Requirements management-tool-gestuetzt-swiss-requirements-day-2012

1,140 views

Published on

Effizientes Requirements-Management profitiert maßgeblich vom richtigen Einsatz eines geeigneten RM-Tools, zumal heute eine Vielzahl praxistauglicher Tools verfügbar ist. Dabei müssen Prozesse und Tool gut aufeinander abgestimmt sein und die Benutzer eng in die Gestaltung der Lösung eingebunden werden.

Entscheidend für den Erfolg ist das richtige Vorgehen bei der Anpassung und Einführung der integrierten Prozess/Tool-Lösung.

Eine Zusammenfassung des Vortrags ist verfügbar unter <a>e-byz.ch</a>

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,140
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
179
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Requirements management-tool-gestuetzt-swiss-requirements-day-2012

  1. 1. Zeit: 15:15 – 16:00Ort: Raum 1 – Track 1Bereich: MethodsTitel: Tool-gestütztes Requirements- Management: Richtig effizient mit System (de)Referent: Dr Andreas Birk & Gerald Heller, Software.Process.Management
  2. 2. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Tool-gestütztes Requirements-Management: Richtig effizient mit System Folien-Handout Enthält erläuternde Kommentare & Anmerkungen Dr. Andreas Birk, Gerald Heller (Software.Process.Management) 20. Juni 2012, Swiss Requirements Day 2012, Zürich Müssen Requirements-Ingenieure in Bergen von Papier versinken? Traditionell und heute noch verbreitet werden Requirements mit Textverarbeitungs-Software definiert und als ausgedrucktes Dokument verwendet. Dieses Verfahren hat eine Reihe von Nachteilen. Moderne Requirements-Tools bieten bessere Möglichkeiten, um Requirements in einem Software-Projekt zu erstellen und zu verwenden. Dieser Foliensatz zeigt Verwendungsmöglich- keiten von Requirements-Tools und ihre Vorteile auf. Er beschreibt, wie Software-Organisationen Tool-basiertes Requirements-Management etablieren können. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 2Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 1
  3. 3. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Agenda ng n assu r gehe ool-Anp on s: Vo rT si Foku niken zu er Diskus –Tech nd in d Tool-gestütztes RM vorw iege Vorgehen zur Etablierung von RM-Tools Fallbeispiele & Erfahrungen ch Die Vorzüge von RM-Tools ern e au en g kung mer ags! & An gen des Vortr Fra nd e währ 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 3 Modernes RM ist Tool-gestütztes RM Klare, granulare Requirements Immer die aktuelle Version Zielgruppenspezifische Sichten Automatische Nachverfolgung Kollaboratives Erfassen & Klären u.v.a.m. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 4Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 2
  4. 4. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Missverständnisse mit RM-Tools Plug & Play Anpassen! Ein paar Handgriffe am Tool Prozess & Tool gemeinsam und das RM läuft gestalten! Tool-Einführung geht so Systematische Vorbereitung & nebenbei Unterstützung! Dies sind verbreitete Missverständnisse Was im Umgang mit Requirements-Tools mit RM-Tools wirklich wichtig ist 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 5 Analogie: Software entwickeln Software-System für neuen RM Tool etablieren ≈ Anwendungsbereich entwickeln Stakeholder einbeziehen In Phasen stufenweise vorgehen 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 6Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 3
  5. 5. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System RM-Tool auf Stakeholder ausrichten Produktmanager Business Analysten Architekten Fachverantwortliche Tester Entwicklungsleiter & Projektleiter Eine Auswahl wichtiger RM-Stakeholder, die spezifische Erwartungen an RM- Tools haben 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 7 RM-Tool auf Stakeholder ausrichten RM-Stakeholder Typische Fragestellungen RM Fokus Produktmanager Business Analysten Architekten Fachverantwortliche Wissen ohne Mehraufwand in gewohnter Form Requirements als Fließtext niederschreiben Tester Entwicklungsleiter & Projektleiter 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 8Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 4
  6. 6. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Requirements eingebettet in den Textfluss in Polarion ALM Das Tool Polarion ALM ist ein Beispiel für die Darstellung von atomaren Requirements in einem zusammenhängenden Textfluss, wie Fachverantwortliche es häufig für die Beschreibung von Requirements in Spezifikationsdokumenten wünschen. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 9 RM-Tool auf Stakeholder ausrichten RM-Stakeholder Typische Fragestellungen RM Fokus Produktmanager Business Analysten Architekten Fachverantwortliche Tester Testfokussierung auf die wichtigsten Dinge, Tests & Anforderungen, Änderungen mitbekommen Änderungsmanagement Entwicklungsleiter & Projektleiter 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 10Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 5
