PR-Doktor. Sprechstunde:Ihre Firmenpräsenz im Social WebDonnerstag, 10. November 2011- Impulsvortrag- Offene Fragerunde
80% der deutschen Unternehmen sind im Social Web          (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Ver...
Super!    (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den...
Aber wie sehen die Profile im Einzelnen aus?          (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffe...
Negativbeispiele: So besser nicht!• Newsseiten, deren aktuellste Beiträge drei Jahre alt sind.• Blogs und Magazine, die au...
Worauf es ankommt:• Einbindung in das Kommunikationskonzept• Aktualität• Inhaltliche Stringenz• Kontakt zu den Zielgruppen...
Drei Schritte sollst du tun …1.   Ressourcen und Budgets klären beziehungsweise festlegen.2.   Zeitplan aufstellen.3.   Fa...
Das steht auf jeden Fall jetzt schon an:1.   Monitoring etablieren2.   Unternehmens-/Markennamen sichern3.   Sichtbare Pro...
Mehr zum Thema:Gutes Firmenprofil – schlechtes Firmenprofil?Der Check für Ihre Präsenz im Social WebPDF-Download: http://b...
Follow me:                                             www.pr-doktor.de                                             www.ke...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

PR-Doktor. Sprechstunde. 10.11.2011

3,122 views
3,095 views

Published on

Präsentation zur kostenlosen Sprechstunde. Darin enthalten: ein Ratgeber-Download als PDF. (Sorry, in die vorige Version hatte sich ein Fehler eingeschlichen: eine unvollständige Seite. Das ist jetzt behoben und neu hochgeladen.)

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
3,122
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,870
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

PR-Doktor. Sprechstunde. 10.11.2011

  1. 1. PR-Doktor. Sprechstunde:Ihre Firmenpräsenz im Social WebDonnerstag, 10. November 2011- Impulsvortrag- Offene Fragerunde
  2. 2. 80% der deutschen Unternehmen sind im Social Web (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  3. 3. Super! (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  4. 4. Aber wie sehen die Profile im Einzelnen aus? (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  5. 5. Negativbeispiele: So besser nicht!• Newsseiten, deren aktuellste Beiträge drei Jahre alt sind.• Blogs und Magazine, die aussehen, als hätte sie bestenfalls der Praktikant gebaut.• Social-Media-Icons, die irgendwie auf die Website gehauen sind und zu kryptischen, inhaltsleeren Profilen führen.• Twitter-Accounts, die einmal täglich einfach nur die URL der eigenen Website heraushauen, und sonst nichts.• Facebook-Fanpages, auf denen Kommentare nicht zugelassen sind.• Profile in Social-Networks, die noch das Platzhalterbild des Anbieters enthalten.• Automatisch generierte Unternehmensseiten auf XING, von denen in der Firma selbst niemand etwas weiß.• ... (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  6. 6. Worauf es ankommt:• Einbindung in das Kommunikationskonzept• Aktualität• Inhaltliche Stringenz• Kontakt zu den Zielgruppen• Fundiertes Wissen über die Funktionalitäten (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  7. 7. Drei Schritte sollst du tun …1. Ressourcen und Budgets klären beziehungsweise festlegen.2. Zeitplan aufstellen.3. Fachwissen selbst draufschaffen oder externe Unterstützung holen. Besser noch: beides. (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  8. 8. Das steht auf jeden Fall jetzt schon an:1. Monitoring etablieren2. Unternehmens-/Markennamen sichern3. Sichtbare Profile zumindest mit den Grund-Informationen bestücken (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  9. 9. Mehr zum Thema:Gutes Firmenprofil – schlechtes Firmenprofil?Der Check für Ihre Präsenz im Social WebPDF-Download: http://bit.ly/s1oDqx (c) Kerstin Hoffmann, November 2011. Keine Vervielfältigung, Veröffentlichung und Weitergabe. Bildrechte bei den Urhebern.
  10. 10. Follow me: www.pr-doktor.de www.kerstin-hoffmann.de © Konzeption/Inhalte: Kerstin Hoffmann © für alle externen Inhalte und Bilder: bei den jeweiligen Urhebern. Kein Verkauf, keine Weitergabe zu kommerziellen Zwecken. Hochladen und zum Download Anbieten auf anderen Websites nicht gestattet.

×