• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
 

CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)

on

  • 712 views

 

Statistics

Views

Total Views
712
Views on SlideShare
712
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH) CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH) Document Transcript

    • Neuheiten zum 23. Mai 2011 CD / Hybrid-SACD NAXOS DEUTSCHLAND Musik und Video Vertriebs GmbH Hürderstr. 4 ▪ 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.deDistribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21 service@naxos.de
    • Neuheiten zum 23.05.2011 GUSTAV MAHLER (1860-1911) Das Lied von der Erde Sinfonie für eine Tenor- und eine Altstimme und Orchester nach Hans Bethge „Die chinesische Flöte“ Das Trinklied vom Jammer der Erde Der Einsame im Herbst Von der Jugend Von der Schönheit Der Trunkene im Frühling Der Abschied Cornelia Kallisch, Mezzosopran Siegfried Jerusalem, Tenor SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Michael Gielen, Leitung 4 *papwjh#-xc.yc* hänssler CLASSIC ▪ 93.269 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDZwei bedeutende Mahler-Sänger unserer Tage in einem der großen Werke der Literatur.Eines der großen und populären Werke des 20. Jahrhunderts in der Interpretation MichaelGielens. Mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg hat Gielen bereits einenüberall gelobten Mahler-Sinfonien-Zyklus realisiert. Nun also wendet er sich Mahlers Lied vonder Erde zu, das als Orchesterlieder-Zyklus entstand aus der Angst heraus, eine neunteSinfonie zu schreiben. Wie bereits in der Einspielung sämtlicher Sinfonien, ist auch hier wiederGielens klare, energische Handschrift zu hören.Cornelia Kallisch und Siegfried Jerusalem sind die Gesangssolisten, beides Sänger, denenMahler aus zahlreichen Aufführungen und auch Aufnahmen vertraut ist. Cornelia Kallisch istunter Michael Gielen in Mahlers Zweiter und Dritter Sinfonie sowie in den Kindertotenliedern zuhören 93.062 93.124 MAHLER, GUSTAV / MAHLER, GUSTAV WEBERN, ANTON Symphony No. 10 Kindertotenlieder / Adagio / + Gielen, Michael / SWR SO Gielen / Kallisch / SWR SO HAP: DD HAP: DD 4 *papwjh#-ycyx.* 4 *papwjh#-ymbvm*
    • Neuheiten zum 23.05.2011 ROBERT SCHUMANN (1810 – 1856) Requiem · Der Königssohn · Nachtlied Requiem Des-Dur op. 148 | in D flat Major Op.148 Der Königssohn Ballade für Solisten, Chor und Orchester op. 116 Nachtlied für Chor und Orchester op. 108 Sibylla Rubens, Sopran Ingeborg Danz, Alt Christoph Prégardien, Tenor Adolph Seidel, Bariton Yorck Felix Speer, Bass KammerChor Saarbrücken Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Georg Grün, Leitung 4 *papwjh#-xv- x* hänssler CLASSIC ▪ 93.270 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD„Schumanns Melodien wie Harmonien [...] drücken kein Flehen, noch weniger Demuth aus,sondern vielmehr eine beseeligende, träumerische Ruhe, durch welche hindurch höchstens nurnoch eine gewisse innerlichste Wehmuth sich herausfühlen läßt. Vom philosophischdichterischen Standpuncte aus ist eine solche Auffassung allerdings wahr, aber dem orthodoxkatholischen Begriffe – um so mehr, als der lateinische Ritualtext beibehalten – widerspricht siedoch geradezu.