• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Investieren in der Region Quebec
 

Investieren in der Region Quebec

on

  • 306 views

Broschüre - Quebec verfügt über eine leistungsstarke, diversifizierte und innovative Wirtschaft. Ihre arbeitende Bevölkerung ist hervorragend geschult, mehrere Spitzenunternehmen und dynamische ...

Broschüre - Quebec verfügt über eine leistungsstarke, diversifizierte und innovative Wirtschaft. Ihre arbeitende Bevölkerung ist hervorragend geschult, mehrere Spitzenunternehmen und dynamische Forschungsinstitute arbeiten in florierenden Sektoren zusammen, ihr in Nordamerika vorbildhaftes Telekommunikationssystem und die effizienten Verkehrsverbindungen vernetzt die Region mit dem ganzen Kontinent und dem Rest der Welt. Etablieren Sie sich hier und Sie werden es weit bringen!

Statistics

Views

Total Views
306
Views on SlideShare
306
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Investieren in der Region Quebec Investieren in der Region Quebec Document Transcript

    • InvestierenInderRegionQuebec
    • Investieren MONTREAL OTTAWA TORONTO DÉTROIT CHICAGO PITTSBURGH NEW YORK BOSTON PHILADELPHIE WASHINGTON Region QUEBEC CANADA PROVINCE DE QUÉBEC ÉTATS-UNIS GH PHIL ONN 1000 KM
    • In der Region Quebec SIE SIND AUF DER SUCHE NACH EINEM GEEIGNETEN STANDORT IN KANADA ODER IN NORDAMERIKA? SIE MÖCHTEN IHREN MARKT ERWEITERN UND BRAUCHEN DAFÜR HANDELS- ODER TECHNOLOGIEPARTNER? Kommen Sie in die europäischste Stadt Nordamerikas und starten Sie Ihr Geschäftsprojekt in der Metropolregion Quebec! Mit einer Größe von 765 706 Einwohnern verbindet die Region die Vorteile eines großen urbanen Zentrums mit einer menschengerechten Umwelt. In Quebec kommen Sie rasch und leicht mit den geschäftlichen und wissenschaftlichen Milieus sowie den Regierungsbehörden in Kontakt. Hier wird man Ihnen die maßgebenden Akteure Ihrer Branche vorstellen und Sie können somit von einem ausgedehnten Netz profitieren, in dem Partner aus den verschiedensten Kreisen zusammenarbeiten um ihre Projekte voranzubringen. Quebec verfügt über eine leistungsstarke, diversifizierte und innovative Wirtschaft. Ihre arbeitende Bevölkerung ist hervorragend geschult, mehrere Spitzenunternehmen und dynamische Forschungsinstitute arbeiten in florierenden Sektoren zusammen, ihr in Nordamerika vorbildhaftes Telekommunikationssystem und die effizienten Verkehrsverbin- dungen vernetzt die Region mit dem ganzen Kontinent und dem Rest der Welt. Etablieren Sie sich hier und Sie werden es weit bringen!
    • 10GRÜNDE HIER ZU INVESTIEREN
    • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ARBEITSKRÄFTE MIT EXZELLENTER FACHKENNTNIS UND AUSBILDUNG GÜNSTIGE STEUERSÄTZE UND BETRIEBSKOSTEN INFRASTRUKTUREN VON INTERNATIONALEM NIVEAU EINE UNVERGLEICHLICH HOHE LEBENSQUALITÄT EIN EXZELLENTES INTEGRATIONSNETZWERK EINE IDEALE INNOVATIONSPLATTFORM SICHERE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR INVESTITIONEN EIN STRATEGISCHER ZUGANG ZU DEN MÄRKTEN EINE ROBUSTE UND LEISTUNGSSTARKE WIRTSCHAFT EINE REICHE INDUSTRIELLE VIELFALT 10
    • Die Provinz Quebec ist eine der ältesten parlamentarischen Demokratien Nordamerikas. Und erfreut sich Kanada einer politischen und ökonomischen Stabilität, um die es weltweit beneidet wird. Trotz der wirtschaftlichen Turbulenzen in den letzten Jahren konnte das Land, sowohl auf Provinz- als auch auf Bundesebene, bei guter finanzieller Gesundheit bleiben. Diese vorteilhaften Rahmenbedingungen für Investitionen sind ein idealer Nährboden für die Entwicklung von Geschäftsprojekten. SICHERE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR INVESTITIONEN und für Ihre Geschäfte OB ES UM ZUGANG ZU FINANZMITTELN, UM OFFENHEIT FÜR NEUE GESCHÄFTSIDEEN ODER UM WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG UND STABILITÄT GEHT, INVESTOREN, DIE SICH IN DER METROPOLREGION QUEBEC NIEDERLASSEN, KÖNNEN VON AUSSERORDENTLICH WETTBEWERBSFÄHIGEN VORTEILEN PROFITIEREN.
    • EIN STETIGES WACHSTUM IN KANADA SELBST IN ZEITEN EINER KRISENGEBEUTELTEN WELTWIRTSCHAFT KONNTE KANADA WEITERHIN MIT WIRTSCHAFTLICHEM WACHSTUM AUFWARTEN. DIE DURCHSCHNITTLICHE ZUWACHSRATE DES BRUTTOINLANDSPRODUKTS (BIP) BETRUG ZWISCHEN 2008 UND 2011 JÄHRLICH 0,9 %; DAS BEDEUTET DES MITTELWERTS DER ANDEREN OECD-LÄNDER das Dreifache DURCHSCHNITTLICHE ZUWACHSRATE PRO JAHR DES REALEN BIP ZWISCHEN 2008 UND 2011 (%) in 8 nordamerikanischen und europäischen Ländern sowie der Durchschnitt der OECD-Mitglieder zum Vergleich KANADA DEUTSCHLAND OECD-LÄNDER VEREINIGTE STAATEN FRANKREICH GROSSBRITANNIEN ITALIEN SPANIEN IRLAND (2,5) (2,0) (1,5) (1,0) (0,5) 0,0 0,5 1,0 % Quelle: Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)   Zusammenstellung und Berechnung: Québec International 0,9 %
    • FÜR NIEDRIGE BETRIEBSKOSTEN UNTER VERGLEICHBAREN NORDAMERIKANISCHEN STÄDTEN KPMG „Competitive Alternatives 2012“ IN DER RANGLISTE „INTELLIGENT COMMUNITY OF THE YEAR“ INTELLIGENT COMMUNITY FORUM 2012 IN DER BEWERTUNG „TOP CANADIAN METRO“ SITE SELECTION MAGAZINE 2012 IN DER RANGLISTE „AMERICAN CITIES OF THE FUTURE 2013-2014“ UND „BUSINESS FRIENDLINESS 2013-2014“ FDI MAGAZINE 2013 PLATZ 1 Top 7 PLATZ 2 Top 5
    • DIE WAHL DER INVESTOREN Kanada belegt weltweit Platz 8   als Zielland für ausländische Direktinvestitionen (ADI), die sich innerhalb von 10 Jahren nahezu verdoppelt haben, das bedeutet einen Anstieg   von 340 Mrd. $1   auf 607 Mrd. $ zwischen   2002 und 2011. Unter den Weltmarktführern   der G7-Länder haben, was   die Rendite der ADI gemessen   am BIP betrifft, nur Frankreich und Großbritannien bessere Ergebnisse erzielt. EIN SOLIDES BANKENSYSTEM Der Grund, weshalb Kanada   es relativ reibungslos durch   die Finanzkrise geschafft   hat, ist zum Teil seinem   Bankensystem zu verdanken, das vom Weltwirtschaftsforum das 5. Jahr   in Folge zum   solidesten   der Welt erklärt worden ist. Global Finance zufolge sind sechs von zehn der sichersten Banken Nordamerikas   kanadisch. Die Weltbank   betont in ihrem Bericht   Doing Business 2012, dass   der Schutz von Investitionen sich ebenfalls günstig für Kanada ausgewirkt hat. DIE INFLATION FEST IM GRIFF Dank ihrer Geldpolitik begrenzt die Bank of Canada die Inflationsrate auf 1 bis 3 %  und das seit mehreren   Jahren, eine Maßnahme,   die Unternehmen ermöglicht unter stabilen geschäftlichen Bedingungen zu operieren. 1 Wechselkurs: 1 USD = 1 CAD (Oktober 2012)
    • ORDNUNGSGEMÄSS GEFÜHRTE STAATSFINANZEN KANADA WEIST DIE NIEDRIGSTE QUOTE NETTOSCHULDEN / BIP VON ALLEN G7-LÄNDERN AUF. DIESE TATSACHE ERKLÄRT SICH DURCH EINE AUSGEGLICHENE STEUERPOLITIK UND EINE LEBHAFTE WIRTSCHAFTSTÄTIGKEIT. Einer vom Milken-Institut2 durchgeführten Bewertung von 2009 zufolge ist Kanada Klassenbester, was den „Capital Access Index“ betrifft, und liegt damit vor Hong Kong, Großbritannien, Singapur, den Vereinigten Staaten und der Schweiz. Laut einer kürzlich erschienenen Studie des Magazins Forbes gehört Kanada außerdem weltweit zu den fünf Ländern, in denen man am besten Geschäfte machen kann. Und seitens der Weltbank wird betont, dass die Niederlassung eines Unternehmens in Kanada weniger zeitaufwendig und bürokratisch ist als in jedem anderen Land der G7. ALLEN EINEN SCHRITT VORAUS QUOTE DER NETTOSCHULDEN IM VERHÄLTNIS ZUM BIP in 8 nordamerikanischen und europäischen Ländern, 2011 120,0 100,0 80,0 60,0 40,0 20,0 0,0 KANADA DEUTSCHLAND SPANIEN USA FRANKREICH IRLAND ITALIEN 33,3 % 56,1 % 56,9 % 78,3 % 80,3 % 80,4 % 95,9 % 99,6 % Quelle:  Internationaler Währungsfonds (IWF)  Zusammenstellung: Deloitte 2  „Capital Access Index 2009“, Milken Institute, April 2010 GROSSBRI- TANNIEN %
    • EIN STRATEGISCHER ZUGANG ZU DEN MÄRKTEN Dank ihrer Lage von nur 100 Kilometern bis zur US-amerikanischen Grenze ist die Metropolregion Quebec weniger als zwei Flugstunden von New York, Philadelphia oder Toronto entfernt, wodurch die Stadt sich auf dem nordamerikanischen Kontinent äußerst günstig positioniert. ZWEI TATSACHEN MACHEN DIE METROPOLREGION QUEBEC ZU EINEM SPRUNGBRETT, NICHT NUR ZUM AMERIKANISCHEN KONTINENT SONDERN AUCH NACH EUROPA: KANADA UND DIE PROVINZ QUEBEC VERBINDEN HISTORISCHE WURZELN SOWOHL MIT FRANKREICH ALS AUCH MIT GROSSBRITANNIEN, UND DIE STADT BEWEIST EINE TRADITIONELLE AUFGESCHLOSSENHEIT FÜR JEGLICHE WIRTSCHAFTLICHE INITIATIVE.
