Social Media Monitoring - Am Puls der User sein
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Social Media Monitoring - Am Puls der User sein

on

  • 4,122 views

 

Statistics

Views

Total Views
4,122
Views on SlideShare
2,835
Embed Views
1,287

Actions

Likes
8
Downloads
104
Comments
0

8 Embeds 1,287

http://www.opinion-leadership.de 728
http://blog.namics.com 514
http://212.21.165.150 25
http://www.slideshare.net 14
http://kmunited.ch 2
http://opinion-leadership.de 2
http://static.slidesharecdn.com 1
https://blog.namics.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Social Media Monitoring - Am Puls der User sein Social Media Monitoring - Am Puls der User sein Presentation Transcript

  • Internetbriefing. Social Media Marketing Konferenz. Social Media Monitoring – Am Puls der User sein. Namics. Nils Seiter. Consultant. 06. April 2010
  • Agenda.   Gründe für Social Media Monitoring   Monitoring Grundlagen   Roadmap   Auf den Punkt gebracht 4/6/10 2 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Gründe für Social Media Monitoring. 4/6/10 3 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Beiträge zum Suchwort “Migros” pro Monat (08-10) über 800 Beiträge Immer mehr Menschen, teilen sich immer häufiger auf immer mehr Plattformen mit. 300 Beiträge Unter 100 Beiträge 4/6/10 4 http://www.flickr.com/photos/jamescridland/613445810/ Denken. Präsentieren. Umsetzen. Namics.
  • Potential erkennen… 4/6/10 5 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Kritik: Mütterrevolte gegen TV Spot 4/6/10 6 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Meinungsführer: Bloggingtom vs. Cablecom 4/6/10 7 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Idee: iPad Apps Wunschliste 4/6/10 8 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Feedback: Harry Potter Reviews 4/6/10 9 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Informationen rechtzeitig nutzen… 4/6/10 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Cablecom in Google 4/6/10 11 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • iPhone Apps: Bereits 65’000 im iTunes Store 4/6/10 12 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Dell Laptop-Batterien 4/6/10 13 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Wieso Social Media Monitoring?   Wissen, was Konsumenten bewegt: Entwicklung der Postvolumen im Motrin Fall   Themen   Stimmung   Meinungsführer   Frühzeitiges erkennen Point of no return   Agieren anstatt reagieren 4/6/10 14 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Microsoft-Case   Problemstellung   IT Pros sind kritisch für Erfolg von W7 Launch – Erkenntnis nach Vista “Debakel”   Massnahmen:   Identifikation relevanter Meinungsführer   Rekrutierung von Evangelist und direkte Einbindung in Kampagne   Monitoring und Engagement in zentralen Diskussionen   Resultat:   Interaktionen von 60 auf über 1200 gesteigert   Windows 7 Start war ein Erfolg   Input für Produktverbesserungen und Anleitungen 4/6/10 15 Denken. Präsentieren. Umsetzen. Namics.
  • Social Media Monitoring Grundlagen. 4/6/10 16 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Social Media Monitoring Grundlagen. Soziale Medien sind komplex und schwieriger auszuwerten.   Social Media ist ein bewegliches Ziel   Zentrale Quellen und Meinungsführer sind relativ   Dynamische Social Media Plattformen   Viele Störfaktoren   Gesamtheit muss erfasst und ausgewertet werden   Plattformen orientieren sich nicht an Landesgrenzen   Der Schweizer Markt ist klein und fragmentiert 4/6/10 17 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Social Media Monitoring Grundlagen. Wer ist wichtig? Viele Follower? Viele Posts? Themenführer? Extremmeinung? 4/6/10 18 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Social Media Monitoring Hintergründe. Phasen des Monitorings. Facebook Kommentare YouTube Produktreviews RSS Blogs Foren Twitter Communities Flickr Datensammlung Automatisiert vs. Manuell ? Bereinigung Bewertung & Aufbereitung Detailanalyse Massnahmen entwickeln Dialog aktiv gestalten 4/6/10 19 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Social Media Monitoring Basics. Was zu beachten ist...  Manuelles Monitoring   Aufwändig und zeitintensiv  Clipping Tools   Wenig Mehrwert   Bei grossem Volumen arbeitsintensiv  Gratis Tools   Qualität nicht sicher und ohne individuelle Konfiguration  Allgemein   Kaum konfigurierbare und automatisierte Exportfunktionen   Nicht für den deutschsprachigen Markt ausgelegt 4/6/10 21 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Überblick
  • Identifizierung von Ereignissen
  • Analyse auf Postebene
  • Ergebnisse expotieren Dashboard Share of Voice Volumen Meinungsführer Namics.
  • Roadmap. 4/6/10 26 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Setup Interdisziplinäres Projekteam Grundlegender Verwendungszweck http://www.flickr.com/photos/carve/3493935388/sizes/o/ Namics.
  • Toolevaluation Unternehmensspezifische Keywords Erfüllung Verwendungszweck http://www.flickr.com/photos/carve/3493935388/sizes/o/ Namics.
  • Erste Schritte Wenige, eindeutige Keywords Erstes Reporting Namics. http://www.flickr.com/photos/efilpera/3920499357/sizes/l/
  • Regelbetrieb Solide Basis aber kontinuierliches Finetuning Verankerung im Unternehmen Namics. http://www.flickr.com/photos/sparktography/83217827/sizes/o/
  • Handeln! Namics. http://www.flickr.com/photos/artwithrays/2326459966/sizes/o/
  • Auf den Punkt gebracht. 4/6/10 32 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Auf den Punkt gebracht  Social Media ist sehr dynamisch und darum schwierig zu tracken  Monitoring bedeuted immer auch Handarbeit  Interne Strukturen sind unabdingbar  Klein Anfangen und wenige Keywords beobachten  Konfiguration des Monitoringtools ist ein iterativer Prozess  Handlungsmassnahmen ableiten und umsetzen 4/6/10 33 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • “Es geht nicht darum, die Beiträge zu zählen, die wir finden, sondern die Beiträge zu finden, die zählen.” http://www.reputation-management-blog.de/2010/03/25/die-19-einflussfaktoren-auf-die-online-reputation-einer-marke/ 4/6/10 34 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • Merci! Twitter: Nils_ nils.seiter@namics.com © Namics 4/6/10 35 Internetbriefing. Social Media Monitoring. Namics.
  • 4/6/10 36 Denken. Präsentieren. Umsetzen.