Neuheiten         zum 17. Oktober 2011Blu-Ray AUDIO / Hybrid-SACD / CD           NAXOS DEUTSCHLAND       Musik & Video Ver...
Neuheiten zum              17.10.2011                                               MENDELSSOHN / SCHUMANN                ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                  FRANZ SCHUBERT (1797–1828)       ...
Neuheiten zum                                                        800 Jahre                   17.10.2011               ...
Neuheiten zum                 17.10.2011                                                       ROBERT SCHUMANN (1810-1856)...
Neuheiten zum                 17.10.2011                                               CARL ORFF (1895 – 1982)            ...
Neuheiten zum                   17.10.2011                                                                       WOLFGANG ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                         ALOIS MÜHLBACHER          ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                FRANZ LISZT (1811-1886)            ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                               IGOR STRAVINSKY (1882-1971)         ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                              WILHELM BACKHAUS (1884-1969)         ...
Neuheiten zum                   17.10.2011                                                                      JOHANN SEB...
Neuheiten zum               17.10.2011                                                       GEORG PHILIPP TELEMANN (1681 ...
Neuheiten zum               17.10.2011                                                    CARL MARIA VON WEBER (1786-1826)...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                       HEINRICH SCHÜTZ (1585-1672) ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                MUSIC OF THE RUSSIAN AVANT-GARDE   ...
Neuheiten zum                 17.10.2011                                                     BIRTH OF THE STRINGS         ...
Neuheiten zum                   17.10.2011                                                      WORTE & MUSIK             ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                     GÜLSIN ONAY                   ...
Neuheiten zum               17.10.2011                                                        AMES PIANO QUARTET          ...
Neuheiten zum                 17.10.2011                                              CARL ARNOLD (1794-1873)             ...
Neuheiten zum                17.10.2011                                                             ARNE NORDHEIM (1931–20...
Neuheiten zum                 17.10.2011                                                              ANTONÍN DVOŘÁK (1841...
Neuheiten zum              17.10.2011                                                     WOLFGANG A. MOZART (1756-1791)  ...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

1,052

Published on

Published in: Entertainment & Humor
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,052
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)"

  1. 1. Neuheiten zum 17. Oktober 2011Blu-Ray AUDIO / Hybrid-SACD / CD NAXOS DEUTSCHLAND Musik & Video Vertriebs-GmbH Hürderstr. 4 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.de Distribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21 service@naxos.de
  2. 2. Neuheiten zum 17.10.2011 MENDELSSOHN / SCHUMANN Violin Concertos ROBERT SCHUMANN (1810–1856) Fantasy for Violin and Orchestra, Op. 131 FELIX MENDELSSOHN (1809–1847) Violin Concerto in E minor, Op. 64 ROBERT SCHUMANN Violin Concerto in D minor, WoO Christian Tetzlaff, violin FRANKFURT RADIO SYMPHONY ORCHESTRA Paavo Järvi, conductor / *uzq ot#y .]x]* ONDINE ▪ ODE 1195-2 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DCGleichermaßen heimisch im Repertoire der Klassik und Romantik sowie im 20. Jahrhundert,setzt Christian Tetzlaff Maßstäbe mit seinen Interpretationen der Violinkonzerte von Beethoven,Brahms, Tschaikowsky, Berg, Schönberg, Schostakowitsch und Ligeti ebenso wie mit seinenAufführungen der Solosonaten und -partiten von Bach.Für seine erste CD, die in der langfristigen Zusammenarbeit mit dem finnischen Label Ondineentstanden ist, hat der in Hamburg geborene Violinist erstmals die Violinkonzerte von FelixMendelssohn und Robert Schumann eingespielt. Christian Tetzlaff wird begleitet vomSinfonieorchester des Hessischen Rundfunks unter der Leitung seines Chefdirigenten PaavoJärvi. Die CD enthält ebenfalls Schumanns Phantasie für Violine und Orchester.Konzerttermine Christian Tetzlaff:Hamburg Laeizhalle: 05.12.2011, 23.12.2011, 30.01.2011Köln, Philharmonie: 13.11.2011Berlin, Schillertheater: 24.11.2011, 25.11.2011
  3. 3. Neuheiten zum 17.10.2011 FRANZ SCHUBERT (1797–1828) Messe Nr. 2 G-Dur D 167 für Soli, Chor, Orchester und Orgel Kyrie / Gloria / Credo / Sanctus / Benedictus / Agnus Dei CHARLES GOUNOD (1818–1893) Cäcilienmesse für Soli, Chor, Orchester und Orgel Kyrie / Gloria / Credo / Offertoire / Sanctus / Benedictus Agnus Dei / Domine Salvam – No. 1 Prière de l’église / No. 2 Prière de l’armée / No. 3 Prière de la nation Luba Orgonásˇová, soprano Christian Elsner, tenor Gustáv Belácˇek, bass Chor des Bayerischen Rundfunks Peter Dijkstra, chorus master Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Mariss Jansons, conductor Liveaufnahme: München, Herkulessaal der Residenz, 29.03.2007 3 *p_tul#- y v^* BR KLASSIK ▪ 900114 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDZwei der poplärsten Messen des 19. Jahrhunderts auf einer CDDie zweite BR-KLASSIK-CD mit Messen unter der Leitung von Mariss Jansons und einemherausragenden Solisten-EnsembleObwohl nur 40 Jahre zwischen der Messe Nr. 2 von Franz Schubert und der Cäcilienmesse vonCharles Gounod liegen, könnten diese zwei Orchestermessen aus dem 19. Jahrhundert kaumunterschiedlicher sein. Während Schubert im zarten Alter von nur 18 Jahren sein Werk imMissa-brevis-Stil der Zeit in nur einer Woche zu Papier brachte, erscheint die Cäcilienmessevon Gounod mit der strahlenden Klagfarbgebung von Bläsern und Harfe dem Umfeld der grandopera entsprungen.Die vorliegende Aufnahme entstand im Herkulessaal der Münchner Residenz im März 2007 undzeigt Mariss Jansons, Chefdirigent des Chores und Sinfonieorchesters des BayerischenRundfunks mit einem Programm voller Herzblut. 403571900102 900108 HAYDN, JOSEPH BEETHOVEN,LUDWIG VAN Harmoniemesse / Symphonie Symphonie Nr.9 Nr.88 Jansons, Mariss / BRSO Jansons, Mariss / BR SO HAP: DD HAP: DD 3 *p_tul#- y-x-* 3 *p_tul#- y-,x*