    • Dank der Nordamerikanischen Freihandelszone (NAFTA) ist die Provinz Quebec mit einem noch größeren Markt verbunden, das heißt mit   in Kanada, in den Vereinigten Staaten und in Mexiko - und mit einem umfangreichen   industriellen Netzwerk. Mit ihrer weltlängsten gemeinsamen Grenze unterhalten Kanada und die Vereinigten   Staaten eine gefestigte bilaterale Beziehung. 20103 erreichten die Ein- und Ausfuhren   zwischen den beiden Staaten einen   Gesamtwert von 645 Milliarden CAD. Seit Abschluss des NAFTA-Abkommens im Jahr 1994 sind um die zehn Verträge von Kanada unterzeichnet worden und ein Dutzend weitere stehen noch in Verhandlung. Zu   diesen Verträgen gehört das umfassende   Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit der europäischen Gemeinschaft, welches eine ganz besonders vielversprechende   Bedeutung für den Zugang zum weltweit größten gemeinsamen Markt hat, in anderen Worten zu einem Einzugsgebiet von Freihandels- abkommen 500 Millionen  Menschen. 460 Millionen Verbrauchern Nordamerika   (Vereinigte Staaten und Mexiko) Chile Costa Rica Honduras Israel Jordanien Kolumbien Panama Peru ABGESCHLOSSEN ODER WIRKSAM: IN VERHANDLUNG STEHEND: Andenländer Dominikanische Republik Europäische Gemeinschaft Indien Japan Karibische Gemeinschaft   (CARICOM) Korea Marokko Singapur Türkei Ukraine Zentralamerika (C-4) FREIHANDELSABKOMMEN 3 Government of Canada
    • Die Provinz Quebec ist gut in der Weltwirtschaft verankert. Ihre Exporte   von Waren und Dienstleistungen bilden über 49 % ihres realen BIP. Allein in die Vereinigten Staaten wurden 2011 fast 68 % aller Ausfuhren durchgeführt. Trotz des wirtschaftlichen Abschwungs in Amerika kann Quebec sich erfolgreich positionieren, indem die Provinz Handelsbeziehungen nicht nur mit Europa, sondern auch auf andere Länder wie die der sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) ausgebaut hat. Zwischen 2001 und 2011 konnten die   Exporte nach Europa um 41 % und in die BRIC-Staaten um 261 % gesteigert werden. EINE VIELFALT VON EXPORTMÄRKTEN Die Provinz Quebec verfügt über ein ausgedehntes Territorium mit reichen Beständen an Rohstoffen. Eine der weltgrößten Trinkwasserreserven befindet sich hier, und zu den zahlreichen Bodenschätzen gehören Mineralien und Metalle wie Eisen, Zink, Nickel, Silber, Gold sowie Seltenerdmetalle (sogenannte Elemente für die Spitzentechnologie). Der weltweite Bedarf an Rohstoffen beschleunigt die Entwicklungsprojekte in den Landstrichen nördlich des   49. Breitengrades. Die Regierung Quebecs hat zudem einen umfangreichen Aktionsplan ausgearbeitet, der wichtige Investitionsanreize für die Entwicklung des hohen   Nordens vorsieht. Die Region Quebec verfügt über eine vorteilhafte Position um Unternehmern ihre Teilnahme an diesem Boom zu erleichtern. Dazu gehört eine Infrastruktur für den Transport, die den Norden zugänglich macht. Und die Stadt Quebec ist nicht nur der Ort für Entscheidungen auf Regierungsebene, sondern hier befinden sich auch wichtige Forschungsinstitute und Ausbildungsstätten für den Bergbausektor sowie für die Entwicklung des Quebecer Nordens. REICH AN ROHSTOFFEN Foto: Québec Port Authority
    • Eine robuste und leistungsstarke WIRTSCHAFT IN DEN LETZTEN ZWANZIG JAHREN KONNTE DIE REGION QUEBEC EIN STETIGES WACHSTUM VERZEICHNEN. UNTER DEN WICHTIGSTEN METROPOLREGIONEN KANADAS HAT QUEBEC IN DEN JAHREN 2008 BIS 2011 MIT DAS STÄRKSTE WACHSTUM VERBUCHT. Diese vorteilhafte gegenwärtige Situation und Zukunftsperspektive locken sowohl leistungsstarke Unternehmen und zuversichtliche Investoren wie auch qualifizierte Arbeitskräfte und renommierte Wissenschaftler der High-Tech-Sektoren in die Metropolregion.
    • Die Region Quebec punktet auch auf dem   Arbeitsmarkt: In den Jahren 2008 bis 2011 konnte sie nicht nur den höchsten   Beschäftigungszuwachs (2,1 %) des Landes aufweisen sondern sie stand auch auf   Platz eins in einer Auswahl von   16 nordamerikanischen Metropolregionen. STARKES BESCHÄFTIGUNgS- WACHSTUM DURCHSCHNITTLICHE BESCHÄFTIGUNGSWACHSTUMSRATE PRO JAHR ZWISCHEN 2008 UND 2011 (%) in 16 nordamerikanischen Metropolregionen QUEBEC EDMONTON VANCOUVER TORONTO OTTAWA AUSTIN WINNIPEG MONTREAL CALGARY NASHVILLE BUFFALO BOSTON RALEIGH PHILADELPHIA CINCINNATI RIVERSIDE (3,0) (2,0) (1,0) 0,0 1,0 2,0 3,0 % 2,1 % Quellen: U.S. Bureau of Labor Statistics und Statistics Canada  Zusammenstellung und Berechnung: Québec International
    • ÖFFENTLICHE INFRASTRUKTUREN 3,5 MRD. CAD WOHNPROJEKTE 3,7 MRD. CAD GEWERBLICHE UND INSTITUTIONELLE PROJEKTE 1,8 MRD. CAD INDUSTRIELLE PROJEKTE 1,5 MRD. CAD EINE FÜLLE VON INVESTITIONSPROJEKTEN Mit über 200 laufenden oder angekündigten Investitions- vorhaben in einem Wert von 10,5 Milliarden CAD macht die Region Quebec eine gute Figur. Die Vielfalt  dieser Projekte, von denen einige 2020 abgeschlossen sein werden, trägt wesentlich zu der regionalen wirtschaftlichen Stabilität bei. Zu nennen sind dabei insbesondere die Projekte von Windparks, von Krankenhäusern und einem multifunktionalen Sportzentrum. Diese Dynamik der Bauindustrie spiegelt   sich im Wert der Baugenehmigungen wider, welcher in den letzten zehn Jahren einen durchschnittlichen Jahreszuwachs von mehr als 8 % erfahren hat. STARKES WACHSTUM DES BRUTTOINLANDS- PRODUKTS Im Jahr 2012 betrug das BIP   der Metropolregion Quebec   27,5 Milliarden CAD. Unter   16 nordamerikanischen   Metropolregionen, darunter die   acht wichtigsten Kanadas, konnte Quebec in den Jahren 2008 bis   2011 den höchsten BIP-Zuwachs   verzeichnen. In diesem Zeitraum stieg die Rate um 6,6 %, im   Gleichschritt mit Edmonton und sogar schneller als Vancouver, denen doch der Ölboom beziehungsweise die Olympischen Spiele zugute gekommen sind. KUMULIERTES WACHSTUM DES REALEN BIP ZWISCHEN 2008 UND 2011 (%) in 16 nordamerikanischen Metropolregionen EDMONTON QUEBEC VANCOUVER AUSTIN BOSTON NASHVILLE CALGARY OTTAWA MONTREAL WINNIPEG TORONTO RALEIGH BUFFALO PHILADELPHIA CINCINNATI RIVERSIDE (4,0) (2,0) 0,0 2,0 4,0 6,0 8,0 % Anmerkung: Die Angaben des realen BIP von 2011 für die Metropolregionen in den USA sind Prognosen.   Quellen: Conference Board of Canada und Moody’s Analytics.  Zusammenstellung und Berechnung: Québec International 6,6 %
    • EINE REICHE INDUSTRIELLE VIELFALT DIE REGION QUEBEC HAT SICH FEST IN DER WISSENSBASIERTEN WIRTSCHAFT VERANKERT, INDEM SIE NISCHEN VON EXKLUSIVEM FACHWISSEN ENTWICKELT. DAZU GEHÖREN DIE OPTIK UND PHOTONIK, DIE GEORÄUMLICHE TECHNOLOGIE, MULTIMEDIA-GESTALTUNG, BIOPHARMAZEUTIK, DIE NUTRAZEUTIKA- UND KOSMETIKA-INDUSTRIE, DIE MEDIZINISCHE TECHNOLOGIE UND DIE VERSICHERUNGEN, ALLES SEKTOREN, DIE IN DEN LETZTEN JAHREN EINEN BEMERKENSWERTEN AUFSCHWUNG ERFAHREN HABEN.