“ (Neue Zeitschrift für Musik 60 (1864))Vielleicht war es der Wechsel ins katholische Rheinland, wo Schumanns Tätigkeit alsStädtischer Musikdirektor in Düsseldorf die Verpflichtung zu kirchenmusikalischen Aufführungeneinschloss, der die sakrale Musik wieder stärker in seinen Fokus rückte. Vielleicht war es auchder Verlauf seiner Krankheit, der erste Todesahnungen in ihm geweckt hat und ihn bewog, dasRequiem in kürzester Zeit zu schreiben. Die Chorballade Der Königssohn ist die erste von dreiBalladen nach Texten von Ludwig Uhland und entstand 1851. Das Nachtlied, ein wesentlichkürzeres Chorwerk, entstand in nur wenigen Tagen des Jahres 1849 nach einem Gedicht desvon Schumann sehr verehrten Friedrich Hebbel. 98.452 93.002 SCHUMANN, ROBERT SCHUMANN, ROBERT Dichterliebe & Kerner-L Romances and Ballads Bästlein, Ulf / Laux, Stefan SWR Vokalensemble / Huber, R. HAP: DD HAP: DD 4 *papwjh#-yvy .* 4 *papwjh#-y-.cm*
    • Neuheiten zum 23.05.2011 BOHUSLAV MARTINŮ (1890-1959) Concerto for Cello and Orchestra No.1 H. 196 I. Allegro moderato II. Andante poco moderato III. Allegro con brio PAUL HINDEMITH (1895-1963) Concerto for Violoncello and Orchestra (1940) I. Mäßig schnell II. ruhig bewegt – sehr lebhaft III. Marsch, lebhaft ARTHUR HONEGGER (1892-1955) Concerto pour Violoncelle et Orchestre I. Andante II. Lento III. Allegro marcato Johannes Moser, Violoncello Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Christoph Poppen, Dirigent 4 *papwjh#-xv c.* hänssler CLASSIC ▪ 93.276 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDErneut hat der charismatische Cellist Johannes Moser ein faszinierendes Repertoirezusammengestellt.Für seine neue CD mit Cellokonzerten hat sich Johannes Moser drei selten gespielte Konzertedes frühen 20. Jahrhunderts ausgesucht. Ihn faszinieren diese Meisterwerke der neuerenCelloliteratur, deren Komponisten am musikalischen Scheideweg des 20. Jahrhundertsbewusst den Pfad des Serialismus vermieden und bei konsequenter Verfolgung ihrer ganzindividuellen Sprachen jeweils hochdramatisches Cello-Musiktheater geschaffen haben.Die drei Komponisten gehörten einer Generation an, sie kannten und schätzten einander undsie alle sind musikalisch als Kinder ihrer Heimatländer erkennbar. Der Tscheche BohuslavMartinů kultivierte zwar Neo-Barock und Jazziges, dahinter aber ist immer der böhmischeZungenschlag erkennbar; Hindemiths Cellokonzert ist dagegen von staunenswerter Kraft beigleichzeitig raffiniert kalkuliertem Ausdruck; der französische Akzent des in Le Havre gebürtigenSchweizers Honegger trägt den Hörer auf köstlichen Melodien über eine kunstvollgebaute Gliederung. 93.257 93.222 BRIDGE / BRITTEN / BAX SAINT-SAENS, CAMILLE Cellosonaten Cello Works Moser, Johannes / Moser / Bolon / RSO Stuttgart Rivinius, Paul HAP: DD HAP: DD 4 *papwjh#-xc-.,* 4 *papwjh#-x-bvm*