  4. 4. Neuheiten zum 800 Jahre 17.10.2011 Thomanerchor JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Kantaten BWV 19, 50, 79, 80 Hymnus »de sanctis Angelis« aus dem »Florilegium selectissimorum Hymnorum« Dicimus grates tibi Es erhub sich ein Streit BWV 19 Nun ist das Heil und die Kraft BWV 50 Ein feste Burg ist unser Gott BWV 80 Gott der Herr ist Sonn und Schild BWV 79 JOHANN WALTER (1496–1570) Es woll’ uns Gott genädig sein Thomaner Friedrich Praetorius / Thomaner Conrad Zuber / Thomaner Stefan Kahle Martin Petzold / Gotthold Schwarz Thomanerchor Leipzig / Gewandhausorchester Thomaskantor Georg Christoph Biller Rondeau ▪ ROP4031 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 3 *p_urk#-v-^y-*Das Kirchenjahr mit Johann Sebastian Bach: Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums des Thomanerchores Leipzig veröffentlicht RondeauProduction eine zehnteilige CD-Serie, die ausgewählte Kantaten zum Kirchenjahr dokumentiert.Mit Bachkantaten zum Reformationsfest und Michaelistag beginnt die umfangreiche CD-Serie. In der aktuellen Einspielung ergänztThomaskantor Georg Christoph Biller die Michaeliskantaten Es erhub sich ein Streit BWV 19 und Nun ist das Heil und die Kraft BWV 50 mitdem Hymnus Dicimus grates tibi. Den Reformationskantaten Ein feste Burg ist unser Gott BWV 80 und Gott der Herr ist Sonn und Schild BWV79 stellt Biller den Choral Es wolle Gott uns gnädig sein in der Vertonung Johann Walters voran. Der Hörer kann auf diese Weise dieKirchenmusik eines Gottesdienstes in der Thomaskirche zur Zeit Bachs besonders nachempfinden: Die Einspielung ist im Rahmen derwöchentlichen Kantaten in der Thomaskirche entstanden – lebendige Musik in lebendiger Atmosphäre. JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Kantaten BWV 63, 110, 190 Hymnus „de Nativitate Christi“ aus dem „Florilegium selectissimorum Hymnorum“ A solis ortus cardine Unser Mund sei voll Lachens BWV 110 Hymnus „de Nativitate Christi“ aus dem „Florilegium selectissimorum Hymnorum“ Corde natus ex parentis Christen, ätzet diesen Tag BWV 63 Hymnus „de Nativitate Christi“ aus dem „Florilegium selectissimorum Hymnorum“ En pulcher tenebras fugans Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 190 Thomaner Paul Bernewitz / Thomaner Friedrich Praetorius / Thomaner Stefan Kahle Christoph Genz / Matthias Weichert Thomanerchor Leipzig · Gewandhausorchester Thomaskantor Georg Christoph Biller Rondeau ▪ ROP4043 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 3 *p_urk#-v-v^ *In Leipzig wird die Musik zum Kirchenjahr auf ganz besondere Weise gepflegt: Der Thomanerchor Leipzig und das Gewandhausorchestermusizieren noch heute jede Woche eine Kantate von Johann Sebastian Bach in der Thomaskirche.Der Thomanerchor Leipzig singt auf der zweiten CD der großen CD-Serie zwei Kantaten zu Weihnachten, Unser Mund sei voll Lachens BWV110 und Christen, ätzet diesen Tag BWV 63, sowie die Kantate Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 190 zum Neujahrstag. ThomaskantorGeorg Christoph Biller greift für die Sopran- und Altpartien auf herausragende Solisten des Chores zurück – ein besonderes Qualitätsmerkmal,welches die neue Einspielung von anderen unterscheidet. Den drei Kantaten stellt Thomaskantor Georg Christoph Biller jeweils einen Hymnuszur Geburt Christi voran. Diese vierstimmigen Kompositionen stammen aus dem Florilegium selectissimorum Hymnorum von Erhard Boden-schatz aus dem Jahr 1703. Bereits Johann Sebastian Bach bediente sich dieser „Blütenlese“ der deutschen und italienischen Motettenliteratur.
  5. 5. Neuheiten zum 17.10.2011 ROBERT SCHUMANN (1810-1856) Der junge Virtuose Exercice pour le Pianoforte C-Dur * Frühfassung der Toccata C-Dur op. 7 Thème sur le nom „Abegg“ varié op. 1 Studien für das Pianoforte nach Capricen von Paganini op. 3 6 Etudes de concert pour le Pianoforte composées d’après des Caprices de Paganini op. 10 Toccata C-Dur op. 7 * Erstaufnahme Florian Uhlig, Piano 3 *ppwjh#-xv]yv* hänssler Classic ▪ 98.632 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDFlorian Uhlig "spielt meisterhaft. Er hat ein bezauberndes non-legato, das er glücklicherweise nichtaffektiert einsetzt, sondern unauffällig reaktionssicher abwandelt. […] Witz, Pointiertheit und Spiritualitätmachen sich bei den intelligenten Variationsstücken aufs ErquickIichste geltend. Die Interpretationenlassen sich mit allerhöchsten Beispielen vergleichen." (Joachim Kaiser)Mit der auf 15 CDs angelegten ersten wirklichen Gesamtaufnahme der zweihändigen Klavierwerke vonRobert Schumann präsentiert Florian Uhlig erstmals alle zwischen 1830 und 1854 entstandenenoriginalen Klavierwerke nach den neuesten textkritischen Ausgaben und Erstausgaben. Diese Editionberücksichtigt unveröffentlichte Werke sowie Fragmente, die bisher nur in Ausnahmefällen Beachtungfanden. Die Booklets des bekannten Schumann-Forschers Joachim Draheim, der einige der Werkeentdeckt und/oder ediert hat, erhellen die biographischen und musikgeschichtlichen Hintergründe derjeweiligen Werkgruppe.Die Besonderheit dieser CD ist ohne Frage die Frühfassung der Toccata op. 7, eines der schwierigstenKlavierstücke überhaupt. Den entscheidenden Anstoß, das ungeliebte Jurastudium aufzugeben, dürfteein Konzert des legendären "Teufelsgeigers" Niccolò Paganini am 11. April 1830 in Frankfurt am Maingegeben haben. Denn Schumann war vom Spiel des Geigers so fasziniert, dass daraus die Studien undKonzertetüden nach Paganini entstanden: bei den Studien op. 3 hört man Paganinis Capricen in derkongenialen Klavierfassung Schumanns, bei den Etudes op. 10 glaubt man bisweilen, ein originalesKlavierwerk Schumanns vor sich zu haben, das an Paganini erinnert. 93.264 98.603 SCHUMANN, ROBERT SCHUMANN, ROBERT Sämtliche Werke f. Klavier u. Schumann und Die Sonate I Orchester Uhlig, Florian Uhlig / Poppen HAP: DD HAP: DD 3 *ppwjh#-x^x m* 3 *ppwjh#-x^ ^ *
