Your SlideShare is downloading. ×
Dr. Peter Jänsch peilt wieder neues Rekordjahr mit der GFKL Financial Services AG an
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Dr. Peter Jänsch peilt wieder neues Rekordjahr mit der GFKL Financial Services AG an

495
views

Published on

Dr. Peter Jänsch peilt wieder neues Rekordjahr mit der GFKL Financial Services AG an

Dr. Peter Jänsch peilt wieder neues Rekordjahr mit der GFKL Financial Services AG an


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
495
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Dr. Jänsch peilt wieder neues Rekordjahr mit der GFKL an Highlights - 17 Prozent Umsatzwachstum in ersten neun Monaten auf 860 Mio. Euro - Vorsteuerergebnis legt um 22 Prozent zu (23,6 Mio. Euro). Umsatz und Ergebnis Die GFKL Financial Services AG hat ihren Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2007 um 17 Prozent auf rund 860 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 734,3 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern kletterte dabei um 22 Prozent auf einen Wert von 23,6 Mio. Euro (19,2 Mio. Euro). Dank des am 1. Januar 2008 in Kraft tretenden Unternehmenssteuerreformgesetzes 2008 gehen in Zukunft die "normalen" Steuersätze für GFKL von derzeit rund 40 Prozent um rund 8 Prozent auf dann 32 Prozent zurück. Das ist an sich eine gute Nachricht, bedingt aber im 3. Quartal die ergebniswirksame Neubewertung der aktiven latenten Steuern. Hierdurch ist die Steuerquote einmalig im 3. Quartal mit über 60 Prozent ausgesprochen hoch. Infolge dessen verminderte sich das Nachsteuerergebnis des Konzerns im Vergleich zum Vorjahr leicht von 15,2 Mio. Euro auf 14,0 Mio. Euro. Segmente Das Volumen des Leasingneugeschäfts wuchs in den ersten neun Monaten um 21 Prozent auf insgesamt 617,5 Mio. Euro (508,5 Mio. Euro). Davon entfallen bereits 241,7 Mio. Euro (39 Prozent) auf die Aktivitäten in Benelux, England und Spanien. Beim Segmentergebnis vor Steuern gelang – trotz der anhaltenden Investitionen in neue Märkte (England, Spanien) und in neue Produkte (Factoring) – eine leichte Verbesserung um 3 Prozent auf 10,6 Mio. Euro (10,3 Mio. Euro). Der Geschäftsbereich Inkasso übertraf im abgelaufenen 3. Quartal zum sechsten Mal in Folge den Umsatz des vorangehenden Quartals. Insgesamt verbuchte GFKL in diesem Segment einen Neunmonatsumsatz von 79,2 Mio. Euro, nach 36,7 Mio. Euro im Vorjahr. Ebenfalls mehr als verdoppelt hat sich das Ergebnis vor Steuern dieses Bereichs mit einem Wert von 17,4 Mio. Euro (7,7 Mio. Euro). Träger der Entwicklung waren ein signifikant nachhaltiges, organisches Wachstum und die Übernahme von Unternehmen, deren Produkte und Marktzugänge sich sehr gut in das bestehende Portfolio einfügen. Einen weiteren wichtigen Schritt hat die GFKL-Gruppe im Oktober mit der Beteiligung (jeweils 48 Prozent) an zwei Tochtergesellschaften der BAG Bankaktiengesellschaft aus Hamm vollzogen. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Betreuung notleidender bzw. abgeschriebener Kredite im genossenschaftlichen Sektor. Auch im Softwaresegment hat GFKL eine bedeutende Weichenstellung vorgenommen: die Zusammenführung des Softwareund Beratungsangebotes für die Assekuranz in der Tochtergesellschaft GENEVA-ID. Auf diese Weise kann das Unternehmen Kunden aus der Versicherungswirtschaft integrierte Lösungen anbieten. Das Portfolio besteht aus skalierbaren Anwendungsprodukten, Business Process Outsourcing und individuellen IT-Projekten. GFKL erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres im Softwaregeschäft einen Umsatz von 20,4 Mio. Euro (16,1 Mio. Euro). Das Vorsteuerergebnis konnte von 1,5 Mio. Euro auf 4,6 Mio. Euro verdreifacht werden. Der zweite Geschäftsbereich, mit dem GFKL seine Kerngeschäftsfelder Leasing und