    • Neuheiten zum 23.05.2011 LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827) Sämtliche Werke für Violoncello und Klavier Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur op. 5 Nr. 1 Sonate für Klavier und Violoncello g-Moll op. 5 Nr. 2 Sonate für Klavier und Horn F-Dur op. 17 (Fassung für Klavier und Violoncello von Beethoven) Sonate für Klavier und Violoncello a-Dur op. 69 Sonate für Klavier und Violoncello C-Dur op. 102 Nr. 1 Sonate für Klavier und Violoncello D-Dur op. 102 Nr. 2 Duosonate für Klavier und Violoncello Es-Dur op. 64 Zwölf Variationen über ein Thema aus Händels Judas Maccabaeus für Klavier und Violoncello G-Dur WoO 45 Sieben Variationen über „Bei Männer, welche liebe fühlen” für Klavier und Violoncello Es-Dur WoO 46 Zwölf Variationen über „Ein Mädchen oder Weibchen” für Klavier und Violoncello F-Dur op. 66 David Geringas, Violoncello Ian Fountain, Klavier 4 *papwjh#-xv-, * hänssler CLASSIC ▪ 93.272 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: EEBeethoven liebte den Klang des Violoncellos wegen seines edlen tenoralen Tones, der zugleichmännlich ernst und geschmeidig heiter sein konnte. Nur das Klavier war ihm wichtiger, nur fürdas Klavier komponierte er mehr Werke und dies regelmäßiger. Obwohl Beethoven nieCellospielen gelernt hat, war er der erste, der für dieses Instrument Sonaten geschrieben hat.Cellosonaten finden sich in wichtigen Umbruchsituationen in Beethovens Leben.David Geringas und Ian Fountain, vom G. Henle Verlag mit der verantwortungsvollen Aufgabebetraut, die beiden Solostimmen für die neue Urtextausgabe aller CellokompositionenBeethovens zu bezeichnen, fügen den fünf Sonaten in ihrer Gesamtaufnahme die dreiVariationszyklen hinzu, die (mit einer Ausnahme) zwar keine Opuszahl tragen, aber sämtlichvollgültige Werke Beethovens darstellen. Die Hornsonate op. 17 in einer Fassung für Violoncellound die Duosonate op. 64 vervollständigen dieses Cellokompendium Beethovens auf 3 CDs. 93.245 93.229 RACHMANINOFF, SERGEI VASKS, PETERIS Works for Cello Works with Violoncello Geringas, David / Geringas / Sitkovetsky / Fountain, Ian Randalu HAP: DD HAP: DD 4 *papwjh#-xy. b* 4 *papwjh#-xy-cx*
    • Neuheiten zum 23.05.2011 FRANZ LISZT (1811-1886) Années de Pèlerinage CD 1 Première Année: Suisse CD 2 Deuxième Année: Italie Supplement: Venezia e Napoli CD 3 Troisième Année Julian Gorus, piano 4 *papwjh#-xv m * hänssler CLASSIC ▪ 98.627 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: EADer virtuose „Spezia-Liszt“ Julian Gorus, Gewinner des Liszt-Wettbewerbs Weimar, hat denumfangreichsten Klavierzyklus eingespielt. Ein musikalischer Einblick in das Leben des großenKomponisten auf drei CDs.Franz Liszts Geburtstag jährt sich 2011 zum 200. Mal. Seine umfangreichste KlaviersammlungAnnées de Pèlerinage hat ihn sein ganzes Leben lang begleitet, ausgehend von dem Verhältnismit der Gräfin Marie d’Agoult bis ins hohe Alter. Er hat diese Stücke, die sich anfangs direkt aufsein Liebesabenteuer bezogen, später immer wieder zur Hand genommen und umgearbeitet.Man kann mit Recht sagen, dass er mit diesen Werken eine persönliche Bilanz zieht. Nur seltenwird diese größte Sammlung Liszts komplett aufgenommen, noch seltener samt dem Anhangaus den 1860er Jahren, Venezia e Napoli.Wie kaum ein anderer hält Julian Gorus Virtuosität und Emotion in der Balance und vermitteltzugleich berührende oder tragische Momente; er ist voller energischer, gleichwohl kontrollierterEmpfindungen und von einer eminenten Begeisterungsfähigkeit. 98.625 98.588 LISZT, FRANZ LISZT, FRANZ Piano Works Works for Violin and Piano Zhang, Haiou Eichhorn, Friedemann / Arens, Rolf-Dieter HAP: DD HAP: DD 4 *papwjh#-xvy-y* 4 *papwjh#-x bnb*