  6. 6. Neuheiten zum 17.10.2011 CARL ORFF (1895 – 1982) Carmina Burana für Soli, gemischten Chor, 2 Klaviere und Schlagwerk (1934 – 36) Fortuna imperatrix mundi I Primo vere Uff dem anger II In taberna III Cour d’amours Blanziflor et Helena Fortuna imperatrix mundi Lenneke Ruiten, Sopran Christoph Genz, Tenor Stephan Genz, Bariton Grauschumacher, Piano Duo SWR Vokalensemble Stuttgart Rupert Huber, Dirigent 3 *ppwjh#-xvn ,* hänssler Classic ▪ 93.280 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDCarl Orffs „Carmina Burana“ basieren auf einer mittelalterlichen Sammelhandschrift ausBenediktbeuern, die Liebes-, Trink und Spieler-Lieder, satirische Dichtungen und geistlicheSchauspiele enthält. Orff war davon fasziniert und komponierte 1837 eine Reihe dieser Texte.Zusammengehalten werden sie vom Leitmotiv der Göttin Fortuna, drei Teile behandeln in teilsdeftigen, teils anrührenden, teils satirischen Liedern Freuden des Frühlings, Lust und Verdrussan Essen und Saufen, Freuden und Leiden der Liebe. Die hier zu hörende Fassung für Solisten,Chor, zwei Klaviere und Schlagzeug hat Wilhelm Killmayer 1956 im Auftrag von Carl Orffeingerichtet. Musikalisch hat diese Version ihren eigenen Reiz, denn durch die Verwendung vonzwei Klavieren gewinnt die ohnehin schon stark ausgeprägte rhythmische Ebene dieser Musikeine andere, intensivere Wirkung. Es versteht sich, dass gerade bei diesem Werk und einerreduzierten Instrumentalbesetzung das SWR Vokalensemble Stuttgart seine Meisterschaft inder Darbietung von Musik des 20. Jahrhunderts voll einbringen kann und eine wunderbartransparente und gleichzeitig leidenschaftliche Interpretation von Orffs Meisterwerke abliefert. 93.256 93.268 SCHUMANN, ROBERT VILLA-LOBOS, HEITOR Romanzen und Balladen Chorwerke Huber,Rupert / SWR Creed / SWR Vokalensemble Vokalensemble HAP: DD HAP: DD 3 *ppwjh#-x^-nm* 3 *ppwjh#-x^.-n*
  7. 7. Neuheiten zum 17.10.2011 WOLFGANG A. MOZART (1756-1791) Piano Concertos Piano Concerto No.20 D Minor K. 466 Piano Concerto No.23 A Major K. 488 Piano Concerto No.24 C Minor K. 491 Piano Concerto No.25 C Major K. 503 Ivan Moravec, Piano Academy of St. Martin in the Fields Neville Marriner hänssler Classic ▪ 94.603 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDDie neue Serie bei hänssler CLASSIC: Premium Composers! 3 *ppwjh#-xv] x*Große Komponisten und ihre besten Werke zum kleinen Preis – Bekannte Interpreten, renommierte Orchester, vorzügliche Interpretationen.Keine Sammlung klassischer Musik mit großen Interpreten ist denkbar ohne die Musik Mozarts, speziell seiner Klavierkonzerte. Mozart warselber ein außergewöhnlicher Pianist und hat sich die Konzerte auf den Leib geschrieben. In Wien war er mit den hier präsentierten, spätenKlavierkonzerten sehr erfolgreich – und die Werke gehören bis heute zu den schönsten und beliebtesten Konzerten. Der Solist Ivan Moravecwurde von Arturo Benedetti Michelangeli entdeckt und erfreut sich einer weltweiten Karriere. Mit seinem Altersgenossen Neville Marriner teiltMoravec das Streben nach einem Musizieren, das jede Selbstdarstellung vermeidet und dem Geist der Komponisten verpflichtet ist. DasSpitzenorchester Academy of St. Martin in the Fields ist ihm dazu ein wunderbarer Partner! GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685-1759) Feuerwerksmusik Feuerwerksmusik Wassermusik Concerto Grosso No.1 Concerto Grosso No.2 Concerto Grosso No.3 Concerto Grosso No.4 Concerto Grosso No.5 Concerto Grosso No.6 Academy of St. Martin in the Fields Neville Marriner / Iona Brown hänssler Classic ▪ 94.601 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 3 *ppwjh#-xv]^,*Kein Komponist ist repräsentativer für Glanz und Pracht des Hochbarock als Georg Friedrich Händel. Er war darüber hinaus auch ein echterKosmopolit: in Deutschland geboren, in Italien ausgebildet und erfolgreich, in England beheimatet und dort gefeiert. Die Wassermusik, dieFeuerwerksmusik und Concerti grossi gehören zu seinen beliebtesten Werken und sind immer wieder hinreißend zu hören – vor allem indiesen authentischen englischen Interpretationen durch Neville Marriner und die Academy of St. Martin in the Fields.
  8. 8. Neuheiten zum 17.10.2011 ALOIS MÜHLBACHER Alois um Mitternacht GUSTAV MAHLER (1860-1911) Lieder eines fahrenden Gesellen Wenn mein Schatz Hochzeit macht Ging heut’ morgen über’s Feld Ich hab’ ein glühend Messer Die zwei blauen Augen Urlicht Es sungen drei Engel Wo die schönen Trompeten blasen Wir genießen die himmlischen Freuden Um Mitternacht RICHARD STRAUSS (1864-1949) Vier Letzte Lieder Frühling September Beim Schlafengehen Im Abendrot Alois Mühlbacher, Sopran (Sopransolist der St. Florianer Sängerknaben) Franz Farnberger, Klavier 6 *Uquwiq#.y .xV*3 PREISER ▪ PR 91192 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD”er singt nicht wie ein Knabe, er hat eine voll klingende Stimme, deren strahlende Höhe absoluthinreißend ist. Eine…, ja doch, eine Sensation!“ (Pizzicato)„Mühelos erklimmt er die Stratosphären der Komposition, meistert die intonatorischen Hürdenmit kindlicher Leichtigkeit und verblüfft zum wiederholten Mal mit einer eindringlichenTextbehandlung. … Hut ab vor soviel Mut und Können.“ (klassik.com)„Man möchte stark hoffen, dass dieses enorme Talent auch nach dem Stimmbruch ein wirklichgroßer Sänger werden darf. Das erlernbare Rüstzeug dazu hat er ja, nun muss nur noch eineebenso schöne Stimme herauskommen, egal in welcher Lage.TOI-TOI-TOI, Alois!!!” (Der Neue Merker)Nach seinem umjubelten Debüt-Album mit Sopranarien aus verschiedenen Opern, legt AloisMühlbacher nun mit ernsterem Repertoire nach. Alois Mühlbacher ist mit den Liedern derAufnahme tief verbunden, denn er versinkt beim Singen in eine andere Welt. Für jeden Zuhörerist es äußerst lohnenswert, ihm dorthin zu folgen. Alois hat eine geniale Begabung und Musik isteine geheimnisvolle Sprache. Warum soll nicht schon ein Kind oder ein junger Mann diesesVerständnis haben, dem der Zuhörer vertrauen kann? PR 91185 Mühlbacher, Alois / Farnberger, Franz Unerhört - The Boy and his Voice HAP: DD 6 *Uquwiq#.y ,]N*5
