Start09: Kulturmarketing Mit Twitter

  • 1,515 views
Uploaded on

Vortrag bei der http://www.startconference.org/ in Duisburg 2009

Vortrag bei der http://www.startconference.org/ in Duisburg 2009

More in: Business , Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
1,515
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
50
Comments
1
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. KULTURMARKETING MIT TWITTER EINBLICK IN MÖGLICHKEITEN @ NicoleSimon , mit140zeichen.de
  • 2.
    • etwas für die Zweifler
    • etwas über die vernetzte Welt
    • wie Twitter in den Mix paßt
    • Beispiele
    • Fragen und Beispiele von Ihnen
    • Ziel: Ihnen Ideen zu geben wie Sie es vielleicht anwenden können
  • 3. Ich bin Ihre Zielgruppe?
    • Twitter ist … wenn Sie selbst Kulturbanausen wie mir Ihre Themen näher bringen können
    • Eigentlich bin ich nämlich nicht uninteressiert – es wurde nur nie richtig verpackt
  • 4. Ob Sie wollen oder nicht
    • Ja, Twitter ist relevant
    • Nein, es ist kein Hype der vorbei geht. Tip: Second Life ist auch nicht tot.
    • Twitter sollte Part Ihrer Social-Media-Strategie sein, und die ist Teil Ihrer Online-Strategie sein.
    • Auch wenn Sie es nutzloses Zeug finden – die Kunden sind schon da. Und warten auf Sie.
  • 5. Wenn es nicht anders geht …
    • Reichweite!
    • Google Ranking!
  • 6. Was ist Twitter
    • Nachrichten in maximal 140 Zeichen
    • nutzbar von überall
    • kleinteilige Information, Unterhaltung, Austausch
  • 7. Beispiel @startconference
  • 8. Inzwischen ein komplettes Eco-System Quelle: http://www.flickr.com/photos/briansolis/3570379944/
  • 9. The Conversation Prism
  • 10. Alles ist vernetzt
    • alle Bereiche sind kreuz und quer vernetzt , daher auch nicht so sichtbar worauf es ankommt
    • Neue Multiplikatoren und neue Reichweiten
    • Keine Begrenzung mehr durch den Platz in der Zeitung oder durch Budgetkosten für den Druck
    • Grenzen spielen kaum eine Rolle, sondern die Sprache ist der Trenner
  • 11. Auch der normale Bürger …
    • Deutsche sind online und nutzen alle Angebote
    • Aufpassen: Sie wissen es oft nicht
    • Speziell in Kultur und Tourismus wird online intensiv recherchiert vor Entscheidungen
    • “ One Size fits it all” war gestern – die Möglichkeiten verschiedene Geschmäcker zu bedienen sind vorhanden.
  • 12. Twitter ist geignet für
    • schnelle kurze Informationen /Happen
    • Als Verweis auf andere Seiten / Bilder / Videos
    • zur schnellen Kommunikation und Vernetzung
    • zum Weitergeben (Retweeten) an viele
    • aber: Informationen auf Twitter sind flüchtig
  • 13.
    • Wir sind alle noch am ausprobieren.
    • Die Anforderungen ändern sich jeden Tag.
    • Eigentlich geht alles (oder auch nichts).
    • Wir alle lernen ständig dazu.
    • Es gibt kein Patentrezept.
  • 14. Wofür kann man Twitter nutzen?
  • 15. passiv
    • Recherchieren und sich schnell über die Aktivitäten von anderen informieren
    • von anderen inspirieren lassen bzw sich austauschen
    • Hinter den Kulissen Menschen kennenlernen - was interessiert und bewegt sie?
  • 16. Informationen verteilen
    • Informationen verteilen an verschiedene Gruppen über verschiedene Twitter-Accounts, bsp nur Termine, nur Presse-Informationen
    • neue Zielgruppen erreichen
    • nur die reine Information
  • 17.  
  • 18.  
  • 19.  
  • 20.  
  • 21. @philharmoniker
  • 22.  
  • 23.  
  • 24.  
  • 25.  
  • 26.
    • Quelle: http://www.museummarketing.co.uk/?p=132 plus Liste von 420 Museen auf Twitter (englisch)
  • 27. Blick hinter die Kulissen
    • Menschen teilhaben lassen an der Faszination
    • Bilder / Videos twittern von unterwegs
    • Menschlich werden und Aufwand zeigen
    • vor allem geeignet um mobil zu twittern
  • 28.  
  • 29.  
  • 30. Ergänzen / Kreativ werden
    • Weiterführende Informationen liefern
    • Eigene Kunstwerke via Twitter erstellen, schon geschehen zum Beispiel Theaterstücke, Opern
  • 31.  
  • 32.  
  • 33. Mad Men on Twitter
  • 34. Events vorbereiten / begleiten
    • Beispiel @startconference
    • Teilnehmer / Sponsoren vorstellen
    • vorher Fragen beantworten
    • Hinweise geben, auch während der Veranstaltung
    • Sichtbarkeit nach außen erhöhen
    • (pst: 8 Seiten Checkliste im Buch)
  • 35. Antworten auf Fragen für alle
  • 36. Tips und Tricks
  • 37. Wie starten?
    • Twitter-Profil anlegen
    • search.twitter.com nach start09 durchsuchen
    • allen interessanten Twitterern folgen
    • lesen und inspirieren lassen
    • dann selber etwas machen :)
  • 38. Tips zum Twittern
    • Dialogbereit sein – wenn ich auf Ihrer Twitterseite bin, kann ich Sie erreichen?
    • 120 ist das neue 140 (mehr Retweets)
    • Bit.ly und co bieten Statistiken
    • Tools verwenden, um vor allen mit mehreren und zeitversetzt zu arbeiten
    • Hintergrundbild nutzen – viele besuchen die Profile
  • 39.
    • Über Twitter hinaus denken:
      • Kommunikation kann muß aber nicht via Twitter stattfinden
      • Von Webseite zu Blog zu Podcast zu Twitter und wieder komplett zurück
    • richtig aufgesetzt, ist Twitter nicht viel Mehraufwand
    • aber: Sie brauchen jemanden dem es Spaß macht!
  • 40. Fazit
    • Twitter ist einfach und begreifbar – für fast alle!
    • Menschen lösen die Technik ab.
    • Menschliches wird wichtiger.
    • Meinungen einzelner zählen.
    • Wir sind noch am Experimentieren, aber wir akzeptieren auch, daß andere ausprobieren.
  • 41. FRAGEN? Nicole Simon Beratung & Seminare mit Fokus auf Social Media, Twitter, Facebook. mit140zeichen.de / nicole-simon.eu @m140z / @nicolesimon