    • Neuheiten zum 23.05.2011 Remembering JFK 50th Anniversary Concert BERNSTEIN arr. Ramin Fanfare for the Inauguration of John F. Kennedy LIEBERSON Remembering JFK (An American Elegy) – Richard Dreyfuss, narrator BERNSTEIN Symphonic Dances from “West Side Story” GERSHWIN Concerto in F – Tzimon Barto, piano NATIONAL SYMPHONY ORCHESTRA Christoph Eschenbach, conductor BONUS CD: excerpts and original commentary from the radio broadcast of the January 19, 1961 Inaugural Concert, including Rhapsody in Blue by George Gershwin with piano soloist Earl Wild. The National Symphony Orchestra is led by its then Music Director Howard Mitchell. (Previously Unreleased) Recorded live in January 2011 at the Kennedy Center, Washington, D.C. 7 *Uzq ot#y .-x_*0 ONDINE ▪ ODE 1190-2D ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: DC„Damit laufen bedeutende Fäden des Musiklebens an der US-Ostküste in den Händen desherausragenden deutschen Pultstars zusammen.“ (NDR über Eschenbachs Wechsel nach Washington D.C.)„Barto: Einer der vielschichtigsten, unerschöpflichsten und besten Pianisten der Gegenwart.“ (Der Spiegel)Als das Konzert zur Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy an einem kaltenund verschneiten Januarabend 1961 in Washington D. C. stattfand, hatten die beiden Stars dervorliegenden CD noch keine Ahnung, dass ihnen die Ehre gebühren würde, beim Jubiläumskonzert zum50. Jahrestag von JFKs Amtseinführung an selber Stelle eine tragende Rolle zu spielen.Christoph Eschenbach, Jahrgang 1940, studierte damals in Hamburg, Tzimon Barto war gerade erstzwei Jahre alt geworden. Doch in den 50 Jahren, die seither vergangen sind, hat sich nicht nur dieWeltpolitik, die damals von JFK maßgeblich mitgestaltet wurde, deutlich verändert, auch Eschenbachund Barto, die seit Jahrzehnten eine tiefe berufliche und private Freundschaft teilen, sind in die ersteLiga ihres jeweiligen Fachs aufgestiegen. Erst kurz vor dem vorliegenden Konzertmitschnitt hatEschenbach den Posten als Chefdirigent des renommierten National Symphony Orchestra inWashington und des Musikdirektors im dortigen Kennedy-Kulturzentrum übernommen. Was läge danäher als ihm die Leitung dieses bedeutenden Jubiläumskonzertes im Kennedy Center zum Gedenkenan dessen Namensgeber zu übertragen? Der langjährige Duopartner Eschenbachs Tzimon Barto istnicht nur einer der bedeutendsten Pianisten der Gegenwart, sondern als Amerikaner, der fünf Sprachenfließend spricht, ein Symbol für die globale Bedeutung seines Landsmannes John F. Kennedys. ODE 1162-2 ODE 1059-2 SCHUMANN, ROBERT BERIO, LUCIANO Introduction & Allegro / Rendering / Stanze Geistervariationen Orchestre De Paris / Eschenbach / Barto / NDR SO Eschenbach HAP: DC HAP: DC 7 *Uzq ot#y nx M*7 7 *Uzq ot#y-b.xV*4
    • Neuheiten zum 23.05.2011 SERGEI PROKOFIEV (1891-1953) Piano Sonatas Nos. 1-9 Piano Sonatas Nos. 1-4 Piano Sonata No. 5 (original version) Piano Sonatas Nos. 6-8 („War Sonatas“) Piano Sonata No. 9 Four Études Toccata Sarcasms Visions fugitives Tales of an Old Grandmother Romeo and Juliet: Ten Pieces for Piano Matti Raekallio, piano 7 *Uzq ot#y -cxV*4 ONDINE ▪ ODE 1103-2Q ▪ 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: EA„der beste, intelligenteste und fesselndste Prokofieff-Zyklus, den ich jemals gehört habe (…)Ich glaube nicht, dass es einen anderen Pianisten gibt, der so große Teile dieses Repertoiresmit einem feineren Ohr dafür aufgenommen, wie die Details des Aufbaus, des Rhythmus’ undder Artikulation ineinandergreifen.“ (Fanfare Magazine)„Vielleicht die beste Gesamteinspielung der Sonaten auf dem Markt.“ (ClassicToday.com)Auf dieser, aus vier CDs bestehende Sammelbox, sind die bereits 1999 erschienen SonatenNr. 1 – 9 sowie die berühmten 10 Stücke für Klavier aus Romeo und Julia, Visions fugitives,Sarcasmus und weiter berühmte Werke für Soloklavier von Sergei Prokofieff enthalten.Der von der Kritik mit Lob geradezu überschüttete finnische Pianist Matti Raekallio gilt als einerder weltweit besten Prokofieff-Interpreten. ODE 1015-2 ODE 1060-2 ENGLUND, EINAR PROKOFIEV, SERGEI Piano Concertos 1 & 2 / Cinderella Suite / Music for Epinikia Children / + Tampere PO / Raekallio / Klas Mustonen, Olli HAP: DC HAP: DC 7 *Uzq ot#y-ybx_*0 7 *Uzq ot#y-n-x_*0
    • Neuheiten zum 23.05.2011 FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809 – 1847) SYMPHONIE Nr. 2 “Lobgesang” Symphonie Nr. 2 B-Dur op. 52 «Lobgesang» Tonkünstler-Orchester Niederösterreich Chorus sine nomine Christiane Oelze, Sopran Simona Šaturová, Sopran Ian Bostridge, Tenor Andrés Orozco-Estrada, Dirigent Liveaufnahme aus dem Wiener Musikverein am 1./3.10.2010 PREISER▪ PR 90796 ▪ 1 SACD ▪ DDD ▪ HAP: DDMendelssohns berühmte Symphonie-Kantate in Starbesetzung! 7 *Uquwiq#.-m.nB*5Der Rat der Stadt Leipzig hatte das Werk 1839 anlässlich des 400. Jubiläums der Erfindung der Buchdruckerkunst durchJohannes Gutenberg 1840 in Auftrag gegeben. Am 25. Juni desselben Jahres wurde die zweite Sinfonie „Lobgesang“ unter derLeitung des Komponisten in der Leipziger Thomaskirche aufgeführt. Mit der Verarbeitung des Kirchenliedes Nun Danket alleGott nimmt Mendelssohn Bezug auf den Auftraggeber, da Text- und Liedautor Martin Rinckart die Bibelübersetzung Lutherszugrunde legt, die das erste Werk Gutenbergs war. Für die weitere Textgrundlage montierte Mendelssohn Bibelzitate und folgtdamit der Oratorientradition des 18. Jahrhunderts und auch seinem Vorbild Bach, wobei auch hiermit ein Bezug zumAufführungsort besteht. HERMANN PREY Liederabend 1963 PETER CORNELIUS (1824 – 1874) Neun geistliche Lieder op. 2 (1854/55) Vier Gesänge aus dem „Vater unser“ HANS PFITZNER (1869 – 1949) Vier Lieder nach Texten von Joseph von Eichendorff WOLFGANG FORTNER (1907 – 1987) Vier Gesänge nach Worten von Hölderlin (1933/34) JOHANNES BRAHMS (1833 – 1897) Drei Lieder RICHARD STRAUSS (1864 – 1949) Zwei Lieder Hermann Prey, Bariton Günther Weißenborn, Klavier hänssler CLASSIC ▪ 93.713 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 4 *papwjh#-xvmyx*Hermann Prey wurde nicht nur auf den Opernbühnen der ganzen Welt gefeiert. Dem deutschen Lied galt seine besondereZuneigung. Davon zeugen eine umfangreiche Lied- Edition und unzählige Liederabende in fast 50 Berufsjahren. In diesemMitschnitt eines Liederabends vom 15. Mai 1963 gestaltet der Bariton Prey diese weniger bekannten Werke ebenso expressivwie nuancenreich und zeigt das breite Spektrum seiner stimmlichen Möglichkeiten, vom klangvollen piano bis zur volltönendenEmphase.