    • INDUSTRIELLE VIELFALT ALS IMPULSGEBER FÜR INNOVATION Der australischen Agentur 2thinknow zufolge ist die industrielle Vielfalt der Hauptimpuls für Innovation in einer Stadt. Diese Studie bestätigt: Quebec zählt zu den Top 10   der nordamerikanischen Städte, die eine ausgewogene Verteilung von Unternehmen   in den verschiedensten wirtschaftlichen Sektoren   aufweist. Laut 2thinknow führt eine breite Palette von   Unternehmen zu einer gesunden Konkurrenz und einer positiven Synergie zwischen den Sektoren.   Diese Strategie der Stadt Quebec – die der   Diversifikation ihrer Wirtschaft und der Unterstützung einer Kohabitation von mehreren fachlichen Nischen und Kompetenzbereichen – erweist sich als überaus klug um Innovation zu stimulieren. INDEX DER INDUSTRIELLEN VIELFALT in 15 nordamerikanischen und europäischen   Metropolregionen, 2012 RALEIGH QUEBEC Riverside MONTREAL Toronto Calgary Buffalo Vancouver Bilbao AUSTIN LYON PHILADELPHIA Nashville Boston TURIN 0 20 40 60 80 100 120 Index (Quebec = 100) Quelle: „City Benchmarking Data“, 2thinknow  Zusammenstellung und Berechnung: Québec International 100,0 109,1 98,4 96,6 86,3 85,3 84,5 83,8 82,1 80,9 79,4 70,2 70,0 67,4 64,2
    • EINE REICHE UND DIVERSIFIZIERTE INDUSTRIELLE STRUKTUR BIOWISSENSCHAFTEN Die Industrie der Biowissenschaften genießt   in der Region Quebec ein beachtenswertes   Geschäftsumfeld. Dank der Niederlassung von   Spitzenindustrien, von Forschungszentren mit   internationalem Ruf und von größeren   Bildungsstätten sowie Gesundheitszentren hat   die Region Fachwissen in zahlreichen Sektoren mit hohem Potenzial entwickeln können. Gleichzeitig verkörpert sie einen wahren Inkubator für innovative Technologien im gesundheitlichen Bereich, was die 128 Unternehmen und 85 Zentren, Lehrstühle und Forschungsteams der Biowissenschaften wie auch die insgesamt 3500 Angestellte beweisen. IKT UND ELEKTRONIK Die Industrie der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Elektronik hat in den letzten 20 Jahren in der Metropolregion Quebec ein rasantes Wachstum erfahren. Das Talent, die Kreativität und Innovationsfreudigkeit der Unternehmer und Forscher machen diese Industrie zu einem wichtigen Motor der wirtschaftlichen Entwicklung.   Als Epizentrum für angewandte Forschung ist der Ruf Quebecs seit langem über die Grenzen hinaus bekannt: Die 540 Unternehmen und 65 Zentren, Lehrstühle und Forschungsteams, Arbeitgeber von 19 500 Menschen, stellen hier eine fruchtbare Zusammenarbeit unter Beweis, die die Region in eine Spitzenposition dieser Branche hebt. AUSGEZEICHNETES FACHWISSEN IN SEKTOREN MIT AUFWÄRTSTREND DIAGNOSEWERKZEUGE • IMPFMITTEL • NEUE MEDIKAMENTE • GESUNDHEITSTELEMATIK • KOSMETISCHE PRODUKTE • OPTIK UND PHOTONIK • GEORÄUMLICHE TECHNOLOGIEN • DIGITALE KUNST • INTERAKTIVE VIDEOSPIELE • INFORMATIKDIENSTLEISTUNGEN • GRÜNE UND INTELLIGENTE GEBÄUDE • NATÜRLICHE ERNÄHRUNG •
    • UMWELT UND ENERGIE Ob im Sektor Erdöl, Erdgas, Windkraft oder in den Umweltdienstleistungen und -technologien, die Energie- und Umweltindustrie kann in der Region mit bedeutenden Akteuren aufwarten. Insgesamt sind in dieser Branche 115 Unternehmen mit 3900 Arbeitskräften tätig. Die Region hat zusätzlich mit der Industrie von grünen und intelligenten Gebäuden einen Spitzensektor ausgebaut, indem sie auf die Kreativität der Unternehmer setzt, die Projekte, Technologien und innovative Materialen entwickeln. MATERIALIEN MIT HOHEM MEHRWERT Die Region Quebec beherbergt mehrere Produktions- und Werkstätten für die Verarbeitung von Holz, Metall, Kautschuk, Kunststoff und Verbundwerkstoffen. Sie verfügt auch über gut etablierte Unternehmen im Bereich der Transportmittel und des Maschinenbaus. Diese Produktionssektoren, zu denen 530 Unternehmen und 12 200 Arbeitskräfte zählen, nehmen einen wichtigen Platz im regionalen Wirtschaftsleben ein. VERSICHERUNGEN UND FINANZDIENSTE Zehn Versicherungsgesellschaften haben ihren Hauptsitz in Quebec, womit die Metropolregion nach Toronto zum zweitgrößten Standort Kanadas in dieser Industrie aufsteigt. Die Gruppe Caisses Desjardins, die 1900 in Lévis gegründet wurde, ist heute auf Platz 1 der Genossenschaftsbanken in Kanada und auf Platz 6 in der Weltrangliste vorgerückt. Allein in der Region Quebec zählt   diese Industriegruppe 373 Geschäftsstellen,   in denen 22 000 Angestellte beschäftigt sind. LEBENSMITTELVERARBEI- TUNG UND GESUNDHEITS- FÖRDERNDE NAHRUNG Zur Industrie der Lebensmittelverarbeitung   gehören in der Region 130 Unternehmen mit 5700   Beschäftigten. Mit einer hohen Konzentration an   Forschungszentren und Ausbildungsstätten ist   Quebec eine Brutstätte für Innovation, was Lebensmit- tel und Ernährung betrifft. Darüber hinaus sind mehrere Unternehmen Marktführer im Bereich der gesundheits- fördernden, sogenannten funktionellen Lebensmittel, ein weiteres Kompetenzzentrum in der Region.
    • BIOWISSENSCHAFTEN AEterna Zentaris . Asmacure . Atrium Innovations . BD Diagnostics GeneOhm . Corporation STERIS . Dectro International . DiagnoCure . EndoCeutics . GSK Vaccins . IDC . Groupe Unipex . Medicago . Myca Health . PharmaNet/i3 . Solutions Hospitalis . TSO3 IKT UND ELEKTRONIK ABB . Beenox . Bentley . CGI . Creaform . EXFO . Frima Studio . Fujitsu . Thales . Korem . Obzerv . Taleo . TeraXion . Ubisoft MATERIALIEN MIT HOHEM MEHRWERT AkzoNobel . Groupe Canam .   GE Canada . Groupe Environnemental Labrie . Honco .   Novik . PH Tech . Prévost Car . Supermétal . Teknion   UMWELT UND ENERGIE Boralex . CO2 Solutions . EDF Energies . Epsylon Concept . H2 O Innovation . IC2 Technologies .   Modulex Inter­national . Ultramar . Veolia Environnement VERSICHERUNGEN UND FINANZDIENSTE   Desjardins . Industrielle Alliance . La Capitale . Groupe Promutuel (Coverys) .   SSQ Groupe financier . L’Union Canadienne . Intact Assurance . LEBENSMITTELVERARBEITUNG   Agropur (Natrel) . Aliments   Breton . Biscuits Leclerc . Krispy Kernels . Laura Secord .   Multi-Marques . Olymel UNTERNEHMEN VON WELTRANG MIT STANDORT IN DER REGION QUEBEC:
    • Martin Lamontagne, VORSITZENDER UND HAUPTGESCHÄFTSFÜHRER Creaform „Als wir unser Unternehmen gestartet haben, konnten wir auf einen persönlichen Service seitens der Stadtverwaltung zählen. Hier zeigt man sich sehr kooperativ und unterstützend, wenn es um die Niederlassung und den Aufbau eines Unternehmens geht. Zusätzlich ermöglicht uns die Nähe von renommierten Universitäten und die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte einen Innovationskurs, den Motor unseres Erfolgs, fortzusetzen! Dieses Umfeld bietet uns eine beachtliche Lebens- und Arbeitsqualität.“ Creaform ist einer der Weltmarktführer von Lösungen im Sektor 3D-Digitalisierung mit mehr als 325 Beschäftigten in Nordamerika, Europa und Asien. Das Unternehmen von internationalem Renommee zählt zu seinen Kunden Größen wie die NASA, CAE, General Electric, Toyota und Boeing. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat Creaform über 30 Preise und Auszeichnungen erhalten. „Die georäumliche Expertise der Fachleute in der Stadt Quebec genießt seit Jahrzehnten einen internationalen Ruf. In den letzten Jahren haben unsere Unternehmen es verstanden sich ständig neu zu erfinden und zu innovieren, um unsere führende Position in diesem Industriezweig zu halten. Wichtige Multikonzerne zögern heute nicht uns strategische Mandate und größere Projekte anzuvertrauen. Wir wissen, dass wir auf die Unterstützung der Region zählen können, wenn wir unsere Wachstumsstrategie auf den internationalen Märkten verstärken.“ Korem gilt als Autorität im georäumlichen Sektor und in der Business Intelligence. Dieses in der Stadt Quebec gegründete Unternehmen ist heute mit Geschäftsstellen in ganz Kanada und in den Vereinigten Staaten vertreten und hält damit eine Spitzenposition im Sektor der Systemintegratoren und räumlichen Technologien für Google. Andere Partner von Korem sind bedeutende Akteuren wie Pitney Bowes Software, TomTom und NAVteq. Sébastien Vachon, VORSITZENDER UND GESCHÄFTSGRÜNDER Korem Foto :Creaform Foto :PatrickDubé
    • EINE IDEALE INNOVA- TIONSPLATTFORM für F&E UNTER DEN TOP 7 DER WELTRANGLISTE INTELLIGENTER STÄDTE 2012 KANN QUEBEC SICH GUT POSITIONIEREN DANK ZAHLREICHER INNOVATION- SPLATTFORMEN, ORTE EINER SYNERGIE ZWISCHEN DER WELT DER FORSCHUNG UND EINER DYNAMISCHEN UND KREATIVEN UNTERNEHMENSKULTUR. Unternehmer finden hier eine hervorragende Umwelt um ihre Produktion oder ihre Dienstleistung zu entwickeln, voranzutreiben und zu optimieren. Als innovative und intelligente Stadt bietet Quebec einen Pool von über 6000 Wissenschaftlern und assoziierten Forschern sowie eine der stärksten Konzentration von Forschungszentren in Kanada mit fast 400 Labors, Teams, Konsortien und anderen Forschungsinstituten.
