• Save
Desktop-Virtualisierung - Nico Luedemann, NRWCONF 09, Wuppertal 28.08.2009
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Desktop-Virtualisierung - Nico Luedemann, NRWCONF 09, Wuppertal 28.08.2009

on

  • 1,436 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,436
Views on SlideShare
1,429
Embed Views
7

Actions

Likes
1
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 7

http://www.slideshare.net 7

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • PROVIDE 5 MIN BEFORE SESSION ENDS FOR Q&A.

Desktop-Virtualisierung - Nico Luedemann, NRWCONF 09, Wuppertal 28.08.2009 Presentation Transcript

  • 1. Desktop-Virtualisierung…auch auf dem Desktop…
    Nico Lüdemann
    luedemann@acocon.de
  • 2. Nico Lüdemann
    acocon GmbH – Geschäftsbereichsleiter Systems&Services
    Buch- und Fachautor für System-Management und Infrastrukturoptimierung (IOM)
    Mitglied des Citrix Channel Advisory Board und des Citrix XenDesktop Design Council
    Betreiber Deutsche Softgrid und App-V Usergroup (www.dsgug.de)
    Blog: www.nico-luedemann.de
    E-Mail: luedemann@acocon.de
  • 3. Session
  • 4. Häufige Missverständnisse
    „VDI ist das Gleiche wie Desktop Virtualisierung“
    „VDI spart unmittelbar Geld“
    „VDI passt für alle Benutzer“
    „VDI ist ein Produkt“
  • 5. Einsatzgebiete – Strategisch
    Integration von Mitarbeitern, Partnern und Kunden
    Einsparungspotential in der Administration
    Datensicherheit und Compliance
    K-Fall Szenarien
    „Green IT“
  • 6. Krankheit
    Gehosteter Desktop
    Extern
    Einsatzgebiete – Taktisch
    Remote-Verbindung
    Rechenzentrum
    Büro
  • 7. Einsatzgebiete – Taktisch
    Worker
    Remote-Verbindung
    Remote-Verbindung
    Remote-Verbindung
    Krankheit
    Offshore-Programmierer
    K-Fall
    Gehosteter Desktop
    Gehosteter Desktop
    Gehosteter Desktop
    Rechenzentrum
    Extern
    Büro
  • 8. Einsatzgebiete – Taktisch
    1.
    Worker
    Sitzungs-Broker
    Krankheit
    Controller
    2.
    Offshore-Programmierer
    K-Fall
    3.
    Gehosteter Desktop
    Gehosteter Desktop
    Gehosteter Desktop
    Rechenzentrum
    Extern
    Büro
  • 9. Worker
    Sitzungs-Broker
    Einsatzgebiete – Taktisch
    Controller
    Krankheit
    Offshore-Programmierer
    K-Fall
    Gehosteter Desktop
    Gehosteter Desktop
    Terminalserver
    Extern
    Büro
    Rechenzentrum
  • 10. Sitzungs-Broker
    Manage & Deploy
    Einsatzgebiete – Taktisch
    Worker
    Controller
    Server-Hosted Desktop
    Krankheit
    Online
    Client-Hosted Desktop
    Offshore-Programmierer
    K-Fall
    Gehosteter Desktop
    Offline
    Terminalserver
    Rechenzentrum
    Mobil
    Extern
    Büro
  • 11. „VDI ist ein Produkt“
    …oder nicht…?
  • 12. Architektur
    Benutzeroberfläche
    (Maus, Tastatur, Bildschirm)
    Daten / Profil-Informationen
    Anwendungen
    Betriebssystem
    „Blech“
    Datenspeicher
    (Festplatte)
    Netzwerk
  • 13. Architektur
    Benutzeroberfläche
    (Maus, Tastatur, Bildschirm)
    Daten / Profil-Informationen
    Anwendungen
    Betriebssystem
    „Blech“
    Datenspeicher
    (Festplatte)
    Netzwerk
    Präsentations-Virtualisierung
    Profil-Virtualisierung
    Applikations-Virtualisierung
    Desktop-Virtualisierung
    System-Virtualisierung
    „Storage-Virtualisierung“
    VLAN
  • 14. Architektur und Lösungen
    Präsentations-Virtualisierung
    Profil-Virtualisierung
    Applikations-Virtualisierung
    Desktop-Virtualisierung
    System-Virtualisierung
    „Storage-Virtualisierung“
    VLAN
    XenServer
    Hyper-V (R2)
    XenApp / XenDesktop
    RDS / RDV
    XenApp
    App-V / RemoteApp
    User Profile Manager
    Roaming / Ordneruml.
    ICA / HDX
    RDP
    Provisioning Server
    Workflow Studio, EdgeSight, etc.
    System Center
  • 15. Und offline?
  • 16. Client-Hosted Desktop
    Betriebssystem
    Benutzeroberfläche
    (Maus, Tastatur, Bildschirm)
    Hypervisor
    Sync
    „Blech“
    Anwendungen
    Betriebssystem
    Daten / Profil
    Daten / Profil
    Anwendungen
    XenClient
    MED-V & Virtual-PC
    XenWorkstation
