• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content

Loading…

Flash Player 9 (or above) is needed to view presentations.
We have detected that you do not have it on your computer. To install it, go here.

Like this presentation? Why not share!

Einführung zur Projektmanagement mit Scrum

on

  • 4,301 views

 

Statistics

Views

Total Views
4,301
Views on SlideShare
3,524
Embed Views
777

Actions

Likes
1
Downloads
96
Comments
0

5 Embeds 777

http://www.easy-pm.de 666
http://localhost 85
http://managingagile.blogspot.com 23
http://managingagile.blogspot.de 2
http://www.iwebtool.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Einführung zur Projektmanagement mit Scrum Einführung zur Projektmanagement mit Scrum Presentation Transcript

    • Einführung in das Projektmanagement mit Scrum
      1
      Scrum by coPROcess
    • Wer bin ich?
      Scrum by coPROcess
      Scrum Coach & PMO
      Scrum by coPROcess
      www.scrumcenter.lu
      http://managingagile.blogspot.com/
      2
    • Über diesen Vortrag
      Scrum by coPROcess
      3
    • Ziel
      • Scrum einführen
      • Ihnen die Grundprinzipienzuerläutern
      • Scrum Trainings einführen
      Scrum by coPROcess
      4
    • Wirverlieren den Staffellauf
      "Der Ansatz" Staffellauf "in der Produktentwicklung ... kann zu Konflikten mit den Zielen der Schnelligkeit und Flexibilität führen. Im Gegensatz dazu kann ein holistisches oder "Rugby„ Vorfahren, wo ein Team versucht als eine Einheit zu handeln, den Ball nach hinten zu geben, nun besser auf die Anforderungen des Wettbewerbs wirken. "
      Hirotaka Takeuchi and Ikujiro Nonaka, “The New New Product Development Game”,
      Harvard Business Review, January 1986
      5
      Scrum by coPROcess
    • Die Gründerväter
      6
      Scrum by coPROcess
    • Ursprung
      Scrum by coPROcess
      7
    • Einführungdurch Ken Schwaber
      Scrum ist keine Methode. Scrum bietet keine Antworten auf, wie man qualitativ hochwertige Software schneller baut.
      Scrum ist ein Rahmen, in dem das Spiel der Produktentwicklung abgespielt wird.
      Ihr Team spielt und, Gutes oder Schlechtes wird sehr sichtbar.
      Ihr Team befindet sich in einem Prozess der kontinuierlichen Verbesserung.
      Scrum by coPROcess
      8
    • Wie?
      9
      Scrum by coPROcess
    • Scrum ist ein innovativer Ansatz, um Ihre Arbeit abzuschliessen
      Scrum ist ein flexibles Framework für komplexe Projekte.
      Ursprünglich ist Scrum für Software-Entwicklung formalisiert worden. Aber es funktioniert auch gut für komplexe und innovative Projekte.
      Der Scrum Rahmen ist trügerisch einfach.
      10
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Rahmen
      Der Product Owner legt eine Liste der Features namens Product Backlog
      Während des Sprint Planning, “zieht” das Team ein Stück vom Haupt dieser Liste: der Sprint Backlog; und entscheidet, wie man dieses umsetzt.
      Das Team hat eine Zeitspanne um dieses Ziel zu erreichen: der Sprint

      11
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Rahmen
      Jeden Tag messt das Team seine Entwicklungwährend 15’: der Daily Scrum
      Während des gesamtenProjekts, sorgt der ScrumMasterdafür, dass das Team auf seine Aufgabe konzentriert bleibt.
      Am Ende des Sprints, muss die Arbeit potenziell lieferbar sein. Diese Arbeit gilt als fertig.

      12
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Rahmen
      Der Sprint beendet sich mit der Sprint Review und die Retrospective.
      Wenn der nächste Sprint startet, wählt das Team einen neuen Stück im ProductBacklog und wiederholt den Prozess.
      Der Prozess wird beendet, wenn genug Features ausgestellt sind, oder das Budget verbraucht ist, oder die Frist erreicht ist.