    • F&E QUEBEC – SPITZENREITER IN IM VERHÄLTNIS ZU IHREM BIP UND ZU ANDEREN VERGLEICHBAREN METROPOLREGIONEN ERHÄLT QUEBEC, GLEICH NACH BOSTON, DIE MEISTEN PRIVATEN UND ÖFFENTLICHEN GELDER FÜR FORSCHUNG. AUSGABEN FÜR F&E IN % DES BIP Öffentliche und private Ausgaben in 16 nordamerikanischen und europäischen Metropolregionen, 2012 0 1 2 3 4 5 6 7 8 % Boston QUEBEC MONTREAL PHILADELPHIA Lyon Ottawa Raleigh Cincinnati HANNOVER Turin Austin Dublin Vancouver Birmingham Winnipeg Calgary 2,6 % Quellen: Eurostat, UNESCO, Institut de la statistique du Québec, OECD, fDi Intelligence  Zusammenstellung und Berechnungen: Deloitte
    • Die Region Quebec genießt für Forschung und Entwicklung generöse Steuervergünstigungen seitens der Bundes– wie der Provinzregierung. Tatsächlich zeigt Quebec sich von allen kanadischen Provinzen am großzügigsten gegenüber kleinen vom kanadischen Gesetz kontrollierten Unternehmen, denen eine mit der Bundesregierung kombinierte Steuergutschrift   von 60 % gewährt wird. Größere öffentliche Gesellschaften   und ausländisch kontrollierte Unternehmen werden mit kombinierten Gutschriften von 34 % unterstützt. Diese Regelung setzt die Provinz Quebec gleich nach Manitoba   auf Platz 2 für Steuervergünstigungen, was den F&E-Sektor betrifft und gilt als eine der besten Steuerregelungen in   ganz Nordamerika. Außerdem bietet die Provinzregierung zusätzliche Steuergutschriften für ausländische Forscher und Experten an, die hier eine bis zu 100-prozentige Steuerbefreiung genießen können. F&E KREDITE UND FÖRDERUNG VERFÜGBAR FÜR Kredit der Provinz/des Staates Kredit des Bundes STEUERVERGÜNSTIGUNGEN FÜR F&E-AUSGABEN FÜR ÖFFENTLICHE UND AUSLÄNDISCH KONTROLLIERTE UNTERNEHMEN in 13 kanadischen Provinzen und US-amerikanischen Staaten 0,0 5,0 10,0 15,0 20,0 25,0 30,0 35,0 40,0 % Manitoba KALIFORNIEN QUEBEC (PROVINZ) PENNSYLVANIEN Massachusetts New York BRITISH COLUMBIA Alberta Ohio NORTH CAROLINA Ontario Texas Tennessee 36,0 % 35,0 % 30,0 % 30,0 % 29,0 % 28,0 % 28,0 % 27,0 % 25,0 % 23,6 % 20,0 % 20,0 % 34,0 % Quellen: Deloitte, KPMG und Government of Canada  Zusammenstellung: Deloitte
    • DIE HOCHSCHULFORSCHUNG ZEICHNET SICH AUS LAUT DER RANGLISTE 2012 DES INSTITUTS RESEARCH INFOSOURCE INC. GEHÖRT DIE UNIVERSITÉ LAVAL ZU DEN DER KANADISCHEN UNIVERSITÄTEN FÜR IHRE AKTIVE HOCHSCHULFORSCHUNG. AUCH DAS NATIONALE INSTITUT FÜR WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG (INRS) STEHT GANZ OBEN AUF DER RANGLISTE DER KANADISCHEN UNIVERSITÄTEN, WAS DURCHSCHNITTLICHE ZUSCHÜSSE PRO PROFESSOR BETRIFFT. top 7 Winnipeg QUEBEC OTTAWA MONTREAL EDMONTON Vancouver Calgary TORONTO Anmerkung: Berechnungen nach Angaben von den 50 forschungsaktivsten kanadischen Universitäten Quelle: Research Infosource Inc.  Zusammenstellung und Berechnung: Québec International 60 80 100 120 140 160 180 200 Anzahl ANZAHL VON HOCHSCHULFORSCHERN PRO 100 000 EINWOHNER in 8 kanadischen Metropolregionen, 2011 194
    • DIE WICHTIGSTEN FORSCHUNGSZEN- TREN DER REGION IKT UND ELEKTRONIK Das Institut national d’optique (INO), ist ein weltweit führendes und das landesweit größte Zentrum für angewandte Forschung im Sektor der Optik-Photonik. Recherche et développement pour la défense Canada (RDDC Valcartier) ist das bedeutendste Forschungsinstitut Kanadas für nationale Verteidigung. Das Centre de recherche en géomatique zählt zu den weltweit größten Forschungsinstituten für Geomatik. Das Centre d’optique, photonique et laser de l’Université Laval gehört zu den wichtigsten Forschungszentren für Optik und Photonik der Welt. Das Laboratoire de vision et de systèmes numériques ist in der Computerbilderfassung und in ihrer industriellen und biomedizinischen Anwendung spezialisiert. Das Centre de Robotique et de Vision Industrielles ist ein Zentrum für Technologietransfer, das eng mit der Industrie zusammenarbeitet.
    • BIOWISSENSCHAFTEN UND ERNÄHRUNG Das Centre de recherche du Centre hospitalier universitaire de Québec (CHUQ) ist das bedeutendste Zentrum für biomedizinische Forschung in Kanada. Das Institut universitaire de cardiologie et de pneumologie de Québec ist führend im Bereich der Kardiologie, Pneumologie und Obesität. Das Centre de recherche en infectiologie de l’Université Laval ist das größte Forschungszentrum für Infektionskrankheiten in Kanada. Das Centre de recherche de l’Institut universitaire en santé mentale de Québec ist auf dem neuesten Forschungsstand für Gehirnerkrankungen. Das Laboratoire d’Organogénèse Expérimentale (LOEX) ist das wichtigste Forschungszentrum für Tissue Engineering und regenerative Medizin in Kanada. Das Institut sur la nutrition et les aliments fonctionnels ist das größte Forscherteam in Kanada, das sich Ernährung und Gesundheit widmet. TransBIOTech ist ein bedeutendes Zentrum für biotechnologische Forschung und Technologietransfer.
    • UMWELT, ROHSTOFFE UND VERARBEITETE PRODUKTE Das Institut national de la recherche scientifique (INRS) – ist weltführend im Bereich der Umwelt. FPInnovations - Division Forintek ist das weltweit wichtigste nichtkommerzielle Forschungsinstitut für Forstwissenschaft und eine Autorität in Technologietransfer. Das Centre de recherche industrielle du Québec fördert innovative Technologien in Produktionsabläufen, Umweltschutz, Informationsaustausch und Normierung. Corem ist ein bedeutendes Konsortium für angewandte Forschung zu Be- und Verarbeitung von mineralischen Substanzen. Das Centre de recherche sur les matériaux avancés der Université Laval ist im Sektor neue Materialien spezialisiert, insbesondere in Makromolekülen sowie Nano- und Biowerkstoffen.