    • Neuheiten zum 23.05.2011 MICHELLE BREEDT Shakespeare Inspired Shakespeare’s Kingdom Edward Elgar (1857-1934) When daisies pied Thomas Arne (1710-1778) When daisies pied Mervyn Horder (1910-1997) When daffodils begin to peer op. 30/2 Roger Quilter (1877-1953) Who is Sylvia? Eric Coates (1886-1957) Orpheus with his lute Eric Coates (1886-1957) I know a bank Julius Harrison (1885-1953) O mistress mine Hubert Parry (1848-1918) The poor soul sat sighing Stuart Findlay Willow, willow, willow Hubert Parry (1848-1918) Fancie Benjamin Britten (1913-1976) Under the greenwood tree William Walton (1902-1983) Under the greenwood tree Mervyn Horder (1910-1997) Take, O take those lips away Hubert Parry (1848-1918) u.a. Recorded at Endler Hall, Stellenbosch University, South Africa, Nov 22 - 28, 2010 Michelle Breedt, mezzo-soprano Nina Schumann, piano TwoPianists ▪ TP1039077 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: COEnglische Kunstlieder nach Texten von Shakespeare 6 *pölkpq#-c.-m *Als die Mezzosopranistin Michelle Breedt vom Rheingau Festival eingeladen wurde, bei einer Serie von Lied-Recitals mit demTitel „On the Wings of Song Through Europe“ England zu repräsentieren, wurde ihr klar, dass Shakespeare wie kein andererenglischer Dichter seine komponierenden Landsleute zum Schreiben von Musik unterschiedlichster Genre inspiriert hat.So ist es Michelle Breedt gelungen, ein wunderbares Programm von Liedern zusammenzustellen, die allesamt nach TextenShakespeares entstanden sind. Besonders ist der Vergleich mehrerer Lieder, die ein und denselben Text zur Grundlage haben.Begleitet wird Michelle Breedt von der Pianistin Nina Schumann FRANZ LISZT (1811-1886) Ben Schoeman Après une Lecture du Dante: Fantasia quasi Sonata (Années de Pèlerinage, Second year, Italy, S.161) Vallée d’Obermann (Années de Pèlerinage, First year, Switzerland, S.160) Les jeux d’eaux à la Villa d’Este (Années de Pèlerinage, Third year, S.163) Sonata in B minor, S.178 Ben Schoeman, piano TwoPianists ▪ TP2039091 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CODas Debüt-Album des aufstrebenden Pianisten Ben Schoeman mit Werken von Franz Liszt 6 *pölkpq#-c.-.y*Der junge Ben Schoemann ist einer der bedeutendsten südafrikanischen Pianisten seiner Generation. Er wurde bereits mitbedeutenden Preisen ausgezeichnet und gewann mehrere internationale Wettbewerbe. Für sein Debüt-Album, das er beimNAXOS-Vertriebslabel TwoPianists veröffentlicht, hat sich Schoeman ein ausschließlich aus Kompositionen von Franz Lisztbestehendes Programm ausgesucht. Liszt, dessen 100. Geburtstag in diesem Jahr mit zahlreichen Veröffentlichungen gefeiertwird, gilt als zentrale Figur der Neuen Deutschen Schule und als Avantgardist der Musikentwicklung in der Mitte des19. Jahrhunderts.
    • Neuheiten zum 23.05.2011 VARIOUS The Kingdoms of Castille Symphonia para empezar (Domenico Scarlatti) Acceso mio core (ciaconna) (Francesco Manelli) Cantata a voce sola con chitarra Espagnola (Georg F. Handel) Sdegno campion audace (Domenico Mazzocchi) Coraçon que en prision (José Marín) Folia (Spain) (Anonymous) Esperar sentir morir (Juan Hidalgo) Ciaconna (Andre Falconieri) No se yo como es (José Marín) Brando dicho el melo (Andre Falconieri) Corriente dicha la Cuella (Andre Falconieri) Corriente dicha la Mota, echa por Don Pedro de la Mota (Andre Falconieri) Ausente del alma (Rafael Castellanos) Oygan una Xacarilla (Rafael Castellanos) A del dia de la fiesta (Peru) (José de Orejón y Aparicio) Parten la galeras (Juan Arañes) San Ignacio (an excerpt) (Domenico Zipoli) EL MUNDO Richard