      13
      Scrum by coPROcess
    • Gesuchtes Ziel
      Wert maximieren
      14
      Scrum by coPROcess
    • Die Rollen in Scrum
      15
      Scrum by coPROcess
    • Schweine und Hühner
      16
      Scrum by coPROcess
    • ❶ Das Team
      17
      Scrum by coPROcess
    • 18
      Scrum by coPROcess
    • Self-Managed-Team vs. TraditionelleOrganisation
      19
      Scrum by coPROcess
    • ❷Der ScrumMaster
      • Gewährleistet
      • Hilft
      • Coacht
      • Schützt
      • Beseitigt
      • Verantwortlich
      • Arbeitet mit
      20
      Scrum by coPROcess
    • ❸Der Product Owner
      • Verantwortlich für den Product Backlog
      • Sichert die Wert Anschaffung
      • Akzeptiert
      • Verwirft
      • Unterhält
      • Arbeitet mit
      21
      Scrum by coPROcess
    • Zeremonien Zyclus
      22
      Scrum by coPROcess
    • Zeremonien sind Zeit begrenzt.
      Sprint Planning
      Revue de Sprint
      Rétrospective
      Sprint Planning
      SPRINT
      Daily Meetings
      23
      Scrum by coPROcess
    • ❶ Sprint Planning Meeting
      24
      Scrum by coPROcess
    • Das “Pull” Prinzip
      25
      Scrum by coPROcess
    • ❶ Sprint Planning Meeting
      • 2 Teile:
      • Sprint Planning 1: das WAS?
      • Sprint Planning 2: das WIE?
      • Product Owner:
      • Stellt den vom Kunden/Users prioritierten Product Backlog vor
      • Stellt den Release Plan vor.
      • Erklärt die Vision
      • Team:
      • Schätzt den Product Backlog im Hinnblickt zur Machbarkeit (funktionale Schätzung)
      • Schneidet den Product Backlog in Sprint Backlogs mit dem Product Owner
      • Schneidet den Sprint Backlog in Tasks
      • Team und Product Owner:
      • Definiert das Sprint Objectiv
      • Definiert die “Definition of Done” für den Sprint.
      Moderator: Product Owner
      Teilnehmer: Team (aktiv), ScrumMaster (passiv)
      Dauer: 8 Stunden für einen 4 wochiger Sprint
      26
      Scrum by coPROcess
    • ❷Sprint
      27
      Scrum by coPROcess
    • ❷Sprint
      • Entwicklung der Applikationen vom Sprint Backlog an dem das Team engagiert ist.
      • Wartung des Level of Done:
      • Developement
      • Unit test
      • Acceptance
      • Integrations test
      • System tests
      • Performance
      • Zusammen Verwaltung der Hindernisse mit den ScrumMaster
      • Zusammen Wartung des Sprint Backlog mit den Product Owner
      Moderator: Team
      Teilnehmer : Team, ScrumMaster, Product Owner
      Dauer: 2-4 Wochen
      28
      Scrum by coPROcess
    • ❸ Daily Scrum
      29
      Scrum by coPROcess
    • ❸ Daily Scrum
      • Es ist das Inspect-and-Adapt vom Team: Synchronisierung und Engagement
      • Die 3 Fragen:
      Was hast du Gestern gemacht?
      Welche Hindernisse?
      ¨Was hast du heute vor?
      Moderator: Team
      Teilnehmer : Team (aktiv), ScrumMaster (passiv), Product Owner (passiv)
      Dauer: 15 min
      30
      Scrum by coPROcess
    • ❹Sprint Review
      31
      Scrum by coPROcess
    • ❹Sprint Review
      • Ist das Inspect-und-Adapt vom Kunde, Users und Management
      • Das Team stellt die Ergebnisse des Sprint vor.
      • Users/Kunde/ Management bringen ihre Kommentare und finden einen Kompromiss mit dem Team
      • Der ProductOwner bestätigt oder verwirft die Sprint Backlog Items gemäß der Definition ofDone
      • Der Product Owner hat hier immer das letzte Wort.
      Moderator: Product Owner
      Teilnehmer: Team (aktiv), ScrumMaster (passiv), Management (aktiv), Kunde (aktiv), Users (aktiv)
      Dauer: 4 Stunden für einen 4 wochiger Sprint
      32
      Scrum by coPROcess
    • ❺Retrospective
      33
      Scrum by coPROcess
    • ❺Retrospective
      • Scrum Prozess Analyze:
      • Wie war es während den Sprint?
      • Wie kann man uns verbessern?
      • ÜberprüfungsSchwerpunkte:
      • Kommunication im Team
      • Die Beziehungen zwischen den Teammitgliedern
      • Prozesse und Tools
      • Schulungsbedarf
      Moderator: ScrumMaster
      Teilnehmer: Team (aktiv), ScrumMaster (aktiv), Product Owner (aktiv als Scrum Team Mietglied)
      Dauer: 3 Stunden für einen 4 Wochen Sprint
      34
      Scrum by coPROcess
    • Artifacts
      35
      Scrum by coPROcess
    • Product Backlog
      • Das ProductBacklog beantwortet folgenden Fragen :
      Was? Wann? FürWer?
      36
      Scrum by coPROcess
    • Release Burndown
      37
      Scrum by coPROcess
    • Sprint Backlog
      38
      Scrum by coPROcess
    • Sprint Burndown
      Scrum by coPROcess
      39
    • Definition of Done
      40
      Scrum by coPROcess
    • Level of Done
      Fürs TEAM
      Code entspricht die Norm
      Code ist
      • sauber
      • Re-factored
      • Unit tested
      • checked in
      • built
      • HateineReihevonangewendete Unit-tests.
      Um dies zu erreichen, besteht die Entwicklungsumgebung von:
      • Eine Source-Code Library
      • Codes Standards
      • Automatisches Build
      • Eine Unit-tests Umgebung
      41
      Scrum by coPROcess
    • Definition of Done
      Pour SCRUM
      Eine Story/Item ist “done” wenn das Team sein Level-of-Done erreicht hat
      Sprint/Iteration ist “done” wenn
      Alleitems“done” sind
      Wennder Sprint seinZielerreicht hat
      Und wenn Acceptance Kriterienerreichtsind.
      Release ist “done”
      • “done” für Integration
      • “done” fürProduktion
      42
      Scrum by coPROcess
    • Done?
      Half done is not done
      43
      Scrum by coPROcess
    • Die Werte in Scrum
      Scrum by coPROcess
      44
    • Tranparenz
      Transparence
      Inspection
      Adaptation
      45
      Scrum by coPROcess
    • Scrum by coPROcess
      Inspektion
      46
    • Scrum by coPROcess
      Anpassung
      47
    • In der Tat, wie funktioniert das?
      48
      Scrum by coPROcess
    • Zuerst eine Idee
      49
      Scrum by coPROcess
    • Dann eine Vision
      50
      Scrum by coPROcess
    • Die Vision
      51
      Scrum by coPROcess
    • Dann ein Product Backlog
      52
      Scrum by coPROcess
    • Product Backlog
      Hohe Priorität
      Sprint
      MitlerePriorität
      Release
      Future Releases
      Scrum by coPROcess
      53
    • Product Backlog - Beispiele
      Scrum by coPROcess
      54
    • Team Bildung
      Product Owner
      Product Manager
      Fach
      Business Analyst
      Funktioneller Project Manager
      Scrum Master
      Architekt
      Jeder. Nicht eine Behörde.Nicht unbedingt ein Entwickler.
      The Team
      Entwickler
      DBA
      Analyst
      Tester
      55
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Cycle
      56
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Trainings
      Scrum Alliance
      Certified ScrumMaster
      Certified Product Owner
      Certified Scrum Developer
      Certified Scrum Professional
      Certified Scrum Trainer
      Certified Scrum Coach
      Scrum.org http://www.scrum.org/
      Professional Scrum Master
      Professional Scrum Master 1
      Professional Scrum Master 2
      Professional Scrum Developer
      PSD .Net
      PSD Java
      http://www.scrumalliance.org/
      57
      Scrum by coPROcess
    • Meine Trainings
      Grund Trainings:
      Scrum Einführung
      ScrumMaster
      Product Owner
      Coaching Scrum
      Scrum in Depth
      Scrum “Short Tracks”:
      4 Stunden
      4 Trainees
      1 Problem
      1 Lösung
      1 Beispiel
      1 Gegenbeispiel
      1 Tool
      1 Template
      58
      Scrum by coPROcess
    • Scrum Resources
      59
      Scrum by coPROcess
    • Companies using SCRUM
      60
      Scrum by coPROcess
    • Das war meineEinführung in das Projektmanagement mit Scrum
      61
      Scrum by coPROcess
    • Danke
      62
      Scrum by coPROcess
    • pneis@coprocess.lu
      63
      Scrum by coPROcess