    • „Quebec beweist sich durch Vitalität, verbunden mit dem Konzept intelligente Stadt: Hier genießen die Menschen eine exzellente Lebensqualität, hochqualifizierte Arbeitskräfte stehen zur Verfügung und es herrscht bereits eine gute Zusammenarbeit mit Hochschulen und Wissenschaftlern. Das alles sind Gründe, weshalb die Hauptstadt für uns eine so innovationsfördernde Umwelt darstellt und wir uns hier etabliert haben.“ Die Gruppe Thales ist Weltmarktführer von Systemen für kritische Informationen in den Sektoren Verteidigung, Luft- und Raumfahrt, Optik und Photonik sowie Transportwesen. Bereits in 56 Ländern aktiv, eröffnete das Unternehmen im Jahr 2012 in der Stadt Quebec das fünftgrößte Forschungs- und Technologiezentrum der Welt, eine Wahl, die für die Region von ganz besonderer Bedeutung ist. Richard Grenier, DIREKTOR THALES THALES RESEARCH AND TECHNOLOGY, KANADA „Was die Stadt Quebec so interessant macht, ist die Konzentration der zahlreichen Forschungs- und Wissenschaftszentren sowie bedeutenden Bildungsstätten und deren Synergie. Das sind auch die Gründe, weshalb die Geschäftsstelle Fujitsu von Quebec das Mutterhaus in Tokio überzeugen konnte, Millionen für den Aufbau eines Innovationszentrum hier in der Stadt Quebec zu investieren, unterstützt von einem soliden und gut strukturierten örtlichen Netzwerk.“ Fujitsu ist der drittgrößte Anbieter von Computerdienstleistungen der Welt. Zum Unternehmen zählen weltweit über 170 000 Beschäftigte; und mit 1000 Arbeitsplätzen in der Region Québec ist Fujitsu hier fest verankert, zudem der Standort die größte Geschäftsstelle außerhalb von Japan darstellt. 2011 kündigte das Unternehmen an, hier 20 Millionen CAD für den Bau des ersten Innovationszentrums in Kanada zu investieren. Christian Giroux, SENIOR-VIZEPRÄSIDENT VON OSTKANADA Fujitsu Foto:LeSoleil Foto:LeSoleil Richard Grenier, Paul Kahn et Marko Erman
    • ARBEITSKRÄFTE MIT EXZELLENTER FACHKENNTNIS UND AUSBILDUNG FÜR EIN UNTERNEHMEN, DAS SICH SEIN WACHSTUM IN EINEM SPITZENSEKTOR SICHERN WILL, IST ES VON GRÖSSTER BEDEUTUNG, AUF QUALIFIZIERTE ARBEITSKRÄFTE ZÄHLEN ZU KÖNNEN. UM WOHLSTAND ZU SCHAFFEN, BENÖTIGT MAN ERSTKLASSIGE TALENTE. Zahlreiche Bildungsstätten und Forschungszentren bieten hier Lehr- und Studiengänge, die im direkten Zusammenhang mit den hauptsächlichen wirtschaftlichen Motoren der Region stehen und sorgen so für einen Pool von hochqualifizierten Arbeitskräften, die bereit sind sich zu engagieren.
    • DIE BEVÖLKERUNG DER REGION QUEBEC VERFÜGT ÜBER EINEN HÖHEREN BILDUNGSSTAND ALS DER DURCHSCHNITT IN KANADA: NEUN VON ZEHN ALLER BÜRGER IM ERWERBSFÄHIGEN ALTER BESITZEN MINDESTENS EINEN SEKUNDARABSCHLUSS. GESAMTZAHL DER ABSOLVENTEN IN DER REGION QUEBEC NACH DEN HAUPTSÄCHLICHEN STUDIENFÄCHERN Handel, Management und Geschäftsführung 66000 Absolventen Ingenieurwesen, Architektur und damit verbundene Dienstleistungen 55500 Absolventen IKT und Elektronik 60000 Absolventen Biowissenschaften 56000 Absolventen Quelle: Statistics Canada (Erhebung von 2006)   Zusammenstellung und Berechnung: Québec International Foto:UniversitéLaval
    • Mit ihren 5 Universitäten, 16 postsekundäre Schulen für Allgemein- und Berufsbildung, 22 Berufsschulen und mehreren Fachinstituten verfügt die Metropolregion Quebec über eine Bildungsinfrastruktur, die sich mit dem spezifischen Bedarf an Arbeitskräften der Unternehmen deckt. Die Université Laval ist als erste frankophone Universität Amerikas mit ihren 44 000 Studierenden in 400 Programmen eine der wichtigsten Schmieden qualifizierter Diplomanden in Kanada. Fast 4000   Auslandsstudenten aus 110 Ländern schreiben sich hier jährlich ein, und der in Lévis gelegene Campus der   Universität von Rimouski (UQAR) begrüßt ebenfalls zahlreiche internationale Studenten. Die Stadt Quebec ist außerdem Hauptsitz der Université du Québec (dem größten Hochschulnetzwerk in Kanada), der nationalen Schule für öffentliche Verwaltung (ÉNAP), der Fernuniversität sowie des Zentrums Wasser-Erde-Umwelt (INRS). UNIVERSITÄTSSTUDIUM – DIE STADT QUEBEC BRILLIERT Hier befindet sich die höchste Konzentration von Hochschulstudenten im Vergleich zu 15 anderen Metropolregionen Nordamerikas. Quebec kann auch mehr Einschreibungen in die höheren Studiengänge, wie in Master- oder Doktoratsstufen, verzeichnen. HOCHSCHULSTUDENTEN (% DER BEVÖLKERUNG) in 16 nordamerikanischen Metropolregionen, 2010 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 % Boston Buffalo Austin QUEBEC Ottawa Winnipeg PHILADELPHIA Nashville MONTREAL Edmonton Cincinnati Raleigh Vancouver Calgary Toronto Riverside 5,7 % Quellen: National Center for Education Statistics (U.S. Department of Education),   U.S. Census Bureau und Statistics Canada Zusammenstellung und Berechnung: Québec International Foto:UniversitéLaval
    • Der Arbeitsmarkt in den wissensintensiven Sektoren hat einen stärkeren Zuwachs in der Metropolregion (CMA) Quebec erfahren als in allen anderen Regionen des Landes. In den Jahren 2006 bis 2011 betrug das regionale Wachstum 25,4 %, im Vergleich zu 16,7 % auf Provinzebene und zu 11,5 % auf Bundesebene. Von allen neuen Arbeitsplätzen, die in der Stadt Quebec zwischen 2006 und 2011 geschaffen worden sind, zählen 65 % zu den Sektoren hohes und mittleres Wissen. EIN AUF WISSEN AUSGERICHTETER ARBEITSMARKT ENTWICKLUNG DER ARBEITSPLÄTZE IM SEKTOR HOHES WISSEN 2007 2006 2008 2009 2010 2011 ERHEBUNG IN DER CMA QUEBEC + 25,4 % QUEBEC (PROVINZ) + 16,7 % KANADA + 11,5 % FLEXIBILITÄT DES KANADISCHEN ARBEITSMARKTS Die Beraterfirma KPMG hat in ihrer 2012 durchgeführten Studie „Competitive Alternatives“ (Wettbewerbsfähigkeit) zwei entscheidende Faktoren für den guten Ruf Kanadas im geschäftlichen Bereich hervorgehoben: die Flexibilität des kanadischen Arbeitsmarkts und das große Angebot an qualifizierten Arbeitskräften. Hier ist es möglich, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber einen für beide Seiten vorteilhaften Arbeitsvertrag aushandeln. Gehaltshöhe, Arbeitsbedingungen und Zahl der Beschäftigten können   sich so nach der Entwicklung des Markts und der Situation eines Unternehmens richten. IMMIGRATION UND MOBILITÄT DER ARBEITSKRÄFTE Weltweit die besten Talente aufzuspüren, nehmen viele Unternehmen sehr wichtig. Indem sie sich in der Metropolregion Quebec etablieren, profitieren sie von   einer realen Aufgeschlossenheit, die die Mobilität der auswärtigen Arbeitskräfte erleichtert. Die kanadische Regierung hat es sich zum Hauptziel gemacht Immigranten anzuziehen, die für die Wirtschaft des Landes notwendige Kompetenzen und Erfahrungen mitbringen. Die Provinz Quebec ist ebenfalls in diesem   Geist der Offenheit verankert; das beweisen die Vereinbarungen für eine Förderung der Arbeitermobilität   mit Frankreich, Katalonien und Ontario. Quelle: Statistics Canada  Zusammenstellung und Berechnungen: Québec International
    • Quebec ist die ERFOLGREICHSTE Geschäftsstadt in Kanada und den Vereinigten Staaten unter den Städten in einer GröSSenordnung von 500 000 bis 2 Millionen Einwohnern, zeigt die KPMG-Studie   „Competitive Alternatives“ auf. Ihr Steuersatz zählt zu den   niedrigsten in Nordamerika,   und das in allen Sektoren. Außerdem weist die Stadt Quebec einen der höchsten Investitionsgewinne in ganz Kanada auf, und zwar in einer Spannbreite von 6,5 % bis 7,5 %. Laut der amerikanischen Firma RS Means waren 2012 hier auch die Bau- und Mietkosten von Geschäftsräumen niedriger als in den meisten anderen vergleichbaren Städten in Kanada und den USA. Günstige Steuersätze und Betriebskosten