  9. 9. Neuheiten zum 17.10.2011 FRANZ LISZT (1811-1886) Roots & Routes Ich liebe dich Angiolin dal biondo crin Die drei Zigeuner Es muss ein Wunderbares sein Comment, disaient-ils Einst Go not, happy day Enfant, si j‘etais roi Was Liebe sei? S‘il est un charmant gazon Mignons Lied Über allen Gipfeln ist Ruh La tombe et la rose Ein Fichtenbaum steht einsam Es war der König in Thule J‘ai perdu ma force et ma vie Verlassen u.a. Elisabeth Kulman, Mezzosopran Eduard Kutrowatz, Klavier 6 *Uquwiq#.y .m9*8 PREISER ▪ PR 91197 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DGDreisprachiges, reich ausgestattetes 60-seitiges Beiheft• Sämtliche Liedtexte in deutscher, englischer und französischer Übersetzung• Ergänzende persönliche Texte der Interpreten• Elisabeth Kulmans dritte Solo-CD als EigenproduktionZum 200. Geburtstags von Franz Liszt am 22. Oktober 2011 bringen seine österreichischenLandsleute Elisabeth Kulman und Eduard Kutrowatz eine CD mit 23 seiner Lieder in sechsSprachen heraus. Beide Interpreten sind ganz in der Nähe von Liszts Geburtsort Raiding imBurgenland geboren und aufgewachsen (ROOTS – Wurzeln), und die Aufnahme, die im neuenKonzertsaal von Raiding direkt neben Liszts Geburtshaus entstand, begibt sich imaginär auf dieReisewege (ROUTES) des Kosmopoliten Franz Liszt.Beim einzigen russischen Lied - nach einem Text von A. Tolstoi - handelt es sich um eineErsteinspielung, ebenso wie bei „O Meer im Abendstrahl", bei dem Elisabeth Kulman im Duettmit sich selbst zu hören ist.Liszts Umgang mit Sprache, Textausdeutung und musikalischer Umsetzung ist kühn undwegweisend. So vielfältig wie die Sprachen, in denen Liszt komponiert hat, sind die Inhalte,Themen, Texte und Hintergründe der Lieder. Die sehr persönlich gestaltete CD schließtRaritäten genauso ein wie bekannte Lieder und lädt dazu ein, Liszts Liedschaffen lustvoll neu zuentdecken! PR 90785 MUSSORGSKY, MODEST Mussorgsky Dis-covered Theissing / Kulman HAP: DD 6 *Uquwiq#.-m,]9*8
  10. 10. Neuheiten zum 17.10.2011 IGOR STRAVINSKY (1882-1971) Der Feuervogel / L‘oiseau de feu L ´oiseau de feu Introduction I.Tableau Le jardin enchanté de Kastchei Apparition de l´oiseau de feu poursuivi par Ivan Tsarévitch Danse de l´oiseau de feu Capture de l ´oiseau de feu par Ivan Tsarévitch Supplications de l ´oiseau de feu Apparition des treize princesses enchantées Jeu des princesses avec les pommes d´or Brusque apparition d ´Ivan Tsarévitch Corovod des princesses Lever du jour Ivan Tsarévitch pénètre dans le palais de Kastchei Capture de Ivan Tsarévitch Arrivée de Kastchei l´ immortel u.a. Scherzo fantastique WDR Sinfonieorchester Köln Jukka-Pekka Saraste, conductor 7 *Iiqri #y -vy:*7 Profil ▪ PH11041 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: COMit dem Feuervogel gelingt dem noch jungen Igor Strawinsky ein Meisterwerk, das ihn miteinem Schlag berühmt macht. Im Nachhall zu Rimsky-Korsakow und Debussy verwandelt erfolkloristische und orientalische Elemente zu einem strahlenden Klangemälde mit einer Vielfaltaus schillernden Orchesterfarben. Mit dieser ersten Arbeit, die Strawinsky für Sergej Diaghilewund seine Ballets Russes ablieferte, überzeugt der Komponist nicht nur den Impressario schnellvon seiner Genialität, auch das Publikum feierte das Werk und weitere Aufträge folgten.Der Feuervogel entstand in den Jahren 1909/10. Der junge Prinz Iwan Zarewitsch wird durchden geheimnisvollen Feuervogel vor dem Menschen fressenden Zauberer Kastschej gerettet.Und wie es im Märchen nun mal so ist, kann der schöne Iwen sich am Ende mit der schönstenaller im Zauberschloss gefangenen Prinzessinnen verloben. Über den Verlauf der Ehe weißman nichts…Radiowerbung: 40 Spots auf WDR 2 und WDR 4 ab Veröffentlichung! PH10035 PH09065 MAHLER, GUSTAV STRAUSS, RICHARD Sinfonie Nr. 9 Eine Alpensinfonie Saraste / WDR Bychkov, Semyon / WDR Sinfonieorchester RSO HAP: CL HAP: CO 7 *Iiqri #y- ^]:*7 7 *Iiqri #.-n] V*3
  11. 11. Neuheiten zum 17.10.2011 WILHELM BACKHAUS (1884-1969) Concertos Johannes Brahms (1833-1897) Concerto for piano and orchestra no.1 in D minor op.15 MaestosoAdagio Rondo. Allegro non troppo Concerto for piano and orchestra no.2 in B flat major op.83 Allegro non troppo Allegro appassionato Andante Allegretto grazioso Joseph Haydn (1732-1809) Andante con Variazioni in F minor Fantasia in C major Sonata no. 52 in E flat major (XVI no. 52) Allegro Adagio Presto 7 *Iiqri #y -]yM*6 Profil ▪ PH11051 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: ECAls der zehnjährige Wilhelm Backhaus im Januar 1895 Brahms kennenlernte und denKomponisten als Dirigenten erlebte, war das wahrscheinlich sein Schlüsselerlebnis, dieBrahmskonzerte betreffend. Damals war Eugen d ´Albert der Solist, jener bedeutende Liszt-Schüler, der vier Jahre später, also 1908 / 1909, für ein Jahr der Lehrer von Backhaus wurde.Mit 15 Jahren war der junge Mann sozusagen Autodidakt. Ein musikalischer Feuerkopf muss ergewesen sein. Schon 1902 sprang er für den großen russischen Pianisten Alexander Siloti mitBeethovens G-Dur-Konzert ein. 1905 gewann Backhaus den Anton Rubinstein - Wettbewerb inParis. In seinen jungen Jahren bis ungefähr 1932 spielte Backhaus auch viel Chopin, Liszt,Moszkowski, Godowsky - also virtuose Literatur. Nach dem Zweiten Weltkrieg reduzierte derPianist sein Programm: Beethovensonaten, beide Brahmskonzerte, ein wenig Haydn unddiverse Mozartsonaten. Anfang der 50er Jahre bewunderte Aufnahmen der Beethovenkonzerte2, 4 und 5 mit den Wiener Philharmonikern unter Clemens Krauss sowie die Brahmskonzerted-moll mit Böhm und B-Dur mit Schuricht. Das B-Dur-Konzert hatte Backhaus 65 Jahre langgespielt. Die drei Haydn-Werke sind als Zugabe gedacht. Sie zeigen die unglaubliche Frischedieses großen Pianisten. PH10070 PH10006 CHOPIN, FREDERIC BEETHOVEN, LUDWIG VAN Etüden op.10+25 Klavierkonzert Nr.4 / Sonaten Backhaus, Wilhelm Backhaus, Wilhelm HAP: EH HAP: CL 7 *Iiqri #y- m-9*8 7 *Iiqri #y- -n:*7
