Your SlideShare is downloading. ×
0
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen

787

Published on

Für Unternehmen ist der Umgang mit Online-Inhalten oft eine neue Herausfordrung: Heute werden Texte aus Print-Broschüren oder Katalogen 1:1 auf die Website kopiert. Webmaster, die die Webtechnik …

Für Unternehmen ist der Umgang mit Online-Inhalten oft eine neue Herausfordrung: Heute werden Texte aus Print-Broschüren oder Katalogen 1:1 auf die Website kopiert. Webmaster, die die Webtechnik betreuen, sind auch für das Publizieren der Inhalte zuständig. Was fehlt sind Redaktions-Ressourcen, Prozesse und das Wissen über Online-Texte.

Published in: Education
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
787
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
24
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Was ist mit den übrigen 10%? Lesen gar nix? Nur Bilder gucken? --> Unversal Search! ;-)
  • Was dasBeispielzeigtist, der viraleEffektistenorm. Man betteltnichfür links, sondern die links kommen von selber.
  • VorknappeinemMonatwurdedieseinfografik auf cmo.compubliziert. Eshandeltsich um einenkleinenBlogeintrag und eineÜberarbeitung der Social Media Landscape.ImBlogbeitragwirdkurzgesagt, dasssich die Welt von Social Media schnelländert und man deswegenletztjährige Chart überarbeitet hat, die bereitssehrerfolgreich war. MitdiesemEintrag und dem PDF hat CMO in nureinemMonat 2’500 Backlinks erzeugt. Wieviele die Chart geliked und getwitterhaben, istnicht mal nachvollziehbar. Mit der Chart vomletztenJahr, die nur marginal anders war, also der Aufwand hat sich in Gernzengehalten, wurdesicherlichgegen 20’000 Backlinks erzeugt, AlleinemitdieserInfografik.
  • Topsyzeigt an, wie die Chart bei Twitter verbreietwurde.
  • Top X listen, also beispielsweise top 10
  • Unser Anspruch ist hochwertige, professionell E-Business Dienstleistung zu bieten.
  • Transcript

    • 1. Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat,bleibt draussen. Namics.Regula Scherrer. Consultant.Michael Rottmann. Principal Consultant.11. Mai 2011
    • 2. Einmalige oder interessante Infos Auf den Punkt Gut zu lesen Kreis der wertvollenGehaltvoll auf jeder Ebene Websites Von Google geliebt Effizient in Redaktionellem Von der Community wahrgenommen
    • 3. Suchmaschine? Follower werden? Passender Anbieter? BedeutungWas sagen die anderen? wertvoller Inhalte für Ihre Zielgruppe Kompetent? Oder Blabla? Professionell? Kunden im Zentrum? Oder Lippenbekenntnis?
    • 4. Nehmen Sie den Kanal Web nicht ernst? Wir kommen nie zu einer wertvollen Website Sehen Sie das Potenzial nicht?
    • 5. Der Weg zur wertvollen WebsiteWieso Inhalte wichtig sindWie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereitenWie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommenWie Sie das Ganze langfristig organisieren
    • 6. Wieso Inhalte wichtig sind.Bedeutung als Differenzierungsfaktor. Content Design Technologie 1989 1994 1999 2004 2009 Forschungsergebnisse Technische Design Content differenzieren Innovationen Innovationen Innovationen differenzieren differenzieren differenzierenQuelle: eigene Darstellung, blog.namics.com11.05.11 7 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 7. „Redaktionsarbeit ist nicht unsere Kernkompetenz“Quelle: Blick Newsroom, http://bernetblog.ch/2010/03/26/blick-im-newsroom-schoen-schnell-hierarchisch/
    • 8. „Kommunikation schon“ Produktbroschüren Anzeigen Geschäftsbericht Kundenzeitschrift Presseberichte Interviews Roadshows Referenzblätter
    • 9. Wieso Inhalte wichtig sind.Bedeutungslosigkeit von Unternehmensseiten. „Selbst weltweit agierende Marken haben Abrufzahlen, über die mittelmäßige Blogger schmunzeln. Die Entscheider in den Unternehmen merken das gar nicht – sie haben (...) keine Vergleichsmöglichkeiten.“ Thomas KnüwerQuelle: http://www.indiskretionehrensache.de/2011/02/neue-schwarzkopf-homepage/11.05.11 10 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 10. Keyword-Analyse nicht mehr die Präsentation derD: monatlich 16m ProdukteSuchabfragen zumThema Haar Hilfe beiüberwiegend ohne HaarproblemenMarkennennung Etablierung einer neuen Heimat für jene Interessierten Trends, Tipps, Verbin dung zu aktuellenDie Menschen Themen undsuchen EreignissenLösungen, nichtProdukte Condé Nast Wissen nicht wo? liefert Inhalteintensives Interesse Top-10-Seite zuan Haar-Themen Haardiskussionen: Chefkoch.de