    • KOSTENVORTEIL (%) DER REGION QUEBEC IM VERGLEICH ZUM DURCHSCHNITT US-AMERIKANISCHER STÄDTE nach Beschäftigungsbereich, 2012 PRODUKTION VON VIDEOSPIELEN INTERNATIONALE FINANZDIENSTE MANAGEMENT VON KLINISCHEN STUDIEN ELEKTRONISCHE SYSTEME BIOMEDIZINISCHE F&E ENTWICKLUNG VON COMPUTERPOGRAMMEN SHARED SERVICE-CENTERS 21,4 23,4 20,5 19,1 13,8 12,4 10,0 % NIEDRIGE BETRIEBSKOSTEN Alles in allem kostet   es durchschnittlich   um 5,8 % weniger, ein   Unternehmen in der Region   Quebec zu starten und zu betreiben, als in anderen   nordamerikanischen Städten. Bemerkenswert ist auch, dass in den Sektoren   der Biowissenschaften, der IKT, der Elektronik  und der Finanzdiensten diese Rate noch um   einiges niedriger ist. GESAMTBETRIEBSKOSTEN EINES UNTERNEHMENS (DURCHSCHNITT VON 19 TÄTIGKEITSBEREICHEN) in 15 nordamerikanischen   Metropolregionen, 2012 QuEbec MontrEal Winnipeg Toronto Nashville CINCINNATI EDMONTON Vancouver RALEIGH AUSTIN Calgary Buffalo Riverside PHILADELPHIA Boston 75 80 85 90 95 100 Index (Durchschnitt der US-amerikanischen Städte = 100) Quelle: KPMG „Competitive Alternatives 2012“ Zusammenstellung: Québec International 94,2 94,3 94,8 95,7 95,7 95,9 96,0 96,5 96,6 97,0 97,3 97,8 98,6 99,4 101,2 Quelle: KPMG „Competitive Alternatives 2012“ Zusammenstellung: Québec International
    • Die Stadt Quebec bietet äuSSerst wettbewerbsfähige Gehälter. MEDIANWERT DER JAHRESGEHÄLTER ($) VERGLEICH VON 8 TYPISCHEN BERUFSFELDERN in 4 nordamerikanischen   Metropolregionen, 2012 Anmerkung: Wechselkurs: 1 USD = 1 CAD (Oktober 2012) Quelle: ERI Economic Research Institute Zusammenstellung und Berechnungen: Québec International QuEbec Toronto Boston PhiladelphiA medizinischer Direktor 89 627 100 069 95 076 94 943 (Labor) Chemiker 68 386 76 487 72 877 74 835 Generaldirektor für Produktentwicklung 201 096 220 356 224 742 206 987 Maschinenbauingenieur 77 763 86 894 82 673 86 442 Elektroingenieur 85 841 95 865 91 118 97 367 Elektroniktechniker 53 107 59 248 56 605 54 561 Informatikingenieur 87 129 97 294 92 464 96 724 Programmierer-Analytiker 79 746 89 096 87 746 90 736
    • GÜNSTIGE STROMKOSTEN In der Provinz Quebec befindet sich eine der weltweit größten Süßwasserreserven, die zur Erzeugung von Hydroelektrizität, einer grünen und erneuerbaren Energiequelle, genutzt wird. Diese Ressource wird von der staatlichen Gesellschaft Hydro-Québec verwaltet, wodurch der Strompreis für alle erschwinglich gehalten werden kann. DURCHSCHNITTLICHER STROMPREIS IM GESCHÄFTSSEKTOR (¢/KWH) in 5 nordamerikanischen Metropolregionen, 2012 Anmerkungen: durchschnittliche Preise, inklusive Mehrwertsteuer Wechselkurs: 1 USD = 0,9917 CAD (2. April 2012) Die Stromtarife sind in der ganzen Provinz Quebec gleich. Quelle: Hydro-Québec Zusammenstellung und Berechnungen: Québec International GERINGE LEISTUNG MITTLERE LEISTUNG HOHE LEISTUNG LEISTUNG VERBRAUCH 40 kW 10 000 kWh 1 000 kW 400 000 kWh 5 000 kW 3 060 000 kWh QuEbec 10,18 8,27 5,48 Edmonton 13,03 11,63 10,27 toronto 13,64 12,91 11,97 Boston 18,39 13,00 10,46 Nashville 11,27 9,72 8,83 GÜNSTIGE STEUERRREGELUNGEN FÜR UNTERNEHMEN In der Provinz Quebec können Unternehmen von einer wettbewerbsfähigen Steuerregelung profitieren. Der Steuersatz auf Investitionen ist hier niedriger als der geltende Satz in den Vereinigten Staaten, in den G7-Ländern sowie in den OECD-Ländern. Das liegt besonders   an den Steuererleichterungen für Investitionen beim Kauf von Produktions- und   Verarbeitungsmaterial sowie an der   Rückerstattung von auf Ausrüstungsgüter gezahlten Mehrwertsteuern. Der effektive Grenzsteuersatz auf   Investitionen positioniert Quebec erfolgreich im Vergleich zu den anderen kanadischen Provinzen sowie den G7- und OECD-Ländern. Dieses internationale Messverfahren   berücksichtigt die Gesamtheit der   Steuerlasten und -regelungen, die   Kapitalrendite auf neue Investitionen   beeinflussen können. % 40,0 35,0 30,0 25,0 20,0 15,0 10,0 5,0 0,0 QuEbec (PROVINZ) KANADISCHER DURCHSCHNITT OECD LÄNDER ITALIEN DEUTSCHLAND FRANKREICH GROSS- BRITANNIEN VEREINIGTE STAATEN 34,7 13,8 18,0 20,4 26,1 26,5 32,3 28,0 EFFEKTIVER GRENZSTEUERSATZ AUF INVESTITIONEN in 7 nordamerikanischen und europäischen Ländern oder Provinzen und Durchschnitt der OECD-Länder zum Vergleich, 2014 Quelle: Ministère des Finances et de l’Économie du Québec und Department of Finance Canada Zusammenstellung: Deloitte
    • NIEDRIGE STEUERSÄTZE Im Vergleich zu anderen nordamerikanischen Städten mit ähnlicher Einwohnerzahl hat die Metropolregion Quebec vorteilhafte Steuersätze für Unternehmen zu bieten.   Hier liegt die Einkommensversteuerung   für Gesellschaften bei 6,0 %, alle   Sektoren zusammengenommen. Was   den effektiven Gesamtsteuersatz betrifft –   der die gesamte Steuerlast abzüglich der Steuererleichterungen umfasst – liegt dieser in der Stadt Quebec bei 37,2 %, im Vergleich zu 61,1 % des Durchschnitts anderer amerikanischer Städte. Unternehmen, die sich in der Region Quebec niederlassen, haben Zugang zu verschiedenen vorteilhaften Steuerregelungen, in Form von Steuerrückerstattungen und von verschiedenen Förderprogrammen. Zum Beispiel können sie von Programmen für vorwettbewerbliche Forschung oder für die Beschäftigung von Praktikanten und Auszubildenden profitieren. Außerdem ist es möglich eine finanzielle Unterstützung für den Kauf von Ausrüstungsgütern oder Technologien, oder sogar eine Steuerbefreiung für bestimmte größere Projekte zu erhalten. Darlehen, Garantien oder Kapitalbeteiligungen können ebenfalls für Unternehmen, die eine Finanzierung oder eine Unterstützung für ihre Investitionsprojekte benötigen, bewilligt werden. Hinzu kommen großzügige Steuergutschriften für bestimmte zukunftsträchtige Sektoren wie Multimedia, E-Business oder IKT. ANDERE FINANZIELLE ANREIZE EINKOMMENSVERSTEUERUNG FÜR GESELLSCHAFTEN (DURCHSCHNITT VON ALLEN SEKTOREN) in 15 nordamerikanischen   Metropolregionen, 2012 Winnipeg MontrEal QuEbec Toronto Calgary Edmonton Vancouver Austin Cincinnati Buffalo Raleigh Nashville PhiladelphiA Boston Riverside 0,0 5,0 10,0 15,0 20,0 25,0 30,0 35,0 % Quelle: KPMG, Sonderbericht: „Focus on Tax 2012“ Zusammenstellung: Québec International 6,0 %
    • INFRASTRUKTUREN von internationalem Niveau VON DER   MATERIALBESCHAFFUNG   BIS ZUR AUSLIEFERUNG   DES ENDPRODUKTS –   DAS PRINZIP „JUST IN TIME“   UND DIE GLOBALISIERUNG DER MÄRKTE FORDERN PROMPTHEIT, FLEXIBILITÄT, EFFIZIENZ UND MOBILITÄT. DIE METROPOLREGION QUEBEC BIETET UNTERNEHMEN EINE EFFIZIENTE INTERMODALE PLATTFORM VON ERSTER QUALITÄT, WELCHE DEN TRANSPORT AUF STRASSEN UND SCHIENEN, IN LUFT UND AUF WASSER MITEINANDER KOMBINIERT – UM IMMER   EINEN SCHRITT VORAUS   ZU SEIN.
    • DER INTERNATIONALE FLUGHAFEN VON QUEBEC Nur 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt bietet der internationale Flughafen von Quebec wöchentlich über 350 Flüge mit Direktverbindungen zu Städten wie Montreal, Toronto, Ottawa, New York, Philadel- phia, Chicago und Paris. In den Jahren 2010 und 2011 von der Airport Service Quality Awards mit dem Titel „meistgeschätzter nordamerikanischer Flughafen seiner Kategorie“ ausgezeichnet, konnte der internationale Flughafen von Quebec zwischen 2006 und 2011 mit jährlich mehr als 1,3 Millionen Passagieren einen Zuwachs des Flugverkehrs von 50 % verzeichnen. Mithilfe einer Investition von 225 Millionen Dollar ist für 2016 eine Optimierung der Infrastrukturen, wie neue Verbindungen und eine größere Anzahl von Fluggesellschaften, vorgesehen. DER HAFEN VON QUEBEC Der Hafen von Quebec verbindet den industriellen und landwirtschaftlichen Knotenpunkt Nordamerikas mit dem Rest der Welt, dank seiner strategischen Lage, seiner Infrastrukturen sowie der breit gefächerten und effizienten Hafendienste. Allein 2011 wurden hier nahezu 29 Millionen Tonnen an Fracht umgeschlagen, eine Leistung, die die Hafenverwaltung von Quebec zur besten an den Ufern des St-Lorenz-Stroms bezüglich umgeschlagener Tonnage macht. Als einziger natürlicher Tiefwasserhafen des St-Lorenz-Ufers und der gesamten US-amerikanischen Ostküste kann er ganzjährig operieren und verfügt über eine Kapazität,   Frachter von bis zu 150 000 Tonnen ein- und auszuladen DAS STRASSEN- UND SCHIENENNETZ Das Autobahnnetz Quebecs mit seiner Gesamtlänge von 4500 km ist eins der bestentwickelten des Landes und verbindet die Metropolregion mit den anderen kanadischen Provinzen im Osten und Westen sowie mit den Grenzstaaten Amerikas, wie New York, New Hampshire, Vermont und Maine. Seitens des Eisenbahnnetzes gewährleistet ein kompletter intermodaler Service den Gütertransport, mit Verbindungen von Haus zu Haus, auf dem gesamten nordamerikanischen Kontinent.
