiguration und Anwendung erforderlich • REIFEGRAD der SOMM Werkzeuge ist fortgeschritten und bedarf kontinuierlicher Weiterentwicklung 18.09.13 42
  • 43. This is it! 18.09.13 43Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html
  • 44. WUNSCHLISTE Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 44
  • 45. Wunschliste • SEMANTIK – CODESETS - TECHNIKEN für die Beitragsbewertung und automatisierte Kategorisierung der Themengruppen. PLUG-INs wie Open-Calais u.a. sind sinnvoll • ERWEITERTE ANALYSE AUF BEITRAGSEBENE Demoskopische, geografische Werte • REALTIME FÜR FAST CHANNELS stabilisieren und optimieren • API-SCHNITTSTELLE UNABDINGBAR für die Integration in BI- und Workflow-Systeme 18.09.13 45
  • 46. LIVE ZUGANG http://radiosphere.de/themen-portal/2013/august-2013-open-air-festivals (keine Registrierung erforderlich) 18.09.13 46
  • 47. Kontakt Heinz D. Schultz Business Development RADiOSPHERE GmbH Eisenbahnstraße 59 73265 Dettingen unter Teck Telefon: +49 7021 99890-18 eMail: hdschultz@radiosphere.de 18.09.13 47 Burg Teck – Blick aus dem RADiOSPHERE Büro
  • 48. BILD- UND URHEBERRECHTE LITERATURHINWEISE Bildquelle: http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html 18.09.13 48
  • 49. Bild- und Urheberrechte • Bilder Urheberrecht beim WDR® http://www.wdr2.de/musik/wacken138.html) • Bilder Urheberrecht - Freie Fotografen in der Wacken® Gallery http://gallery.wacken.com/index.php • Fotografen: Ingrid Silvasi, Olaf Malzahn, Dirk Illig, Holger Fichtner, Thomas Battermann • Bilder & Screenshots: RADiOSPHERE® und talkwalker® • RADiOSPHERE ist das eingetragene Warenzeichen der RADiOSPHERE GmbH – Dettingen unter Teck • talkwalker ist das eingetragene Warenzeichen der Firma Trendiction – Luxemburg • Das Twitter und Facebook Logo ist das jeweilige Markenzeichen der Firmen TWITTER® und FACEBOOK® 18.09.13 49
  • 50. Literaturhinweise 18.09.13 50 http://www.mik.nrw.de/themen- aufgaben/schutz-sicherheit/gefahrenabwehr- feuerwehr- katastrophenschutz/grossveranstaltungen.ht ml http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/ Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben /Schutz_und_Sicherheit/sicherheitgrossveranstal tungen/Orientierungsrahmen__2_.pdf http://www.uni- siegen.de/infme/start_ifm/downloads/working_ paper_medienanalyse_2011_formatiert[1].pdf
  • 51. Literaturhinweise 18.09.13 51 Beispiel-Polizeibericht Chiemsee-Reggae http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index. html/184700