Your SlideShare is downloading. ×
Bibliothek 2.0: Wie das Web 2.0 die Bibliothek verändern kann
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Bibliothek 2.0: Wie das Web 2.0 die Bibliothek verändern kann

2,399
views

Published on

Published in: Technology

0 Comments
4 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,399
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
79
Comments
0
Likes
4
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Wie das Web 2.0 die Bibliothek verändern kann. Patrick Danowski Staatsbibliothek zu Berlin
  • 2. Gliederung • Bibliothek 2.0 • Web 2.0 • Bibliothek 2.0 Ansätze und Beispiele • Bibliothekar 2.0 • CASLIN: „Library 2.0: Buzzword or Revolution?“ - Workshop Report
  • 3. Definition Bibliothek 2.0 • Loses definiertes Konzept • Basierte auf Prinzipien des Web 2.0 • Offenheit • Verbindungen schaffen • Inhalte Wiederverwenden
  • 4. Web 2.0
  • 5. Michael Wesch: The Web is us/ing us URL::
  • 6. Bibliothek 2.0 • überdenkt das Konzept der digitalen Bibliothek • Benutzer können Medien mit erschließen • Benutzer können beitragen • Bewertungen • Rezensionen
  • 7. Bibliothek 2.0 • Offene Schnittstellen • Eigene „Inhalte“ für Weiternutzung zur Verfügung stellen • ReMix Culture • Mesh-Ups: Zusammenführen von verschiedenen Diensten
  • 8. Web 2.0 Eine Auswahl interessanter Dienste
  • 9. Weblogs • Web log = Web Tage Buch • We Blog = Gemeinschaft „Blogosphäre“ • Biblioblogosphäre = Bibliotheksblogs • dt. Biblioblog netbib
  • 10. • Scrennshot Netbib
  • 11. Social Tagging • del.icio.us: Urvater des Social Tagging: Social Bookmarking • Links mit Tags von Lesern • Tag = freie Schlagworte
  • 12. Was ist ein Tag?
  • 13. • Screenshots 2 del.icio.us
  • 14. • scutdl
  • 15. Podcasting • „Radio Sendungen“ • Jederzeit abrufbar • Abruf erfolgt analog zu Weblogs (RSS) • Jeder kann Podcasten (mit freier Software)
  • 16. Der Netbib Podcast http://log.netbib.de
  • 17. YouTube • Videos von Benutzern veröffentlicht • Teilweise von Benutzern produziert • Von sehr guten didaktischen Videos bis zu privaten Filmen • Erschließung per Social Tagging • http://www.youtube.com
  • 18. Wiki Wiki Wiki: für haiwaianisch „schnell schnell“ Tools zum kollaborativen Schreiben MediaWiki die bekannteste
  • 19. Wikisource
  • 20. Wikisource • Schwesterprojekt der Wikipedia • Ausgewählte Quellen: • Interessante und besondere Quellen • die bisher nicht im Volltext verfügbar sind
  • 21. Metadata • Kein bibliografischen Standards • Ziel: Kooperation mit Bibliotheken • Idee: Downloadbare Metadata
  • 22. Kontext Bibliothek 2.0 • Weiternutzung von Digitalisaten gestatten • Keine neuen Rechte an Public Domain beanspruchen • Neue Chancen durch ReMix und ReUse • Beispiel Transkription, die man ansonsten nicht hätte realisieren können
  • 23. Bibliothek 2.0 Dahin gehen wo der Nutzer ist
  • 24. • Werbung Birmingham (video)
  • 25. Die Bibliothek in der virtuellen Umgebung
  • 26. Second Life
  • 27. Anwendung in Bibliotheken
  • 28. Dokumentenserver
  • 29. OPAC 2.0
  • 30. Weblogs und Podcasting
  • 31. • weblog SUB Hamburg
  • 32. Podcasts in Bibliotheken • 2 Beispiele • British Library Podcast • Podcast der Bibliothek Technische Universität Hamburg Harburg (TUB)
  • 33. Bibliothekar 2.0 • Bibliothekare sind die Basis • Web 2.0 ist das Werkzeug • Neugier ist gefragt • Einfach mal Ausprobieren
  • 34. Benutzer Generierter Content: Neue Aufgaben? Wer kann ein Filter sein? Bibliothekare können, und die sollten! http://farm1.static.flickr.com/117/260004685_8d78d
  • 35. Wird alles anders? • Aufgaben der Bibliothek bleiben gleich • Wegweiser im Informationsdschungel • Ändern werden sich: • Werkzeuge • Medien • Ansprüche der Benutzer
  • 36. Library 2.0: Revolution or Buzzword? (workshop report) CASLIN, 2007-06-06 Workshop Leader: Patrick Danowski Folien by: Ján Gondoľ
  • 37. Library 2.0: what are its roles? Support user interaction: let them rate the books (librarian is no longer the only point of reference) Creating community around the web site, catalogs (not just physical space) For millenia libraries were the (physical) place where people go – we may need to change this and go where the people are
  • 38. Observations... Librarians like to have things in order, trying to be 100% correct (not „beta“) – should be rather trying to be more „user-friendly“ Library 2.0 = „Interface with the user“ – enabling us to see the user, hear the user,... „Ease of access“ – Convenience is the most critical factor (no time to go to another building, seeking information on-line)
  • 39. Issues discussed... Need for critical mass of users (otherwise book recommendations make no sense) Cooperation across the library walls – „go where the users are“ (mashups: Worldcat + Amazon, Vltava + Czech Libraries)
  • 40. Los geht‘s! • Werden Sie Neugierig • Entdecken Sie das Web 2.0 • Werden Sie ein Bibliothekar 2.0 • Kontakt: Patrick.Danowski@sbb.spk-berlin.de Tel 030 266- 3536 http://bibliothek2.wordpress.com