    •   EIN LANDESWEIT EINZIGARTIGES TELEKOMMUNIKATIONSNETZ Quebec glänzt neben Boston und San Francisco als eine der bestvernetzten Städte mit   Telekommunikationsinfrastrukturen von hoher Leistungsfähigkeit, die in Kanada ihresgleichen   suchen. Fast eine halbe Milliarde Dollar ist in den letzten Jahren von den Hauptakteuren der   Telekommunikationsindustrie in dieses Netz investiert worden. Im Jahre 2012 wurde in der Stadt eins der umfangreichsten und schnellsten Glasfasernetzwerke mit Anschlüssen bis in die Wohnung eingeführt. Einige Anbieter haben seitdem schon ihre Bereitschaft angekündigt, mit dem Einsatz fortgeschrittenster Technologien neue Übertragungsgeschwindigkeiten zu entwickeln. Die Region Quebec liegt auf Platz 3 in ganz Nordamerika, was die Anzahl und Qualität der   Zugangspunkte zu kabellosem Internet betrifft; das geht aus dem Bericht The Innovation Cities Index 2012 des australischen Instituts 2thinknow hervor. INDUSTRIE- UND TECHNOLOGIEGEBIETE Die Region Quebec verfügt über   mehrere Zonen und Parks für Industrie und Technologie. Schon allein zum Stadtgebiet Quebec gehören 14 Industrieparks, ein Technologiepark und fünf Industriezonen. Außerdem sind in nächster Zeit zwei neue Parks für Innovation auf einer Gesamtfläche von fast 400 000 m2 vorgesehen. 1988 hat die Metropolregion Quebec den ersten Technologiepark Kanadas geschaffen. Heute befinden sich hier um die hundert Betriebe und Forschungszentren, in denen über 5000 Menschen beschäftigt sind. Mehr als 450 Millionen Dollar sind in den letzten Jahren in diesen Park investiert worden. Mit dem Innoparc verfügt Lévis über einen neuen Park, der direkt an der Autobahn gelegen, technologisch und wissenschaftlich ausgerichtet ist. Diese Hochburg des Wissens hat sich der nachhaltigen Entwicklung verschrieben.
    • Eine unvergleichlich hohe Lebensqualität DAFÜR BEKAM QUEBEC EINEN PLATZ AUF DER TOP-10-LISTE DER „AMERIKANISCHEN STÄDTE DER ZUKUNFT“ 4 DES FDI MAGAZINS IN DER KATEGORIE LEBENSQUALITÄT! DIE REGION VERFÜGT ÜBER ALLE VORTEILE EINER METROPOLE UND BLEIBT DOCH IM GLEICHGEWICHT MIT DER SPEKTAKULÄREN NATUR DIREKT VOR DER HAUSTÜR. Quebec ist gewiss ein außerordentlicher Geschäftsstandort, aber gleichermaßen ist sie eine Metropole von menschengerechter Größe, in der es sich gut leben lässt. Das ist der Grund, weshalb die Region eine wachsende Anziehungskraft auf Unternehmen ausübt, die die heutzutage so mobile Arbeitskraft binden wollen, da diese sich doch immer mehr der Bedeutung einer guten Umwelt- und Lebensqualität bewusst ist. 4 in den Jahren 2011-2012 unter den Städten von ähnlicher Größe
    • Quebec ist von einem bewaldeten Umland eingefasst, das mehr   als 55 % seiner Fläche ausmacht. Mehrere Wasserläufe durchziehen die Stadt, und die gut verteilten Parks, Grünflächen, Stadtwälder und begrünten Alleen fordern zum Radfahren, Joggen, Inlineskaten oder zum Spazierengehen auf – die Metropole Quebec bietet zahlreiche Anlagen für die, die sich an der frischer Luft bewegen wollen ohne die Stadt verlassen zu müssen. Und im Herzen der Stadt lädt der lineare Park des St-Charles-Flusses ein, auf dem   32 km langen Wanderweg die naturnah aufgewerteten Uferstreifen zu erkunden. Die Uferpromenade Samuel-De-Champlain führt über 2,5 km   am St-Lorenz entlang. Diese 2008 eingeweihte Promenade ist   mit zahlreichen Preisen für Architektur und Landschaftsgestaltung, darunter mit dem internationalen Architekturpreis Chicago Athenaeum, ausgezeichnet worden. EINE GRÜNE STADT FÜR EIN BEWEGUNGS- FREUDIGES LEBEN EINE PERLE DES WELTKULTURERBES DER UNESCO Fotos: OTQ Camirand photo, CCN du Québec, Jonathan Robert, Enviro   Foto Jean-François Bergeron, Simon Clark, Renaud Philippe,   Université Laval
    • In einer Region, die im Rhythmus zahlreicher sportlicher und kultureller Veranstaltungen schwingt, ist es unmöglich sich zu langweilen. Als kulturelle Hochburg Kanadas findet man in Quebec Museen, Musikgruppen und Symphonieorchester, Konzertsäle, Theaterhäuser sowie Kunst- und Kulturevents von internationalem Niveau. Angesehene und florierende Gastronomiebetriebe und aktuelle Starköche haben hier ihre Restaurants und Bistros etabliert, in denen sie für eine kreative und schmackhafte Küche sorgen. Ob mit den Footballteams der Universität, den Baseball- und Hockeymannschaften oder als Gastgeberin von internationalen Rad- und Skiwettkämpfen sowie Extremeislauf – Quebec ist immer in Aktion, denn Sommer- wie auch Wintersport haben hier einen besonderen Stellenwert. Die Stadt erfreut sich einer so außerordentlichen Vitalität, dass hier Leute aus aller Welt zu jeder Jahreszeit zusammenkommen um dies zu feiern! ... UND FÜR EINE VIELSEITIGE FREIZEIT DIE STADT QUEBEC WEISS DIE EUROPÄISCHE UND DIE NORDAMERIKANISCHE KULTUR HARMONISCH MITEINANDER ZU VERBINDEN. HIER ENTDECKT MAN EINE „ART-DE-VIVRE“ UND EINE ARCHITEKTUR, DIE VON DER VERGANGENHEIT UNTER DEM FRANZÖSISCHEN UND DEM ENGLISCHEN REGIME ZEUGT. Fast dreihundert Jahre lang war Quebec eine strategisch wichtige Ortschaft, und aus dieser Epoche hat sie als einzige nordamerikanische Stadt eine Festungsmauer bis heute erhalten. Ihr historischer Kern gehört übrigens zum Weltkulturerbe der UNESCO. Tausende Besucher lockt es jährlich in die Stadt, die von dem Magazin Condé Nast Traveller zum Reiseziel Nr. 1 in Kanada und Nr. 6 weltweit erklärt worden ist.