  • 17. Produktübersicht
    ICA
    RDS / RDV
    RemoteApp
    Roaming / Ordneruml.
    RDP
    Provisioning Server
    MED-V & Virtual-PC
    XenClient
    XenWorkstation
    XenDesktop
    Hyper-V
    XenServer
    XenApp
    User Profile Manager
    XenApp
    App-V
  • 18. Produktübersicht
    Microsoft
    …bietet die Plattform
    …setzt auf ISV-Partner zur Schaffung von Enterprise-Lösungen
    …hat sein Produktportfolio stark erweitert und strategisch abgestimmt
    Citrix
    …bietet leistungsfähige Erweiterungen, die sich nahtlos integrieren
    (z.B. ICA, Provisioning Server , Essentials for Hyper-V)
    … bietet eine breite Unterstützung für Clients
    (Mac, iPhone, Java, etc.)
    …hat ein bewährtes Produktportfolio
  • 19. Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    VDA
    Receiver
    ICA-Listener (PortICA)
    XenDesktop Architektur
  • 20. XenDesktop Architektur
    1.
    Active Directory
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Receiver
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    ICA-Listener (PortICA)
  • 21. XenDesktop Architektur
    1.
    Active Directory
    Desktop Groups
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Receiver
    VDA
    VDA
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    • Start / Stop
    • 22. Restart
    • 23. Suspend
    • 24. Idle Settings
    • 25. Start / Stop
    • 26. Restart
    • 27. Suspend
    • 28. Idle Settings
    XenServer (Pool)
  • 29. XenDesktop Architektur
    1.
    Active Directory
    Desktop Groups
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Receiver
    VDA
    VDA
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    • Start / Stop
    • 30. Restart
    • 31. Suspend
    • 32. Idle Settings
    OS-Images
    (PVS)
    XenServer (Pool)
  • 33. XenDesktop Architektur
    1.
    Active Directory
    Desktop Groups
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Receiver
    VDA
    VDA
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    • Start / Stop
    • 34. Restart
    • 35. Suspend
    • 36. Idle Settings
    OS-Images
    (PVS)
    Anwendungen
    (XenApp)
    XenServer (Pool)
  • 37. XenDesktop Architektur
    1.
    Active Directory
    Desktop Groups
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Benutzerprofil
    Receiver
    VDA
    VDA
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    • Start / Stop
    • 38. Restart
    • 39. Suspend
    • 40. Idle Settings
    OS-Images
    (PVS)
    Anwendungen
    (XenApp)
    XenServer (Pool)
    UPM
    UPM
    UPM
  • 41. XenDesktop Architektur
    Lizenzierung
    1.
    Active Directory
    Desktop Groups
    2.
    3.
    Management-Schnittstellen
    (Desktop Service)
    DDC (XD-Farm)
    Benutzerprofil
    Receiver
    VDA
    VDA
    VDA
    ICA-Listener (PortICA)
    • Start / Stop
    • 42. Restart
    • 43. Suspend
    • 44. Idle Settings
    OS-Images
    (PVS)
    Monitoring
    Anwendungen
    (XenApp)
    XenServer (Pool)
    UPM
    UPM
    ES
    ES
    ES
    UPM
  • 45. Virtualisierung auf dem Desktop
    Desktop-Virtualisierung
    …hierzu wird es zukünftig unterschiedliche Modelle geben
    Server- oder Client-basierte VMs
    …je nach sinnvollem Szenario
  • 46. Was bringt ein VDI Projekt (nicht)?
    Es adressiert und löst viele Szenarien, die bisher nicht zu handhaben waren
    Endgeräte-Integration, Entwickler-/Admin-Arbeitsplätze, QS-Umgebungen, Lizenz-„Herausforderungen“
    Es ist kein (effizienter) Ersatz für eine XenApp-Umgebung
    Aber vielleicht eine sinnvolle Ergänzung
    Es ist kein isoliertes Projekt
    Schnittstellen und Voraussetzungen im gesamten Netzwerkbereich
    In vielen Punkten vergleichbar mit einem „herkömmlichen“ Client-Projekt
    Es ist kein Selbstläufer!
  • 47. Wie geht es weiter?
  • 48. Marktübersicht - Virtualisierungsanbieter
    Inspiriert von B. Tritsch
  • 49. “Die Zukunft hat viele Namen.Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.Für die Tapferen ist sie die Chance.“
    Victor Hugo
    Die Zukunft
  • 50. Q&A
  • 51. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !