• Save

Loading…

Flash Player 9 (or above) is needed to view presentations.
We have detected that you do not have it on your computer. To install it, go here.

Like this presentation? Why not share!

Diplomarbeit Kernergebnisse

on

  • 4,694 views

Darstellung und Zusammenfassung der Kernergebnisse der Diplomarbeit zum Thema "Determinanten der erfolgreichen Weiterempfehlung in Social Media - eine empirische Untersuchung am Beispiel Facebook".

Darstellung und Zusammenfassung der Kernergebnisse der Diplomarbeit zum Thema "Determinanten der erfolgreichen Weiterempfehlung in Social Media - eine empirische Untersuchung am Beispiel Facebook".

Statistics

Views

Total Views
4,694
Views on SlideShare
3,755
Embed Views
939

Actions

Likes
5
Downloads
0
Comments
0

8 Embeds 939

http://www.ethority.de 753
http://ansteckend.com 95
http://twitt-erfolg.blogspot.com 52
http://countup.posterous.com 24
http://ennome.blogspot.com 7
http://twitt-erfolg.blogspot.de 5
http://csblatter.ch 2
http://posterous.com 1
More...

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Diplomarbeit Kernergebnisse Diplomarbeit Kernergebnisse Presentation Transcript

    • Kernergebnisse der Diplomarbeit zum Thema:
      Determinanten der erfolgreichen Weiterempfehlung in Social Media - eine empirische Untersuchung am Beispiel Facebook
    • Keyresults
      Je…
      höher die persönliche Relevanz des Empfehlungsobjektes ist,
      enger der Beziehungsgrad zum Sender ist,
      und je individueller und zielgerichteter die Mitteilungsart ist,
      …desto stärker werden Weiterempfehlungen in Social Media wahrgenommen und desto wahrscheinlicher ist es, dass ihnen auch gefolgt wird.
      Nicht bestätigt werden konnte die Vermutung, dass eine Weiterempfehlung die appellierender formuliert ist, erfolgreicher ist als eine, die weniger appellierend formuliert ist.
    • Ergebnisse zu den Einflussdimensionen im Einzelnen
    • I) Einflussdimension „Appellstärke“ – Fragen:a) Inwieweit empfindest du diesen „Facebook-Post“ persönlich als eine Weiterempfehlung?b) Und wie wahrscheinlich ist es, dass du dir den Online-Shop anschaust?
    • II) Einflussdimension „Persönliche Relevanz“ – Fragen:a) Inwieweit empfindest du diese Äußerung als eine für dich persönlich relevante Weiterempfehlung, wenn es sich dabei jeweils um einen der folgenden Produktbereiche handelt?b) Und wie wahrscheinlich ist es, dass du dir den produktspezifischen Online-Shop anschaust, wenn es sich dabei jeweils um einen der folgenden Produktbereiche handelt?
    • II) Einflussdimension „Persönliche Relevanz“ – Indikatoren
      Wovon hängt der Grad der persönlichen Relevanz der produktspezifischen Weiterempfehlungen für die Testperson ab?
       Durchführung einer stufenweisen Regressionsanalyse
      Es stellten sich drei entscheidende Einflussfaktoren heraus:
      Die „Hohe Kaufbedeutung“: Je größer die Bedeutung des jeweiligen Produktkaufs ausfällt, desto höher ist die persönliche Relevanz von Weiterempfehlungen zu diesem Produktbereich.
      Die „Aktuelle Informationssuche“: Je intensiver das aktuelle Interesse an Informationen zu dem Produktbereich ausfällt, desto höher ist die persönliche Relevanz von Weiterempfehlungen zu diesem Produktbereich.
      Sowie das Geschlecht: Die Ergebniss zeigen, dass Frauen Weiterempfehlungen zu Schuhen und Büchern im Durchschnitt um ca. 50% stärker wahrnehmen als Männer dies tun. Weiterempfehlungen zu Handys werden von Frauen dagegen um ca. 25% weniger intensiv wahrgenommen als von Männern.
       Weiterempfehlungen in SocialMedia zu Büchern weisen vor jenen zu Schuhen und Handys im Durchschnitt die höchste persönliche Relevanz auf.
    • III) Einflussdimension „Beziehungsgrad“ – Fragen:a) Inwieweit liest du dir diese Äußerung durch, wenn sie jeweils von einem der folgenden Absender stammt? b) Und wie wahrscheinlich ist es, dass du dir den Online-Shop anschaust, wenn diese Äußerung jeweils von einem der folgenden Absender stammt?
    • IV) Einflussdimension „Mitteilungsart“ – Fragen:a) Inwieweit liest du dir diese Äußerung durch, wenn es jeweils über eine der folgenden Mitteilungsarten erfolgt?b) Und wie wahrscheinlich ist es, dass du dir den Online-Shop anschaust, wenn die positive Äußerung jeweils über eine der folgenden Mitteilungsarten erfolgt?