The Future of Digital Banking - Einführung

1,345 views
1,246 views

Published on

0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,345
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
26
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

The Future of Digital Banking - Einführung

  1. 1. Fachtagung. The Future of Digital Banking. Herausforderung. Seamless. Future. Namics. Herzlich Willkommen! #digitalbanking Convention Point, Zürich 14. November 2013
  2. 2. 17.11.2013 2 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  3. 3. 17.11.2013 3 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  4. 4. 17.11.2013 4 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  5. 5. 17.11.2013 5 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  6. 6. 17.11.2013 6 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  7. 7. Agenda à  9:15 – 9:45 Uhr Herausforderungen im Digital Banking à  9:50 – 10:20 Uhr Übergangslos, mobil und abschlussstark à  10:20 – 10:50 Uhr: Kaffeepause und Dialog à  10:50 – 11:20 Uhr Der Weg zur Multikanal-Bank: «Digital Banking bei der UBS Schweiz.» à  11:25 - 11:55 Uhr Trends im Digital Banking à  12:20 Uhr: Business Lunch 17.11.2013 7 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  8. 8. Unsere Ausgangslage 17.11.2013 8 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  9. 9. Unsere Ausgangslage potentielle neue Konkurrenten Lieferanten Wettbewerb in der Branche Abnehmer Ersatzprodukte 17.11.2013 9 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  10. 10. Unsere Ausgangslage: Wettbewerb in der Branche à  Das sich verändernde Geschäftsmodell der Banken verschärft den Wettbewerb und drückt auf die Marge Wettbewerb in der Branche à  Markt- und Segmentaufteilungen fallen zunehmend weg à  Individuelle Reaktion der Marktteilnehmer auf regulatorische Anforderungen verändern die Landschaft à  IT, Organisation und Produktangebot beeinflussen Online 17.11.2013 10 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  11. 11. Unsere Ausgangslage: Abnehmer à  Besitzen weitreichende Informationstransparenz à  Vergleichen Angebot und Qualität mit „Best of Internet“ Abnehmer à  Wechselhürden sind wegen Online-Angeboten gesunken à  Junge Abnehmer kennen das „alte Geschäft“ nicht mehr à  Verändern ihr Nutzungs- und Kommunikationsverhalten schnell 17.11.2013 11 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  12. 12. Unsere Ausgangslage: Lieferanten à  Suchen teilweise neue Geschäftsmodelle – auch wegen der Digitalisierung à  Dienstleister versuchen ihr Geschäft mit „Produkten“ zu skalieren Lieferanten à  Globalisierung des Einkaufs lässt Treue zu Kunden schwinden à  Kommunikation und Technologie ist verwoben, Anbieter trennen dies aber häufig 17.11.2013 12 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  13. 13. Unsere Ausgangslage: potentielle neue Konkurrenzen à  Viele Firmen suchen ihr ‚Heilsversprechen‘ in Online à  In einer Dialogwelt sind online Kundenkontakte sehr wertvoll und Grundlage viele Strategien potentielle neue Konkurrenten à  Wachstum des Online Shoppings etabliert neue Rechnungssteller mit Interesse an Zusatzgeschäft à  Startups konzentrieren sich auf moderne Kundenbedürfnisse und insb. auch auf Zahlungsverkehr 17.11.2013 13 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.
  14. 14. Unsere Ausgangslage: Ersatzprodukte à  „Nicht-Banken“ konzipieren attraktive Produktdesigns, die nicht aus der Offline-Welt stammen oder offline Bedürfnisse abdecken Ersatzprodukte à  Akzeptanz von und Bedarf an alternativen Zahlungsmitteln steigt à  Virtuelle Werte gewinnen an Anerkennung und Wertigkeit 17.11.2013 14 Fachtagung. The Future of Digital Banking. Namics.

×