Your SlideShare is downloading. ×
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

NAXOS-Neuheiten im Januar 2014

219

Published on

Neuheiten des Labels NAXOS im Januar 2014. Mehr Informationen auf www.naxos.de und www.naxosdirekt.de! …

Neuheiten des Labels NAXOS im Januar 2014. Mehr Informationen auf www.naxos.de und www.naxosdirekt.de!

Published in: Entertainment & Humor
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
219
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. NAXOS NEUHEITEN 06.01.2014 Änderungen und Irrtümer vorbehalten. U n s e r e C D d e s Mo n a ts : © 2014 Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs­GmbH · Gruber Str. 70 · D­85586 Poing Tel: 08121­25007­40 · Fax: ­41 · info@naxos.de · Händlerservice: Tel: 08121­25007­20 · Fax: ­21 · service@naxos.de www.naxos.de · www.facebook.com/NaxosDE · blog.naxos.de
  • 2. NAXOS NEUHEITEN CD Neue Serie! Seltene & verschollen geglaubte Werke Mit dieser CD beginnt NAXOS eine neue dreiteilige Serie mit seltenen oder lange verschollenen und erst kürzlich wiederent­ deckten Werken des bekanntesten brasiliani­ schen Komponisten Heitor Villa­Lobos. Villa­ Lobos hinterließ ein Oeuvre von ca. 1000 Kompositionen aller Genres, in denen auch immer wieder die wichtigsten äußeren Einflüsse in seinem Schaffen deutlich werden: die traditio­ nelle brasilianische Volksmusik, seine Begeg­ nung mit den Ballets Russes und seine Liebe zur Musik von J.S. Bach. In seinen weniger bekannten Werken sind auch Einflüsse wahrnehmbar, die stärker in der europäischen Tradition stehen und in denen musikalische Vorbilder aus Romantik, Neoklassizismus und Impressionismus anklingen. Der Recherche des mehrfach preisgekrönten italienischen Gitarristen Andrea Bissoli ist es zu verdanken, dass Manuskripte in bislang unbekannten Quellen wiederentdeckt werden konnten. Die vorliegenden Aufnahmen von Werken wie „Valsa“ oder die „Motivos Gregos“, die für immer verloren geglaubt waren, sind nun endlich wieder zu hören und vervollständigen das Bild des Schaffens von Heitor Villa­Lobos. Art. Nr.: Preiscode: 8.573115 AD 1­CD 57 Min. Setinhalt: Laufzeit: 8.573151 06.01.2014 8.573043 2
  • 3. NAXOS NEUHEITEN CD 20. Jubiläums­Operngala für die Deutsche Aids­Stiftung Tracklisting: 1. R.Wagner: Lohengrin, Ouvertüre, Orchester der Deutschen Oper Berlin 2. W.A.Mozart: Hochzeit des Figaro: "hai già vinta la causa", Adam Plachetka 3. G.Puccini: Gianni Schicchi: "O mio babbino caro", Elena Tsallagova 4. G.Verdi: Ernani: "Infelice", Alexander Tsymbalyuk 5. G.Verdi: Nabucco: Gefangenenchor "Va, pensiero..", Chor der Deutschen Oper Berlin 6. G.Donizetti: Linda di Chamounix: Rezitativ und Arie der Linda, Olga Peretyatko 7. G.Puccini: Turandot: "Nessun dorma", Massimiliano Pisapia 8. G.Verdi: I Masnadieri: "Tu del mio Carlo", Simone Kermes 9. W.A.Mozart: Ascania in Alba: Arie des Ascanio, Bejun Mehta 10. J.Massenet: Manon: Arie und Gavotte der Manon, Sonya Yoncheva 11. G.Puccini: La Boheme:Arie des Rodolfo,AtallaAyan 12. V.Bellini: I Capuleti e i Montecchi: Arie und Cabaletta des Romeo, Joyce di Donato 13. G.Verdi: La Traviata: Trinklied, Solisten und Chor der Deutschen Oper Berlin 14. J.Offenbach: Can Can, Solisten und Chor der Deutschen Oper Berlin  Die Jubiläums­Gala zugunsten der Deutschen AIDS­Stiftung  Mit Stars wie Joyce DiDonato, Simone Kermes, Bejun Mehta, Olga Peretyatko, Adam Plachetka u.a.  Präsentiert und moderiert von Max Raabe  Sie unterstützen mit dem Kauf dieser CD aktiv die Deutsche AIDS­Stiftung Art. Nr.: Preiscode: 8.551310 CF 1­CD 75 Min. Setinhalt: Laufzeit: 8.551289­90 06.01.2014 8.551295­96 3