    • 11. Quelle: http://www.usa.siemens.com/sustainablecities/
    • 12. Quelle: Gebäude SVA Zürich, http://www.panoramio.com/photo/46733057
    • 13. „typische Kundensituationen helfen FAQ-artigauf die Sprünge, verschiedene Online-Rechnerführen rascher zur Endzahl (...)“kassensturzblog.comQuelle: Kassensturzblog, http://www.kassensturzblog.com/2010/07/05/sva-gute-website-gute-beratungsqualitat/
    • 14. Website Website zum Thema zum Thema Website Website Website zum Thema Website zum Thema zum Thema zum Thema Website Website Websitezum Thema zum Thema zum Thema Website Website Website Website zum Thema zum Thema Thema zum Thema zum Werbung zum Thema Website Website Website Werbung zum Thema zum Thema zum Thema zum Thema Website Website Website zum Thema zum Thema zum Thema
    • 15. ?
    • 16. Wieso Inhalte wichtig sind.Ungeduld beim Online-Lesen. 30% „Ich lese auch längere Texte am Bildschirm“ 65% „Ich lese Texte meist nur sequentiell“Quelle: Studie der TNS Emnid Medienforschung zur Textnutzung im digitalen Zeitalter, Gruppe 30-49 Jährige,http://www.tns-emnid.com/presse/presseinformation.asp?prID=807&message=Print%20versus%20Lesen%20am%20Bildschirm?11.05.11 21 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 17. Überfliegen: punktuelle Highlights erkennenQuelle: 1x1 für Online-Redakteure und Online-Texter, Saim Alkan, http://www.businessvillage.de/eb-767_1x1-fuer-Online-Redakteure-und-Online-Texter.html
    • 18. Scannen: das Wichtigste suchen und lesen
    • 19. Lesen: komplett erfassen
    • 20. Der Weg zur wertvollen WebsiteWieso Inhalte wichtig sindWie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereitenWie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommenWie Sie das Ganze langfristig organisieren
    • 21. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Die Gretchenfrage der SEO. Wenn immer Sie vor der Wahl stehen, für Google oder Ihren Besucher zu schreiben: Entscheiden Sie sich für Ihren Besucher.11.05.11 28 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 22. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Das Content-Aufmerksamkeits-Paradoxon. Zeit auf der SiteQuelle: KILLER WEB CONTENT, Gerry McGovern, http://www.gerrymcgovern.com/la/kwc_ch_1.pdf11.05.11 29 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 23. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Der Zieleffekt einer Content-Optimierung. Zeit auf der SiteQuelle: eigene Darstellung11.05.11 30 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 24. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Was ist guter Inhalt auf einer Website? Erfolgsfaktoren von Online-Texten  Nutzwert: neu, tief, zahlenbasiert, hilfreich  Unterstützende Fakten und weiterführende Infos  Mediale Aufbereitung durch Bilder, Grafiken, Filme  Authentizität, nicht Bla-bla-bla  Call-to-Action  Angebote, Discount  How-To und Tutorials, Top-X-Listen  Fragen-Antwort  Social Media Verbreitung / Promotion11.05.11 31 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 25. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Den richtigen Inhalt finden. Projekte Medien Engagement Presse Kulturelle Förderung Recruiting Kultur Über das Region Unternehmen Projekte Sponsoring Image Unternehmens- Content Produkte und Unternehmens- Branchen- Services Services themen How-tos Innovation Angebote, Specials Infos, Tipps Präsentationen News, Fachwissen Auskunft11.05.11 32 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 26. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Die wichtigsten Tipps „Maschinen vs. Mensch“. Zielgruppe (Mensch) Suchmaschinen (SEO) Inhalte Besucher lesen verständliche, schöne 3 zielgruppenrelevante Keywords oft Texte mit abwechslungsreicher Sprache verwendet verbessern die Platzierung Technische Infos Seitentitel sind Filterkriterium für das Seitentitel und Metatags dienen der Suchergebnis SeiteninterpretationTexttitel und Untertitel Texttitel und Untertitel erklären Keywords in Titeln zeigen Google und führen die Relevanz ALT Attribute Hilft Sehbehinderten beim Verstehen Hilft Google beim Verstehen von Bildern der Seite Verlinkung Verlinkungen führen weg von der Seite Keywords im Kontext verlinken URL Macht das Suchergebnis verständlicher Unterstützt Relevanz und Platzierung XML Site Maps Stellt Indexierung sicher Multimedia Bilder, Filme und Grafiken helfen beim Verstehen Listen Listen helfen beim schnellen Begreifen Keywords in Listen unterstützen die Relevanz der Seite Struktur Übersichtliche Textstruktur hilft beim Skimmen und Scannen Intro Einleitung klärt schnell auf11.05.11 33 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 27. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Sonderthema PDFs – oder:Warum Google so ein Printobjekt mag? PDFs sind durchweg erstaunlich gut platziert  PDFs haben ein gutes „Image“ bei Google  PDFs haben eine bessere CTR (Click through Rate)  PDFs werden oft direkt verlinkt (von anderen Seiten)  PDFs sind oft voll mit Keywords und Informationen11.05.11 34 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 28. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.PDF als Tool für Mensch und Google optimieren. Content-Optimierung  Keywords, Überschriften, Zwischenüberschriften, Struktur, Listen, Grafiken…  Solider Inhalt, der sich v.a. gut liest  Bilder mit Bildunterschriften Dokumentenname  Keyword und/oder Unternehmen als Dokumentenname verwenden, Bsp. keyword.pdf Metadaten  PDF-Inhaltstitel ist die erste Zeile in Google  Autorenname, Keywords, Beschreibungen… beim Erstellen verwenden PDF Ersteller  Mit einem textbasierten Programm (MS Word oder Adobe Pagemaker) erstellen  Photoshop & Co. erstellen Bilder und nicht durchsuchbaren Text Platzierung auf der Seite  Integration und Verlinkung auf der eigenen Seite  Hierarchisch “flache” Ablage auf dem Server (Dokumente weit “unten” in der Ordnerstrukur werden von Google schlechter gefunden) Verlinkung  Link im PDF zu Ihrer Seite  Verlinkung von Keywords statt “Download”11.05.11 37 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 29. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Landing Pages / Microsites: Wozu überhaupt? Top-Platzierung in Suchmaschinen  Reduzierter Content rund um sog. Must-Win Keywords  Themen-Autorität zu spezifischen Keywords (“alle Infos da”)  Backlinks-Gewinnung von externen Seiten (z.B. in Social Media) Fokus auf Zielgruppen-Perspektive mit relevantem Content11.05.11 38 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 30. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Kriterien erfolgreicher Landing Pages / Microsites. Top-8-Kriterien  Ein Thema, klar und fokussiert  Interessanter Content, Zusammenhänge, Infografiken, Downloads  Zielgruppensprache in Kombination mit SEO  Unterstützung der Content-Verbreitung (Bsp. Social Media Bookmark)  Schlanke Seitenstruktur mit allen relevanten Inhalten  Marketing URL / Vanity URL  Verlinkung zu weiterführenden Seiten Ihres Unternehmens  Thema im Vordergrund, nicht Produkte11.05.11 39 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 31. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Einflussfaktoren auf das Google Ranking. Social Graph Vertrauenswürdigkeit Messwerte 5% und Autorität der Host 6% Domain 24% 7% Verwendung von Keywords auf der Seite 15% 22% Link-Popularität der spezifischen Seite Ankertext 20% externer Links Quelle: SEOmoz11.05.11 40 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 32. Wie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereiten.Einflussfaktoren auf das Google Ranking. Social Graph Vertrauenswürdigkeit Messwerte 5% und Autorität der Host 6% Domain 24% 7% Verwendung von Keywords auf der Seite 15% 22% Link-Popularität der spezifischen Seite Ankertext 20% externer Links Quelle: SEOmoz11.05.11 41 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 33. Der Weg zur wertvollen WebsiteWieso Inhalte wichtig sindWie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereitenWie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommenWie Sie das Ganze langfristig organisieren