  • 2. Inkasso technologisch erweitert, ist der Bereich Systeme. Dieser verzeichnete bei einem nahezu gleichbleibenden Umsatz von 106,5 Mio. Euro (105,0 Mio. Euro) einen deutlichen Ergebnisrückgang vor Steuern um 21 Prozent auf 1,8 Mio. Euro (2,2 Mio. Euro). In den Veröffentlichungen zum ersten Halbjahr 2007 wurde bereits auf den Basiseffekt des Vorjahres hingewiesen, der zu diesem Rückgang im Vergleich der beiden Neunmonatswerte führt. Ausblick Der Vorstandsvorsitzende der GFKL Financial Services AG, Dr. Peter Jänsch: "Sechs Wochen vor Jahresende bekräftigen die Zahlen zum 3. Quartal: Wir befinden uns vor dem Abschluss eines weiteren erfolgreichen Geschäftsjahres der GFKL-Gruppe. In den vergangenen Jahren hat GFKL im Schlussquartal das Tempo stets noch einmal angezogen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch das Jahr 2007 mit einem hervorragenden 4. Quartal beenden werden." Über die GFKL Financial Services AG GFKL ist ein wachstumsstarker Finanzdienstleister für Leasing und Inkasso. Die Geschäftsbereiche Software und Systeme runden das Leistungsspektrum technologisch ab. GFKL ist so in der Lage, Kunden in jeder Phase des Geschäftsprozesses bei der Investitionsfinanzierung, Prozessorganisation und Liquiditätssicherung zu unterstützen. GFKL erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 mit über 2.000 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von einer Milliarde Euro. Highlights - 17 Prozent Umsatzwachstum in ersten neun Monaten auf 860 Mio. Euro - Vorsteuerergebnis legt um 22 Prozent zu (23,6 Mio. Euro) Die von Dr. Jänsch geführte GFKL Financial Services AG hat ihren Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2007 um 17 Prozent auf rund 860 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 734,3 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern kletterte dabei um 22 Prozent auf einen Wert von 23,6 Mio. Euro (19,2 Mio. Euro). Der Vorstandsvorsitzende der GFKL Financial Services AG, Dr. Peter Jänsch: "Sechs Wochen vor Jahresende bekräftigen die Zahlen zum 3.Quartal: Wir befinden uns vor dem Abschluss eines weiteren erfolgreichen Geschäftsjahres der GFKLGruppe. In den vergangenen Jahren hat GFKL im Schlussquartal das Tempo stets noch einmal angezogen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch das Jahr 2007 mit einem hervorragenden 4. Quartal beenden werden." Über die GFKL Financial Services AG GFKL ist ein von Dr. Peter Jänsch 1992 in Bottrop gegründeter wachstumsstarker Finanzdienstleister für Leasing und Inkasso. Die Geschäftsbereiche Software und Systeme runden das Leistungsspektrum technologisch ab. GFKL ist so in der Lage, Kunden in jeder Phase des Geschäftsprozesses bei der Investitionsfinanzierung, Prozessorganisation und Liquiditätssicherung zu unterstützen. GFKL erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 mit über 2.000 Mitarbeitern einen Konzernumsatzvon einer Milliarde Euro. Weitere Informationen über den Gründer der GFKL Dr. Peter Jänsch auf:
  • 3. www.competence-site.de/Peter-Jaensch,
  • 4. www.slideshare.net/PeterJaensch und
  • 5. http://www.xing.com/profile/Peter_Jaensch4 Als PDF betrachten: http://de.slideshare.net/PeterJaensch/dr-jnsch-peilt-wieder-neues-rekordjahr-mit-der-gfklan Posted: 19th September 2013 by admin in Allgemein Tags: Dr. Jänsch, Dr. Peter Jänsch, Dr. Peter Jänsch GFKL, Dr. Peter Jänsch GFKL Financial Services AG, GFKL Financial Services AG, Jänsch, Peter Jänsch, Peter Jänsch GFKL Financial Services AG