  12. 12. Neuheiten zum 17.10.2011 JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Messe in h-Moll BWV 232 Missa Symbolum nicenum Sanctus Osanna, Benedictus, Agnus dei et Dona nobis pacem Ulrike Sonntag, Soprano I Marjana Lipovšek, Soprano II / Alto Howard Crook, Tenore Andreas Schmidt, Bass Gächinger Kantorei Stuttgarter Kammerorchester Helmuth Rilling, Leitung Profil ▪ PH11050 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: EC 7 *Iiqri #y -]-[*/Bachs "Opus summum" ist - zumindest im orchestral-chorischen Bereich - die h-Moll-Messe. Die Vielfalt der Formen, der stilistischeAbwechslungsreichtum und der ausgeklügelte kompositorische Gesamtplan zeigen die Handschrift eines Genius. ANTON BRUCKNER (1824-1896) Symphony No. 5 in B flat major (original version 1875-78) Introduction (Adagio) – Allegro Adagio (Sehr langsam) Scherzo. Molto vivace (Schnell) Finale. Adagio – Allegro moderato Deutsches Symphony-Orchester Berlin Günter Wand, Dirigent Profil▪ PH09042 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Iiqri #.-vx]C*2Günter Wand und das Deutsche Sinfonie-Orchester Berlin - Noch nie veröffentlichte Live-Aufnahmen des RBBGünter Wand dirigierte sein erstes RSO-Konzert im Alter von 71 Jahren, am 3. April 1983, und hielt seitdem regelmäßig Verbindung zu diesemBerliner Qualitätsorchester, das er mehr und mehr schätzte. Auch als es sich unter seinem neuen Chef Wladimir Ashkenazy zum DSOgewandelt hatte, hielt Wand dem Orchester die Treue. Bis 1996 dirigierte er insgesamt fünfzehn stets umjubelte Konzerte – Werke vonBeethoven, Brahms, Mozart, Mussorgsky, Schubert und Schumann. Die meisten Konzerte in der Philharmonie wie im Konzerthaus wurdenvom SFB live aufgezeichnet. 1993 vermeldete die Pressestelle des Orchesters stolz: „Günter Wand, mit dem das Orchester triumphale Erfolgefeierte, wird Erster Gastdirigent des RSO (heute DSO).“ Und drei Jahre später erhielt er den Titel „Ehrendirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin.“
  13. 13. Neuheiten zum 17.10.2011 GEORG PHILIPP TELEMANN (1681 – 1767) Suite in B flat major (Tafelmusik) Ouvertüre Bergerie Allegresse Flaterie Menuet Conclusion CARL PHILIPP E. BACH (1714 – 1788) Cello Concerto in B flat major Wq. 171 Allegretto Adagio Allegro assai Interview Carlos Kleiber Hamburger Rundfunkorchester Carlos Kleiber, Dirigent Profil ▪ PH11031 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Iiqri #y -^y9*81960 galt Kleiber noch als weitgehend unbeschriebenes Blatt, bei Orchesterkonzerten fehlten ihm nachhaltigeErfahrungen, und er hatte nur bedingt Einfluss auf das Programm, weshalb das vorliegende Repertoireüberraschend erscheint: Carlos Kleiber dirigiert Carl Philipp Emmanuel Bachs Cellokonzert B-Dur und die Suite ausder Tafelmusik B-Dur von Georg Philipp Telemann. Dazu gibt es noch eine Rarität: das seit der Ausstrahlung 1960erstmals und bis dato einzig bekannte und dazu im Ton überlieferte Interview von Carlos Kleiber, das er in derPause des Konzerts gab. Wenngleich es nur wenige Minuten währte, erlebt man Carlos Kleiber nirgendwo sonstüber sich und seinen Vater sprechend. LUIGI CHERUBINI (1760 -1842) Missa solemnis Nr. 2 d-moll KYRIE GLORIA Gratias Qui tollis Quoniam Cum sancto CREDO Et incarnatus Et resurrexit Et in spiritum sanctum SANCTUS BENEDICTUS Hosanna repetatur AGNUS DEI Dona nobis pacem Monika Wiebe, soprano / Helena Jungwirth, alto Rodrigo Orrego, tenor / Wolf Matthias Friedrich, bass Der Münchner MotettenChor / Münchner Symphoniker Hans Rudolf Zöbeley Profil ▪ PH11060 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Iiqri #y -n-9*8Cherubini kam als überaus geschätzter Komponist nach Wien doch worin stimmt Cherubini mit den WienerKlassikern überein? Wodurch unterscheidet er sich von ihnen? Die Missa solemnis Nr. 2 bietet für solcheÜberlegungen reichlich Anschauungsmaterial. Den auf strengste Wahrheit gegründeten Geschmack, das meinteGluck, der verführerische Reiz der italienischen Form, das meinte die Sicherheit im Umgang mit dem gelehrten Stilbis hin zu Palestrina wie der Sinn fürs Kantable, lyrische Drama, das meint: auf der Höhe der Zeit oder ihr garvoraus. All diese Aspekte finden sich in der d-moll-Messe.
  14. 14. Neuheiten zum 17.10.2011 CARL MARIA VON WEBER (1786-1826) Klarinettenkonzerte1& 2 Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 1 f-Moll Op. 73 I. Allegro II. Adagio ma non troppo III. Rondo. Allegretto Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 2 Es-Dur Op. 74 I. Allegro II. Romanza. Andante III. Alla Polacca Concertino für Klarinette und Orchester c-Moll / Es-Dur Op. 26 I. Adagio ma non troppo II. Andante – Poco più vivo III. Allegro Karl-Heinz Steffens, Klarinette Bamberger Symphoniker / Bayerische Staatsphilharmonie Radoslaw Szulc 7 *Iqwou`#-y ].[*/ Tudor ▪ TUD 7159 ▪ 1 Hybrid-SACD ▪ DDD ▪ HAP: COEs ist schon erstaunlich, dass Weber, der nach den Jahreszahlen eigentlich ein Klassiker seinmüsste, als Ur-Romantiker betrachtet wird. Diesen Ruf verdankt er vor allem dem „Freischütz“ undden Werken für Klarinette und Orchester. Die Bamberger Symphoniker gehörten seit den Tagen vonJoseph Keilberth und Eugen Jochum zu den Orchestern, welche ganz besonders in der Romantik zuHause sind.Die hohen Ansprüche, die Weber in diesen Werken an das Orchester und den Solisten stellt, werdenhier beeindruckend erfüllt: Karl-Heinz Steffens, über viele Jahre erster Soloklarinettist der BerlinerPhilharmoniker, beherrscht die Virtuosität in atemberaubender Weise, erfüllt aber auch allemusikalischen Forderungen. Zusammen mit den Bamberger Symphonikern unter der geschmei-digen, äußerst hellhörigen Leitung von Radoslaw Szulc, wurde eine Aufnahme realisiert, welche hierin einmaliger Präsenz erklingt, an dem die Aufnahmetechnik (Super Audio CD) großen Anteil hat. TUD 7137 TUD 7115 MOZART / BRAHMS BRAHMS, JOHANNES Klarinettenquintette Klarinettentrio Steffens / Scharoun ensemble Steffens / Friedlander / Quandt HAP: CO HAP: CO 6 *zolq#-my^m-* 6 *zolq#-my ],*
  15. 15. Neuheiten zum 17.10.2011 HEINRICH SCHÜTZ (1585-1672) The Complete Narrative Works Lukas-Passion SWV 480 Weihnachtshistorie SWV 435; Auferstehungshistorie SWV 450 Die Sieben Worte SWV 478; Johannes-Passion SWV 481 Matthäus-Passion SWV 479 Ars Nova Copenhagen, Paul Hillier SONDERPREIS: 4 CDs zum Preis von 2 5 *Z`zor`#v-^]y:*7 Dacapo ▪ 8.204035 ▪ 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: FA„Die chorischen Partien besetzt Paul Hillier drei- bis vierfach, und er formt einen sehr warmen,geschmeidigen und doch transparenten Gesamtklang. Auch die Instrumentalbegleitungüberzeugt durch ihre erlesene Klangkultur.“ (Musik und Kirche über 8.226093)„Paul Hillier und Ars Nova Copenhagen ist… ein bemerkenswert authentischer Auftakt zu ihrerReihe mit Schütz Oratorien gelungen.“ (musikansich über 8.226019)„Paul Hillier und seinem kleinen Ensemble gelingt eine sehr überzeugende Interpretation!“(klassik.com über 8.226094)Paul Hillier versteht es, die unterschiedlichen Charaktere der beiden Passionen adäquatdarzustellen.“ (Fono Forum über 8.226093) 8.226019 8.226094 SCHÜTZ, HEINRICH SCHÜTZ, HEINRICH Lukas-Passion Matthäus-Passion Hillier / Ars Nova Copenhagen Hillier / Ars Nova Copenhagen HAP: DD HAP: DD 5 *Z`zor`#n-y.xY*0 5 *Z`zor`#n-.vxX*1