    • DIE METROPOLREGION QUEBEC BIETET MIT DIE NIEDRIGSTEN LEBENS- HALTUNGSKOSTEN UNTER ÄHNLICH GROSSEN STÄDTEN Die Einwohner Quebecs können auf   ein ausgezeichnetes kostenfreies   Gesundheits- und Bildungssystem zählen. Zusätzlich verfügen sie   über ein soziales Sicherheitsnetz,   das die meisten anderen Regionen   Nordamerikas an Qualität übertrifft. Stromkosten wie auch Mieten   sind überaus günstig und der   Immobilienmarkt ist leicht zugänglich. Auch ein Universitätsstudium   ist erschwinglich, denn die   Hochschulgebühren gehören zu   den niedrigsten in ganz Nordamerika. INDEX DER LEBENSHALTUNGSKOSTEN in 16 nordamerikanischen und europäischen Metropolregionen Winnipeg QuEbec Edmonton Ottawa Vancouver MontrEal Calgary Lyon Toronto Turin Birmingham Buffalo PhiladelphiA Dublin Austin Boston 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 Index (New York = 100) Quelle: fDi intelligence Zusammenstellung: Deloitte 58,8 56,2 61,0 66,1 67,0 69,4 69,9 96,5 72,7 73,6 77,6 82,9 85,3 85,6 92,7 99,3
    • Québec International ist in seiner Rolle als regionale Wirtschaftsförderungsagentur imstande Sie umgehend mit den Hauptakteuren der Region und des Landes in Verbindung zu setzen, damit Ihr Projekt in den Phasen der Niederlassung oder der Erweiterung mit möglichst geringen Risiken möglichst schnell vorankommt. Als integrierte Wirtschaftsförderungsagentur ist Québec International um einiges mehr als eine Agentur, die Investitionen unterstützt beziehungsweise anzieht. Unsere Mission besteht darin, das Wachstum von Unternehmen zu fördern, leistungsstarke Sektoren zu unterstützen und Talente sowie Investitionen in die Region zu locken. Unser umfassendes und komplettes Serviceangebot für Unternehmer ist kostenfrei und vertraulich, in französischer und in englischer Sprache. HIER ARBEITEN ALLE AKTEURE DER WIRTSCHAFTLICHEN ENTWICKLUNG SYNERGETISCH ZUSAMMEN MIT DEM ZIEL, DEM BEDARF DER INVESTOREN UND UNTERNEHMERN ENTGEGENZUKOMMEN UND SO DEN ERFOLG IHRER GESCHÄFTSPROJEKTE ZU SICHERN. Ein exzellentes INTEGRATIONS- NETZWERK
    • Weil wir unsere Ambitionen mit Ihnen teilen und um Ihre Erfolgschancen zu maximieren, stellen wir Ihnen gerne unser Netzwerk mit den wesentlichen Kontakten und eine breite Palette von Dienstleitungen zur Verfügung. > Informationsdienst über die wirtschaftliche und geschäftliche Lage der Region; > Ermittlung von Finanzierungsquellen und verfügbaren Steuervorteilen; > Identifizierung und Besichtigung von potenziellen Standorten; > Unterstützung in der Aufbauphase Ihres Projekts; > Betreuung von Unternehmern mit Migrationshintergrund; > Begleitung zu kommunalen, regionalen und nationalen Behörden; > Vermittlung von Experten in Sachen Recht, Steuerwesen, Buchhaltung, Logistik usw.; > Bekanntmachung mit kommerziellen und wissenschaftlichen Partnern; > Identifizierung von potentiellen Partnern im privaten und öffentlichen Finanzwesen. > Hilfe bei der Rekrutierung und Integration ausländischer Fachkräfte; > Unterstützung bei der Vermarktung und Erschließung von Märkten im Ausland; > Ermittlung von Geschäftsmöglichkeiten; > Integration in die sektorspezifischen Initiativen Ihrer Industrie; > Förderung von Innovation und Unternehmertum. STRATEGISCH WICHTIGE INFORMATIONEN UND VERMITTLUNGEN UNTERSTÜTZUNG DES UNTERNEHMENS- WACHSTUMS WAS WIR FÜR SIE TUN KÖNNEN
    • IM JAHRE 2012 SCHAFFTE QUÉBEC INTERNATIONAL ES ALS   EINZIGE AGENTUR ZUM SECHSTEN MAL IN FOLGE IN DIE REIHEN   DER „TOP CANADIAN ECONOMIC DEVELOPMENT GROUP“, DER   PRESTIGETRÄCHTIGEN RANGLISTE DES MAGAZINS SITE SELECTION, DIE DIE BESTEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNGSAGENTUREN DES   LANDES IDENTIFIZIERT. DIE AUFGABEN VON QUÉBEC INTERNATIONAL quebecinternational.ca Investitionen aus dem Ausland anziehen; Vermarktung und Ausfuhren fördern; Entwicklung von Kompetenzzentren gewährleisten; Unternehmer im Bereich der Spitzentechnologien und Innovationen unterstützen; ausländische Fachkräfte anziehen; gute Wettbewerbsbedingungen in der Region Quebec fördern.
    • VEREINIGTE STAATEN ACTIVISION ADESA AGRIBRANDS INTERNATIONAL AUTOMATIC DATA PROCESSING (ADP) AECOM AIR PRODUCTS AND CHEMICALS AKZO NOBEL USA ALCOA ALSCO AMES TRUE TEMPER ANIXTER APPLIED INDUSTRIAL TECHNOLOGIES ARCLAY NATURAL TECHNOLOGIES BD WHITE BIRCH INVESTMENT BECTON-DICKINSON BRASSELER USA BUNGE LIMITED CARDINAL HEALTH CARGILL CODEXIS COCA-COLA CROSS MATCH TECHNOLOGIES CUMMINS EATON ENVIROQUIP ESRI (GIS) GENERAL DYNAMICS GENERAL ELECTRIC GENUINE PARTS COMPANY (GPC) GOODYEAR TIRE AND RUBBER COMPANY GORDON FOOD SERVICE (GFS) HONEYWELL ASCA IBM INTERNATIONAL MATEX TANK TERMINAL INVENTIV HEALTH IRON MOUNTAIN CORP JELD-WEN INTERNATIONAL JOHNSON CONTROLS LAB-VOLT SYSTEMS LANTHEUS MEDICAL IMAGING LAWSON SOFTWARE LIVE NATION ENTERTAINMENT LKQ AUTO PARTS INC. MASONITE WORLWIDE MCKESSON MICROSOFT INTERNATIONAL MOMENTIVE SPECIALITY CHEMICALS NAP TOOLS NOVA METRIX OLDCASTLE OLYMPUS NDT AMERICA ORACLE CORPORATION OTIS PEPSICO PHILIP MORRIS INTERNATIONAL PITNEY BOWES QUALITROL COMPANY RED HOLDINGS GROUP ROPER INDUSTRIES SAFETY-KLEEN SYSTEMS SIMKINS INDUSTRIES SPEX SAMPLE PREP STANLEY BLACK & DECKER STERIS TETRA TECH TRIPLE POINT TECHNOLOGY UNITED TECHNOLOGIES CORPORATION VALERO XYBION CORPORATION ZETEC DIESE GESELLSCHAFTEN HABEN SICH FÜR QUEBEC ENTSCHIEDEN UNSER INTEGRATIONS- UND VERMITTLUNGSNETZWERK BEWÄHRT SICH SCHON SEIT LANGEM. HUNDERTE VON AUSLÄNDISCHEN UNTERNEHMEN HABEN SICH IN DER REGION NIEDERGELASSEN. HIER FOLGT EINE ÜBERSICHT...
    • DEUTSCHLAND   LINDE GROUP   SIEMENS   THYSSENKRUPP AG   BEGO BREMER AUSTRALIEN   COMPUTERSHARE   INCITEC PIVOAT EXPLOSIVES BELGIEN   GDF SUEZ ENERGY SERVICES INTERNATIONAL   GSK BIOLOGICALS   SILOX DÄNEMARK SFK Systems FINNLAND KONE CORPORATION   PEIKKO GROUP FRANKREICH   AIR LIQUIDE   ALYOTECH   AREXIS GROUP   AVENCALL   BBGR FRANCE   ESSILOR INTERNATIONAL   GROUPE UNIPEX   REXEL DÉVELOPPEMENT   ROCAMAT   SCHNEIDER ELECTRIC   SOCIÉTÉ E.C.L.   SOPREMA   T.I.R.U.   UBISOFT ENTERTAINMENT   VEOLIA ENVIRONNEMENT   GLOBAL SERVICES SANTÉ   THALES SA   SOFRANEL / DE HUA MATERIAL TESTINGS INDIEN MPHASIS IRLAND   KERRY GROUP   COOPER INDUSTRIES ITALIEN   QUBICA AMF EUROPE JapAn FUJITSU   KONICA MINOLTA   MAKITA NIEDERLANDE IMTECH   NALCO GLOBAL GROSSBRITANNIEN   BUNZL   SMITHS GROUP   ZAFIRO MARINE SCHWEDEN   ENVAC Group   SECURITAS   Volvo Group SCHWEIZ   ABB GROUP   HOLCIM   KÜHNE + NAGEL INTERNATIONAL   NOBEL BIOCARE SERVICES   TI INFORMATIQUE   TYCO INTERNATIONAL
    • „In der Stadt Quebec hat Exfo eine Mitarbeiterschaft gefunden, die überaus kompetent, kreativ, motiviert und engagiert ist. Unser Unternehmen hätte nie seinen aktuellen internationalen Status erreicht ohne die mehr als 25-jährige exzellente Unterstützung des Milieus. Wir sind glücklich darüber, die Stadt Quebec als unseren Hauptsitz gewählt zu haben und investieren hier weiterhin, während wir unser weltweites Wachstum fortsetzen.“ Exfo ist ein internationaler Leader im Bereich Prüfverfahren und Überwachungssysteme für Telekommunikationsnetzwerke, sowohl Festnetze wie auch drahtlose Systeme. 1985 in der Stadt Quebec gegründet, beschäftigt Exfo heute mehr als 1700 Menschen in 25 Ländern, davon 600 im Hauptsitz in Quebec. Das Unternehmen versorgt um die 2000 Kunden in rund hundert Ländern, darunter die größten Netzbetreiber (AT&T, Verizon, Deutsche Telekom, NTT, BT, China Mobile usw.) und Systembetreiber (Ericsson, Nokia Siemens, Alcatel-Lucent, Huawei usw.) Germain Lamonde GRÜNDER, VORSITZENDER DES AUFSICHTSRATS UND GENERALDIREKTOR EXFO inc. Bernard Labelle, LEITENDER VIZEPRÄSIDENT CGI „Dank der strategischen Position innerhalb des internationalen Netzwerks von CGI ist die Stadt Quebec in der Lage als Kompetenzzentrum Kunden in aller Welt zu bedienen. Viele Unternehmen entscheiden sich für einen massiven Wechsel ihrer Operationen in Schwellenländer. Bei CGI verfügen wir heute über Möglichkeiten, die wir in diesen Ländern nicht hatten, aber wir haben auch bewusst entschieden, hier eine starke lokale Präsenz zu behalten. Quebec ist schon immer ein guter Markt für Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien gewesen.“ CGI ist das fünftwichtigste unabhängige Unternehmen von IKT-Dienstleistungen und Geschäftsprozessmanagement der Welt. 1976 in der Stadt Quebec gegründet, gilt CGI als Schmuckstück der Quebecer Wirtschaft mit internationaler Reichweite, das heute in 40 Ländern 72 000 Fachkräfte, darunter mehr als 1100 in der Stadt Quebec, beschäftigt. Foto:LeSoleil Foto:LeSoleil
    • quebecinternational.ca In der Region Quebec investieren PROFITIEREN SIE VON UNSEREM ERFOLG