  • 4. NAXOS NEUHEITEN CD Die fantastischen Ballett­Suiten des Kara Karayev Im aserbaidschanischen Musikleben nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Kara Karayev eine führende Rolle. Der 1918 in Baku geborene Komponist war einer der begabtesten Schüler von Dmitri Schostakowitsch. Die Fähigkeit, scheinbar unvereinbare Musikstile wie die Chromatik eines Prokofieff mit der Volksmusik seiner Heimat in buchstäblichen Einklang zu bringen, sein Talent für das Fantastische, Lyrische und Psychologische, kommen wohl am besten in seinen Musikdramen und Balletten zum Ausdruck. Die Ballette „Seven Beauties“ und “The Path of Thunder“ hat Karayev in zwei Suiten zusammengefasst, die auf der vorliegenden CD zu hören sind. „Energische und verspielte Musik, die Yablonsky zupackend dirigiert.“ (Pizzicato über 8.570720) Art. Nr.: Preiscode: 8.573122 AD 1­CD 69 Min. Setinhalt: Laufzeit: 8.570720 06.01.2014 8.572666 4
  • 5. NAXOS NEUHEITEN CD Neue Serie! Die Klaviermusik des Albert Roussel Dem NAXOS­Freund ist der französische Komponist Albert Roussel bereits durch die fünfteilige Serie mit den Orchesterwerken bekannt, die unter den Musikkritikern für große Begeisterung sorgte: „Endlich erfährt Albert Roussel, der „ewige Außenseiter der französischen Musik“, wenigstens auf CD eine richtige Renaissance.“ (Fono Forum) Nach der Orchestermusik heißt es nun, die Klaviermusik dieses großartig originellen und noch immer zu Unrecht ziemlich unbekannten Komponisten zu entdecken. Mit der vorliegenden CD beginnt NAXOS die dreiteilige Serie mit Roussels Klaviermusik, die auch einige Weltersteinspielungen beinhaltet. Der international beschäftigte französische Pianist Jean­Pierre Armengaud, der bereits auf der NAXOS­Einspielung mit Musik zu vier Händen von Claude Debussy (8.572979) zu hören ist, zeigt auch bei Roussels Musik seine ausgeprägte Affinität zur Musik der Komponisten seiner Heimat. Art. Nr.: Preiscode: 8.573093 AD 1­CD 64 Min. Setinhalt: Laufzeit: 8.570323 06.01.2014 8.572979 5
  • 6. NAXOS NEUHEITEN CD Als Solist & Dirigent famos: Patrick Gallois mit Mercadante Unter den anderen berühmten italienischen Opernkomponisten seiner Zeit bildete Saverio Mercadante durch seinen bedeutenden Beitrag zur Instrumentalmusik eine große Ausnahme. In den Jahren 1814 bis 1820 wurde er am Konservatorium durch seine Kommilitonen und ihre virtuosen Lehrer zu einer Reihe von Instrumentalkonzerten inspiriert, bei denen die sieben Flötenkonzerte (davon sechs für Soloflöte und eines für zwei Flöten) eine zentrale Rolle spielten. Für den jeweiligen Solisten bedeuten Mercadantes Flötenkonzerte in ihrem lebhaften musikalischen Charakter und den genau auf die geringeren technischen Möglichkeiten der damaligen Instrumente zugeschnittene Stimmführungen eine echte Herausforderung. Patrick Gallois, der sowohl als Flötist und als Orchesterleiter für NAXOS bereits zahlreiche hochgelobte CDs eingespielt hat, zeigt auf der vorliegenden CD in beiden Funktionen sein Können. Er leitet die Sinfonia Finlandia Jyväskylä. Art. Nr.: Preiscode: 8.572731 AD 1­CD 57 Min. Setinhalt: Laufzeit: 8.660312­13 06.01.2014 8.572634 6