  7. 7. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Requirements-Coverage von Tests in HP Quality Center Das Tool HP Quality Center integriert Requirements-Management und Testen. Dadurch kann es auch den Zusammenhang zwischen Requirements und Tests gut transparent machen, beispielsweise durch die „Requirements-Coverage“: In welchem Umfang sind die Requirements bereits erfolgreich getestet? 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 11 RM-Tool auf Stakeholder ausrichten RM-Stakeholder Typische Fragestellungen RM Fokus Produktmanager Business Analysten Architekten Fachverantwortliche Tester Entwicklungsleiter & Überblick behalten, kritische Situationen erkennen, Status der Requirements, Projektleiter schnell Gegensteuern Testabdeckung 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 12Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 6
  8. 8. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Projektfortschritt visualisieren in HP Quality Center Die für Projektleiter wichtige Sicht auf Kennzahlen wird durch Dashboard- und Reporting-Funktionen unterstützt, wie hier in HP Quality Center mit Diagrammen und KPI- Tabellen, die den jeweils aktuellen Projektstatus auch in Intranet-Wikis oder auf Mobilgeräten darstellen. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 13 Requirements-Liste mit Risiko-Bewertung in Jama Contour 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 14Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 7
  9. 9. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Analogie: Software entwickeln Software-System für neuen RM Tool etablieren ≈ Anwendungsbereich entwickeln Stakeholder einbeziehen In Phasen stufenweise vorgehen 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 15 Gestaltung & Einführung Tool-gestütztes RM Drei Phasen Konzeption Pilotierung Rollout Orientiere die Phasen an den Terminen des Release- Zyklus der Projekte 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 16Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 8
  10. 10. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Konzeption: Was? Verbinde neue Vorgehensweisen mit etablierten Praktiken Bedarf schrittweise konkretisieren & verfeinern Lösungs- Potenzial kandidaten Prozess & Tool gemeinsam behandeln Kontext Lösungsmuster & Erfahrungen 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 17 Konzeption: Wie? Aktivitäten Ergebnisse Bedarfs- & Ziele & Scope Zielklärung Analyse & Entwurf Lösungskonzept Planung Roadmap initiale Versionen (fortschreiben) 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 18Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 9
  11. 11. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System RM-Tool/Prozess-Lösung in Workshops gemeinsam erarbeiten Beziehe alle Beteiligten aktiv ein und gestalte Entscheidungen nachvollziehbar und transparent Workshops mit relevanten Projektmitgliedern sind ein sehr gutes Mittel, um integrierte RM- Tool/Prozess-Lösungen zu erarbeiten und zugleich die benötigte Akzeptanz im Team zu schaffen. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 19 Drei Kompetenzbereiche verbinden Kernteam Drei Rollen von Beginn an ins Boot holen: Methodenexperte RM-Vorgehen gestalten Tool- Methoden- experte experte Toolexperte Umsetzung im Tool bestimmen Anwender- experte Anwenderexperte Bedarf & Haltung der Anwender einbringen (hier: Req.-Ingenieure) 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 20Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 10
  12. 12. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Pilotierung: Weite die Funktionen des RM- Tools mit dem Bedarf des Typischer Ablauf Pilotprojektes schrittweise aus Aktivitäten Ergebnisse Prozessgestaltung Analyse & Rollout- Auswertung Roadmap Toolanpassung Prozess-/Tool- Lösung Schulung Schulungen, Erfahrungen Pilotdurchführung Fortschreibung der Ergebnisse der Konzeption Pilotunterstützung 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 21 Pilotphase unterstützen: Das Team Kernteam Projekt- leiter „Champion“ Sponsor im Pilotprojekt Rollenübergänge Methoden- Tool- IT- von der Konzeption Coach Administrator Administrator zu Pilotprojekt Methoden- Methoden- Anwender- „Champion“ Tool- Tool- experte Coach experte im Pilotprojekt experte Administrator 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 22Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 11
  13. 13. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Toolanpassung Ziele Vereinfache die Tool-Benutzbarkeit so weit wie möglich Pilotphase Schneller & problemloser Einstieg für Benutzer Roll-Out Effizienzsteigerung durch Automatisierung Rollen und Zugriffsrechte verfeinern Einbetten in Toolinfrastruktur 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 23 Requirements in Atlassian JIRA: Anpassung erforderlich voreingestellte Standardattribute des Tools, die für das Requirements- Management angepasst und geändert werden sollten Das Tool Atlassian JIRA ist für den leichtgewichtigen Einstieg in RM gut geeignet. Da es allerdings vom Einsatzfeld Fehler-Management her stammt, sind einige Standardfelder aus Requirements-Sicht unnötig oder missverständlich. Dies sind besonders anschauliche Beispiele dafür, dass ein RM-Tool meist für die Belange eines Projektes spezifisch angepasst werden muss. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 24Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 12