Savino, director SONO LUMINUS ▪ DSL92131 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CMSpanische, italienische und lateinamerikanische Musik des 17. und 18. Jahrhunderts 0 *Pteruo#xycyx:*9Wenn es um die bildenden Künste in Spanien geht, hat sich besonders in der spanischen Musik eine Entwicklung vollzogen, diedie kulturellen Merkmale der Geschichte dieses Landes nachzeichnet und miteinander verschmilzt. Christliche, arabische undjüdische Klänge, Harmonien und Rhythmen vermischten sich bis zum 17. Jahrhundert schließlich auch noch mit Einflüssen ausder Neuen Welt, so dass die sich daraus der einzigartige hispanische Musikstil entwickelte, der noch heute existiert. DasEnsemble El Mundo entführt uns in aufregendste Zeit dieser Entwicklung und führt uns deren wichtigsten Vertreter vor. VARIOUS Mexican Romantic Quartets ALFONSO DE ELÍAS (1902-1984) Cuarteto de Cuerda No. 2 (String Quartet No. 2) GUSTAVO CAMPA (1863-1934) Trois Miniatures DOMINGO LOBATO (* 1920) Cuarteto en Sol (Quartet in G) ALFREDO CARRASCO (1875-1945) Cuarteto en mi menor (String Quartet in E minor) CUARTETO LATINOAMERICANO Saúl Bitrán, violin Arón Bitrán, violin Javier Montiel, viola Alvaro Bitrán, cello SONO LUMINUS ▪ DSL92130 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM 0 *Pteruo#xyc-x_*0Für die einen ist Romantik eine musikalisch-stilistische Epoche, für andere beschreibt Romantik den gefühlsmäßigen Charakterder Musik. Mit der Veröffentlichung der neuen CD des Cuarteto Latinoamericano macht die europäische Romantik einenhörbaren Latin-Schlenker. Diese eleganten Stücke, die größtenteils bislang noch nie außerhalb von Mexiko zu hören waren,zeigen die üppigen Klänge der Spätromantik mit einer extra Prise südlicher Leidenschaft. Kompositionen, die mit ihrerKlangfarbenpracht die Emotion von Sehnsucht und Verlangen beschreiben, die das Lebensgefühl dieser Epoche beherrschte.
    • Neuheiten zum23.05.2011 INGOLF TURBAN Solo Turban PAGANINI : "Nel cor piu non mi sento" - telos Music Variationen G-Dur SIVORI : Caprice B-Dur KALLIWODA : Caprice G-Dur TLS 072 4 *psitsf#- -mx * SAINT-LUBIN : Fantasie über ein Thema aus Lucia di Lammermoor SOLDAN : Quartett für Solo-ViolineG-Dur op.2 1 CD KREISLER : Rezitativ und Scherzo op. 6 GRIEG / BRUSCH : Schmetterling A-Dur* BIZET / TURBAN : Carmen Caprice Traditional / RICCI : Spanische Ballade d-moll DDD RODRIGO : Cappriccio g-moll* ACHRON : Oh , du lieber Augustin MENDELSSOHN BARTHOLDY / TURBAN : HAP: DA Hochzeitsmarsch MERSSON : Brüder reicht die Hand zum Bunde Ingolf Turban, Violine MAX REGER 1873 –1916 Complete Works for Violin and Orchestra telos Music Romance Op. 50 no. 1 (G major) Romance Op. 50 no. 2 (D major) TLS 097 8 *Iiqri #- -.m:*9 Violin Concerto Op. 101 (A major) Orchestration: Adolf Busch Allegro moderato 1 CD Largo con gran espressione Allegro moderato (ma con spirito) Aria Op. 103a no. 3 (A major) DDD Kolja Lessing, violin HAP: DA GÖTTINGEN SYMPHONY ORCHESTRA Christoph-Mathias Mueller, conductor GEORGE CRUMB (* 1929) The complete Makrokosmos I-IV Makrokosmos, Volume I telos Music Twelve Fantasy-Pieces after the Zodiac for Amplified Piano 8 *Iiqri #- -.cY*1 Makrokosmos, Volume II TLS 093 Twelve Fantasy-Pieces after the Zodiac for Amplified Piano Makrokosmos, Volume III Music for a summer evening - for two Amplified 2 CD Pianos and Percussion Makrokosmos, Volume IV Celestial Mechanics – Cosmic Dances for DDD amplified piano, four hands Live Recording 24th March 2009 during MaerzMusik 2009 – Festival of Contemporary HAP: FA Music / Berliner Festspiele on the occasion of George Crumb‘s 80th anniversary