  • 7. NAXOS NEUHEITEN CD Musik des 20. Jahrhunderts für Klarinette & Klavier Art. Nr.: 8.573022 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 69 Min. Ein faszinierendes, breitgefächertes Programm teilweise von Jazz­ und Folklore beeinflusster Musik des 20. Jahrhunderts für Klarinette und Klavier haben die beiden Künstler Andrew Simon (Klarinette) und Warren Lee (Klavier) für diese CD zusammengestellt . Das enge Verhältnis der Künstler mit dem rumänischen Komponisten Serban Nichifor, der die „Zwei Tänze“ Andrew Simon gewidmet hat und auch mit Joseph Horwitz, der den Künstlern im Vorfeld zur Aufnahme zur Seite stand, spricht für die werkgetreue Interpretation dieser Werke. Die Grand­Dame des Klaviers spielt Schumann Art. Nr.: 8.571301 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 79 Min. “Selbst bei technisch anspruchsvollen Werken wie dem Kopfsatz der g­Moll­Sonate, der Fantasie oder der Toccata sind bei dieser Grand Dame des Klavierspiels keine Ermüdungserscheinungen zu finden.“ (Fono Forum) „Eine sehr persönliche Sichtweise auf Schumann (…) die immer durchdacht und überzeugend klingt.“ (Piano News) Die Pianistin in bester Verfassung: beherrscht, treffsicher, klar und immer wieder poetisch. (…) Echt schumanesk eben.“ (Piano News) 06.01.2014 7
  • 8. NAXOS NEUHEITEN CD Körmendi spielt Satie: Sämtliche Klavierwerke auf 5 CDs Art. Nr.: 8.505237 Preiscode: EC Setinhalt: 5­CD Laufzeit: 308 Min. Der Autodidakt Erik Satie war als brillanter Komponist und Pianist nicht nur ein bedeutendes Mitglied der Pariser Avantgarde um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert – Satie gilt mit seiner von Klarheit und Schlichtheit bestimmten Musik auch als Vorreiter des Minimalismus. Die vorliegende 5­CD­Box enthält sämtliche Klavierwerke, u.a. die durch die Fenster von Notre Dame inspirierten „Ogives“, die wunderschönen „Trois Nocturnes“ und die meditative „Reverie du Pauvre“. Die für ihre unvergleichlich einfühlsamen Interpretationen allseits gelobte ungarische Pianistin Klára Körmendi macht diese Box zu einem wertvollen Sammlerstück für alle Liebhaber der Klaviermusik. Ned Rorem: Kleine Kostbarkeiten für große Freunde Art. Nr.: 8.559761 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 51 Min. Der Komponist und Pulitzerpreisträger Ned Rorem, der kürzlich seinen 90. Geburtstag feierte, ist einer der bedeutendsten Komponisten der Vereinigten Staaten. Rorem beschreibt sein eigenes Werk als „Musik, die ich immer vokal begreife (…) es ist immer der Sänger, der aus mir herausdrängt.“ Die vorliegende CD enthält sein gesamtes „Piano Album I“, eine Folge von wunderbaren Miniaturen, die zwischen 1978 und 2001 entstanden. Diese und die „Six Friends“ schrieb Rorem vor allem für Freunde und Kollegen. Rorems Musik spiegelt in ihrer von inniger Zärtlichkeit und Beschaulichkeit durchdrungenen Atmosphäre das enge Verhältnis zu den Widmungsträgern wider. 06.01.2014 8
  • 9. NAXOS NEUHEITEN CD Glass­Transkription & Weltersteinspielung für Holzbläser Art. Nr.: 8.573205 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 58 Min. 2004, vier Jahre nach ihrer Entstehung transkribierte Mark Lortz die „Concerto Fantasy for Two Timpanists and Orchestra” von Philip Glass für Bläserensemble und trug so zu einer wichtigen Repertoireerweiterung bei. Das klanglich reizvolle Werk ist rhythmisch aufrüttelnd und bietet den beiden Solisten virtuose Kadenzen. Fairouz‘ Vierte Sinfonie „In the Shadows of No Towers“ entstand nach dem provozierenden Comic­Book, das Art Spiegelman kurz nach den Anschlägen am 11. September schuf. Spiegelman selbst fühlte sich angesichts dieser „hoch intellektuelle Cartoon­Musik“ als Antwort auf sein Buch sehr geehrt. Die bemerkenswerte Tasten­Klangwelt von John Cage Art. Nr.: 8.559726 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 54 Min. John Cages bemerkenswertes Hauptwerk “A Book of Music” für zwei präparierte Klaviere wird