    • 34. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Typische Zugriffsquellenaufteilung einer Website. Links Kampagnen 15% 15% Adwords 5% Direct 20% „kostenlos“ Search 45%Quelle: eigene Darstellung, blog.namics.com11.05.11 44 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 35. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Wer gefunden wird entscheidet,was verstanden wird. “stärkster” Konkurrenz SVA admin.ch Zürich gr.ch ahv-info.ch svasg.ch11.05.11 45 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 36. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Backlinks: Links von externen Seiten. www.a.com www.b.com A B www.b.ch Was sind Backlinks?  Eine andere Seite verlinkt auf Sie, weil Ihr Inhalt wertvoll ist  Ein Backlink entspricht einem “Voting” für Sie  Backlinks erhöhen Visibilität und Autorität Ihrer Seite11.05.11 46 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 37. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Einfluss von Backlinks auf die Google Position. Anzahl Backlinks für eine Seite Position auf den Google Search Result PagesQuelle: Sistrix11.05.11 Page 47 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 38. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Beispiel Namics: Blogbeitrag zu einemKundenprojekt.11.05.11 Page 48 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 39. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Beispiel Namics: Google Search Result –2 Minuten nach Veröffentlichung. S.2 #511.05.11 Page 49 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 40. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Beispiel Namics: Google Search Result –2 Minuten nach Veröffentlichung. S.1 #611.05.11 Page 50 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 41. Wie?SEO und 16.000 Backlinksauf blog.namics.com
    • 42. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Die wichtigsten Faktoren der Stärke einesBacklinks. Link-spezifisch Website-spezifisch Linktext Position PageRank Anzahl Relevanz des Links Backlinks der Site 3 2 1 011.05.11 52 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 43. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Backlink-Analyse-Tools und Unterschiede. Google.com link:www.beispieldomain.com 147 Yahoo.com link:www. beispieldomain.com 8’479 Blekko.com www. beispieldomain.com /domain 4’672 SEOprofiler.com www. beispieldomain.com 46011.05.11 53 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 44. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Viraler Effekt des Linkbaiting. Linkbait beschreibt Web Content, der dafür erstellt wurde, Aufmerksamkeit und Links anzuziehen.11.05.11 54 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 45. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Infografik „Social Landscape“: Blogosphere.11.05.11 56 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 46. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Infografik „Social Landscape“: Twitter.11.05.11 57 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 47. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Infografik „Social Landscape“: Digg.11.05.11 58 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 48. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Linkbaiting-Mittel und -Methoden. 1 Top-X-Listen 2 Tools 3 Infografiken 4 Statistiken und Research 5 Themen-spezifische Papers 6 Quiz und Tests 7 Interviews, Vorträge 8 Polarisierendes, Humorvolles 9 News 10 Awards11.05.11 59 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 49. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Linkbaiting: Top-X-Listen. 523 Backlinks 562 Tweets 67 Likes 99 CommentsQuelle: www.seomoz.org/blog/top-10-web-apps-we-love11.05.11 60 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 50. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Linkbaiting: Infografiken. Weitere Quellen:  www.coolinfographics.com/  dataviz.tumblr.com/archive  www.vizworld.com/graphics/11.05.11 61 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 51. Wie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommen.Die wichtigsten Tipps zum Linkbaiting. 5 x Linkbaiting:  Aufmerksamkeitsstarker Inhalt  Einfache Verbreitung  Bewerbung über Social Media  Verlinkung zur Blogosphere  Blogger first11.05.11 62 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 52. Der Weg zur wertvollen WebsiteWieso Inhalte wichtig sindWie Sie Inhalte für Mensch und Maschine aufbereitenWie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommenWie Sie das Ganze langfristig organisieren