  16. 16. Neuheiten zum 17.10.2011 MUSIC OF THE RUSSIAN AVANT-GARDE 1905-1926 Nikolai Obukhov (1892-1954) Révélation (1915) Aleksandr Skryabin (1872-1915) Feuillet d’album (1910) Julian Skryabin (1908-1919) Deux Préludes Op.3 (1918) Boris Pasternak (1890-1960) Two Préludes (1906) Aleksandr Mosolov (1900-1973) Two Nocturnes Op.15 (1926) Nikolai Roslavets (1881-1944) Trois compositions (1914) Aleksei Stanchinskiy (1888-1914) Prélude and Fugue in G minor (1909) Roger Woodward, piano / *Pq`uq #^x] xX*1 Celestial ▪ 13255-2 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: COAuf Woodwards erfolgreiche Wiederveröffentlichung der Präludien und Fugen vonSchostakowitsch aus dem Jahr 1975 folgt nun in einer Neuaufnahme ein Rückblick aufweitgehend unbekannte Kompositionen, die Woodward seit seiner Studienzeit in WarschauAnfang der ‘70er Jahre begleitet hatten. Damals gelang es ihm, Zugang zu seltenen Werken, oftnur handschriftlich existierend, von Lina Prokofieva, der Witwe Prokofievs, und dem Archiv despolnischen Rundfunks zu bekommen.Dazu gehören drei erlesene Präludien des Sohns von Alexandre Skriabin, Julian, der kurz vorseinem Tod als elfjähriger bereits ein profilierter Komponist war. Boris Pasternak, eher als Autorvon Dr. Schiwago bekannt, war bis 1909 vorwiegend als Komponist tätig gewesen. Es ist Musikmit größter denkbarer Spannweite, von Echos der Spätromantik zu einer Vorwegnahme derspäteren zeitgenössischen Musik Westeuropas. Ein von Woodward verfasstes Essay gibt einenguten Einblick in Leben und Kunst der Zeit. 14302-2 14281-2 SCHOSTAKOWITSCH, D. BACH, JOHANN SEBASTIAN 24 Präludien und Fugen Das wohltemperierte Clavier Buch I Woodward, Roger Woodward, Roger HAP: EA HAP: EA / *Pq`uq #v^-x N*5 / *Pq`uq #vx,yxV*3
  17. 17. Neuheiten zum 17.10.2011 BIRTH OF THE STRINGS Julius Berger Birth of the Cello Rebekka Hartmann Birth of the Violin casalQuartet Birth of the String Quartet Julius Berger, violoncello Rebekka Hartmann, violin Daria Zappa, violin Rachel Späth, violin Markus Fleck, viola Andreas Fleck, violoncello 3 *whpqs_#nvyny-* Solo Musica ▪ SM 161 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: EE„Birth of...“, das ist Musik „auf den Punkt“ gebracht: Spannend, lehrreich und vor allem – einfach schön!Die CD “Birth Of The String Quartet” wurde 2010 mit dem ECHO KLASSIK ausgezeichnet.„Eine rundum tolle Veröffentlichung, die zeigt, dass es auch noch Musik für Violine Solo vor Bach gab.Wer hier „zuschlägt“, erwirbt mit dieser Neuveröffentlichung aus dem Hause „Solo Musica“ eine CD, dieihm auf viele Jahre immer wieder Freude bereiten wird und die konzeptionell und programmatisch dasPrädikat „besonders wertvoll“ verdient hätte.“ (The Listener über Birth of the Violin)„Wunderbare Musik, unaufdringlich gespielt und sehr berührend.“(Augsburger Allgemeiner über Birth of the Cello)„Mit der CD Birth of the Stringquartet wird ein schönes Kapitel der Musikgeschichte zum Hörerlebnis.“(RBB CD-Tipp)"Birth of...", das heißt: Die älteste bekannte Sololiteratur für ein bestimmtes Musikinstrument wird mit demältesten verfügbaren und bespielbaren Exemplar seiner Gattung zum Klingen gebracht. Selten gehörteStücke werden auf diese Weise in qualitätvollen Interpretationen zu neuem Leben erweckt. Die CDsdieser Reihe sind ein Paradebeispiel dafür, dass die bestmögliche Idee tatsächlich auf denkleinstmöglichen „Bierdeckel“ passen kann. (...) Diese CD-Box präsentiert die gleichermaßenanspruchsvolle wie auch verblüffend einfache Idee: den Hörer in die Lage zu versetzen, ein jeweilsältestes noch spielbares Musikinstrument seiner Art mit dem jeweils ältesten bekannten Solorepertoire fürdieses Instrument hören zu können. SM 126 SM 151 CASALQUARTETT HARTMANN, REBEKKA Birth of the Stringquartet Birth of the Violin HAP: DD HAP: DD 3 *whpqs_#nvyxn.* 3 *whpqs_#nvy]y *
  18. 18. Neuheiten zum 17.10.2011 WORTE & MUSIK MEHR ALS BOLERO Maurice Ravel Lesung I Jeux d‘Eau Lesung II Rhapsody in Blue Teil I Lesung III Rhapsody in Blue Teil II Lesung IV - Lesung V Ballade Lesung VI Bolero Peter Fitz, Lesung Hendrikje Fitz, Lesung Sibylle Briner, Klavier Solo Musica ▪ SM 158 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: DK 3 *whpqs_#nvy],-*Literatur-Musik-Collage über Maurice Ravel auf der Grundlage der romanhaften Biografie von Jean Echenoz „Ravel“Die vorliegende CD bringt uns den Menschen Ravel hinter dem Komponisten, der zu Unrecht oft auf den Bolero reduziert wird, ein großesStück näher. Maurice Ravel, in den Augen seiner Zeitgenossen ein ständig rauchender, von Schlaflosigkeit geplagter, oft kauziger Dandyerscheint uns in den geistreichen Texten Enchenoz` als ein rätselhafter Mann, mit zahlreichen Allüren, unbekannter Sexualität, abwechselndenPhasen von hoher Schaffenskraft und großer Gleichgültigkeit und einem höchst merkwürdigen Lebensende mit nur 62 Jahren.Neben Ravel, sind auf dieser CD zwei seiner wichtigsten Zeitgenossen zu hören: George Gershwin und Claude Debussy. CASANOVA Meine Flucht aus den Bleidächern Teil 1 Die Gefangenschaft Giovanni Gabrieli Sonta VI Giovanni Gabrieli Canzon XIII A 8 Dario Castello Sonata XV Teil 2 Die Flucht – A. Vivaldi L‘estro armonico concerto Op.3, 9 Allegro Larghetto Allegro e piano - A. Vivaldi L‘estro armonico concerto Op.3, 2# Adagio e spiccato Allegro Larghetto Allegro Wolfram Berger, Sprecher Matthais Weilenmann, Leitung Züricher Barockorchester Solo Musica ▪ SM 164 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: DK 3 *whpqs_#nvynvy*Mit Musik großer venezianischer Komponisten lädt das Zürcher Barockorchester zu einer Zeitreise ins barocke Venedig mit einem prominentenReiseführer – Casanova.Wolfram Berger liest aus dessen Berichten von den „piombi“, den Gefängnissen unter den Bleidächern des Dogenpalastes, einem derverrufensten, nachmalig berühmt gewordenen Schauplätze der Lagunenstadt. Die Auswahl und Übersetzung der Texte besorgte AndreasMüller-Crepon, der auch die eingefügten Zitate und Zwischentexte spricht. Für die Musikfreunde bietet die CD auf Bonustracks jeweils dievollständigen Werke an, welche zuvor ausschnittweise Casanovas Erzählung ergänzen und bereichern.
  19. 19. Neuheiten zum 17.10.2011 GÜLSIN ONAY Liszt – Haydn – Schubert Franz Liszt (1811-1886) Grande Marche d‘abul Medjid-Khan (S403) Après une lecture du Dante – Fantasia quasi Sonata Étude No.2 in F minor („La Leggierezza“) (S144) Joseph Haydn (1732-1809) Andante with Variations in F minor, Hob.XVII:6 Franz Schubert (1797-1828) Sonata in C minor, D958 (op.post) Allegro Adagio Menuetto. Allegro – Trio Allegro Gülsin Onay, piano / *Pt`ruo#xyv-xM*6 Sono Luminus ▪ DSL92140 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CMDie türkische Pianistin Gülsin Onay wurde in eine Musikerfamilie geboren und begann bereitsmit drei Jahren Klavier zu spielen. Ihre erste Lehrerin war ihre Mutter. Mit sechs Jahren gabGülsin Onay ihr erstes Konzert im Rundfunk in Istanbul. Nach ihrem durch ein Stipendiumfinanziertes Studium in der Türkei studierte sie am Pariser Konservatorium bei so bekanntenPädagogen wie Nadia Boulanger und Monique Haas und schloss ihre Ausbildung mit höchstenEhren und dem 1er Prix du Piano im Alter von 16 ab. Gülsin Onay spielt weltweit als Solistin mitden führenden Orchestern und hat als Konzert- und Solopianistin ein ausgesprochen breitesRepertoire.Für das vorliegende Recital-Album hat sich die Pianistin ein Programm zusammen gestellt, dasdie Werke der drei völlig unterschiedlichen kreativen Geister Liszt, Haydn und Schubert in ihreran Italien anmutenden Sensibilität verbindet. DSL92137 DSL92138 SCHUMANN / BIELAWA / GIULIANI, MAURO WUORINEN An Italian in Vienna – Duos Heart Shadow - Kreisleriana Levingston,Bruce Schulman, Louise / Zito, Bill HAP: CM HAP: CM / *Pt`ruo#xy^mxC*2 / *Pt`ruo#xy^,xX*1
  20. 20. Neuheiten zum 17.10.2011 AMES PIANO QUARTET Renaldo Hahn (1874-1947) Quartet in G major (1946) Florent Schmitt (1870-1958) Hasards Op.96 (1944) Théodore Dubois (1837-1924) Quartet in A minor (1907) Mahlon Darlington, violin Jonathan Sturm, viola George Work, cello William David, piano Sono Luminus ▪ DSL92141 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM / *Pt`ruo#xyvyxN*5Das Ames Piano Quartet, eines der herausragenden professionellen Klavierquartette, präsentiert wegweisendfrische Arrangements der Klavierquartette von Reynaldo Hahn, Florent Schmitt und Théodore Dubois.Dieses französische Repertoire, das als thematische Klammer dient, bietet den Musikern des Ames Piano Quartet,das für seinen exquisiten, satten Klang und die nahezu orchestralen Qualitäten bekannt ist, eine wunderbaremusikalische Spielwiese, um mit diesen „himmlischen“ Fähigkeiten die französische Seele zu durchdringen. THE KERNIS PROJECT: BEETHOVEN The Jasper String Quartet Ludwig van Beethoven (1770-1827) String Quartet No. 9 in C major, Op. 59, 3 Introduzione: Andante con moto – Allegro vivace Andante con moto quasi Allegretto Menuetto grazioso Allegro molto Aaron Jay Kernis (b. 1960) String Quartet No. 2 Overture Sarabande Double. Sarabande Simple Double Triple Gigue Fugue (After Beethoven) J Freivogel, violin Sae Chonabayashi, violin Sam Quintal, viola Rachel Henderson Freivogel, cello Sono Luminus ▪ DSL92142 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM / *Pt`ruo#xyvx B*4Die Mitglieder des Jasper String Quartets haben nicht nur alle in der Yale School of Music studiert, sondernwährend des Studiums auch ihrer gemeinsamen Leidenschaft fürs Kochen gefrönt. Ihre bevorzugte Musik dabei:Beethovens Streichquartett Op. 59, Nr. 3. Dieses großartige Werk wurde wenig später auch eines der erstenStücke, die das Quartett in sein Programm aufnahmen. Für den Komponisten Aaron Jay Kernis, der ebenfalls inYale unterrichtet, war Beethovens Op. 59 die Inspirationsquelle für sein eigenes Streichquartett Nr. 2, welches1998, ein Jahr nach seiner Entstehung, mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet wurde.