auf dieser CD den sämtlichen Werken für Spielzeugklavier an die Seite gestellt. Mit verzwickten Strukturen folgt Cage mit seinem „A Book of Music“ seiner Vorstellung von Mozart und entführt den Hörer mit den exotischen Klängen der präparierten Klaviere durch ein Mosaik aus treibenden, ja ungebändigten Rhythmen in eine höchst seltsame Vorstellungswelt. Die „Suite for Toy Piano“ entstand 1948 und ist das erste ernsthafte Werk, das jemals für dieses Instrument entstand. Die „Music for Amplified Toy Pianos“ ist hingegen gespickt mit Zufalls­Elementen, die für viele Überraschungen sorgen. 06.01.2014 9
  • 10. NAXOS NEUHEITEN CD Leonard Slatkin dirigiert die Werke seiner Frau Art. Nr.: 8.559765 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 67 Min. Die Kompositionen der amerikanischen Komponistin Cindy McTee verkörpern die musikalische und kulturelle Energie des modernen Gegenwartsamerika. Die 1953 in Tacoma / Washington geborene McTee studierte u.a. bei Krzysztof Penderecki und wurde für ihre Werke mit zahlreichen renommierten Auszeichnungen geehrt. Auf dieser CD werden ihre Kompositionen wie das übermütig­jazzige „Circuits“ oder die sich scheinbar völlig natürlich entfaltende, farbenprächtige Sinfonie Nr. 1 vom Detroit Symphony Orchestra interpretiert, das von McTees Ehemann Leonard Slatkin geleitet wird. Musikalische Antwort auf den Mord an Luther King Art. Nr.: 8.573047 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 62 Min. Als strenger Gegner von Unterdrückung in jeglicher Form begegnete Leonardo Balada, amerikanischer Komponist spanischer Herkunft, 1967 dem schwarzen Bürgerrechtler Martin Luther King. Baladas „Sinfonía en Negro“ ist eine kraftvolle Antwort auf den Mord an King wie auch eine Beschreibung der Entwicklung der Schwarzen in beiden Teilen Amerikas – von der Sklaverei bis zu einem gleichberechtigten und selbstbestimmten Leben in Freiheit. Sowohl in der „Sinfonía“ wie auch im „Doppelkonzert“ zeigen Baladas bahnbrechende Mischung aus ethnischen Klängen und Avantgarde. Mit dem Preisgeld, das Balada 2007 von der Academy of Arts and Letters für den Preis in Musik erhielt, wurde die vorliegende Aufnahme ermöglicht. 06.01.2014 10
  • 11. NAXOS NEUHEITEN CD Die letzte Sinfonie des russischen Romantikers Art. Nr.: 8.555394 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 63 Min. Anton Rubinstein war einer der überragenden musikalischen Personen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts; ein international bewunderter Klaviervirtuose, Dirigent und einflussreicher Lehrer. Auch als Komponist genoss er hohes Ansehen und großen Erfolg. Seine letzte Sinfonie, die Nr. 6, entstand 1866 und eröffnet dem Hörer das ganze Spektrum der musikalischen Qualitäten ihres Schöpfers: Anmut und Energie, intelligenter Aufbau und geschickte Orchestration. „… eine willkommene Wiederveröffentlichung einer Marco­Polo­CD. (…) Neben der deutlich in der traditionellen Musik verankerten 5. Symphonie hinterlässt vor allem die Tondichtung „Faust“ einen starken Eindruck.“ (Pizzicato über 8.557005) Die letzte Folge der Johann­Strauß­Edition Art. Nr.: 8.225345 Preiscode: CL Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 50 Min. Auch wenn es nach der Revolution von 1848 um die Moral der Wiener recht schlecht bestellt war, versorgte Johann Strauß der Ältere die Gesellschaft bei einem festlichen Ball im Januar 1849 mit neuen Walzern, die mit einhelligem Applaus und großer Freude aufgenommen wurden. Die letzte Folge der Johann­Strauß­Edition enthält die rätselhafte „Quadrille ohne Titel“ und die Ehrung eines Helden im „Jellacic­Marsch“. Die „Exeter­Polka“ und die „Almacks­Quadrille“ entstanden aus Anlass einer Reise, die Johann Strauß persönlich vom April bis Juli 1849 nach London unternahm, der „Radetsky­Bankett­Marsch“ war beim Tode des Komponisten in Arbeit und blieb daher unvollendet. 06.01.2014 11
