Chronische ohrentzündungen

694 views
659 views

Published on

Published in: Health & Medicine
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
694
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
97
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Chronische ohrentzündungen

  1. 1. Chronische Otitis
  2. 2. DefinitionEntzündung des äußeren Ohres (Otitis Externa) ist eine Entzündung der Haut, diedas Außenohr und den Gehörgang betreffen kann. Meistens wird es durch Bakterienoder Pilze hervorgerufen, gefördert durch die Bildung einer „feuchten Kammer“aufgrund des Ohrpassstückes eines Hörgerätes oder durch die Verwendung vonWattestäbchen. Eine weitere Ursache können Allergien oder chronischeMittelohrentzündungen sein.Chronische Mittelohrentzündung (Otitis Media Chronica) ist eine chronischeOhrinfektion hinter dem Trommelfell, die permanent bzw. widerkehrend ist und eineLangzeit- oder bleibende Schwerhörigkeit zur Folge hat.
  3. 3. Diagnostik• Typische Symptome: Ohrenschmerzen (Otalgia) und Ohrenfluss (Otorrhea)• Wenn die entzündungsbedingte Schwellung zu einem Verschluss des äußeren Gehörganges führt, kann es zu Beschwerden über Druckgefühl im Mittelohr und über Hörverlust kommen.• Patienten, die von chronischen Ohrentzündungen betroffen sind, können nicht mit Hörgeräten versorgt werden, da das Ohrpasstück zu Komplikationen im Gehörgang und demnach förderlich für eine erneute Entzündung ist. Um eine ausreichende Verstärkung für das Ohr zur Verfügung zu stellen, sollte das Mittelohr direkt stimuliert und das Außenohr umgangen werden.
  4. 4. TherapieoptionBehandlung der Entzündung:• Säuberung des Ohres durch Absaugung und Verabreichung von säurehaltigen Ohrtropfen• Antibiotika werden selten benötigt, es sei denn, es liegt eine permanente Entzündung des äußeren Ohres in Kombination mit einer Mittelohrentzündung vor oder wenn eine lokale sowie systemische Ausbreitung stattgefunden hatBehandlung des Hörverlustes: Da konventionelle Hörgeräte den Gehörgang verschließen oder nicht ausreichend belüften und so das Tragen dieser problematisch ist, sind Carina oder MET Mittelohrimplantate die erste Behandlungsoption bei Hörverlust.
  5. 5. Carina/MET als erste Behandlungsoption• Bei einer Entzündung des äußeren Ohres bleibt mit Carina / MET derGehörgang frei, so dass die Bildung von Bakterien oder Pilzen reduziert und so dieEntstehung einer Entzündung minimiert wird.• Bei einer Mittelohrentzündung können konventionelle Hörgeräte nur bedingt odergar nicht verwendet werden.• Die Verstärkung wird zur Verfügung gestellt und der äußere Gehörgangumgangen.• Sicher und effektiv. Carina MET
  6. 6. Carina/MET - Kosteneffizienz bei der Behandlung von chronischer Otitis• Risikominimierung einer Entzündung des äußeren Ohres• Bereitstellung der notwendigen Verstärkung beiHörverlust, wenn konventionelle Hörgeräte kontraindiziertsind
  7. 7. Meinung aus der Praxis“Das Carina Hörsystem ist vollimplantierbar undhat einige der gleichen Merkmale wie einkonventionelles Hörgerät. Der Hauptunterschiedist folgender. Zum einen ist es nicht sichtbar undzum anderen bleibt der Gehörgang frei, so dassOhrinfektionen oder Irritationen des Gehörgangsvermieden werden. Und nicht zuletzt tretengemäß unserer Erfahrungen wenigerRückkopplungen auf. Das Hörsystem ist fürPatienten mit mittlerem bis hochgradigem Prof. Markus PfisterHörverlust geeignet. ... Das Carina Hörsystemwird direkt an die Gehörknöchelchenkette Universitätsklinikum Tübingenangekoppelt und bewirkt so eine Bewegung der 2010Kette wodurch wiederrum die Haarsinneszellenim Innenohr stimuliert werden.“

×