  21. 21. Neuheiten zum 17.10.2011 CARL ARNOLD (1794-1873) Piano Works Rondeau für Pianoforte über das norwegische Volkslied „Stusle Sundagskvelden“ Sonata for Piano No. 3 in A major, Op. 11 Sonata for Piano No. 1 in D minor, Op. 3 Variationen in Form einer Fantasie für Pianoforte Romance in E flat major, Op. 14 Fantasie for Pianoforte in C minor, Op. 20 Rondoletto No. 1 in D minor World Prémiere Recording Torleif Torgersen, piano 6 *p_`hzs#-y^-]-*Vergessene Schätze der Hammerklavierliteratur! SIMAX classics ▪ PSC1305 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DDGegen Ende seines Lebens wurde der in der Nähe von Frankfurt a.M. geborene Carl Arnold alsBegründer der nationalen Musik Norwegens angesehen. Dass er nach seinem Tode dennochso schnell vergessen wurde, scheint umso erstaunlicher, als dass seine Klavierwerke nicht nurvon hoher Qualität, sondern auch sehr originell und charmant sind. Sie zeugen zugleich vonseinen pianistischen Fähigkeiten und seiner warmherzigen Persönlichkeit. Das Hammerklavierspielte bei Arnolds musikalischem Ausdruck eine tragende Rolle, mit dem Aufkommen desmodernen Flügels und einer neuen Spielart verlor seine Musik an Bedeutung. Durch dieWiederentdeckung des Hammerklaviers konnte Arnolds Klaviermusik wieder neues Interessegewinnen.Torleif Torgersens Solo-CD mit Werken von Fartein Valen und Lasse Thoresen wurde für dennorwegischen Grammy nominiert. In Norwegen ist er ein gefragter Interpret des Hammer-klaviers und bringt die viel zu lange in Vergessenheit geratene und verstummte Musik Arnoldsnun endlich wieder zu Gehör. PSC1131 PSC1318 EGGE, KLAUS NORDHEIM, ARNE Klavierwerke Epitaffio / Monolith / Canzona Torgersen,Torleif Saraste / Gupta / Hesby HAP: DD HAP: DD 6 *p_`hzs#-y ^y]* 6 *p_`hzs#-y^y,-*
  22. 22. Neuheiten zum 17.10.2011 ARNE NORDHEIM (1931–2010) Epitaffio Monolith Epitaffio per orchestra e nastro magnetico Canzona per orchestra Fonos – 3 memorables for trombone and orchestra Adieu – pour orchestre à cordes et instruments avec sons de cloches Oslo Philharmonic Orchestra Marius Hesby, trombone Jukka-Pekka Saraste, conductor Rolf Gupta, conductorSIMAX classics ▪ PSC1318 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 6 *p_`hzs#-y^y,-*In diesem Jahr hätte der 2010 verstorbene, norwegische Komponist Arne Nordheim seinen 80. Geburtstag gefeiert. Das OsloPhilharmonic Orchestra feiert ihn mit dieser CD, die fantastische Aufnahmen seiner frühesten und letzten Orchesterwerkeenthält, als einen der führenden Komponisten Skandinaviens. Die emotionale und erschreckende Schönheit von NordheimsOrchestermusik ist wohl nie aufregender und fesselnder gewesen als in diesen neuen Aufnahmen, denn das Oslo PhilharmonicOrchestra unter Rolf Gupta und Jukka-Pekka Saraste beweist ein tiefes Verständnis der Klangarchitektur dieser Werke. DieseBetrachtungsweise, die durch die moderne Aufnahmetechnik noch unterstützt wird, deckt in Nordheims Musik bislangunberührte Landschaften auf. RANGHILD HEMSING Yr Den vande låtten Carl Gustav Sparre Olsen: Seks gamle bygdevisur frå Lom Halling på låg bas etter Jørn Hilme Mehanken Edvard Grieg: Sonata for Violin and Piano in F Major, Op. 8 Huldrelått frå Vang – lydarlått i form etter Olav Moe Lasse Thoresen: “Yr” for solo Violin, Op. 23 Ranghild Hemsing, violin and Hardanger fiddle Tor Espen Aspaas, pianoSIMAX classics ▪ PSC1315 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 6 *p_`hzs#-y^y].*Die Volksmusik stellte für die norwegische Kunstmusik schon immer eine bedeutende Quelle dar – Komponisten bezogen sichdabei besonders auf das vorhandene Repertoire für die Hardangerfidel. Die unterschiedlichen Stimmungen des Instrumentssowie die 8 Saiten (vier Spiel- und vier Resonanzsaiten) bieten ein breites Klangspektrum sowie eine Vielzahl vonharmonischen und melodischen Möglichkeiten. Ragnhild Hemsing hat sowohl Geige als auch Hardangerfidel studiert. Dabei istsie im klassischen Bereich ebenso bewandert wie im lediglich mündlich überlieferten Folk-Repertoire. Ihre CD mit dem Titel„YR“ ist ein aktiver Beitrag, diese beiden Bereiche der norwegischen Musik und ihre enge Verbindung wach zu halten.
  23. 23. Neuheiten zum 17.10.2011 ANTONÍN DVOŘÁK (1841-1904) Symphonies Symphony No. 6 in D major, Op. 60 Symphony No. 7 in D minor, Op. 70 Symphony No. 8 in G major, Op. 88 Symphony No. 9 in E minor, Op. 95 Carnival Overture, Op. 92 Grzegorz Nowak, conductor RPO ▪ RPOSP020 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: CL 4 *pjp #-xnmv.*Das Royal Philharmonic Orchestra hat die drei Sinfonien von Antonin Dvorak in der mit einer hervorragenden Akustikausgestatteten Cadogan Hall in London eingespielt. Das herausragende Orchester, das Repertoire und der Aufnahmeraumgarantieren ein ausnehmend günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.Der Dirigent Grzegorz Nowak ist Erster assoziierter Leiter des Royal Philharmonic Orchestra und nimmt regelmäßig Tonträgermit dem Orchester auf.Die 3-CD-Box enthält mit der Sinfonie Nr. 9 “Aus der Neuen Welt” das bekannteste und beliebteste Werk des Komponisten. SERGEY RACHMANINOV (1873-1943) Symphony No. 2 Symphony No. 2 in E minor, Op. 27 I. Largo – Allegro moderato II. Scherzo (Allegro molto) III. Adagio IV. Allegro vivace Vocalise, Op. 34 No. 14 Dmitry Yablonsky, conductor / cello Farhad Badalbeyli, piano RPO ▪ RPOSP031 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CL 4 *pjp #-xnm]n* Das Royal Philharmonic Orchestra setzt seine Serie mit Aufnahmen aus der Londoner Carogan Hall mit der Sinfonie Nr. 2 von Sergej Rachmaninow fort. Diese Komposition gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Werken des russischen Komponisten. Ergänzt wird die Sinfonie Nr. 2 auf der vorliegenden CD durch eine äußerst intime Version der Vokalise für Cello und Klavier. Der weltweit berühmte russische Cellist Dmitri Yablonsky legt ein beeindruckendes Zeugnis seines Könnens ab.
  24. 24. Neuheiten zum 17.10.2011 WOLFGANG A. MOZART (1756-1791) Symphony & Klavierkonzerte Symphony No. 32 in G major, KV 318 Allegro spiritoso – Andante – Tempo I Piano Concerto No. 15 in B flat major, KV 450 I. Allegro II. Andante III. Allegro Maurerische Trauermusik in C minor, KV 477 Adagio Piano Concerto No. 20 in D minor, KV 466 I. Allegro II. Romanza III. Allegro assai Arturo Benedetti Michelangeli, piano Symphonieorchester des Süddeutschen Rundfunks Antoine-Piere de Bavier, conductor 7 *Iipwrw#-y^.xM*6 EuroArts ▪ CA0392 ▪ 1 CD ▪ ADD ▪ HAP: CE CA0382 BEETHOVEN / SCARLATTI Klavierkonzert nr.5 / Klaviersonaten Arturo Benedetti Michelangeli HAP: CE7 *Iipwrw#-y^,x:*7

×