  • 12. NAXOS NEUHEITEN CD Klar, schön, unprätentiös: Xavier Montsalvatge Art. Nr.: 8.573101 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 62 Min. Xavier Montsalvatge war einer der bedeutendsten spanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts und leistete einen bedeutenden Beitrag zur spanischen und besonders zur katalanischen Musik. Er gehörte zur sogenannten „verlorenen Generation“ Spaniens, die während des Franco Regime erwachsen wurde. Dennoch erlangten seine Kompositionen internationale Bekanntheit, da seine Freunde Victoria de los Angeles, Montserrat Caballé, Alicia de Larrocha und Pablo Casals seine Werke zur Aufführung brachten. Xavier Montsalvatge hat stets unprätentiöse Musik von lyrischer Schönheit und klassischer Klarheit komponiert. Erstaufnahmen: Sierra haucht alten Formen neues Leben ein Art. Nr.: 8.559738 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 55 Min. Innerhalb des letzten Jahrzehnts hat die Musik des puertorikanischen Komponisten Roberto Sierra international für immer mehr Aufmerksamkeit gesorgt, was zu zahlreichen Aufträgen großer Orchester und Aufführungen rund um den Globus führte. Seine „Fandangos“, die auf der vorliegenden CD in Erstaufnahme vorliegen, waren auch bei den BBC Proms in London zu hören. Die dramatische Sinfonie Nr. 4, ebenfalls hier in Ersteinspielung, wurde von „ArtNowNashville“ als ein Musterbeispiel dafür beschrieben, „wie der Komponist alten Formen neues Leben einhaucht“. In „Carneval“, fünf Charakterstücken über fröhliche und bedrohliche mystische Kreaturen, besinnt sich Sierra auf Robert Schumann. 06.01.2014 12
  • 13. Blu­ray Audio / CD NAXOS NEUHEITEN Famose Klang­"Bilder einer Ausstellung" von Breiner Art. Nr.: NBD0036 Preiscode: CO Setinhalt: 1­Blu­ray Audio Laufzeit: 78 Min. "Peter Breiner, dessen Orchestrierungstalent wir schon in anderen Fällen gelobt haben, geht klanglich neue Wege und erreicht mit einer anderen Instrumentenverteilung und vor allem im Schlagzeug neue Klangfarben und setzt neue Akzente. Insgesamt klingt die Musik exotischer, vielleicht auch visueller als die von Ravel." (Pizzicato) "...dank seines nicht enden wollenden Farbenreichtums einfach auch ausgesprochen unterhaltsam. Breiner dirigiert das sehr gut aufgelegte New Zealand Symphony Orchestra zackig und vital, und das in einem sehr schön aufgelösten Klangbild." (The Listener) Preisgekrönter Cellist spielt Hindemiths Cello­Musik Art. Nr.: 8.573172 Preiscode: AD Setinhalt: 1­CD Laufzeit: 61 Min. Hindemiths Cello­Musik ist eng mit seiner Entwicklung als Komponist verknüpft. Bei seinen „Drei Stücken für Cello und Klavier, Op. 8), einem seiner ersten veröffentlichten Werke überhaupt, sind deutlich Elemente zu erkennen, mit denen er einen Blick in Richtung Schumann tut. Die „Sonate für Cello, Op. 25, die Bachs Cello­Suiten verpflichtet ist, gehört zu den intensivsten und anspruchvollsten Kammermusikwerken Hindemiths. Dem Thema angemessen haben seine Variationen über das altenglische Kinderlied „A Frog he went a­courting“ einen wesentlich leichteren Charakter als beispielsweise die „Sonate für Cello und Klavier“. Sébastien Hurtaud hat beim internationalen „Adam Cello Wettbewerb“ 2009 den ersten Preis gewonnen. 06.01.2014 13

×