Your SlideShare is downloading. ×
Komplex aber nicht undurchschaubar: Erfolgsmessung digitaler Kommunikation.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Komplex aber nicht undurchschaubar: Erfolgsmessung digitaler Kommunikation.

1,569
views

Published on

Published in: Business

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,569
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
23
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Bildquelle: http://media02.hongkiat.com/webgl-experiments/webgl-globe.jpg
  • Digitales führen von marken.
  • Beispiel mit Kundenkarte, der Kunde geht offline einkaufen, loggt sich auch online ein, und ist eventuell noch Fan auf Facebook.
  • Zielgruppen richtig und effizient ansprechen. Auch über den richtigen Kanal.
  • Wie wichtig oder welchen Einfluss hatte der Newsletter auf den online Einkauf?Wie beeinflusste die Landingpage der Dokumentdownlaod, wie die Kontaktaufnahme?Welchen Einfluss haben die social Comments?Beispiel. Hatten ich hatte ein projekt…
  • Warum Attributionsmodelle?AssistedconversionFirst TouchLast TouchFirst & Last TouchLinear oder geometrischTime lag reportWarum diese Modelle? Was ist der Nutzen?
  • Die Frage, wie bekomme ich diese Daten? Ganz einfach. Es muss alles entsprechend getrackt werden und das Tool konfiguriert werden.
  • Welcher Kanal hat den grössten Einfluss auf die Zielerreichung Rezepte Downloads?Welcher Kanal hat die höchste Zielerreichung für Ziel 1?Wie ist das Zusammenspiel?…
  • Implementation in Google AnalyticsMessen & Daten sammelnAuswertung: Allgemeine Übersicht bringt nicht vielWir können heraus finden, welcher First, last und assistedconversion ist.
  • Transcript

    • 1. Fachtagung. Communication. Digital Analytics.Touchpoints. Multi-Channel. Namics.Emanuel Bächtiger. Consultant.20. November 2012
    • 2. Agenda. Vision: 360° Reporting Multi-Channel Analyse Beispiel Swissmilk Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 3. Vision: 360° Reporting. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 4. Vision: 360° Reporting.Customer Journey: Die Theorie. Attention Interest Desire Action Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 5. Vision: 360° Reporting.Customer Journey: Die Multi-Channel-Realität. Devices Touchpoints & Interactions Conversions Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 6. Vision: 360° Reporting.Vision und Herausforderung. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 7. Vision: 360° Reporting.Herausforderungen und Gefahren. Unternehmenskultur  Systeme und Kultur noch selten gegeben Datenschutz  Verknüpfung von anonymen und sozialen Daten  Gesellschaftliche Akzeptanz fraglich Plattformübergreifende Besucher-Identifikation  Cookie-Lösung greift nicht Device-übergreifend Über Systemgrenzen hinweg (z.B. Website- und Facebook- Besucher)  Cookie-Gesetz in der EU gegenläufig Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 8. Vision: 360° Reporting.Lösungsweg zum Ziel. Übergreifende Analyse-Systeme mit eingeloggten Benutzern  Google-Welt: Google Analytics / Android / Google Plus / Blogspot /…  siehe Activity-Stream in Google Analytics  Adobe SiteCatalyst durch Visitor ID Auf allen Devices eingeloggte Benutzer  Verknüpfung der Datentöpfe über so identifizierten Nutzer  Datenschutz-Problem gelöst (Einwilligung des Nutzers einholbar)  Bedingt Anwendungen/Sites, welche Anreiz/Mehrwert für Login schaffen Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 9. Multi-Channel-Analyse. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 10. Multi-Channel Analyse.Was versteht man unter Multi-Channel-Analyse. Herausfinden des Zusammenspiels der einzelnen Kanäle Identifizieren der relevanten Touchpoints / Channels Optimierung und Effizienzsteigerung der online Kommunikation Effizienterer Einsatz des online Budgets Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 11. Multi-Channel Analyse.Wer gibt den entscheidenden Pass?Assisted Conversion. Devices Touchpoints & Interactions Conversions Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 12. Multi-Channel Analyse.Attributionsmodelle. 1. Tag 2. Tag 3. Tag Last Touch 0.- Fr. 0.- Fr. 100.- Fr. 100.- Fr. First Touch 100.- Fr. 0.- Fr. 0.- Fr. 100.- Fr. Linear 33.- Fr. 33.- Fr. 33.- Fr. 100.- Fr.Anderes Modell 50.- Fr. 30.- Fr. 20.- Fr. 100.- Fr. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 13. Multi-Channel Analyse.Beispiel: Adobe SiteCatalyst. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 14. Multi-Channel Analyse.Beispiel: Drilldown im Adobe SiteCatalyst. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 15. Multi-Channel Analyse.Welche Schlüsse ziehen wir daraus? Effizienz & Effektivität der Channels messen Funktion der Channels besser beurteilen Können Zielgruppen effizienter erreichen Optimierung des Budgets und des Online Erfolgs Empfehlung:  mehrere Attributionsmodelle berücksichtigen Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 16. Beispiel Swissmilk. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 17. Beispiel Swissmilk.Approach. Strategie Konzept Umsetzung Performance Marketing Actions Optimierung Controlling Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 18. Beispiel Swissmilk.Touchpoints. Direct Organic Adwords Banner Newsletter Social access Search Rezeptdatenbank Info-Seiten Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 19. Beispiel Swissmilk.Touchpoints: Rezepte-Kampagne. Direct Organic Adwords Banner Newsletter Social access Search Rezeptdatenbank Info-Seiten Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 20. Beispiel Swissmilk.Touchpoints: Multi-Channel Zielerreichung. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 21. Beispiel Swissmilk.Zusammenspiel der Channels: Touchpoint Path. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 22. Beispiel Swissmilk.Insights. Organische Suche, AdWords und Direct Acces sind top Passgeber Newsletter und AdWords besonders bei Attention einsetzen  Bringen im Verhältnis mehr First Click Interactions anstatt Last Click Banner hatte keinen Einfluss Organische Suche, AdWords und Newsletter könnte man auch für Branding-Zwecke einsetzen Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 23. Key Take Aways. Strategie für eine kanalübergreifende & zielorientierte Kommunikation Alle Kommunikationsaktivitäten müssen entsprechend gekennzeichnet sein Konfiguration Analyse-Tool Ableiten von realen Massnahmen Optimierung muss ein kontinuierlicher Prozess sein Device- und kanalübergreifende User-Identifikation ist die Herausforderung für echte Multi-Channel-Analyse Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.
    • 24. Emanuel Bächtiger.emanuel.baechtiger@namics.com Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics.