Gute Gründe für WordPress als Content Management System

619
-1

Published on

Es gibt viele gute Gründe für WordPress als Content Management System (CMS) für Ihre Website. Hier finden Sie eine Übersicht.

Erstellen Sie zudem ein Website-Konzept, das Besucher anzieht, bindet und zu Kunden werden läßt.
http://businessmodelwebsites.com/

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
619
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Gute Gründe für WordPress als Content Management System

  1. 1. 1  Olaf Glaubitz MARKETINGADVISORS        Gute Gründe für…          Weltweite Entwickler‐Community  Ihre Vorteile:   Es wurden bereits für alle erdenklichen Aufgabenstellungen Lösungen geschaffen, die  kostenlos oder für Kleinstbeträge genutzt werden können  o Es existieren über 20.000 Plug‐ins   Die weltweite Entwickler‐Community arbeitet ständig an neuen Funktionen weiter   WordPress wird ständig verbessert und an neue Bedürfnisse angepasst   Künftige Anforderungen können viel schneller realisiert werden     Hierdurch reduziert sich der Programmieraufwand um den Faktor 10                  
  2. 2. 2  Olaf Glaubitz MARKETINGADVISORS      Benutzerfreundlichkeit     Ihre Vorteile:     Intuitive Benutzerführung des Redaktionssystems  o Unabhängigkeit von der Internetagentur  o Mehr Spaß bei der Website‐Pflege = Mehr Content = Bessere Google‐Platzierungen =  Mehr Umsatz   Übersichtliches Backend erleichtert den Schulungsaufwand  o Geringe Kosten für Schulungen (89 Euro pro User beim Elbnetz)            Kostenfaktoren  Ihre Vorteile:   Geringe Systemanforderungen und damit verbundene Kosten für  Webserver und Datenbank    Support made in Hamburg (Elbnetz)    Einfache Installation und Konfiguration von WordPress auch ohne technische Kenntnisse  möglich   WordPress stellt in kurzen Intervallen kostenlose Updates mit Funktionserweiterungen zur  Verfügung    Tausende von fertigen Themes (Design‐Vorlagen) können gegen geringe Lizenzgebühren  genutzt werden (35‐50 USD)   Die Themes sind auf dem neusten Stand der Technik, sie sind “responsive“ und damit auch  auf allen mobilen Endgeräten vollumfänglich verfügbar  o Hierdurch reduziert sich der Programmieraufwand um den Faktor 10    WordPress‐Websites sind automatisch Suchmaschinen optimiert und erleichtern damit die  Auffindbarkeit bei Google (Google loves WordPress)    Tipp: Website‐Konzept erstellen  Erstellen Sie ein Website‐Konzept, das Besucher anzieht, bindet und zu Kunden werden lässt. Nutzen  Sie hierzu ein weltweit etabliertes Planungstool.  http://businessmodelwebsites.com/     

×