  14. 14. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Toolanpassung: Usability Erhöhe durch gute Benutzbarkeit des Tools seine Akzeptanz & Effizienz Voreinstellungen für Attributwerte Reihenfolge in Auswahllisten Strukturtemplates für Freitextfelder Automatisierung von Arbeitsabläufen Standardreports bereitstellen Ein weiterer sehr wichtiger Grund für die Anpassung von RM-Tools ist, dadurch ihre Benutzbarkeit zu erhöhen. Das ist insbesondere wichtig für die Akzeptanz des RM-Tools und der RM-Prozesse im Projektteam. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 25 Toolanpassung: Tools integrieren Tool-Anpassung ist auch wichtig, um verschiedene Tools miteinander zu integrieren. Dieses Beispiel zeigt Sparx Systems Enterprise Architekt, ein UML- Modellierungstool, das in aller Regel mit einem spezialisierten RM-Tool verbunden werden sollte. 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 26Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 13
  15. 15. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Toolanpassung: Requirements strukturieren 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 27 Rollout: RM verankern Pilot schrittweise ausbauen Lösung als Angebot, nicht verpflichtend So attraktiv, dass die Vorteile offensichtlich sind Voraussetzung: Infrastruktur zur Unterstützung bei Tool-Anpassung und für die Benutzer 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 28Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 14
  16. 16. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System RM durch Infrastruktur unterstützen Tool-Administration Tool-Customization Tool-Knowhow (Nutzung) Prozess-Knowhow Wissens-Repository Support-Hotline 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 29 Kontinuierliches Lernen & Verbessern Knowledge Broker, Personen, die kontinuierliches Lernen & Verbessern Change Agent, aktiv unterstützen; Tool-Coach häufig als Teilzeit-Rollen in Projekten Projekt-Reviews & Erfahrungen & Verbesserungspotenzial systematisch -Retrospektiven identifizieren & aufbereiten Experience Sharing Maßnahmen zur Bereitstellung, Weitergabe und Zugänglichkeit von Erfahrungen; z.B. Wikis, Schulungen, Vortragsreihen 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 30Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 15
  17. 17. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Gestaltung & Einführung Tool-gestütztes RM Welche Aktivitäten und organisatorischen Bausteine sind in welcher Phase relevant? Konzeption Pilotierung Rollout Aktivitäten Ergebnisse Aktivitäten Ergebnisse Verschiedene Formen: § Schrittweise Bedarfs- & Ziele & Prozessgestaltung Analyse & Rollout- § Gleichzeitig Zielklärung Scope Auswertung Roadmap § Verpflichtend Analyse & Lösungs- Toolanpassung Prozess-/ § Angebotsbasiert Entwurf konzept Tool-Lösung § … Schulung Schulungen, Planung Roadmap Erfahrungen Pilotdurchführung initiale Fortschreibung Versionen der Ergebnisse (fortschreiben) Pilotunterstützung der Konzeption Wesentliche Bausteine Wesentliche Bausteine Wesentliche Bausteine Kernteam Kernteam Iterationen Koordination Workshops Projekt- Unterstützung Unterstützung leiter „Champion“ Sponsor Tool- im Pilotprojekt Methoden- experte experte Qualifizierung Kontinuierliches Verbessern Tool-Auswahl Anwender- Methoden- Tool- IT- Reviews & experte Coach Administrator Administrator Retrospektiven Innovations- aufnahme 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 31 Erfolg mit Tool-gestütztem RM RM systematisch einführen & verbessern Prozess & Tool zusammen gestalten RM-Kompetenzen in Team & Organisation aufbauen Nutzen auch für andere Bereiche schaffen, z.B. Architektur, Testen, Projektmanagement RM kontinuierlich weiter gestalten 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 32Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 16
  18. 18. Tool-gestütztes Requirements-Management: 20. Juni 2012Richtig effizient mit System Vielen Dank Kontakt Dr. Andreas Birk Gerald Heller Software.Process.Management info@swpm.de http://www.swpm.de Blog & Resources http://MakingOfSoftware.com 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 33 Bildnachweis Folie 2 iStock Photo 000004145220 Folie 7 Creative Commons, AJ Cann, "Swiss Army Knife” http://www.flickr.com/photos/ajc1/4663140532/ Folie 26 iStock Photo 000008944711 Folie 27 Creative Commons, Phil Hilfiker, "pompidou“ http://www.flickr.com/photos/hi-phi/36582873/ Folie 31 Andreas Birk, Gerald Heller 20. Juni 2012 Copyright © 2012, Software.Process.Management, Dr. Andreas Birk & Gerald Heller 34Dr. Andreas Birk, Gerald HellerSoftware.Process.Management - www.swpm.deSwiss Requirements Day 2012, Zürich 17

×