    • 53. Wie Sie das Ganze langfristig organisieren.Die Gretchenfrage der Web-Contents. Für Unternehmen ist der Umgang mit Online-Inhalten eine neue Herausforderung: Print-Inhalte und Kataloge finden sich 1:1 online. Webmaster betreuen die Technik, publizieren Inhalte und optimieren Content. Wie halten Sie‘s mit Medienkompetenz, Redaktions- Ressourcen, Prozesse, Web-Autorenwissen?11.05.11 64 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 54. Wie Sie das Ganze langfristig organisieren.Der AOL Weg. AOL Online-Redakteure und ihre Ziele:  AOL Editors entscheiden basierend auf Traffic- Potenzial, Umsatzpotenzial, Themenqualität und Turn-around Time.  AOL will durch Adwords und „Paid Media“ seine Traffic um 5-10% steigern.  AOL Seitenbereichsverantwortliche müssen jederzeit 8 Content- Vermarktungsideen bereit halten, die $1m Umsatz generieren.  AOL Editors schreiben täglich 5-10 Geschichten.Quelle: übersetzt; LEAKED: AOLs Master Plan, Nicholas Carlson, http://www.businessinsider.com/the-aol-way11.05.11 65 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 55. Wie Sie das Ganze langfristig organisieren.Zielmodell einer integrierten Web-Organisationmit integrierter Online-Redaktion. Produktmanager Sales Channel Management R&D „Web Competence Center“ Web Content SEO Editors und Social Media Content Planung Management Operations Development Web Customer Intelligence (360°) Help Desk Customer Web Analytics Social Media Feedback & SM Monitoring Training and Coaching Online Marketing SEA Marketing Planung Online Marketing Management & Produktion Management Web Projects Projekt Portfolio E-Business Management Begleitung11.05.11 66 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 56. Wie Sie das Ganze langfristig organisieren.Ein 1. Schritt: Web Content Guidelines. Eine Sprache, eine Stimme – auch Online  Arbeitstool, Nachschlagewerk, Hilfsmittel, Anregungsquelle  Verteilte Content-Produktion  Themen: Web-Tonalität Web-Texten und SEO Web-Bausteine Konversion11.05.11 67 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 57. Zusammenfassung.11.05.11 68 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 58. Der Weg zur wertvollen WebsiteWieso Inhalte eine Seite wertvoll machen?Wie Sie gute Inhalte für Besucher und Google aufbereitenWie Sie durch Inhalte Traffic auf Ihre Seite bekommenWie Sie das Ganze langfristig organisieren
    • 59. Zusammenfassung.Content als alter-neuer Differenzierungsfaktor. Content Design Technologie 1989 1994 1999 2004 2009 Technische Design Content Innovationen Innovationen Innovationen differenzieren differenzieren differenzierenQuelle: eigene Darstellung, blog.namics.com11.05.11 70 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 60. Zusammenfassung.Der Zieleffekt einer Content-Optimierung. 1. Skimmen, scannen, lesen 2. Strukturiert, übersichtlich, führend, kurz 3. Auf den Punkt 4. SEO 5. Backlink-PotenzialQuelle: eigene Darstellung11.05.11 71 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 61. Zusammenfassung.Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Niemand muss oder sollte draussen bleiben  Jedes Unternehmen hat Themen zu verbreiten  Nicht jeder Content ist spannender Content  SEO und Web-Texten sind verzahnte Themen  Web-Content ist Marketing  Web-Content erfordert Ressourcen11.05.11 72 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 62. Offene Fragen? Anregungen? Erfahrungen?11.05.11 73 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 63. Mehr Namics. Save the date. Namics Fachtagung, 19. Mai 2011, Zürich  Ein "One size Intranet" gibt es nicht - zum Glück. Aiciti Referatsreihe bei Digicomp, 14. Juni 2011, Zürich  E-Publishing auf dem iPad. Business Ideen und Praxistipps für Konzeption und Interaction Design. Smart Business Day, 29. September 2011, Zürich  „Commerce – jetzt aber richtig“ – Best Practices, Studienergebnisse und Expertenmeinungen Details und Anmeldung unter: www.namics.com/kalender11.05.11 74 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.
    • 64. Content ist nicht alles, aber viel wert.regula.scherrer@namics.commichael.rottmann@namics.com© Namics11.05.11 75 Aiciti. Web Content. Wer nichts zu sagen hat, bleibt draussen. Namics.

    ×